15. November 2019

P013: Warum ein Trostkeks mehr schadet als hilft

Episoden-Info

Wie, warum und weshalb sollte man seinen Hund im Dummytraining bestätigen?

In dieser Episode geht es um eine sinnvolle Art der Bestätigung. Ich möchte dir aber nicht eine bestimmte Technik vorschreiben, wie du deinen Hund bestätigen solltest. Vielmehr gehe ich auf die Kriterien ein, die ein Lob zu einem Baustein im Training machen und euch als Team voran bringen.

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

[00:00:00] Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co, ich bin Susanne von der Hundeschule Jagdfieber und heute sprechen wir über die richtige Bestätigung. [00:00:08] Und zwar möchte ich nicht nur mit dir klären warum und wie und wo du bestätigen solltest, [00:00:14] sondern auch wie eine unterschiedliche Bestätigung unterschiedliche Lerneffekte erzählen kann in genau der gleichen Übung und dann komme ich noch dazu Warum locken manchmal effektiver ist als bestätigen. [00:00:28] Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co der Podcast der Hundeschule Jagdfieber. [00:00:36] Ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks verraten wie ihr euren unstrukturiert zielorientiert unkreativ bis zur Prüfung. [00:00:43] Music. [00:00:53] So und jetzt gehen wir mal ins Thema ich wollte euch kurz zusammenfassen was ich dir euch heute alles erzählen werde und zwar erstmal gehe ich darauf ein warum sollte man überhaupt bestätigen das ist im Dummytraining ja auch noch so eine Frage, [00:01:06] dann die Art der Bestätigung dann das wann wie und wo und warum das vor einem so wichtig ist und wie du durch eine unterschiedliche, [00:01:15] Bestätigungs Technik oder ein Zeitpunkt in der gleichen Aufgabe zu unterschiedlichen Lerneffekten kommst und als letztes komme ich dann dazu Warum locken manchmal wichtiger ist als bestätigen und warum was der Woche Unterschied. [00:01:28] Okay warum sollte man seinen Hund überhaupt bestätigen das ist die große Frage im Dummytraining viele sind der Ansicht dass der Retriever ansich, [00:01:38] das einfach so toll findet und deswegen keine Bestätigung braucht man muss auch manchmal sagen es gibt Hunde die z.b. kein Futter oder kein Ball oder ähnliches annehmen sondern so fokussiert auf die Arbeit sind, [00:01:49] dass sie das ist schwer ist die zu bestätigen aber man kann ja nicht nur durch Kekse oder durch welche bestätigen sondern auch durch andere Arten warum ich jedoch immer bestätige ist zum einen [00:02:02] die Motivation hochzuhalten mit mir zusammenzuarbeiten da ja der DDs damit training ist sehr. [00:02:11] Der kommt dem dem Jagdhund dem Retriever sehr entgegen deswegen macht er es ja auch so gerne also die Motivation an sich ist schon hoch aber es ist vor allem die Motivation zu suchen und zu finden. [00:02:23] Das bringen und das Einhalten von Regeln das ist nicht so hoch in der Motivation das heißt dafür brauche ich meine Bestätigung ja mein Hund macht das weil es ihm Spaß macht aber er soll es nach meinen Regeln machen und dafür brauche ich dann das Lob. [00:02:37] Ein weiterer Punkt ist die Gründlichkeit das heißt, [00:02:41] ein Hund wird durch eine korrekte Bestätigung oft dazu geführt dass er etwas gründlicher durchzieht weil es sich einfach mehr lohnt. [00:02:51] Das heißt z.b. in einer kleinen suche wenn er öfters lernt dass er nicht bestätigt wird wenn er die kleine Suche erfolgreich und schnell gearbeitet hat, [00:03:00] dann wird er da eine größere suche draus machen ja was ich vor allem mache es ich setze die Bestätigung gezielt ein gerade da in den Bereichen wo Probleme herrschen, [00:03:09] man muss dann halt genau gucken wo ist das Problem wo ist die Ursache was ist der Auslöser was ist überhaupt. [00:03:15] Das Problem und dann kann man ganz viel über eine Veränderung des Bestätigungs Punktes machen. [00:03:22] Das muss man sich dann im ähnlich also deswegen würde ich aber die Bestätigung gar nicht erst rauslassen wenn man nimmt sich so viel. [00:03:27] Möglichkeiten mit dem Hund zu kommunizieren man muss es dann natürlich ausschließen dass es klar bis zum gewissen Grad aber ganz ehrlich. [00:03:36] Wenn man das training strukturiert und sinnvoll aufbaut. [00:03:40] Mach dein Hund das nicht dafür dass er ein Keks kriegt sondern der Keks ist nur dafür da am Design genau das war jetzt richtig. [00:03:47] Dementsprechend muss man das ausschleichen aber nicht so dramatisch z.b. wie bei den Rettungshunden die, [00:03:53] in Anführungsstrichen den Menschen nur für den Ball finden für uns für mich der der größte. [00:04:00] Gegen die Skeptiker unter euch für die Bestätigung ist ihr müsst einen Unterschied machen zwischen bestätigen und ignorieren. [00:04:09] Ja ich weiß wenn ein Hund was falsch macht dann wird argumentiert okay dann bin ich ja böse also dann sage ich ihm nein oder lass das oder mach noch andere Sachen aber das Ding ist [00:04:22] wenn ihr z.b. wenn schon bei schwerer Hund etwas bei der Abgabe falsch macht. [00:04:27] Ja dann kann es sein dass also er tauscht z.b. das Dummy. [00:04:33] Also rrapi findet ein Dummy kommt zurück auf dem Weg finde dein anderes tauscht und bringt es euch wenn ihr dann aber meckert [00:04:41] und schimpfen während der Hund auf euch zukommt kann es sein dass er das entweder am verbindet dass er zu euch kommt oder dass euch das Dummy abgibt und manchmal auch mit dem tauschen. [00:04:52] Aber meistens ist es eine. [00:04:56] Ein eine misch Amish Interpretation von eurem Hund und das wollt ihr nicht weil ihr wollt ja nicht dem Hund beibringen dass kommen und bringen doofe sondern die wollte mir nur sagen du dass das war das falsche Dummy das war das doofe diese eine Sequenz. [00:05:09] Die muss man dann einzeln trainieren und wenn ihr nie eure und bestätigt, [00:05:15] sondern in Anführungsstrichen wie hat mir wo du mir das früher mal so schön gesagt. [00:05:21] Kein Lob ist die größte Bestätigung oder nicht gemeckert ist Lob genug ja genau nicht gemeckert ist Lob genug, [00:05:31] und wenn man diese diese diese so wenn man das so verwendet im Hundetraining hat man das Problem dass etwa wenn Hund etwas gut gemacht hast wurde er ignoriert. [00:05:41] Und er ist ja ansich auch keinen kein Drama also wenn er das dann trotzdem tut dann dann kann man das machen man muss nicht unbedingt immer bestätigen wenn man keine Probleme mit seinem Hund hat kann man genauso weiterarbeiten wie man das gerne möchte ist ja jedem seins. [00:05:55] Aber das Problem ist wenn dein Hund ein ein Fehler macht. [00:05:59] Und du isst nicht bestrafen kannst weil wenn du es bestrafen würdest würde da und was falsches verknüpfen was machst du dann. [00:06:08] Dann dann ist das für dein Hund wie eine Bestätigung also lange mal geh mal bei Mama am Beispiel des Tauschens das heißt dein Hund ist in der Suche findet ein Dummy kommt auf dem Rückweg findet ein anderes tauscht und dann meckerst du. [00:06:21] Dann halt der Hund hat es falsch verknüpft so also machst du was anderes das heißt dein Hund ist in der Suche findet ein Dummy kommt zurück tauschst und ignorierst es, [00:06:30] weil du kannst ja nicht meckern du kannst aber auch nicht loben dafür dass das nicht getauscht hat weil du bestätigst ja nicht du lebst ja nicht. [00:06:39] Und da ist etwas besser du lässt einen riesigen Kommunikationsbereich aus dem vor der dir hilft an Problemen und Baustellen mit dem hund zu arbeiten. [00:06:49] Also durch die Bestätigung lernt dein Hund was richtig ist und was falsches durch schimpfen und er muss aber auch was lernen was neutral ist, [00:06:58] was sozusagen das war jetzt nicht besonders toll aber es war auch kein Keks wert und wenn ich von Keks rede meine ich nicht immer Keks ich meine. [00:07:07] Leberwurst nein ich meine aber auch welchen oder ich meine streicheln oder ich meine mit dem Hund laufen oder was auch immer dazu kommen wir jetzt gleich noch. [00:07:17] Genau das war ne gute Überleitung jetzt, nämlich zu den Arten also die meisten denkt immer ein Futter. [00:07:23] Oder Bälle oder Spielzeug ja aber was ich immer sehr präferiere ist die Arbeit also dass man einen Hund in eine andere kontrollierte Arbeit geschickt. [00:07:33] Damit er sozusagen den den Frust abarbeiten kann weil manche Belohnungen sind auch sehr pushen also wenn du ein Hund dass er extrem verfressen ist. [00:07:42] Dann und du dann die Leberwurst rausholst oder die Würstchen dann. [00:07:47] Presst du den Hund noch mehr also dann ist ja so aufgedreht das kannst du nicht machen also wechsel zu Trockenfutter oder irgendwas was er nicht mag. [00:07:53] Also ein Hund der sehr gerne frisst den kann man also meine z.b. die fressen EN-Normen ganz viel zu viel die sind viel zu dick öfters, [00:08:01] Ende kriegen einfach Trockenfutter und und wenn sie mal was richtig gut gemacht haben kriegen so so ein so ein so einen komischen weichen Keks aber. [00:08:10] Also Würstchen gibt es bei meinen selten einfach weil sie dann so aufdrehen weil sie sich so mega mega doll über diese Würstchen Freund dass sie dann das machen was ich wieder nicht will also ihr müsst das mal alles angepasst machen genauso wie Bällchen es gibt welche mit. [00:08:22] Glöckchen drin ist gibt Tennisbälle SG bunte Bälle ist gepaarte belles gleiche Palace gibt mit Kordel was auch immer. [00:08:29] Ihr müsst unterschiedliche Wertigkeiten und unterschiedliche Arten von Bestätigung dabei haben also nicht jetzt alles dabei haben ja also jetzt nicht bitte Leberwurst, [00:08:39] Würstchen Trockenfutter welchen zergel Spielzeug Decken und sonst alles mitschleppen. [00:08:45] Sondern überlegt euch was ihr trainieren wollt überlegt euch was ihr braucht und was ich immer dabei habe ich habe Minimum immer zwei Stufen dabei das heißt Futter und Spielzeug. [00:08:55] Und wenn ich was spezielles machen will z.b. ans Wasser gehe habe ich noch meine Leberwurst Tube dabei oder wenn ich weiß dass es jetzt was richtig richtig schwieriges wird dann kommt vielleicht doch mal ein paar Würstchen mit bei aber die mische ich dann meistens auch mit dem Trockenfutter. [00:09:09] Okay aber was ist jetzt auch sein kann es ist einfach streicheln da müsst ihr aber auf einen Hund gucken schaut ihn euch wirklich an ob er das mag oder nicht, [00:09:17] man kann hüpfen man kann Rennen das ist jetzt in der Gruppe schwierig aber, [00:09:21] MMM alleine Training oder wenn ihr im Einzeltraining seid macht das doch einfach das macht dem Hund so viel Spaß genau und manche Hunde sind doch einfach ernste und es gibt einfach Hunde die, [00:09:31] finden dieses Trachea was man macht, [00:09:34] überflüssig und da müsst ihr aber trotzdem ihr müsst ihn einfach einen Weg geben zu dass ihr zeigen könnt das war jetzt richtig ihr braucht ein das war richtig Signal ihr müsst nicht unbedingt bestätigen sollen also ja das ist ja dann die Bestätigung aber, [00:09:48] ihr müsst nicht unbedingt einen einen Gegenstand haben das heißt wenn ihr. [00:09:54] Wenn euer Hund das Dummy gebracht hat und ihr dann Dank gesagt ich weiß dass es auch manche verpönt aber wenn die Hunde Geländer das ist das was richtig ist und ihr das dann lasst wenn er was falsch gemacht hat. [00:10:06] Also wenn jetzt wirklich als Bestätigung verwendet dann kann der das durchaus nehmen dann habt ihr eine Kommunikationsebene. [00:10:15] Okay und jetzt kommen wir dazu warum das wann wie und das wo so extrem wichtig ist wann ist ja ganz klar gutes Timing bringt schneller Abfolge das ist klar was sie doch noch viel wichtiger ist ist, [00:10:28] weil nicht jeder ist guten Timing man kann das Trainieren man manche sind einfach Naturtalente und man wird einfach auch besser dadurch dass man übt, [00:10:38] selber also umso mehr Hunde man hat umso besser wird man meistens im Timing wenn man darauf achtet und ihr solltet immer darauf achten in dem Moment zu bestätigen wenn auch das entsprechende Verhalten gezeigt. [00:10:51] Und nicht vorher oder nachher. [00:10:53] Was jedoch viel viel wichtiger ist was viel häufiger auftritt und training ist dass es so ein Trostpflaster Bestätigung gibt und das ist ganz ganz schlecht also was ich meine ist euer Hund hat etwas falsch gemacht. [00:11:06] Und war ja aber sagt na ja aber du hast dich ja angestrengt gibt's doch noch ein Keks und das ist das Schlimmste was ihr machen könnt weil dadurch lernt euer Hund kein schwarz und weiß. [00:11:17] Er hat mir Grauzone und zwar in der Hinsicht dass er nicht weiß was er gerade gut oder schlecht gemacht hat ich weiß manchmal blutet einem das Herz, [00:11:25] aber es ist sinnvoller wenn euer Hund etwas falsch gemacht hat oder wenn ihr einfach schlecht im timing wart also z.b. wie sagt ein Hund Sitz. [00:11:34] Und ihr wollt im Keks geben und es ist zu spät und dann steht das schon auf dann gibt die nicht den Keks wenn er steht. [00:11:40] Sondern macht noch mal ja das ist doof er hat dann kein Keks gekriegt für das wunderschönste sitzen. [00:11:47] Aber er hat vor allem auch nicht gelernt dass es manchmal Textverstehen gibt die verwirrt eure Hunde also keine Trostpflaster kriegst du geben bitte das ist wichtig. [00:11:56] So dann, zum wie wie ist total relativ die einzige Regel die ich habe ist sie muss angenehm für den Hund sein, [00:12:06] die für euch ist es mir eigentlich ziemlich wumpe [00:12:08] sie sollte schon zu euch passen damit wir sie einfach authentisch rüber bringen könnt also wenn ihr ein ein ruhiger Mensch seit der der ganz normal redet und der nicht schreiend hüpfend über die Wiese Rennen kann authentisch gesehen für den Hund, [00:12:22] dann sollt ihr das nicht machen sondern macht einfach das was euch gut tut, [00:12:26] und was euer Hund auch mag das ist wichtig wichtig ist dass ihr nicht irgendwas tut was ihr gelesen habt was euer Hund mögen soll und dann macht ihr dass ihr findet's doof der Hund findet doof und. [00:12:37] Das Buch Felix gut, [00:12:38] okay ja ein kleiner Hinweis sie können z.b. auch Videos machen von oder macht es las fotos mach Holzteil ist das ja ganz einfach mit der Kamera ist mit dem Handy macht einmal kurzes Lasten kurzes Video machen von euch wie Eulen und bestätigt wenn er von der Arbeit kommt wie sieht der dann aus, [00:12:53] sieht er sehr traurig aussieht er duckt er sich oder er findet das toll oder nervig oder egal das ist immer ganz ganz spannend. [00:13:01] Dann ist das wie auch noch wie lange solltet ihr die Bestätigung machen also nicht immer nur Keks rein und dann was. [00:13:10] Es gibt so viele verschiedene Möglichkeiten sein Hund zu bestätigen auch wenn es nur mit dem Keks ist aber nur einmal ein Keks und zum haue das ist so, [00:13:19] er ist nicht so nicht so gerecht irgendwie ich meine Hund hat sich vielleicht fünf Minuten angestrengt und dann kriegt er so ein Keks ja, [00:13:26] also versuch doch mal ein bisschen kreativer zu sein auch gerade wenn ihr wollt dass eure Hund mehr mit euch zusammen arbeitet also gerade diese die Hunde die sehr motiviert sind die sehr, [00:13:36] triebig sind die sehr wollen die andern sich einen ab, [00:13:39] aber sind dann manchmal nicht ganz Koso kooperativ also gerade so im Umfeld trainingsschwerter Kommunikation sind sie daheim bisschen naja nicht so ganz bewandert, [00:13:49] und da hilft es auch ganz oft das wenn man die Bestätigung einfach nicht erhöht also jetzt von der Wertigkeit sondern einfach nur verlängert. [00:13:57] Das heißt ihr zählt im Kopf bis 21 22 bis 30 und während ihr bestätigt und solange müsst ihr bestätigen das ist ganz schön lange probier's mal aus das ist echt soll die die die Länge der Bestätigung macht viel aus. [00:14:12] Und dann könnt ihr natürlich auch ob ihr euch bewegt oder ob das Ganze statisch ist also ob wir dabei steht oder ob wir dabei läuft oder rennen oder ich drehe mich gerne im Kreis also [00:14:22] schlecht aber gut und ich drehe mich gern nach hinten weg je nachdem damit das einfach ein bisschen lustiger wird das ganze dann kommen wir auch schon zum wo. [00:14:31] Und das wo ist einfach erklärt dort wurde 100 richtig macht, [00:14:35] was heißt wenn ihr den Sitz V macht dann bestätige ich den Hund während er sitzt und nicht während er aufspringt wenn z.b. wenn ihr den Hund sitzpfiff pfeift und dann im Ball Werft. [00:14:48] Dann ja ihr habt den Punkt gekleckert oder bestätigt oder was auch immer, [00:14:53] besitzen aber die Bestätigung an sich also den Ball zu fangen die sind den Adrenalinausstoß dann zu haben ist wenn er nicht mehr sitzt. [00:15:03] Und ihr bringt ihm bei aufzuspringen also der Fisch ist immer verbunden mit ich setze mich und springen dann gleich und ich denke nicht mehr ich springe. [00:15:11] Und das ist eine sehr sehr schnelle Methode dem Hund den Sitz fürs beizubringen aber es ist nicht sehr nachhaltig. [00:15:18] Weil man dann ganz lange daran arbeiten muss dass der Hund nach dem Sitz 5 auch auf dich hört und nicht dann einfach irgendein Mist macht nachdem er gesessen hat. [00:15:28] Geh mal sehr schnell geht es war super gut aussieht aber ich wollte ein Hund mit hören ok und z.b. beim Schütteln wenn wenn ihr den Hund bestätigt werden nachdem er sich geschüttelt hat wird das nicht schütteln nicht bestätigt. [00:15:40] Also ihr müsste mal gucken wo bestätige ich und dann geht das auch man muss halt einfach nur drüber nachdenken was man so tut. [00:15:48] Und jetzt kommen wir zu meinem Lieblingsthema und zwar dass unterschiedliche Bestätigungs Punkte zu unterschiedlichen Lerneffekten führen. [00:15:55] Das fragt das hört sich jetzt kompliziert an aber es ist einfach, [00:15:59] je nachdem wo du bestätigt also ob du die Kekse auf dem Boden legst ob du die Keks aus der Hand gibst ob du die Kekse in Bewegung gibst also ich Keks ist jetzt relativ für alle Bestätigung die es so auf der Welt gibt alles fördert eine andere Art. [00:16:15] Und man kann Übungen umbauen so dass du durch unterschiedliche Bestätigung. [00:16:22] Unterschiedliche Sachen erreichst also z.b. mein bei meinem Welpen guide, [00:16:27] dick und euch übers runterladen runterladen könnt ihr euch runterladen unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/guide [00:16:37] und da sieht jetzt z.b. dass ich mit der Fußarbeit am als erstes anfange bei Welpen oder Junghunde. [00:16:44] Und da fange ich damit an dass ich die Kekse auf dem Boden legen und zwar an meinen Beinen und natürlich ist das nicht das Ende sondern am Ende gibt's den Keks aus der Hand bzw gar kein Keks mehr weil die Fußarbeit einfach sitzt, [00:16:55] das heißt du musst nicht wie in meinem Welpen guide beschrieben immer nur die Kekse auf dem Boden legen sondern das ist ein Sinn und Zweck ich möchte etwas damit erreichen und zwar was ich damit erreichen möchte ist ist dass ich, [00:17:08] danach noch mal weitergehen kann und der Hund noch mal meine Position findet und nicht einfach nur bestätigt wird um mit mir mitläuft. [00:17:16] Und vor allem dass man muss ja auch überlegen dass die Hand zäher Hund dein Hund soll ja nicht der Hand folgen sondern dein Hund soll den Bein folgen. [00:17:26] Und wenn immer aus der Hand bestätigt. [00:17:29] Dann lernt der Hund nicht das wo er hin soll sondern er lernt dass er deine Hand hinterher rennt zu lange dort ein Keks drin ist und deswegen musst du ohne Kekse in der Hand anfangen zu arbeiten mit der Fußarbeit und jetzt, nach dem letzten. [00:17:42] Warum das locken manchmal wichtiger ist als das bestätigen, [00:17:45] also der Unterschied zwischen Log und bestätigen ist das ist erstmal also erstmal gibt's auf zu Literatur ohne Ende wahrscheinlich im Internet und google kann dir helfen aber mein Hauptunterschied zwischen locken und bestätigen es ist ganz ganz einfach, [00:17:59] wenn das Hirn vom Hund ist an oder es ist aus und jetzt kannst Du raten was was ist also das Leuten ist dass wir uns aus. [00:18:09] Ich logge meinen Hund das heißt mein Hund dort irgendwo bei mir an meistens an meiner Hand mit Futter oder mit dem Bärchen oder was auch immer, [00:18:15] und ich möchte dass er jetzt gerade nicht denkt bei dem was ich tue. [00:18:20] Ich bringe ihn z.b. in eine Position oder ich mache mit ihm in Anführungsstrichen Fußarbeit die ich noch gar nicht von ihm verlangen kann. [00:18:29] Also wenn z.b. Markierung gefallen ist dann gibt's gibt auch die Aufgabe das in Markierung feldhus Arbeit und dann erst arbeiten. [00:18:36] Wenn du diese Übung machen möchtest aber dein Hund noch gar nicht die Fußarbeit leisten kann sollst du die Fußarbeit nicht machen. [00:18:42] Aber vielleicht solltest du wolltest du die übung trotzdem machen das heißt die Markierung fällt dann lockst du ihn eine Strecke und dann ist er einem anderen Blickwinkel also er kann die übung an sich lernen aber ohne die Fußarbeit zu machen. [00:18:56] Und lass uns das führen aus und das Hören an ist dass ich z.b. sage okay er kann diese Übung schon aber nur, [00:19:05] am Ende also z.b. muss ich den Anfang noch locken was heißt Hoeneß aus dann stecke ich den Keks weg dann merkt man richtig wie beim Krug und so ein bisschen hören ist wieder an, [00:19:15] dann guckt er sich um und dann kann man aber den letzten Fuß 345 schritte noch gehen und sich dann ausrichten und alles ist schick und genauso verwende ich es auch, [00:19:25] das was ich möchte wo ich möchte dass der Hund lernt das bestätige ich also da habe ich kein Keks seine Hand ich locke ihn nicht sondern ich verlange etwas von ihm dass er etwas tut, [00:19:35] was hat man sich aber auch so entsprechend einschätze dass er das kann. [00:19:39] Und er besteht die gestern nach das heißt ich gebe nur ein Versprechen ja wenn du es richtig tust dann gebe ich dir was. [00:19:46] Und wenn ich aber möchte Wehrübung einfach nur umgehen möchte, [00:19:50] weil ich sie trotzdem trainieren möchte in Teilen aber nicht die gesamte dann logge ich meinen Hund das heißt ich möchte dass mein Hund kein Hörnern hat ich möchte nicht dass er darüber nachdenkt wie er von A nach B gekommen ist ich möchte einfach nur dass er hoch plötzlich da ist, [00:20:03] und dafür logge ich ihn und das sind so das ist der der Unterschied zwischen locken und bestätigen für mich. [00:20:09] Am nächsten Freitag gibt es dann wieder zwei Trainingsaufgaben in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber und dort werde ich dir noch mal Aufgaben geben, [00:20:17] bei denen du sehen kannst warum man manchmal in einer Aufgabe den Hund locken sollte, [00:20:24] und manchmal in bestätigen sollte Unfall mal was der Unterschied ist aber dann kannst du es ganz praktisch mal nachvollziehen warum ich da einen Unterschied mache und wozu überhaupt, [00:20:33] okay da könnt euch schon mal drauf freuen wenn du noch nicht in der Trainingsgruppe Jagdfieber sein solltest dann kannst du dich einfach anmelden unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe. Meld dich noch heute an dann verpasst du keine weitere Aufgabe. [00:20:48] Gut dann sind wir auch schon am Ende heute angelangt es war ein bisschen kürzer, [00:20:53] aber ich glaube er war doch dennoch sehr wertvoll wenn ihr Fragen habt dann schreibt mir doch einfach dazu, [00:20:59] entweder beantworte ich sie über eine Podcast Episode oder ich bin jetzt immer jeden Montag auf Facebook live auf meiner [00:21:06] Hundeschule Seite das ist Facebook www.facebook.com/Hundeschule.Jagdfieber ich freue mich auch immer über eine, [00:21:17] nette und lustige Bewertung. [00:21:19] seid einfach mit dabei am Montag um 20 Uhr bin ich jetzt immer da um eure Fragen zu beantworten bis dann tschüss. [00:21:29] Music.

 

Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

Juli 24, 2020

Oktober 18, 2019


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!