7. Februar 2020

P020: Voran, Back, Lining und Co

Episoden-Info

Teil 2 der Serie: Strukturiertes und kreatives Dummytraining auf dem Spaziergang

Heb die Hand, wenn du auf dem Spaziergang mal nicht wusstest, was du trainieren solltest. Ich versteh das total! Ich stand vor ein paar Jahren auch im Wald und mir fiel partout nichts ein, was ich machen könnte.

Ich wollte ja auch nicht irgendwas trainieren, sondern gezielt an den Schwächen und aber auch an den Stärken meiner Hunde im Dummytraining arbeiten.

Die guten Nachrichten sind, dass du jetzt aufatmen kannst. 🙂

Ich habe dir in dieser Episode zum Dummytraining auf dem Spaziergang die vier Hauptelemente zusammengetragen, mit denen du deine Trainingsaufgaben aufbauen solltest, wenn du im Feld Vertrauen trainieren möchtest.

Dabei gehe ich auf Voran, Back, Links, Rechts, Lining und Pushen detailliert ein und verrate dir für jedes Element, wie häufig du es trainieren solltest, wie Aufgaben dazu aussehen können und was du auf jeden Fall beachten solltest.

Viel Spaß damit!

Meine Roadmap zur Podcast Episode

Hier kannst du dir die Roadmap für ein erfolgreiches Dummytraining downloaden: klick

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

Strukturiertes und kreatives Dummytraining auf dem Spaziergang (Teil 2) - Voran, Back, Lining und Co -

[00:00:00] Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co ich bin Susanne von der Hundeschule Jagdfieber und heute seid ihr beim zweiten Teil mit dabei der Miniserie Dummytraining auf dem Spaziergang. [00:00:10] Es geht diesmal um das Trainingsfeld vertrauen also das letzte Mal ging es ja um die Road map. [00:00:16] Und dann erkläre ich dir wie du in der Dummyarbeit strukturiert arbeiten kannst anhand der vier Felder und heute kommt das erste Feld dran das ist das Vertrauen. [00:00:25] Und es gibt noch drei weitere Episoden mit der Unabhängigkeit der Frustrationstoleranz und der Kommunikation. [00:00:32] In diesem Feld werde ich vor allem über das einweisen reden dass Lining das Puscheln und wie man dann weiterhin mit Verleitung arbeiten kann oder wie man es einfach schwieriger machen kann so dass man auch. [00:00:43] Weiter kommt in seinem Training. [00:00:45] Wenn du die Road map noch nicht hast kannst du sie dir jederzeit kostenlos runterladen und da www.hundeschule-Jagdfieber.de/roadmap. [00:00:54] Okay dann wollen wir mal los starten herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co der Podcast der Hundeschule Jagdfieber. [00:01:05] Ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks verraten wie ihr euren und strukturiert zielorientiert unkreativ bis zur Prüfungsreife. [00:01:13] Music. [00:01:22] Willkommen zurück jetzt geht es um das Feld vertrauen. [00:01:27] Und es geht vor allem darum warst du auf dem Spaziergang trainieren solltest damit du in dem Feld vertrauen. [00:01:33] Gut aufgestellt bist und was man da einfach alles so machen kann und ich wollte mit dieser Podcast Episoden einfach euch auch ein bisschen Input geben dass ihr ein bisschen [00:01:42] mehr Spaß hat auf dem Spaziergang und dass ihr nicht immer nur das gleiche macht [00:01:46] also die Hauptelemente für das Feld Vertrauen sind das voran das Berg rechts links ganz klar aber auch eben der Unterschied zwischen memories zu blind und das lining und das pushing, [00:01:56] blind und memories sind in der Hinsicht eigentlich schon Schwierigkeitsstufen also ich [00:02:01] wer hat es ja mal so aufgeteilt dass bei der baut mir bist so ist das auf der einen Seite hat dir die Trainingselemente das heißt ihr könnt überlegen was will ich denn jetzt üben sollte ich mal sowas will ich voran üben und auf der anderen Seite seht ihr dann wie kann ich die Schwierigkeiten erhöhen [00:02:14] damit es besser wird ja oder damit ich ihn auch weiter komme so und das Ganze im blind und memories unterscheiden. [00:02:23] Ist eigentlich schon eine Schwierigkeitsstufe an sich weil ich mein Mann blind es halt schwieriger als memory das ist klar aber für mich ist das schon ein Unterschied weil es ist eine Frage will ich heute blind trainieren oder will ich heute memories trainieren, [00:02:35] so es geht nicht so groß also ja es geht schon darum z.b. will ich jetzt einfach rein oder welches rechts oder links oder wegmachen mit memories oder mit blind aber es ist auch eine andere Herangehensweise also will ich heute mehr das Vertrauen stärken in blind [00:02:49] und dafür benutze ich dann voran Weg links und rechts oder möchte ich lieber meine voran back links rechts trainieren [00:02:56] benutze dafür memories weil die ja dadurch einfach ist und da ich den Hund nicht mehr konzentrieren kann auf die eigentlichen, [00:03:03] anderen Element also diese Tätigkeit das vorans zum Beispiel und lining, [00:03:08] sollte gezielt trainiert werden also du solltest dir wirklich gezielt vornehmen lining zu trainieren also dass dein Hund lining heißt soviel wie, [00:03:17] dass er nur dann einfach die gerade Linie nimmt also wenn du ein blind hast oder ein Memory und dann sollte der unter keinen Bogen dahin laufen nur weil es schöner ist also wenn man z.b. ein Brennessel Feld um läuft oder so sondern er sollte die gerade Linie nehmen und [00:03:31] das muss man dem Hunden auch erklären also ja. [00:03:34] Die es gibt halt Hunde die einfach ganz gerne nicht gerne lining also nicht gerne in der Leine laufen aber das machen sie meistens nicht weil sie sagen nee ich habe jetzt keinen Bock gerade zu laufen sondern das machen sie weil [00:03:46] es ist ja viel logischer zum runden und das ist es ja auch ganz ehrlich ganz also wenn man den Hund an sich. [00:03:52] Mal anguckt oder was Männer immer überlegt wo er herkommt ist es total unlogisch über einen spitzen [00:03:59] Baum als ein Einbaum der liegt mit spitzen Essen nach oben darüber zupfen ist totaler Blödsinn erstmal schon meinen mein erster Hund der war da nicht so der hat dann als erster einfach rüber gegangen mein Rettungshundearbeit weil er gesagt hat [00:04:09] kürzeste Weg ist der beste und hat sich dabei den Oberschenkel aufgeschnitten. [00:04:14] An so einem Arzt und es hat geblutet wie Schwein aber egal also ich sag nur es ist nicht immer sinnvoll die Regeln die wir als Menschen aufstellen und deswegen muss man dem Hund dann erklären wie die Regeln lauten, [00:04:24] man darf nicht davon ausgehen na ja ich habe ihn ja gerade aus gesagt oh das ist jetzt gerade aus also ihr habt ja ein Lebewesen. [00:04:30] Und keine Maschine und kein Roboter die mir einfach sagt die von A nach B sondern ihr habt einen ein Tier was zwischenzeitlich auch mit denkt was ja auch ganz gut ist in ganz vielen Bereichen. [00:04:40] Aber ja und da muss man ihm es halt einfach erklären und natürlich gibt es dann auch noch diese Hunde die einfach sagen nö. [00:04:48] Mache ich jetzt nicht so ich will das nicht oder so weiter und da ist dann der andere Geschichte aber erstmal muss man davon ausgehen habe ich ihm richtig erklärt so und das ist halt Leine und deswegen habe ich das als Extra. Auch mit den Vertrauen aufgenommen weil es ist ja auch ein Vertrauens. [00:05:01] Weiß von deinem Hund dass er sagt nicht okay ich gehe dann jetzt hier durch die Brennessel oder ich gehe jetzt hier über den Baum und so weiter. [00:05:08] So und dann noch das pushing habe ich auch mit aufgenommen einfach weil also pushing heißt soviel wie. [00:05:14] Sende dein Hund du schickst einen voran und dann stop der sehr stop nicht wirklich mit Sitzhilfe oder so sondern eher er läuft halt nicht mehr weiter. [00:05:22] Oder er fängt an zu zögern weil ein Gelände Übergang kommt oder weil er nicht mehr genau weiß was er machen soll oder weil deine Verleitung ist oder ähnliches und Dakar soll man oder kann man von hinten soll ich mal während man noch oder statt Position steht [00:05:36] noch mal vor anrufen oder go oder was immer du auch rufst oder kannst auch einen pushing Signal verwenden. [00:05:42] Würde ich jetzt so nicht machen aber gibt's auch also dass man spezielles Signal da fährt nur für geh mal weiter. [00:05:48] Und ja oder soll einfach nur die Information für dein Hund sein Nene du bist noch nicht da lauf mal mach mal genau das weiter was du gerade machst also. [00:05:57] Nicht nicht stoppen sondern geh weiter so mit Kraft. [00:06:02] Und das muss man speziell üben weil das die Hunde meistens nicht verstehen normalerweise ist es ja so wenn. [00:06:10] Die Hunde laufen und wir irgendwas von hinten rufe ob der Pfeifen rufen oder sonst was machen es ist immer ein dreh dich um und hör mir zu außer beim pushing, [00:06:20] dein pushing wollen wir ja nicht dass der Hund sich umdreht sondern wir wollen ja das weiterläuft und deswegen muss man ihm das beibringen also manche ist aber so wenn ich von manchen höre dass sie das nicht dem Hund beibringen müssen. [00:06:32] Dann gehe ich immer davon aus dass der Hund ist auch gar nicht gebraucht hat. [00:06:36] Weil das Ding ist ja dein Hund ist ja in einer schwierigen Lage beim pushing also er ist ja ein ich weiß nicht mehr was ich machen soll es ist ja nicht so dass du dein Hund pusht wenn er auf eine Verleitung rennt oder so, [00:06:49] boah sag ja ich weiß wo sie ist sondern es ist ja gepusht ein Hund wenn er noch in dem richtigen auf der richtigen Linie ist aber anfängt zu zweifeln und da sagst du immer nur ja ist richtig weiter und wenn du das nicht also wenn wenn. [00:07:04] Wenn du da in diesem Moment rufst du das vorher nicht geübt hast ist es eigentlich total logisch dass dein Hund sich umdreht und fragt ja stimmt hast recht also hier war was komisch hast du es auch gesehen ja okay weil was machen wir denn jetzt also das ist sozusagen die Frage. [00:07:18] Und wenn du dein Hund hast also du Putzstelle Hund er sieht so aus als wenn das Pushen bräuchte und du Putzstein Hund und er geht einfach weiter und ignoriert deinen rufen von da hinten also er ignoriert jemand denkt er er er wurde geputzt aber, [00:07:31] erinnere dich einfach dann war er gar nicht im Zweifel so und und das ist so davon gehe ich zumindest aus weil weil. [00:07:38] Ein ein Hund der geputzt werden muss hat Zweifel. [00:07:41] Und wenn man in ein Zweifel rein brüllt macht das ohne dass er weiß was wird das Brüllen bedeutet dann ist das nicht logisch dass der Hund dann plötzlich macht so also. [00:07:52] Du musst dir wirklich vornehmen dein Hund das Pushen beizubringen auch wenn du an sich gar kein Problem hast. [00:07:58] Weil es kann sein dass in der Prüfung das dann plötzlich doch passiert weil da sind einfach [00:08:03] andere Sachen du kannst das nicht nachstellen oder ist passiert halt einfach irgendwas wo die sind ja das fast da und kommt jetzt geh noch mal ja oder auch gerade im Wasser also da ist es super gut wenn man einen Pudding Signal hat damit man den Hund noch den letzten Meter pushen kann weil sie sehr oft [00:08:17] wenn sie zweifeln einfach umdrehen auch wenn Sie einen Meter vor meiner Mofa sind sie drehen um weil sie zweifeln. [00:08:24] Und diese Zweifel muss man ihnen dann nehmen sozusagen okay so also das sind die Elemente die wir. [00:08:31] Heute abarbeiten das war ich schon ganz schön ausführlich obwohl ich nur eine Inhaltsangabe machen wollte aber für euch gebe ich mein Bestes [00:08:38] okay so dann wollte ich euch noch mal erzählen dass wie immer zwei Trainingsaufgaben in der Trainingsgruppe Jagdfieber nächste Woche. [00:08:47] Dann zu diesem Themen laufen werden also ihr werdet die bekommen per E-Mail es wird diesmal ums lining und ums back gehen und die zwei Aufgaben bleiben dann wiederum zwei Woche aktuell so wie immer und [00:09:00] wenn du diese Episode jetzt nicht aktuell hörst sondern erst später dann sind die Aufgaben leider nicht mehr aktuell für dich zur [00:09:08] Verfügung aber du kannst trotzdem eine kostenlose Trainingsgruppe Jagdfieber kommen dann zum einen verpasst du dann nicht die neuen Aufgaben für die neuen Podcast Episoden und zum anderen kriegst du bei auch immer ein ein Starterpaket [00:09:20] also das sind zehn Trainingsaufgaben dass es sind zwei [00:09:23] brings Aufgaben vom aktuellen Podcast und dann noch mal zwei Trainingsaufgaben jeweils aus meinen vier Feldern also Kommunikation Frustrationstoleranz Vertrauen und Oma Unabhängigkeit. [00:09:33] Und ja also es lohnt sich irgendwie immer in meine krebsgruppe zu kommen deswegen komm einfach rein anmelden kannst du dich unter www.hundeschule-Jagdfieber.de/trainingsgruppe. [00:09:45] Okay dann fangen wir mal mit dem voran auf dem Spaziergang an ich werde [00:09:49] jedes Hauptelement immer in drei Teile teilen also das heißt ich werde erst sagen wie oft man etwas üben sollte dann was was für Ziele man sich setzen kann ohne welche Möglichkeiten es auf dem Spaziergang gibt diese Ziele zu erreichen und was man beachten sollte. [00:10:03] Das ist so meine Struktur für diesen und die nächsten drei Podcasts genau okay also das voran auf dem Spaziergang wie oft sollte man das üben das sollte man sehr sehr häufig üben also wenn du einen weisen an sich. [00:10:17] Übst solltest du 70% von allem einweisen also ob du Backlinks rechts woran machst sollte 70% immer voran seine 70% sind wenn du zehn Aufgaben machst 7 Aufgaben [00:10:28] ja das heißt wenn du überlegst ich möchte ein weisen machen solltest du erst mal voran machen so und dann, [00:10:35] was kannst du dir so als Ziele setzen auf den Spaziergang also zum einen Spaziergang ist perfekt um Selbstbewusstsein im in Entfernung aufzubauen das heißt dass ein Hund lernt er soll einfach nur laufen [00:10:45] laufen laufen laufen wie ein sehr guter Trainer bei mir mal sagte deine Hunde müssen marschieren lernen [00:10:52] ich fand dass das Wort nicht so nicht so schön aber es, [00:10:57] steht der der Sinn dahinter ist sehr sehr sinnvoll also dein Hund muss auch manchmal lernen einfach nur zu gehen Kopf ausschalten [00:11:03] und rennen und es gibt halt Hunde die ich halten den Kopf relativ früh aus und dann gibt es Hunde die bis zum Ende denken und die die so viel denken die brauchen auch Übungen zum Laufen [00:11:12] laufen laufen laufen Mann erholt ist sicher er weiß wo er hin soll es ist einfach es soll einfach nur Strecke gemacht werden [00:11:20] und das ist perfekt auf dem Spaziergang da kannst du einfach ein Dummy fallen lassen es kann auch gerne sehen auf dem Weg muss den Weg suchen der sehr gerade ist sonst bringst du dein Hund im mich bei Wege zu folgen. [00:11:30] Und also auch thermisch Backofen sollte den Hund ja nicht den die Kurve Folgen und deswegen musst du aufpassen dass der Weg auf den Spaziergang wirklich gerade ist und dann schickst du ihn. [00:11:40] Ja auch Entfernung runter und das Inferno meine ich jetzt nicht 20 oder 30 MR sondern wenn ich von Entfernung spreche meine ich wirklich 100 Meter oder 150 m. [00:11:50] Und das kannst du auch ganz gut auf dem Spaziergang machen weil dann kannst du einfach deine Schritte zählen und es ist ja total egal ob das jetzt wirklich 100 Meter sind wenn du 100 Schritte gehst oder so es geht ja ums Verhältnis das heißt wenn du weißt du kannst 100 Schritte gehen beim nächsten Mal gehst du 120. [00:12:04] Er geht ja nicht wirklich um die Entfernung an sich sondern es geht darum dass du dein Hund sukzessive langsam aufbaust. [00:12:10] Was man aufmachen kann superschön gerade im Spaziergang beim voran ist durch etwas hindurch arbeiten also es gibt ja bei wegen immer solche Ecken. [00:12:18] Also wenn du halt eine Kurve hast und wenn die ein bisschen Spitze ist hast du einfach eine Ecke mit einem Stück Wald drauf und je nachdem wie diese Ecke ist also es gibt bei uns also. [00:12:28] Ich will das war von Norddeutschland und Süddeutschland war ich nicht ganz so viel unterwegs aber auch doch da gab es auch immer so wärmen so Berge da war ich mal bei zu Besuch und das war eine ganz tolle Aufgabe da ging war am Berg und es war so Serpentinen artig ging es nach oben und da konnte man dann den Hund tot sein durch diese, [00:12:43] diese Spitze der Serpentine schicken also ich weiß jetzt wer das ist schwierig zu erklären im Podcast aber dass man halt diese [00:12:51] kurzen Gelände Übergänge nutzt das heißt der Staat ist im schönen auf einem Weg und das Ende ist auch im schönen auf einem Weg da musst du dann nur wieder aufpassen mit dem umrunden, [00:13:00] das heißt wenn dein Hund dann einfach anfängt einmal durchlaufen und dann die leichte Strecke außenrum da musst du das dann erst am Anfang noch in diesem Wald legen. [00:13:10] Und dann erst Stück für Stück rauslegen sodass er gar nicht also er muss erst lernen. [00:13:16] Picken zurückkommen picken zurückkommen und da fängst du auch am besten gleich an dass du da zwei dreimal die gleiche Strecke schickst. [00:13:23] Und das Dummy sozusagen immer ein Stück Stück weiter auf dem Weg ist aber da müsstest du dann aufpassen nicht dass du dann ein anderes Ding ein hattest ja und z.b. Gelände Kanten schräg annehmen das kann man auch super gut auf dem Spaziergang machen weil [00:13:37] man hat ja dann immer so eine Wege und. [00:13:40] Die gehen entweder geht auch in der Kurve oder du hast wirklich ein glatten weg und du da solltest du am Anfang aber wirklich mit mit memories arbeiten weil das sehr sehr schwer ist für deinen Hund dass du einfach nur den Weg [00:13:51] nimmst also die sind ja nur so 2-3 m breit also ich gehe jetzt mal von so einem der Forstweg aus. [00:13:56] Im Wald und da kannst du das da mir ja wirklich nur in so ein so eine Hecke oder Ecke oder so weiter legen oder auch nur zwei drei Meter rein in den Wald es geht dir in dem Moment nur [00:14:07] um diese Geländekante dass der Weg war ich mal geradeaus weiter geht und du je nachdem im Winkel spielen kannst wie du auf diesem Weg also, [00:14:15] von diesem Weg runter in den Wald schickst und das kannst du am Anfang natürlich auf 90 Grad machen das heißt du bist direkt gegenüber. [00:14:22] Und dann gehst Du aber ein bisschen schräg es ist nicht alles in einer Session sondern dass du dir das aber einfach für den für die Spaziergang mal vornimmst das schöne am Spaziergang ist du kannst ja wirklich häufig immer wieder das gleiche machen unterschiedlichsten. [00:14:35] Sag ich mal so du bist halt nicht immer im gleichen Bereich man muss halt nur mal aufpassen dass man nicht so Mama kann halt nicht so diese Riesen Entfernung machen bis auf dass das. [00:14:44] Voran halt den Weg runter weil man zum eigentlich die Erlaubnis hat meistens überall zu trainieren und zum anderen weil man ja auch vorankommen will und nicht ständig immer alle 20-30 Minuten auf einer Flex verbringen möchte, [00:14:56] genau also einen Spaziergang kriege ich vor allem meine Baustellen und so Kleinigkeiten knifflig Kiten oder Nickeligkeiten da wo der Hund einfach drauf achten sollte. [00:15:06] Gut so das waren so meine meine Ideen. [00:15:09] Da gibt's natürlich noch 150 mehr aber das sind die die Welt erstmal so eingefallen sind und ja was solltest du beachten also du solltest beachten dass du nicht mehr die gleichen Strecken schickst. [00:15:20] Nicht wenn du jetzt immer den gleichen spazieren gehst dass immer die gleiche Ecke nimmst Versuch wirklich ein bisschen kreativ zu sein und meistens hilft es auch sich einfach nur umzudrehen also du bist an der Stelle wo du schon immer bist dann drehst du dich um. [00:15:30] Guck mal da ist es meist sieht es ganz anders aus aber du bist auf der gleichen Stelle also du musst nicht ständig andere ja gegen ihn aufsuchen. [00:15:40] Sondern du kannst es auch nutzen dass dein Hund die gegen kennt und nicht so hoch gefahren ist oder du kannst es nutzen das der G und die Gegend kennt und Hochwert und du dann so sein den Stress. [00:15:49] Trainieren kannst aber eben ohne andere Hunde und so weiter dann sollst du auch nicht immer den gleichen Ablauf haben da hast du ja meine Check-up Aufgaben auch vom letzten Mal wahrscheinlich noch im Kopf. [00:15:58] Dies Ding ist einfach wenn du immer die gleichen Abfolgen machst lern die Hunden die Abfolge unten nicht die Aufgabe an sich. [00:16:06] Genau und ja natürlich bei voran musst du immer noch aufpassen dass der Hund erst geht wenn du sagst läuft, [00:16:12] geht da der soll auch nicht einspringen nur weil er weiß um was es geht z.b. bei meinem Bericht oder so. [00:16:17] Gut so dann sind wir auch schon beim Bäcker auf dem Spaziergang und wie oft solltest du das Üben dass es das zweithäufigste zum voran. [00:16:27] Also wenn du sieben Mal von zehn mal voran schickst dann übst du bitte zweimal das back also 8-9 und wenn du rechnen kannst dann bleibt nur noch eins übrig für rechts und links [00:16:36] Herr das kommt dann gleich später und was kann man sich denn da alles so als als Hilfen oder als Ziele setzen. [00:16:44] Das einfach das z.b. darauf achtest dass dein Hund gerade nach back geht also nicht. [00:16:50] Sich wirklich 180 Grad dreht und nicht nach links und bisschen oder ein bisschen nach rechts da gibt's dann auch eine Aufgabe aus der Trainingsgruppe zu da geht es dann darum dass dein Hund. [00:17:01] Nicht also du legst ihm absichtlich eine falsche Leitlinie das ja auch andere Schwierigkeit Erhöhung war immer Worldmap und dann schickst du ihn von einer anderen Bereich back aber du machst es ihm einfach indem du memory nimmst. [00:17:13] Und ja diese Aufgabe ist ganz lustig die funktioniert immer ganz gut gerade auch um dem Hundeführer zu zeigen dass der Hund. [00:17:21] Eigentlich die Leitlinie nimmt unten nicht also leid die meine ich jetzt nicht. [00:17:25] Vigo oder so Sonne ich meinte jetzt die Diesel auf Linie genau also dass Hunde oft gern die Lauflinie nehmen und deswegen muss man absichtlich falsche Fährten legen und das ist in dieser Aufgabe dabei. [00:17:37] Und genau so was du auch machen solltest ist dass es möchte dass ich auch gerade meinte mit den Leitlinien dass du absichtlich falsche Leitlinien benutzt also z.b. dass du eine Kurve hast wiederum also wie gesagt ein Spaziergang sind Kurven immer super. [00:17:53] Und du hast auf dem Weg eine Kurve und du kannst das als Memory oder als blind legen wie du möchtest aber du legst Einbeck sozusagen auf. [00:18:01] Ja also den Hund muss ich umdrehen läuft erst auf dem Weg muss dann aber den Weg verlassen um gerade zu bleiben weil der Weg ja in die Kurve geht. [00:18:09] Und das ist eine super Aufgabe weil die muss man ganz ganz häufig machen also jetzt ich meine jetzt nicht ganz häufig das back aber wenn du was ich meinst [00:18:19] Beck trainierst solltest du häufig solche Verleitung machen damit dein Hund wirklich mit K es geht darum genau das gleiche ist es ja auch beim voran damit er wirklich mitkriegt ah es geht nicht darum den Weg zu folgen ja der Weg ist mal ein Hilfe [00:18:33] wenn er sich nicht kauft aber er ist nicht alles. [00:18:39] Und das musst du häufig üben damit du die Hilfe am Ende nicht als Verleitung hast. [00:18:46] Genau okay und dann geht's natürlich auch noch dass du die Entfernung das hatte ich auch als der Schwierigkeitsgrad noch geschrieben also dass die Entfernung zwischen dem Dummy und den Hund ändert das heißt. [00:18:56] Er oder auch zu vom vom Hund zu dir und das solltest du häufiger machen also der hatte die Strecke von dir zum Hund sollte immer länger sein als die Strecke vom Dummy zum Hund. [00:19:06] Einfach weil das der Realität entspricht genau Uni und dann hat kannst du das einfach auch einfach Verleitung vorne und seitlich und so weiter machen also das ist ja dann das. [00:19:15] Bist du am Spaziergang du kannst auch Verleitung nehmen indem du z.b. alte memory stellen nimmst also da wo du sonst immer häufig hin schickst dass du die dann liegen lässt also du kannst. [00:19:25] Du setzt ein Hund ab und dann wirfst du rechts und links einen Dummy dann gehst du mit deinem Hund noch 2-3 schritte Fuß oder du lockst ihn. [00:19:34] So zeigen in die Richtung in die du stehen würdest sitzt gehst weiter und dann schickst du ihn weg das heißt du schickst ihn an diesen Verleitung wirklich vorbei, [00:19:42] einfacher ist es wenn dein Hund hinter den Verleitung sitzt und Becky weil da muss er sie nicht passieren dann ist die zweite Stufe dass du halt in der Mitte bist [00:19:51] ist das dein Hund in der Mitte ist recht du legst sie damit hat und das nenne ich geh weg und dann ist die größte Schwierigkeit ist wenn du ihn bisschen nach vorne ziehst. [00:19:59] Absetzt und ihn dann so sein zurückschickst er hat Leitlinie von dem Weg noch aber er hat trotzdem rechts und links die Dummies im Auge und je nachdem wie dein Hund ist kannst du dass du mich auch mit weißen Dummies dann machen das ist dann die einzige Möglichkeit warum man dann weißt du das benutzen sollte. [00:20:14] Und also dass er einfach sehr eindeutig sieht was es ist da und da musst du aber aufpassen dass dein Hund wiederum nicht kennenlernt also nach dem Motto ja wenn Sie das so wegwirft dann gehe ich weg. [00:20:25] Also was man auf jeden Fall machen sollte was man auch nutzen sollte ist das dein Hund. [00:20:30] Wenn er eine Falle wittert sag ich mal dann begeht also wenn du solchen dein Hund aus der. [00:20:37] Obwohl du es immer gleich machst und dann back sagst nichts wegnimmt sondern die Verleitung und da musst du was ändern [00:20:43] ja da musst du es so machen dass er die die Verleitung nicht nehmen kann aber wenn du merkst dass dein Hund sagt ja ja passt schon das ist Verleitung ich gehe mal weg [00:20:50] dann musst du schwerer machen indem du entweder z.b. die die verleiht am ist auf den Weg legst und dann Hund dann über den Geländ Übergang nach hinten muss oder, [00:20:59] also dann in den Wald weil der ist ja dann so du drehst das ganze Sommer 90° oder du machst das Dummy weglegen nicht mehr ganz so eindeutig. [00:21:08] Das ist auch ganz spannend übrigens ja also wenn man die dann ist ja eindeutig [00:21:12] verleiht Alpha Leitung legt dann sind sie gar nicht mehr so verleiht Erich wenn man es so nennen möchte sondern wenn du sie es versuchst ein bisschen versteckt zu legen weil der denkt ein Hund oh das ist jetzt versteckt und deswegen ist es bestimmt wichtig, [00:21:24] da kann man ganz viel machen. [00:21:27] Und was solltest du beachten ist gerade in der Körperhaltung also das werde ich dann beim Handling bei der bei dem Teil noch mal besonders sagen dass wenn du dein Hund weg schickst dass du. [00:21:38] Wichtig für den Hund bist also nicht dass du einfach nur deine Hand als wenn du das back jetzt normalerweise mit einem Arm nach oben Hand nach vorne und so weiter dass du aufpasst dass seine Handfläche nach vorne guckt dass er sie auch sieht und vor allem [00:21:49] dass du nicht einfach nur deine Hand nach vorne schiebt weil das können die meisten Hunde nicht sehen sondern dass du irgendwie eine Bewegung machst die für dein Hund [00:21:58] eindeutig sichtig ist weil das Ding ist wenn du das mal übst das ist ja gar kein Problem macht man das ja auch 20 30 40 m und so oder kann ein Hund ich aufhören aber wenn du später mal auf 100m einweisen möchtest oder dann gerade da ist es dann im sitzpfiff und Back [00:22:12] und da kann dich dein Hund oft nicht mehr hören und dann ist es wichtig dass er das aber sieht und du musst dir überlegen. [00:22:18] Kann mein Hund mich so sehen übrigens Videoaufnahmen ist der super gut praktisch gerade. [00:22:23] Jetzt nicht so wie man es oft macht auf den hund gerichtet sondern da wo der Hund sitzen würde machst du die Kamera hin und dann lässt du dich Film oder. [00:22:32] Kannst auch ein Stativ verwenden also das mache ich immer weil ich habe eigentlich immer jemand dabei der Film kann und deswegen nehme ich immer ein Stativ. [00:22:39] Falls du noch auf der Suche nach dem Stativ bist kannst du auch einfach auf meine Ausrüstung Seite mal gucken und zwar ist das unter www.hundeschule-Jagdfieber.de/Ausrüstung und da gibt's da noch einen Link zu Stativen. [00:22:53] Genau das weiß auch ein Workshop immer sehr lustig also gerade viele haben geschrieben dass [00:22:59] sie ja das video für mich aufgenommen haben damit ich mir das angucke aber auf der anderen Seite auch immer sehr viel selber reflektieren konnten also es bringt wirklich wirklich viel wenn man sich einfach mal aufnimmt wenn man viel alleine trainiert. [00:23:10] Jetzt sind wir auch schon beim rechts und links also wie hat gerechnet also beim 10 Mal einmal machen ja also wenn du zehnmal ein Wissen übst einmal rechts vor links schick oder du kannst es auch am Anfang ganz lassen ganz ehrlich wenn ich den Hund anfange. [00:23:24] Zu trainieren trainiere ich ein halbes dreiviertel Jahr voran so dann kommt back dazu und vielleicht nach anderthalb zwei Jahren mache ich mal rechts oder links [00:23:34] das ist einfach weil das Ding es rechts oder links ist so beste dass das kannst du in 5 Minuten trainieren das kann man auch mal zwischendurch mal einbauen aber es ist für den Hund viel viel leichter rechts oder links zu folgen so. [00:23:45] Also das so an sich zu machen aber trotzdem wenn du es üben möchtest oder solltest oder wenn es einfach noch ein bisschen aufbauen möchtest solltest du [00:23:53] also kannst du dir bestimmte Ziele setzt auf Spaziergang das ist immer wichtig ihr müsst euch immer überlegen was will ich denn gerade erreichen [00:23:59] so kann man auch die Road Map dann nutzen ja also du guckst dir erst ein was möchte ich jetzt üben was was was was was ist mein Trainings verhält welchen welches Element möchte ich davon üben und dann musst du. [00:24:10] Dir die entsprechende Aufgabe mit mich Fähigkeit gerade dazu aussuchen es ist immer schwierig zu sagen na ja ich mache jetzt mal. [00:24:16] Mal voran oder so ja weil wenn du nicht weißt wozu du das voran was machst du was gleiche. [00:24:22] Das langweilt dich den Hund und es bringt euch nicht weiter gut also z.b. wenn ihr jetzt rechts und links und dann solltest du immer darauf achten dass da ein 90° Winkel ist. [00:24:31] Also der Hund sitzt und guckt zu dir und wenn er Dach rechts geht sollte ein 90 Grad Winkel zwischen, [00:24:39] dir und dem rechts gehen sein bzw was ich auch immer mache ist ich mache den Weg in ein bisschen weiter also wär wär jetzt Mathematik nicht ganz so stoppe heißt also er soll einfach gerade nach rechts gehen [00:24:51] ja wenn ich sage recht er soll nicht zu mir kommen und er soll einfach einfach und dann verstrichen einfach nur rechts laufen. [00:24:58] Was ich oft trainiere ist das die Dame dahinter liegen [00:25:01] also ich sah ich lege die Dame es eigentlich fast nie wirklich auf 90° aussondern ich leg sie immer ein bisschen dahinter das heißt dass sie im Rücken vom Hund liegen [00:25:09] aber trotzdem noch auf der rechten oder auf der linken Seite das ist einfach dessen geschuldet weil der Hund standardmäßig erstmal zu mir läuft weil [00:25:17] wenn ein Hund sitzt das machst du immer man sie 12 und so weiter normalerweise schickst den rechts u links ja nicht aus dem aus dem voran sondern du sagst du 12 und dann schickst du rechts und der Hund sitzt und wenn er aufsteht, [00:25:28] geht da erstmal ein Schritt zu dir weil er ja auf steht einfach rein mechanisch und da machen die meisten Hunde weil sie auch noch gelernt haben dass nach dem Sitz für soft gern kommt fürs und so weiter. [00:25:39] Wenn man abgebrochen hat übrigens niemand abbrechen das kommt auch noch mal mit kommunikationsfeld und der Hund sitzt [00:25:46] dann schickst du ihn nach rechts dann steht der auf kommt einen Schritt zu dir und dadurch kommen die immer so ein bisschen in dieser Verleitung dass die ein bisschen die geht schon recht aber sie laufen schräg [00:25:55] zu dir rechts das passiert einfach ruhig und deswegen baue ich die übung immer so auf das, [00:26:01] die damit hinter dem Hund die und dadurch laufen sie also sie lernen von Anfang an du damit liegen immer hinter mir das heißt wenn sie dann aufstehen und ein bisschen nach vorne laufen haben sie dich dann Dance nach hinten zu laufen. [00:26:13] Und wenn am Anfang sind das ja memories und so weiter und wenn man das häufig macht dann kriegen die dieses Gefühl von ich muss er nach hinten. [00:26:21] Und in der Aufgabe ist das tan sozusagen man trifft sich dann in der Mitte der Hund möchte gerne nach vorne hat aber gelernt es ist hinten also ist er so in der Mitte, [00:26:31] das wenn das jetzt so ein bisschen wenn das jetzt verständlich ist vielleicht soll ich das auch noch mal Aufgaben mit aufnehmen also das ist jetzt nicht mit einer der Aufgaben in der Trainingsgruppe aber die das Motiv Schmerz einfach mal [00:26:42] dass ich die auch mal ne nächsten Zeit in die Trainingsgruppe stellen werde so eine Aufgabe rechts und links aufbauen aber wie gesagt ihr sollt das ja sowieso nicht so oft machen [00:26:52] für den Spaziergang also ihr könnt in der Hinsicht supergut Wege und Kreuzung Nutzen der ha ihr könnt auch Dreier Kreuzung nehmen also jetzt so so Gabelungen weil man ja oft jetzt gerade im Wald hat man nämlich gerade eine schöne perfekte Kreuzung [00:27:06] und da könnt ihr dann aber auch schön die Entfernung trainieren das heißt dass er das dein Hund eben nicht nur. [00:27:15] 5 m rechts geht sondern auch mal 30 m rechts geht und dann halt stand gerade Linie geht wieder und hatte ich auch immer schon mal die Frage was sag ich denn wenn er so. [00:27:23] Der Hund sitzt und du sagst rechts und dann läuft er 5 Meter und weiß nicht mehr was man dann sagt sagt man dann weiter rechts oder sagt man voran das kommt drauf an also wenn dein Hund [00:27:33] dass du sagst ihm sitzt dann sag's ihm rechts und dann läuft er und er läuft noch dann würde ich voran sagen, [00:27:39] oder was immer du sagst um voran zu sagen weil er ist ja noch am gerade laufen wenn er aber schon stehen geblieben ist und dich anguckt würde ich recht sagen weil da fragt er ja welche Richtung ja. [00:27:50] Und deswegen das ist so das musst du gucken wie das wie es am besten passt bei dir aber das ist so meine antworte auf diese Frage. [00:27:56] Genau und dann kannst du natürlich auch noch üben dass du halt mit den sitzhof rechts und links auf einen Memory arbeitest während einer Verleitung auf der anderen Seite also [00:28:04] z.b. du legst halt ein Memory aus oder schon auf dem Hinweg auf dem Spaziergang liegt so ein Memory aus und auf dem Rückweg der zu den hund abwirft [00:28:12] wirst ein anderes da mir auf die andere Seite und schick sie dann halt, [00:28:15] rechts um es besser links wirft einziehen und rechts schick sehen weil da noch ein Memory liegt von vom Anfang vom Spaziergang genau so was solltest du beachten ist du solltest es einfach nicht so oft üben weil es nicht so wichtig ist [00:28:26] wenn du irgendwann später auf Prüfung gehst und merkst da ist wirklich ein Problem mit rechts und links kannst du das immer noch sehr schnell sehr zügig pimpen das Ding ist wenn du ein gutes voran hast [00:28:36] brauchst du kein Back und kein rechts und kein links darauf musst du dich konzentrieren wenn dein Hund Straitline läuft und geradeaus und nicht stoppt und nicht [00:28:45] ich Verleitung und so weiter dann brauchst du das alles nicht und dann brauchst du keinen guten Sitz für dann brauchst du kein rechts und links oder kriegt volle Punktzahl also konzentriere dich aufs voran. [00:28:54] Rechts vor links muss man üben um den Hund zu helfen das ist wichtig dass du das kannst aber es ist nicht wichtig dass das von Anfang an perfekt läuft. [00:29:02] Genau und wie gesagt ich würde immer mit damit hinter dem Hund arbeiten anstatt genau 90° vorbei. [00:29:09] So dann sind da auch schon bei den memories und dem blind auf dem Spaziergang also ich habe jetzt einfach mal so ich sag mal. [00:29:18] Es ist schwierig zu sagen wie oft sollte man den blind trainieren wie oft sollte man den memories trainieren aber ich habe jetzt einfach mal aus dem Hut gezaubert wie ich es machen würde. [00:29:28] Wenn ich standardprobleme Baustellen hätte. [00:29:32] Ja es kann sein dass dein Hund da ein bisschen dazwischen dict so ich habe jetzt mal drei Arten festgelegt und daraufhin gesagt was man üben würde also. [00:29:42] Wenn deine wenn dein Hund auf memories, [00:29:44] super gut läuft und Blinds gar nicht gut läuft dann solltest du fifty-fifty machen das heißt 50% deine Aufgaben sind mit blind und 50% deine Aufgaben sind mit memories. [00:29:55] Wenn memories ganz ganz schlimm sind und blind ganz ganz schlimm sind solltest du 90% of Memories machen und 10% auf blind wenn du [00:30:05] memories super hast und blind sind super dann solltest du 20% auf memories und 80% auf Blindscan. [00:30:12] So das war jetzt ein paar Zahlen die relativ schnell kamen und deswegen will ich noch mal kurz erklären also wenn bei dir bei memories alles gut ist aber blind ganz schlimm solltest du auf keinen Fall nur noch blind üben. [00:30:23] Weil dein Hund dann verunsichert wird du musst ihn immer wieder auffangen mit memories die aber dann schwer sind. [00:30:30] Also memories sind super super schwer blind sind leichter. [00:30:34] Und das musst Du fifty-fifty machen damit du einfach eine höhere Wiederholung von den Blinds hast aber du brauchst trotzdem immer wieder den pusht mmug dass du voran sagst oder weiß wohin soll wenn du [00:30:44] dreimal voran of Blinds machst und es läuft nicht und läuft nicht läuft nicht dann wird dein Hund immer zögerlicher er braucht dann einfach noch mal so ein Selbstbewusstseins boost. [00:30:52] Wenn alles doof ist also memories blöd sind und leinsdorf sind musst du erstmal in den memories arbeiten. [00:30:57] Weil wenn dein Hund überhaupt sowieso nicht auf vorangeht oder nicht gut geht dann, [00:31:02] solltest du blind immer mal wieder ausprobieren deswegen ja auch 90% memories und 10 % blind. [00:31:08] Aber fokussiere dich auf die Memorys bist das voran zumindest vom Ritual her funktioniert und dein Hund wirklich [00:31:16] rausgeht also mir geht's nicht darum jetzt memories schlimm heißt [00:31:20] er kann nicht 80 90 m mermeri sondern es geht darum es ist Selbstbewusstsein in deinem Hund wenn du ihn auf ein Memory schickst ja und wenn dieses Selbstbewusstsein nicht da ist musst du das erst [00:31:30] aufbauen wenn memories total gut sind und blind total gut sind würde ich immer mehr blind trainieren, [00:31:36] deswegen 20 % memories 80 % Blind einfach weil das die schwierigere Part ist und deswegen musst du das häufiger üben und weil es. [00:31:44] Wenn du auf einer Prüfung bist und du Hilfe brauch also dein Hund Hilfe braucht. [00:31:48] Dann ist das zwar vielleicht gar kein blind gewesen weil dein Helfer war der geschossen hat oder was weiß ich aber für deinen Hund ist es ein blind blind einfach weil. [00:31:57] Ja dass er nicht gesehen hat und egal wie die Aufgabe aufgebaut wurde wenn dein Hund etwas nicht gesehen nicht gehört hat und gar nicht weiß wo er hin soll ist es in blind auch wenn es kein Leid ist. [00:32:07] Ja so finde ich als blind aufgebaut war aber manchmal passiert es ja einfach was sind Schmetterlinge nach rechts fliegen und schon kriegt man da den Helfer nicht mehr mit der da was hinlegt so und deswegen musst du die blind auch üben. [00:32:18] Okay das wäre zu sagen wie oft du was üben solltest also was man sich dann als Ziele setzen kann es einfach dass du blind zur da hatte ich glaube ich auch schon mal was in dem anderen Podcast drüber gesprochen das werde ich dann mit in die Shownotes bringen dass du zwar blind. [00:32:31] Versteckst also, [00:32:33] schon versuchst das dein Hund ist nicht sieht aber wenn er das dann gesehen hat ist es auch nicht so ein Drama dann gehst du halt einfach solange bis er seine eingestrichen vergessen hat und wenn du nun hast mit dem super guten Gedächtnis dann [00:32:43] ist das halt einfach so man kann ja dann dann kannst du trotzdem überleben du z.b. [00:32:49] Auf unterschiedliche Winkel dann gehst oder dass du das dann einfach schwerer machst und da was ich immer mache Memorys sind für mich zum Lernen von Entfernung von Schwierigkeiten von Gelände Übergänge und von sonst was alles [00:33:00] und blind sind zum Lernen von Vertrauen das heißt er muss es erst mit memories können und dann ins blind zugeht aber man darf nicht erst mit dem Lions anfangen wenn die memories perfekt sitzen, [00:33:09] sondern wenn das Ritual funktioniert wenn ein Hund weiß was alle machen soll dann musst du schon mit den ersten Blinds anfangen. [00:33:16] Und das sind einfach die Ziele das heißt die Ziele sind im memory Bereich das genau was sie auch schon voran weg und rechts u links und weiter gesagt habe und wichtig ist dass du das aber alles auf die blind übertreiber trägst. [00:33:27] So und was man beachten sollte ist dass man zum einen die blind nicht übertreiben sollte, [00:33:32] damit dein Hund nicht dass er zurück sein entzogen wird auf der anderen Seite sollte man aber auch nicht mit dem memories übertreiben weil dann dein Hund lernt es ist die Welt besteht nur aus memories und ich kann gar nicht auf blind gehen. [00:33:44] Ja hier muss man die Waage halten und das ist das was man wirklich beachten sollte bei memories und bleibt jetzt sind wir auch schon beim linings. [00:33:53] Und wir sind schon fast fertig man heute geht's wieder ein bisschen länger okay wie lange sollte man Leiningen üben das Ding ist ich sollte nicht in jedem voran eine Leinenführigkeit [00:34:05] sein das ist genau das gleiche was ich vorhin schon sagte dadurch baut ihr dann so ein Selbstbewusstsein Problematik auf ihr solltet es spezifisch üben das heißt ihr sagt okay heute mache ich lining und dann baust du da zwei drei Aufgaben dazu auf [00:34:19] das kannst du auch in Tim Intervalltraining machen das mache ich immer sehr gerne das heißt du sagst ja drei Tagen wer danach jetzt machen wir Leine und dann lässt du es mal eine Weile einfach damit es sacken kann [00:34:27] und ansonsten solltest du darauf achten dass dein Hund viele gerade vor ans hat einfach aufgrund dessen weil da nichts im Weg ist ja oder auch das. [00:34:37] Man ihn in absichtlich führt sag ich mal dass es nicht immer nur wegen dem sondern gerade auf dem Spaziergang gibt es ja auch gerne so diese, [00:34:44] wenn so Baumfällarbeiten waren dann hat man ja so so natürliche wegen Anführungsstriche also da ist noch Gras und so weiter aber es ist rechts und links geformt also dadurch dass sie Recht zunächst nicht können weil der Baumstämme liegen. [00:34:55] Aber man kann z.b. auch solche Sachen dann nehmen wenn nur auf der einen Seite Baumstämme liegen das heißt der Hund könnte ja nach links ausbrechen [00:35:01] das Ding ist ihr dürft da nicht immer die gleichen Strecken nehmen deswegen kommen jetzt auch schon wieder zum beachten also nicht immer nur die gleichen Strecken nehmen ihr müsst aufpassen dass dass das umrunden wenn euer [00:35:12] Hund zum unten neigt das muss so eindeutig sein dass euer Hund versteht a es geht jetzt darum dass ich das jetzt da. [00:35:20] Nimm soll das Problem ist nämlich wenn man das auf dem Spaziergang übt und dann sagt man okay ja ich nehme es den dritten Baum von rechts und da soll er unbedingt dran vorbeilaufen das ist für dein Hund aber nicht sehr eindeutig das heißt wenn du ihn korrigierst weil er da nicht lange läuft. [00:35:34] Also bin inzwischen zurückrufst oder abbricht oder was weiß ich nicht mit der Pfeife wichtig dann. [00:35:40] Versteht er nicht warum den Akkus weil er denkt da ich ja ich gehe jetzt raus perfekt super mega gut. [00:35:44] Und wenn man das übertreibt und es nicht sehr eindeutig für dein Hund ist Varoma jetzt gerade also wenn er nicht absichtlich etwas falsch macht. [00:35:51] Sondern in einzustechen einfach nur geradeaus läuft und denkt er läuft gerade aus dann hast du ein Problem. [00:35:58] Du musst es so machen dass dieses das was er im lining beachten soll so eindeutig ist dass du. [00:36:06] Sehen kannst an deinem Hund dass dein Hund sich gerade entscheidet nie ich laufe drumrum und dann kannst du sagen nee das war jetzt falsch. [00:36:13] Wenn dein Hund nämlich nur sagt ich laufe jetzt hier gerade aus und ich bin perfekt aber er läuft ja gar nicht perfekt aber er denkt dass er perfekt läuft dann verwirrst Du ihn. [00:36:21] Und dann geht er dir irgendwann nicht mehr raus ja also Verbau dir nicht durch dein leinentraining dein voran das sollte immer sehr selbstbewusst sein und. [00:36:29] Gut laufen auch wenn natürlich das Leinen zum softline immer ein bisschen wackeliger ist [00:36:33] also am Ende dann nicht wenn ein Hund alt genug ist und es genug oft trainiert hat aber am Anfang ist das einfach so wer den Hund auf einem blauen schickst ist das ein wackeliger als einen Memory ist ja auch klar weil er denkt er plötzlich anstatt einfach nur in meinen verschieden Kekse da drin also der damit jetzt sagen der Keks [00:36:47] okay warst du dir erzähle noch mal setzen solltest weil da bin ich jetzt gerade so ein bisschen hin und her gerutscht allgemein nicht zu oft üben. [00:36:56] Ja mit der waldtraining lining Schwierigkeiten exakt einbauen damit du dir die Unsicherheit nicht in deinen Hund rein baust beim voran. [00:37:04] Dann muss kannst du dir überlegen auf dem Spaziergang Gelände Übergänge. [00:37:09] Das ist immer super gut zu nutzen gerade wenn du aus Spaziergang bis hast du ja auch verschiedenste Geländewagen ist man hat ja mal Wiese man hat ja mal Wald man hat ja mal weg und so weiter und. [00:37:19] Da kannst du so zeigen Gelände Übergänge als lining verwenden und wichtig dass du da eben wie gesagt sehr am Anfang sehr. [00:37:28] Ja eindeutige Übertretung sage ich mal benutzt. [00:37:32] Und dann kannst du auch noch üben dass du falsche Leitlinien übst also das heißt du mir schuldig nimmst den Weg den du sonst runter geschickt hast was ich vor zwei Tagen mit voran und dann schickst du ihn halt so dass er den Weg nur Zeit laufen muss oder oder. [00:37:47] Und dann dann schickst du z.b. so dass er den Weg an sich zwar kennt aber du schickst ihn halt Schreck. [00:37:53] Und das hatte ich ja auch schon beim voran gesagt dass man da üben kann dass er den den Land Übergang dann schräg annimmt. [00:38:00] Wenn du vorher diesen Weg auch für Franz und so weiter oder für anderes Training genutzt hast kannst du das sehr gut nutzen da musst du nur immer überlegen wo habe ich memory Effekte bei meinem Hund also z.b. da diese einen Baum haben wir oft benutzt dann nutzt den [00:38:13] als Verleitung aber habe im Kopf du darfst nicht vergessen dass du deine Verleitung hast zwar dies du hast jetzt aktuell da nichts gelegt aber es ist ja eine Verleitung einfach weil dein Hund [00:38:22] da schon oft war manchmal reicht es bei manchen Hunden auch dass sie da einmal war das ist eine Verleitung ist [00:38:28] und du kannst auch wenn das wahrscheinlich Weg immer gerade runter geschickt hast und dann macht dieser Weg dann doch eine Kurve kannst du den Weg den dein Hund Jack and als geradeaus runter laufen nutzen um lining geh vom Weg runter und bleibt gerade wenn der Kurve Kurve macht. [00:38:42] Und umso schwieriger das für dein Hund ist solltest du mehr angehen. [00:38:46] Doch nicht schlimm also das lining beginnt eigentlich zweimal vor dir und du musst mich damit anfangen dein Hund leiden mäßig auf 50 m oder auch 20 m zu schicken weil umso weiter weg von dir ist umso schwieriger wird es sondern du kannst schon anfangen mit zwei Meter vor dem wenn ein Hund [00:39:01] 2 Meter vor der Deadline nicht hält dann wird er sie auf 20 Meter auch nicht halten [00:39:05] wegen der kann man sich ja langsam dran arbeiten man muss da nicht Meter für Meter gehen also was ich ganz gerne mache ist erstmal so 2-3 m gucken wirklich mein mein enger Radius und dann gehe ich gleich auf 10 Meter 50 20 30 40. [00:39:17] Dass ich dich auf keinen Fall Meter weiß ich gehe ja so 10-20 Mitarbeiter, [00:39:21] und versuche wichtig wichtig was solltest du beachten das hatte ich ja schon gesagt das muss alles sehr eindeutig sein und bitte mach keinen Zirkus aus der Geschichte ja ich weiß die Dummy Welt wird immer präziser und immer so weiter aber [00:39:32] man möchte ja auch Spaß an der ganzen Geschichte haben und du nimmst deinen Hund den Spaß wenn du immer mehr pedantisch und fusselig und sagst nein nein nein da aber dir und dann so weiter also. [00:39:42] Bestehe darauf dass dein Hund eine gerade Linie läuft. [00:39:46] Aber wenn er meine Kleine Kurbel also nicht eine richtige Kurve aber wenn er mal ein bisschen ausweicht oder so dann. [00:39:53] Also versuche dir den Spaß zu erhalten ja genau das meinte ich doch und umso größer und was du noch beachten muss und so weiter weg dein Hund ist umso größer ist auch der Winkel. [00:40:03] Die Nathan läuft also es ist für den Hund auch schwierig eine gerade Linie auf eine lange Strecke zu laufen das ist ja auch eine Leistung die dein Hund lernen muss ja man als Mensch laufen wir über eine Wiese gerade. [00:40:14] Das ist super schwer du läufst immer eine Kurve ist ja auch der Grund warum die Leute im Watt dann immer verschickt gehen weil sie glauben sie laufen geradeaus aber tun sie nicht. [00:40:23] Doch natürlich hat dein Hund irgendwie ein Fixpunkt aber es ist auch schwierig dem Hund. [00:40:28] Begreiflich zu machen dass er nur diesen einen Fixpunkte der laufen soll weil du zeigst es ihm ja auch im Endeffekt nur mit einer Hand du sagst ihm ja nicht als Mensch Dosis unsere dritte Baum von rechts sondern du sagst ihm guck mal da diese Baumreihe [00:40:40] und wenn er dann über die Entfernung sagt nachher wird sie dabei mehr ganz in ganz anders aus da muss man dann auch überlegen ob es für den Hund wirklich [00:40:47] was wirklich ein negatives war es ein ich will das nicht mehr oder war es ein. [00:40:52] Euch ich laufe doch geradeaus oder genau okay so dann sind wir jetzt schon bei dem letzten Bereich und zwar den pushing da habe ich jetzt ja schon ganz ganz viel gesagt am Anfang. [00:41:02] Und zwar was man da also ab wie oft man das üben sollte ist das mache ich wie bei dem lining das ist so ein Intervall Geschichte das heißt du du baust absichtlich pushing Aufgaben als Baustelle, [00:41:13] also da wo du glaubst dass dein Hund ist nicht so kann also je nachdem ob es jetzt eine Verleitung ist oder ob es im Gelände Übergang ist oder was auch immer was wo du Erfahrung gesammelt hast dass dein Hund diese Probleme hat. [00:41:25] Dann solltest du das zwei drei vier Tage hintereinander. [00:41:29] Speziell üben also in deinem Training auf dem Spaziergang einfach 2-3 mal machen jetzt auch nicht 20 mal ja aber 2-3 Mal machen und dann zwei Wochen Pause machen, [00:41:38] und was man sich da Enzo als Ziel setzen kann ist wenn du das pushing Problem an sich noch nicht hast aber es üben willst was ich auf jeden Fall vorschlagen würde ist dass du anfängst damit das [00:41:48] du auf einem ganz normalen geradeaus weg als arbeitest du am Anfang erstmal ohne Verleitung und ohne Gelände wechsel dass du einfach nur sagst du kannst deinen Hund pushen. [00:41:56] Du kannst ihn pushen das heißt du du schickst die voran er läuft und rufst von hinten und der dreht sich nicht um. [00:42:04] Das ist ja und der läuft weiter ideales natürlich wenn er mit mehr Elan weiterläuft aber das ist so das was du üben solltest und dann erst baust du Gelände Übergänge nein also wirkliche Probleme wo dein Hund das Pushen braucht [00:42:17] am Anfang musste im erstmal das Pushen auf normalem Wege beibringen so und das ist ja das hatte ich glaube ich über schon mal gesagt ich weiß gar nicht komme mir vor als wenn ich immer wie das gleiche erzähle okay also du nimmst [00:42:28] Lindenweg. [00:42:30] Und da ist eine kleine Erhöhung und kleiner Hügel drinnen also es muss jetzt kein Berg sein sondern einfach nur so dass dein Hund vom Startpunkt aus nicht sieht was sie da diesen kleinen Erhöhung ist auf diesem Weg. [00:42:41] Und du schickst dein Hund voran und wenn er oben auf der Kuppe des des kleinen Mini Hügels ist dein Schicksal rufst du von hinten voran er sieht gleichzeitig das Dani und dreht sich dadurch nicht um. [00:42:50] Und dann erhöhst du die Feier die Entfernung die das Damir hinter diesen Hügel liegt das heißt dass dein Hund irgendwann wenn du auf wenn auf dem Hügel ist und du das rufst er nicht sofort das damit sieht sondern aber trotzdem weiter laufen weil er ja die Erfahrung gemacht hat er er [00:43:03] finde das an später und das kann man super super gut auf dem Weg trainieren das ist immer ganz toll da muss man einfach nur wenn man läuft nicht mal kurz hinhocken und dann sieht man AC ich das da oder nicht [00:43:13] und wenn man den den den Rest des Weges nicht sieht heißt das ja auch dass man selber auch ein bisschen tiefer ist dann kannst du da das deine hinlegen. [00:43:20] Und er darf es am Anfang auch gerne sehen du solltest es irgendwann auch als blind machen aber am Anfang darf es auch gerne sehen einfach damit er wirklich wirklich weiterläuft du willst nicht ein Hund haben der beim Üben des potions. [00:43:33] Nicht immer umdreht ja der muss wirklich erstmal lernen weiterlaufen weiterlaufen ignorieren den 1 verstrichen ja okay weil es eben nicht. [00:43:41] So sein soll das dein Hund von vorne rein das Dummy sieht und dann läuft und dann ja ja red mal da hinten sondern dass er wirklich eine Information von dir bekommt deswegen muss dieser Hügel sein, [00:43:52] dann könntest du mir einfach einen Weg lang schicken und einfach immer wieder pushen immer mit Gott, [00:43:57] okay was solltest du beachten dass ist das dein Puschen wirklich stark sein muss also, [00:44:03] am Anfang macht man gerne ein go und so weiter weil es ist ja auch nicht nicht notwendig dein Hund lernt er erst dass er kaputt wird aber es sollte schon von Anfang an so klingeln wie du es später auch gebrauchen wirst [00:44:15] und wenn du es später gebrauchen wirst heißt das dein Hund ist gerade unsicher und weiß nicht wo er hin soll und du sagst jetzt geh, [00:44:22] du bist richtig und da muss dieses jetzt geh auch entsprechend klingen und du kannst es nicht aufbauen mit. [00:44:28] Friede Freude Eierkuchen mit jaja geh mal mein Mäuschen und dann in der Übung an sich wenn das wirklich Gebrauchtwagen jetzt geh endlich. [00:44:36] Also nicht go und dann go machen sondern von vorne rein gleich go aber auch die Hund nicht anbrüllen ja also immer alles in Maßen. [00:44:46] So dann sind wir auch schon fertig für heute ich wollte Dich gerne noch mal darauf hinweisen dass am nächsten Freitag dann die zwei Trainingsaufgaben kommen zu diesem Podcast und da geht es einmal um das lining und einmal um das Bett [00:45:00] und das werde ich wieder in die Trainingsgruppe Jagdfieber schicken und wenn du die Aufgaben auch haben möchtest dann meld dich einfach an unter www.hundeschule-Jagdfieber.de/trainingsgruppe [00:45:08] und dann erhältst du nicht nur die zwei Aufgaben zu diesem Podcast sondern auch noch acht weitere Aufgaben das ist dann mein Spatz Starterpaket [00:45:18] das sind zwei Aufgaben aus die jeweils einem Feld der Kommunikation Frustrationtolleranz Unabhängigkeit und Vertrauen und [00:45:26] die bekommst du dann alle vier Tage pö a pö zugeschickt. [00:45:30] Und dann hast du am Ende 15 auf gehabt okay dann wollte ich euch noch sagen dass es in zwei Wochen die dritte Folge dieser Miniserie geben wird und da ist es dann Dummytraining auf dem Spaziergang Thema Unabhängigkeit. [00:45:42] Und da freue ich mich schon sehr drauf weil da geht es um diese ganzen suchen Bereich und um die Markierung beschichten und so weiter, [00:45:49] jetzt wollte ich dich noch mal bitten wenn dir dieser Podcast gefällt dann wäre ich super super happy wenn du einfach eine kleine Rezension darüber auf deinem Podcast Provider also ob du jetzt bei iTunes oder Spotify oder wo immer du auch bist [00:46:02] dass du einfach Kurzkommentar schreibst und damit mich nämlich mehr finden [00:46:06] so bin ich nämlich alleine in diesem groß Podcast Universum und keiner wird mich finden und ich finde es schön wenn mich noch ein paar mehr hören [00:46:16] und dann wünsche ich Dir jetzt noch einen wunderschönen Tag oder Abend je nachdem wann du mich hörst und wir hören voneinander tschüss. [00:46:25] Music.

Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

November 29, 2019

P014: Dummytraining ohne Helfer

September 6, 2019

P008: Trainingsfeld Vertrauen

Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!