21. Februar 2020

P021: Markierung, freie Suche, Suche an der Fallstelle

Episoden-Info

Teil 3 der Serie: strukturiertes und kreatives Dummytraining auf dem Spaziergang

Hast du dich schonmal gefragt, wie du Markierungen auf dem Spaziergang ohne Helfer trainieren kannst? Falls ja, dann ist diese Episode für dich!

Okay, wenn du jetzt denkst, "Ich möchte gar keine Markierungen auf dem Spaziergang trainieren.", dann hör die Episode dennoch an, da ich auch auf die große Suche und die intensive Suche an einer Fallstelle eingehen werde.

In dieser Episode werde ich dir alle Trainingselemente beschreiben, mit denen du im Feld der Unabhängigkeit auf dem Spaziergang Dummytraining machen kannst. Es geht dabei auch nicht nur um die Suche und Markierung an sich, sondern auch darum, wie du die Schwierigkeit Stück für Stück erhöhen kannst, damit sich dein Hund im Dummytraining systematisch verbessert.

Meine Roadmap zur Podcast Episode

Hier kannst du dir die Roadmap für ein erfolgreiches Dummytraining downloaden: klick

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

Markierung, freie Suche, Suche an der Fallstelle.

[00:00:00] Ja herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber [00:00:05] und heute geht es in dieser Episode um den Teil 3 der Miniserie Dummytraining auf dem Spaziergang und zwar das Trainingsfeld Unabhängigkeit [00:00:15] es folgen noch zwei Episoden und zwar die Frustrationstoleranz und die Kommunikation also seid gespannt was da noch alles so kommt. [00:00:24] Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co der Podcast der Hundeschule Jagdfieber. [00:00:32] Ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks verraten wie ihr euren unstrukturiert zielorientiert unkreativ bis zur Prüfungsreife. [00:00:40] Music. [00:00:49] Und willkommen zurück wir steigen jetzt gleich rein in die Materie. [00:00:53] Und zwar geht es hier darum was du machen kannst auf dem Spaziergang um deinen Dummytraining voranzubringen und wie in den zwei Episoden vorher schon besprochen gehe ich da vor allem auf die Road map ein [00:01:05] mit der road Map habe ich dir eine Übersicht erstellt für die vier [00:01:08] Felder für ein erfolgreiches Dummytraining also im Feld der Unabhängigkeit Kommunikation Vertrauen und Frustrationstoleranz und für jedes einzelne Feld habe ich dir dann die Elemente der Trainingsaufgaben aufgezählt und auch wie meine Schwierigkeit gerade erhöhen kann. [00:01:22] Und jetzt sind wir sozusagen im Feld der Unabhängigkeit wenn du dir diese Road Map noch nicht runtergeladen hast und das gerne machen möchtest dann kannst du das kostenlos tun und da www.hundeschule-Jagdfieber.de/roadmap [00:01:35] mal auf das Feld der unabhängigkeit ein und zwar geht es darum dass es vor allem um die große Suche geht. [00:01:43] Wie man die aufbaut und wie man verbessern kann dann dass man die kleine suche trainiert das kleine suche meine ich damit möchte die Fallstelle an der Markierung [00:01:51] und auch die kleine suche beim Einweisen wenn man dem Hund zurzeit geschickt hat und er dann angekommen ist wo er hin geschickt werden sollte und er dann dort suchen soll und dann dort auch bleiben soll. [00:02:02] Es bringt dir nicht viel wenn man den Hund wahnsinnig gut einweisen kann aber wenn er am Ziel angekommen ist dann macht er riesige Runden und sucht nicht mehr richtig und zusätzlich dazu gibt es dann eben auch noch die Markierungen. [00:02:12] Und im Schwierigkeitsbereich kann man dann halt einer Gelände Härte arbeiten oder an den einstiegen als mir schon Wasser Einstiege und so weiter dann auch die Gelände wechsel also das ist ja zum Besuch der wassereinstieg also Landwasser Schatten licht oder ins Wasser übers Wasser. [00:02:26] Und das Wasser was ich gerade sagen aber das natürlich nicht und der Helfer spielt noch eine Rolle ob er sich dich ist nicht sichtig ist und die Fallstelle. [00:02:35] Ob diese eben nicht richtig ist ob nur die Flugbahn sichtig ist ob man ein Geräusch sichtig ist auf alles sichtbar ist und so weiter und das sind so die unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen die man einbauen kann. [00:02:46] Und das sind jetzt die Elemente die du trainieren solltest wenn du auf dem Spaziergang damit Training machen möchtest im Feld der Unabhängigkeit ich werde jetzt im weiteren Verlauf auch auf alle Elemente einmal einzeln eingehen, [00:02:58] und vorher wollte ich dir nochmals Bescheid geben dass es nächsten Freitag wieder zwei Trainingsaufgaben gibt in der Trainingsgruppe Jagdfieber genau zu diesem Thema und zwar wird es einmal eine Aufgabe mit Markierungen über Gelände Wechsel geben. [00:03:11] Und einmal das Suchen Gebiet halten am Zielpunkt beim Einweisen und wenn du diese Trainingsaufgaben haben möchtest zu diesem Podcast [00:03:20] dann dann melde dich einfach gleich an unter www.hundeschule-Jagdfieber.de/trainingsgruppe [00:03:26] und wenn du diese Episode später hörst und sozusagen jetzt die zwei Aufgaben verpasst hast dann lohnt es sich denn noch in dem [00:03:32] die Trainingsgruppe Jagdfieber zu kommen dann bekommst du nämlich regelmäßig neu Trainingsaufgaben also jeden zweiten Freitag bekommst du Trainingsaufgaben und den Freitag dazwischen bekommst du die Informationen über meinen Podcast dass du auch nichts Wichtiges mehr verpassen kann und auch alle anderen Information ich so habe als ob ich z.b. wieder ein Seminar anbieten Deutschland so wie es jetzt im Juni mache [00:03:51] oder ob [00:03:53] ja ob es einfach einen neuen Kurs gibt oder Online-Kurse oder was auch immer also dann verpasst du einfach nichts mehr zusätzlich dazu erhältst du auch noch ein Starterpaket das sind. [00:04:01] 14 Trainingsaufgaben das heißt zwei Trainingsaufgaben erhältst du immer vom aktuellen Podcast und dann zwei jeweils aus den Feldern also einmal so Kommunikation Frustrationstoleranz Vertrauen und Unabhängigkeit [00:04:13] und wenn du die dann alle bekommen hast so Stück für Stück sind alle vier Tage bekommst du 2 damit du auch nicht so überladen wirst sondern sie wirklich einmal machst. [00:04:21] Und dann bekommst du alle zwei Wochen die aktuellen Aufgaben immer zur Episode automatisch in ein Postfach also wenn du das alles haben möchtest dann melde dich einfach an der kostenlosen Trainingsgruppe und da www.hundeschule-Jagdfieber.de/trainingsgruppe, [00:04:35] so und jetzt kommen wir zur großen suche auf dem Spaziergang dass das ist ein Element einer trainingsaufgabe wenn du im Feld der Unabhängigkeit trainieren möchtest [00:04:44] und ich werde jetzt für alle Elemente immer auf drei Bereiche eingehen also ich werde immer sagen wie oft man es an sich üben sollte [00:04:53] dann welche Ziele man sich setzen kann auf dem Spaziergang also welche Möglichkeit dann Aufgaben gibt es da so und was sollte man auf jeden Fall beachten gut dann fangen wir das ja ganze mal mit der großen suche auf dem Spaziergang an [00:05:05] allgemein wie oft sollte ich das üben also am Anfang solltest du es sehr sehr oft üben als wenn du ein sehr sehr jung und hast also ein Welpe oder ein Junghund dann würde ich es bei jedem Training machen. [00:05:14] Ja im Schnitt so zweimal die Woche würde ich dir vorschlagen wenn du denn so oft trainierst wenn du weniger trainierst dann natürlich [00:05:21] dann bei jedem Mal aber wir weniger Kinder ich finde aber auch gerade in der Suche da kann man eigentlich nicht viel übertreiben also jetzt von wegen Frustrationstoleranz mäßig oder von der Erregung her [00:05:33] da kann man 10er übertreiben körperlichen Seite wenn man z.b. die Welpen zu lange zu oft zuviel suchen lässt und, [00:05:40] welche Ziele kann man sich denn setzen bei dem Spaziergang wenn man die große Suche machen möchte also was man z.b. immer beachten sollte sind Gelände Kanten das kann man super gut auf den Spaziergang trainieren weil da gibt's die Geländekante weg. [00:05:54] Dann Hunde haben die Tendenz dazu nicht über die Wege hinweg zu suchen sondern dass sie. [00:05:59] Ja also die Wege einfach als Geländekante einen so alten am Weg okay kann ich umdrehen ist ja neue das Gebiet ist hinter mir oder neben mir und auch wenn es gerade sage ich mal nur diese Waldwege sind die ja auch mal querfeldein durch den Wald gehen. [00:06:14] Das muss man einfach üben und auch im Hinterkopf haben dass man das übt wenn man einen Hund hat der da Probleme hat dann kann man auch ganz viel mit dem Wind spielen also gerade auf dem Spaziergang also man möchte jetzt nicht sagen ich meine Suche machen mit 20 minuten, [00:06:28] ja rumstehen oder so obwohl ich das auch mal ganz gut finde gerade wenn ich keinen Bock mehr habe zu laufen aber da kann man einfach mit dem Wind spielen also dass man z.b. man mit Seitenwind arbeitet oder guckt welcher ob der Hund überhaupt mitkriegt ob es Seitenwind ist oder Rückenwind von Talwind würde ich bei einer suche eigentlich nie empfehlen [00:06:46] außer du hast ein Problem mit der Tiefe dann würde ich die damit halt sehr tief legen a und den Wind [00:06:53] dem Hund entgegen wen also damit dein Hund lernt er muss nach hinten gehen also dass er sozial mit dem Geruch nach hinten gezogen wird und gerade auf dem Spaziergang hat man ja oft die Möglichkeit dass es zwei Wege sind die relativ nah aneinander. [00:07:05] Also parallel laufen und dann kann man sozial auf dem Hinweg was ins Gebiet reinwerfen und auf dem Rückweg dann auf der anderen Seite von dem Weg aus schicken da muss man halt dann auch mit dem Wind gucken. [00:07:16] Dass das der Hund das nicht einfach so jetzt sofort in die Nase kriegt sondern dass er dafür arbeiten muss und da müsste einfach mal um ausprobieren ob wir ja ob es für euren schwieriger ist mit Seitenwind oder mit Rückenwind oder was ihr also, [00:07:30] euch auch sehen könnt dann solltet ihr euch auch [00:07:34] überlegen welche Bereiche ihr für eine Suche wählt also gerade beim Spaziergang da bewegt man sich ja deswegen ist das ganz praktisch dass man eben nicht auf ein einziges Gebiet angewiesen ist sondern sich ein bisschen umorientieren kann und wenn du ja oben welche. [00:07:51] Ich sag mal Übergänge. [00:07:52] Jetzt auffallen also es gibt ja immer so brombeer Bereiche oder Brennessel Bereiche oder ja welche mit Moos wenn man sich ganz so fies machen möchte also es gibt. [00:08:03] Dann dann werde also die die Wälder ändern sich ja mit der Zeit die meisten weil er sie nicht hundertprozentig gleich aus auf dem klei ganzen Spaziergang. [00:08:10] Und es gibt immer so Übergangsphase also musst du mir schon das Gras besonders hoch ist mit einem Wald oder. [00:08:15] Das ist halt viel Moos ist oder er plötzlich gar kein Gras mehr da ist und so und diese Unterschiedlichkeiten sollte man nutzen den man das Gebiet jetzt nicht gerade genau nur in diesen einen Bereich ist sondern in diese diese [00:08:27] Tante darf ich mal also das auf der einen Seite noch ich gehe jetzt sag jetzt einfach mal hohes Gras ist und auf der anderen Seite plötzlich das Gras weg ist. [00:08:35] Oder muss es oder sowas ja also da muss man mal auf der auf dem Spaziergang schauen gerade diese Unterschiedlichkeiten [00:08:43] beim Gelände sollte man in der Suche nutzen wenn man auf die Spaziergang ist wenn man da halt die Zeit hat auch einfach mal in Muße zu laufen und sich dann erst zu überlegen was man machen möchte. [00:08:51] Und ihr solltet auch immer nicht überlegen also außer euch und hat jetzt das Problem weit zu gehen aber. [00:08:56] Ihr müsst doch mal schauen ihr müsst nicht immer riesige suchen machen das ist ja sowieso also außer geht jetzt nach Schweden oder so oder nach Skandinavien Ansicht da sind die suchen immer sehr sehr groß aber. [00:09:06] Im deutschen Raum ist sind die suchen auf Prüfung ja meistens nicht sehr groß und wenn ihr da jetzt nicht gerade. [00:09:14] Probleme drin hatten müsst ihr das auch nicht so oft üben weil es einfach auch nicht so oft abgefragt wird und da kann man seine Zeit für was anderes nutzen und deswegen versucht es ihr knifflig [00:09:24] und schwierig zu halten also dass du mich auch und auch mal durchhalten musst dass er im nur ein bisschen Wind kriegt das heißt die damit kann ein bisschen eingebuddelt sein. [00:09:33] Z.b. wenn man jetzt als Beispiel für den Wind wenn es schwierig ist stellt euch vor vor euch steht jetzt ein Baum und der Wind kommt von links. [00:09:42] Ja linke Hand. [00:09:44] Bisher links ich weiß nicht recht ist für manche schwierig also der Wind kommt von links und wenn ihr jetzt [00:09:52] rechts an den Baumstamm also wirklich ganz nah das Dummy gelegt und jetzt nicht unbedingt ein riesiges Damen und kein Weise sondern grünes. [00:10:00] Wenn ihr das da hinlegt dann geht der Wind meistens rechts und links am Baum vorbei und weht nicht dieses Damian das heißt. [00:10:09] Was heißt euer Hund hat echt Schwierigkeiten dann dieses Dummy so zu finden weil es vom Wind nicht wirklich erfasst wird und das kann man auch öfters mal üben, [00:10:17] das ist ganz ganz lustig auch zusehen da muss man gar nicht große suchen aufbauen sondern dass das geht dann auch so. [00:10:23] Okay so was sollte man beachten also was ich auf jeden Fall immer machen würde ich würde niemals einen suche irgendwie in irgendeiner Form auswerfen [00:10:33] also dass der Hund gesehen hat dass da irgendwie Dummies legen ich würde es auch nicht mithalten memories machen oder so sondern es sind immer in Anführungsstrichen blind also ihr lass den Hund ja suchen, [00:10:42] und ihr müsst einem Hund erstmal beibringen dass dass dass das da nicht ist also dass er wirklich aus eigenem Antrieb da reingeht. [00:10:51] Und wenn ihr wissen möchtet wie ich das mache dann könnt ihr euch auch den Welpen guide runterladen da habe ich das für die große Suche beschrieben da könnte einfach unter www.hundeschule-Jagdfieber.de/guide. [00:11:05] Und da habe ich das dann beschrieben wie ich das mache. [00:11:09] Gerade bei Anfänger und oder bei jungen Hunden und da müsst ihr einfach nur aufpassen dass ihr euch keinen guten makira erzieht sondern einen guten Suche. [00:11:19] Und ihr müsst das mit der Dauer auch aufpassen also dürft nicht zu lange machen gerade bei jungen Hunden nicht dass die zu k.o. werden. [00:11:26] Dann eine negative Erfahrung mit der Suche haben sie so und jetzt sind wir auch schon bei Markierung auf dem Spaziergang und da ist die Frage wie oft üben und da sage ich [00:11:35] anzu eindeutig nicht sehr oft also gerade wegen dass der Teens am Anfang das Ding ist, [00:11:41] ja es kann sein dass euer Hund dann beim Markieren nicht der Hellste ist [00:11:45] ist einfach so wenn man das nicht viel übt und der nicht sowieso schon ein netter Marker ist dann kann das bei Markierung immer mal schwieriger sein. [00:11:52] Problem ist dir doch wenn du viele Markierung machst und dein Hund ein Stalinist Problem entwickelt. [00:11:58] Dann hast du einen wesentlich größeres Problem als ein Hund der nicht gut markieren kann ein Hund der nicht gut markieren kann den kann man immer noch das beibringen oder man kann dann häufiger üben wenn er älter ist [00:12:09] aber oder man kann ihm auch durch einweisen helfen das ist zwar dann nicht die schöne Art und Weise aber es geht auch. [00:12:16] Und das Problem ist nur wenn ihr ein Steadyness Problem habt irgendwann im Hund also entweder einspringen oder Fiepen oder Unruhe oder was auch immer was da so alles per schönes passieren kann dann [00:12:28] das training ist echt hart [00:12:30] und weil da müsst ihr nämlich dann an der Aufregung so eines arbeiten da müsst ihr nicht an einer Fähigkeit arbeiten sondern an einer Einstellung sag ich mal und das ist sehr viel schwieriger zu trainieren das heißt. [00:12:42] Zu euch nicht von Anfang an schwer indem ihr eurem Hund ist auch schwer macht also macht einfach keine Markierung das ist voll und sowieso leicht am Anfang also sag mal etwas geworfenen hinterherzurennen kann ja jeder Hund in der Nachbarschaft [00:12:54] aber alles was damit dabei ist das ist die Schwierigkeit und deswegen würde ich es einfach nicht so oft machen [00:12:59] so aber wenn ihr es denn dann üben möchtet also man darf es natürlich auch üben ich würde es auch machen einmal im Monat vielleicht eine Markierung es war mal ganz lustig bin mit in die zu einem JPR Seminar gegangen. [00:13:11] Einfach zu Hause Vorbereitung dass man das alles mal gemacht hat und [00:13:15] ja JPR war damals glaube ich noch 18 Monate genau und ich war kurz vorher da also ich war was ich in die war vielleicht 16 Monate alt oder so und da hat er seine erste Markierung gearbeitet weil natürlich in der jph war ja auch eine Markierung dabei. [00:13:30] Und da haben wir ja mit einer Markierung angefangen und da habe ich es meinen Hund das erste Mal mit 16 Monaten auf eine Markierung geschickt und. [00:13:37] Sachan er wusste was zu tun ist ja er war jetzt vielleicht nicht perfekt auf den Punkt oder sonst was aber. [00:13:45] Er ist sitzen geblieben da da oh mein Gott was ist das denn. [00:13:48] Und dann wurde geschossen dann wurde geworfen und dann lag das da und dann ist er dahin gerannt als ich gesagt habe holst dir und [00:13:56] hat es aufgenommen weil das Aufnehmen so weiter das kannte er natürlich auch schon aus der Suche aber an Markierung als ich kannte er halt einfach nicht aber er hat sein einfach gemacht. [00:14:04] Weil das ist ja auch nicht wirklich das ist ja auch etwas was der Hund von sich aus mitbringen soll also markieren ist ja etwas was der Hund weiß und ihr nicht. [00:14:11] Und suche es etwas dass ihr beide nicht wisst wo es ist und beim Einweisen weißt du es und dein Hund aber nicht und dementsprechend musst du es ihm ja auch nicht wirklich beibringen bis zur Markierung zu kommen was du ihm beibringen musstest es aufzunehmen. [00:14:22] Es zu dir zu bringen und abzugeben und das kannst du aber auch mit ganz vielen anderen Sachen trainieren dafür musst du nicht mal. [00:14:28] Aber gut ich rede mich schon wieder hier in Rage wegen die Markierung also was kannst du denn üben wenn du denn trotzdem Markierung auf dem Weg. [00:14:38] Spaziergang üben möchtest und das sind z.b. also einfach Markierung über Hindernisse und Gelände wechselt ganz ganz wichtig aber ein dass z.b. nicht nur unbedingt Gelände Wechsel zwischen weg und Visa oder Visa und. [00:14:49] Was ich Steinen oder sowas sondern auch vor allem was sehr sehr häufig gerade in Prüfung vorkommt sind sonnen und Schatten wechseln weil man das so schön auf einer Wiese machen kann das ist doch sehr sehr schwer für den Hund [00:15:00] gerade auch weil sich ja auch bewegt dass er die Sonne ist ja leider beweglich und deswegen ändert sich das mit dem Schatten auch und man kann auch üben dass der Hund auch gerade Linie zu dem Mark soll. [00:15:11] Und eben nicht drei alle Sache umrunden sollte ja da auf dem Weg hat sondern dass er da gerade straight, [00:15:17] das ist auch eine ganz nette Geschichte die man so sich so auf dem Spazierweg überlegen kann da sieht man dann halt einfach was ich halt ein Baumstamm und dann setzt man seinen Hund ab. [00:15:26] Duftende Markierung dahinter geht wieder zum Mond zurück und schickt ihn los oder man kann auch den Hund losschicken. [00:15:32] Wenn man noch als Helfer sozusagen gerade geworfen hat dann dann läuft doch und du es dann alleine los aber ich noch ein kleiner Hinweis das ist super schwer wenn ihr zwei Hunde habt [00:15:42] die beide absetzen sich beides angucken und die beide das gleiche Los Kommando haben bist du mir schon bei mir passiert das also ich muss immer. [00:15:50] Den den einen mitnehmen der gar nicht dran ist und den lege ich dann hin und dann wäre mein mein Hund der dran ist und Vermieter ist dran wenn sie hat sich den Sitz dann nehme ich in die mit [00:16:00] zu der Stelle wo ich als Helfer werfe und dann liege ich in die hin dann werfe ich die Markierung und dann rufe ich Mika sein take it so und take it ist halt mein Kommando für holst dir [00:16:10] und ich habe absichtlich damals eine nein [00:16:14] erstens ein englisches Wort genommen und zweitens I was gar nicht wie ein Abort klingt weil ich immer die Bedenken habe dass wenn ich in einer line bin. [00:16:23] Und mein Hund an sich total study und so weiter aber er kann ja auch mal was verwechseln und wenn da alle Leute Abort sagen. [00:16:29] Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß dass mein Hund ist vielleicht verwechselt und da habe ich einfach gut diese. [00:16:35] Führigkeit will ich gar nicht erst einbauen und deswegen dem lichtecke also deswegen habe ich dieses wunderschöne neue Wort ein Pfund. [00:16:41] Also ihr könnt auch machen was ihr wollt ich würde nur irgendwas nehmen was halt nicht so klingt wie alle anderen und. [00:16:48] Was ihr auch leicht sagen könnt was ihr euch auch gut merken könnt dann was solltet ihr beachten also das habe ich ja alles schon jetzt gerade gesagt also nicht zuviel machen mit den stettinus müsst ihr aufpassen und ihr müsst aufpassen dass euer Hund auch das mag alleine arbeitet also ihr solltet kein händeln. [00:17:02] An dem er auf dem Weg oder wenn eure und danach hast da solltet ihr nicht ins ins handeln übergehen also in Sitzpfiff und links und rechts und so. [00:17:11] Weil ihr trainiert ja noch und das kann man dann in der Prüfung machen das sollte man auch im Training ein zweimal üben aber im grundsätzlichen sollte man das im Training nicht machen sondern den Hund auf Mark lassen so und jetzt sind wir bei der kleinen suche bei Markierung weil das passt gerade so schön [00:17:25] gleiche wie oft üben nicht so oft also diese die kleine suche bei Markierung oft man übt man halt genauso viel wie der hat die Markierung an sich [00:17:35] deswegen nicht so oft üben. [00:17:37] Und was man sich dafür Ziele setzen kann oder als Aufgaben Möglichkeiten ist es dass man dieses Gebiet also wenn man jetzt z.b. anfängt damit dass man natürlich das erste mal in so ein sehr abgegrenztes Gebiet wirft aber dann diese Gebiete immer weiter ausschleicht. [00:17:51] Also das ist dann eben nicht mehr so extrem abgegrenzt ist sondern nur noch weiß was ich also nicht mehr der Baum auflageplatten Wiese sondern dass die Wiese schon etwas höher ist oder dass man. [00:18:04] Und nicht nur so ein Fleck hat vom Busch sondern dass der Bus relativ groß ist und solche Geschichten also dass man das einfach ein bisschen die scharfkantigkeit der Möglichkeit einfacher bisschen and entschärft [00:18:16] und was auch lustige scharfkantigkeit entschärfen hin und natürlich die Entfernung zur Markierung solltet ihr variieren ja also. [00:18:25] Dass das nicht immer nur von euch geworfen wird also jetzt steht neben dem Hut und werft sondern dass ihr auch weggeht Werft und zurückgeht. [00:18:34] Oder ihr könnt auch eure Hund nehmen euch haben dann sitzen dann lauft ihr Fuß woanders hin und schicke den dann also solche Geschichten das die Entfernung sollte nur irgendwann wirklich mal ein bisschen weiter seiner 20 30 Meter. [00:18:47] Weil da ist das sind diese Sachen wo ein Hund einfach lernen muss und. [00:18:52] Wenn die Markierung weiter weg ist von euch ist auch normalerweise das Suchen Gebiet was der Hund dann dort ab sucht wenn er nicht sowieso perfekt markiert hat aber wenn er halt ein Problem darin hat da müsstest du damit üben. [00:19:06] Das wenn dann ja weiter weg seid dann wird dieses Gebiet auch irgendwie immer größer weil der Hund ist halt immer unsicherer umso wenn das nun 10 m marcuz oder 20 m ist er wohnt der relativ sicher wo es ist aber wenn ihr auf 80-90 metermarkierung macht. [00:19:20] Dann ist der Hund ja auch relativ unsicher wurde ankommt. [00:19:24] Und wenn er nicht gerade Glück hat und drauf kommt oder und da muss er halt üben dass er diese Fallstelle nicht ständig verlässt sondern drinnen bleibt und [00:19:33] Fallstelle wirklich intensiv ab sucht und das muss man Stück für Stück aufbauen da darf man nicht gleich von 20 auf 80 Meter gehen [00:19:40] genau das kann man auch ganz gut auf den Spaziergang üben weil man gerade also gerade der Spaziergang ist halt einfach die Möglichkeit da dass man etwas stetig üben kann. [00:19:49] Der Spaziergang ist für mich zumindest nicht irgendwas wo ich jetzt neue Sachen ausprobiere oder ja also irgendwas also. [00:19:59] Check-ups mache ich auch manchmal aber also sowas was man halt auf auf Seminare macht das ist so für mich so minare sind für mich zum zum üben. [00:20:07] Also ich erstmal ab neues Gelände es ist ein Trainer da der mir was an mal andere Aufgaben sagt als sie dich immer so plane und [00:20:14] da kann man dann einfach mal sehen was der Hund alles noch so kann so und auch vor allem auf dem Stresslevel her und so weiter und auf dem Spaziergang trainiere ich eigentlich immer das wo ich weiß aber da habe ich die Baustelle da habe ich das da möchte ich das weitermachen. [00:20:26] Das schöne ist durch ein Spaziergang gemacht man ja einfach täglich dadurch trainiert man dann auch täglich oder alle zwei Tage je nachdem wie oft du das dann machen möchtest. [00:20:33] Aber man wird da ein bisschen kontinuierlicher was dem Hund ganz gut tut. [00:20:38] Was sollte man beachten wie immer nicht so oft trainieren und schon relativ früh würde ich dir empfehlen zwischen der. [00:20:45] Markierung und dem losschicken zu Markierung also smartport dass du da schon relativ früh anfängst etwas dazwischen zu bauen [00:20:53] also dass dein Hund etwas anderes machen muss bevor er zur Markierung darf nicht unbedingt Fußarbeit das würde ich dir nicht empfehlen weil Fußarbeit alt Unterordnung ist und anstrengend und nervig aber irgendwas was ihm auch Spaß macht [00:21:05] wodurch du dann halt nicht dieses mecker mecker mecker umdrehen oder so hast ja. [00:21:10] Aber da das würde ich schon relativ früh aufbauen damit einfach die Erwartungshaltung dann nicht so extrem steigt also jetzt sind wir bei der kleinen Suche nach dem [00:21:19] einweisen auf dem Spaziergang und das würde rum würde ich sehr sehr häufig üben das heißt einweisen solltest du einfach auch sehr häufig üben weil das sehr sehr viel Training erfordert und wenn du das [00:21:33] mal wissen möchtest wie ich es aufbauen mit dem Suchen fünf z.b. dann kannst du auch wieder mal der meinen Welpen guide runterladen also der ist halt wie ich anfange [00:21:41] und das ist nicht unbedingt nur für Welpen geeignet aber ich meine man normalerweise fängt man mit einem Welpen an aber wenn du etwas neu aufbauen möchtest dann [00:21:49] dann kannst du die gleiche Übung sozusagen verwenden und die kannst du dir runterladen also auch wieder kostenlos unter www.hundeschule-jagdfieber.de/guide [00:21:58] GUIDe so und was kann man sich denn für Ziele setzen auf dem Spaziergang um diese kleine sucht beim Einweisen zu üben [00:22:06] dazu gibt es übrigens jetzt auch wieder in der Trainingsgruppe dann diese eine Aufgabe weil ich da das genau mache das man aus unterschiedlichen Winkeln auf diese eine Fallstelle schickt. [00:22:16] Und das dadurch verbessern kann okay was man sich so für Ziele setzen kann ist z.b. dass man die Entfernung erhöht also zu dem wo man. [00:22:26] Da hat hinschickt es ist ja ganz klar dass man am Anfang erstmal voran schickt auf eine ein Gebiet was Essig 20 Meter entfernt ist und dann halt die Entfernung erhöht das kann man auch wieder sehr sehr schön auf den Spaziergang machen [00:22:37] und [00:22:39] dann dass man wie bei dem Markt z.b. da dass man diese Abgrenzung am Anfang ist das ja ein sehr eindeutig begrenztes Gebiet für deinen Hund damit er genau weiß wo er hin muss damit er sicher ist und damit das richtig macht und. [00:22:51] Diese Begrenzung dass das halt immer weniger hätte sie genauso bei Mark also dass die Wiesn selber meint es nicht mehr hohes Gras und dünnes tief ist Gras sondern dass es halt hohes Gras und mittellos Gras ist oder das ist halt einfach so ein bisschen verschwimmt aber immer noch. [00:23:04] Eindeutig ist und dann. [00:23:05] Immer weniger eindeutig wird dann kannst du natürlich auch mit kleineren Dummies arbeiten also dass dein Hund denn er dort dann angekommen ist wo er hin soll auch nicht immer sofort Erfolg hat. [00:23:16] Es ist wichtig dass Hunde lernen nicht immer Erfolg zu haben es ist wichtig dass sie viel Erfolg haben aber wenn ihr. [00:23:25] Ein bisschen mitgekriegt hat dass euch und jetzt weiß um was es geht dann muss der auch mal dafür arbeiten was er da tut wenn ihr ihn immer zu leicht macht. [00:23:33] Dann kriegt er einen erfolgsverwöhnten Hund der nicht mit Stress umgehen kann während der Aufgabe und dann das daraus entstehen dann fragen du Hunde diese Zeit angekommen sind so ne nichts gefunden was ist sag wo ich hin soll. [00:23:45] Oder dadurch entstehen auch die Hunde die einfach dann so durch Schnallen sag ich mal also die kommen an sie suchen und dann machen sie total Blödsinn. [00:23:52] Muss ich fragt aber der weiß doch wo es ist und so weiter aber die einfach aufgrund des Stresses ich finde es nicht dann einfach ich muss erstmal Rennen und dann plötzlich riesige suchen machen aber auch nicht richtig suchen. [00:24:03] Und dann gibt es die Hunde die dadurch lernen [00:24:05] achso ich habe nicht gleich gefunden hatte nicht recht da gehe ich doch dahin wo ich eigentlich nicht sollte und wo ich hin wollte als wenn es z.b. einer Verleitung vorbei arbeitet und da euer Hund sag ja ok ich gehe in der Falle und vorbei ich bin im suchenwirth angekommen ich höre mein suchen für ich suche. [00:24:20] Finde aber nicht sofort und dann naja dann hat er gleich doch nicht recht und dann rennt man doch zu verleiten ja also das passiert alles wenn ihr eurem Hund. [00:24:28] Den Erfolg zu oft gönnt und deswegen muss man daran arbeiten aber müsst das präzise machen so dass ihr ihn nicht wieder des. [00:24:36] Illusioniert sage ich mal also das ist da gar keine damit mehr gibt ja also immer schön die Waage halten. [00:24:42] Was sollte man beachten man sollte beachten dass du nicht handelst wenn er die Sucher verlässt das ist wichtig ja das Ding ist wie soll Marcel machen also die wichtigste ist Eigentum so näher du dran bist umso. [00:24:54] Wahrscheinlicher wird er die dieses Gebiet halten und man kann man z.b. einfach näher gehen also du. [00:25:01] Hast du an einen Hund der da sucht und du weißt dass er jetzt wahrscheinlich gleich anfängt weiter raus zu gehen und du gehst dann näher ran um ihn dort zu helfen aber nicht mit Sitz für rechts und sitzt links und so weiter weiter dadurch versaust du dir deine Füße sondern [00:25:15] du gehst halt mehr rein und du hilfst ihm ja. [00:25:18] Okay und ja auch nicht immer die gleichen Stellen eben das ist auch wichtig also wenn ihr immer die gleiche Stelle nehmt unterm Hund da das suchen für den fluchen vorbeizubringen dann bringt er mich den suchen vorbei sondern dann sagte ihm in [00:25:30] der auf dieser einzigen Stelle oder auf diesen zehn Stellen die wir haben ist immer was zu suchen. [00:25:36] Und das wollte ich nicht sondern ihr wollt ja den suchen fürs bzw die kleine Suche nach dem einen weißen stärken und üben auf dem Spaziergang. [00:25:44] Und ja also dann gibt's noch den wassereinstieg das ist jetzt das habe ich bei meiner Worldmap als Schwierigkeitsgrade Erhöhung mit rein genommen weil das ja auch eigentlich im Gelände Übergang ist es ist ja [00:25:55] an sich nichts Neues es ist kein anderes Element sondern ist es ja nur. [00:26:01] Ein Änderung des Geländes also es wird von von laufen auf schwimmen aber es ist dennoch eine sehr sehr knifflige Angelegenheit und viele Hunde haben ein wassereinstieg ihr so ihre Probleme und deswegen wollte ich das einfach mal hier mit aufnehmen. [00:26:15] Und zwar er wie oft sollte man das üben das ist so ein typisches Winterwald Training für mich also das ist etwas was man nicht. [00:26:23] Also man soll das nicht täglich machen man sollte es auch nicht so verbissen machen sondern Intervalltraining heißt für mich so drei vier Mal hintereinander. [00:26:31] Und dann Pause einlegen damit der Hund auch wieder runterkommen kann von seinem Stresslevel. [00:26:35] Und welche Ziele kann man sich setzen also dass man z.b. wenn man am Fluss entlang läuft also bei uns gab es die Elbe damals dass es mal super super toll da habe ich dann ja als. [00:26:45] 3C gesetzt dass ich deine den Hund da was ist ich bye bye bye. [00:26:51] Auf der Stunde Spaziergang 10 mal rein schicken kann und dann dass er halt gerade geht und dass das schnell geht und dass er kein Zögern ist und dass ich z.b. weiter weg sein kann von der Wasserlinie oder näher dran sein kann. [00:27:04] Und dass er rein geht ohne dass er was gesehen hat [00:27:07] das war mir immer sehr wichtig also dass man ihn so zeigen von vorne rein auf ein blind schicken kann ist es natürlich kein blind ja also ist ja auch groß ich habe den Hund natürlich nicht überlebe geschickt [00:27:17] aber er sollte den den Staat selber machen als er sollte selber loslaufen er sollte das den wassereinstieg gerade einnehmen und so weiter und das kann man perfekt in so einem Spaziergang üben weil [00:27:27] dann ist es auch nicht so dieses gewahrte wenn andere Hunde ins Wasser wollen oder sowas sondern ist es Bewegung Bewegung Bewegung und der Hund kann sich diesen Stress wieder weggelaufen [00:27:34] also gerade was Einstiege sind perfekt für ein Spaziergangs training was du beachten solltest. [00:27:39] Werfe nicht richtig wichtig weil sonst hast du nach deinem Einstiegs Problem ein FI Problem oder ein einspringen Problem und deswegen, [00:27:48] nicht reinwerfen sondern du musst es so machen dass er ins Wasser geht ohne dass er das gesehen hat was er da tut so und da fällt mir gerade auf, [00:27:57] das dazu sollte ich vielleicht mal ein eBook schreiben oder ein Workshop anbieten. [00:28:01] Weiß ich nicht also wenn ihr Lust darauf habt mal einen Workshop zum wassereinstieg zu haben dann. [00:28:08] Ja dann schreib mir einfach mal mal schauen vielleicht mach ich es in diesen Sommer habe da noch nichts zu tun sodass Mama so ganz ganz off of the calf. [00:28:19] Okay dann sind wir noch bei der Gelände Härte und zwar solltet ihr das wirklich [00:28:25] immer lieben egal wo es sich anbietet immer immer üben das Ding ist ihr sollte das üben ohne einen Pedant zu sein ja also, [00:28:34] Gelände Herten also das Ding ist. [00:28:37] Der Hund muss natürlich durch Brennessel gehen aber wenn ihr ihn jetzt zwingend jeden Tag durch diese eine bestimmte Stelle darauf den Brennesseln zu gehen würde es nicht dazu kommen dass euer Hund sagt ja ok Brennessel sind kein Problem mehr weil ich bin da jetzt eher 20 mal lang gelaufen sondern. [00:28:51] Ich hasse dich, [00:28:52] ja also gerade so ich stell mir das gerade vor toller vor also das Ding ist einfach ich habe halt zwei tolle und deswegen kann ich mir das sehr gut vorstellen wie sie dann einfach so dass sie die gucken dann schon an die wollen das schon nicht mehr spazieren gehen weil sie einfach wissen, [00:29:05] wir machen das wieder und und deswegen das meine ich mit Pedant also ihr müsst das Üben und der sollte das auch üben aber irgend solltet es nicht so üben dass ihr jeden Tag euren Hund darüber durch zwingen. [00:29:16] Ja sondern immer mal wieder und auch dranbleiben aber nicht euren Hund vergrätzen ja. [00:29:25] Okay also welche Ziele kann man sich setzen und Möglichkeiten zum Aufgaben sich auszudenken auf dem Spaziergang ist z.b. egal welches Duwe Gelände [00:29:33] dass er das überhaupt annehmen soll also das heißt rein gehen soll und auch man kann sie ja zu setzen dass er gerade durchgehen soll. [00:29:41] Ja also gerade durchgehen das bietet sich immer an bei so hacken oder so wenn man sowas hat oder gerade so ne es gibt ja so Brennessel Felde und da kann man die Hunde supertoll durch schicken. [00:29:52] Und, [00:29:53] dann muss man halt gucken dass sie auch richtig zurückkommen da ist ein kleiner Tipp geh selber durch also du schickst dein Hund durch die Brennessel wenn das geschafft hat dadurch zu gehen weil es endlich gemacht hat dann geht er und dann geh ihm gleich hinterher so dass er dann nicht noch mal durch muss aber auch nicht umrundet. [00:30:08] Ein kleiner Tipp am Rande und ansonsten solltet ihr einfach mit vielen guten Sachen in. [00:30:16] Doofen Blender arbeiten und gerade mit Wind also wenig mit werfen und zeigen und schubsen sage ich mal und viel mit Wind und [00:30:24] ziehen lassen wenn er ein Hund hat der arbeiten möchte dann wird er sich da irgendwie einen Weg bahnen und vielleicht sieht das nicht besonders hübsch aus wenn er da auf Zehenspitzen habe ich das Gebiet läuft aber er läuft. [00:30:36] Ja das wird immer besser das müsst ihr auch sehen das ist ja nur der erste erste Weg. [00:30:41] Okay aber das könnt ihr halt einfach machen auf dem Gelände hatte und das müsst ihr in diesen Elementen dann einbauen also die kleinen suchen bei der Markierung beim Einweisen der großen suche und bei Markierung ja [00:30:50] dass sie also da die Gelände hätte mit beachtet und immer mal wieder einfließen lassen und was solltet ihr beachten das was ich ja schon gesagt habe am Anfang ihr sollte zwar üben [00:30:59] aber nicht so stark üben dass er die ganze Sache eurem Hund verleidet also dass er noch mit euch Spaß hat und auch damit Training machen möchte ja [00:31:08] gut so und jetzt sind wir auch schon fertig mit dem Thema Unabhängigkeit und deswegen möchte ich euch noch mal darauf hinweisen dass es nächsten Freitag zwei Trainingsaufgaben geben wird für die Trainingsgruppe Jagdfieber [00:31:20] und dort werde ich ja was wollte ich da rein schicken genau da gibt's einmal eine Markierung über Gelände Wechsel. [00:31:28] Und es wird ein Übung für die Suche nach dem einen weißen geben. [00:31:32] Und wenn du die haben möchtest diese Aufgaben dann melde ich einfach jetzt schon an unter www.hundeschule-jagdfieber.de/trainingsgruppe oder falls du die Episode später hörst dann solltest du dich denn noch anmelden weil es diese 10 Aufgaben im Starterpaket gibt. [00:31:47] Und die kommst du dann alle vier Tage purple zugeschickt alle vier Tage zwei Aufgaben und dann irgendwann bist du sozusagen im normalen Luke drin und bekommst alle 14 Tage die Aufgaben geschickt und in zwei Wochen. [00:32:00] Gibt es die vierte Folge dieser Mini-Serie und da wird es nämlich um damit training auf dem Spaziergang mit der Frustrationstoleranz gehen also wenn du dir die Wort mit noch nicht runtergeladen hast die um dies hier ist nicht der Mini-Serie geht [00:32:12] dann kannst du einfach unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Roadmap die sie dir runterladen die ist auch kostenlos. [00:32:20] Da musst du nur dein Name deine e-mail unterlassen und dann kannst du dir die downloaden weil ich dir dann den Link per E-Mail schicke [00:32:27] und ja dann weißt du auch über was ich überhaupt die ganze Zeit schon rede ich ja da gibt's ja auch die Podcast Episode zu die Taube jetzt vor sechs Wochen aktiv war [00:32:38] genau okay und jetzt noch ganz zum Schluss wollte ich einfach nur eine Bitte loswerden wenn dir dieser Podcast gefällt wäre ich super super [00:32:47] dankbar und glücklich wenn du eine kurze Rezension auf deinem [00:32:52] Podcast Anbieter hinterlassen für das als ob das jetzt iTunes ist oder Spotify oder auf Google wo auch immer ich wäre sehr dankbar wenn du mich einfach bewerten würdest [00:33:02] und dann würde ich mich freuen wenn wir uns in zwei Wochen wieder hören okay tschüss. [00:33:07] Music.

Diese Episoden könnten dich auch interessieren:


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!