3. April 2020

P024: Dummy ABC – Teil 1

Episoden-Info

Begriffe aus dem Dummytraining von A bis L

Als ich mit dem Dummytraining angefangen habe, war ich anfangs ziemlich erschlagen von all den Begriffen und unterschiedlichen Bedeutungen.

Was heißt Appell, Back, Blind....und so weiter.

Nach all den Jahren im Dummytraining benutze ich diese Begriffe wie Alltagswörter und vielleicht geht es dir manchmal so, wie mir damals. Man versucht zu folgen, aber man versteht nur Bahnhof. 🙂

Um dich nicht mit deinen Fragen im Regen stehen zu lassen, habe ich dir diese beide Episoden zum Dummy-ABC aufgenommen. Ich gehe dabei alle gängigen Dummybegriffe durch und beschreibe dir, wie ich bestimmte Begriffe persönlich auslege und verstehe.

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

dummy ABC - Teil 1

[00:00:00] Im Felde bezeichnet eigentlich vor allem dass du das nicht in der Theorie gerade dir überlegst sondern dass du in der Aufgabe bist also im Feld natürlich bist du vielleicht auch im Wald oder auf einer Flugzeug Wiese oder was weiß ich wo du bist. [00:00:14] Aber das bezeichnet ist dass du es einfach benutzt ja also im im im Feld heißt du benutzt das was du jetzt geübt hast und so weiter du benutzt und du machst es. [00:00:24] Das heißt wenn man es möchte wenn du ich bin im Felde oder so ich habe das im Felde ausprobiert oder ich habe das im Felde trainiert. [00:00:30] Verwenden auch glaube ich nicht ganz so viele Leute aber ich glaube ich sage das häufiger und dann haben ja noch den Begriff knautschen und zwar der ist ziemlich ähnlich zum harten Maul. [00:00:40] Herzlich willkommen beim Podcast dummy und Co der Podcast der Hundeschule jagdfieber. [00:00:47] Ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks verraten wie ihr euren und strukturiert zielorientiert unkreativ bis zur Prüfung. [00:00:55] Music. [00:01:04] Herzlich willkommen beim Podcast dummy und Co [00:01:07] Ich bin Susanne von der Hundeschule Jagdfieber und heute geht es um Fachbegriffe im Dummy Training also das Dummy abc habe ich es einfach mal so genannt. [00:01:15] Bekomme nämlich häufiger E-Mails von meinen Teams aus der Trainingsgruppe Jagdfieber mit der Frage wo man die Dummy Begriffe die ich in meinen wöchentlichen E-Mails benutze und auch in meinem Podcast benutze wo man die danach schlagen könnte ob ich denn da eigentlich eine Literatur hätte oder ähnliches und da habe ich mir gedacht dann mache ich einfach mal eine episode darüber [00:01:32] und ja es ist sehr sehr viel geworden und deswegen musste ich es Teilen in zwei Episoden und heute hörst du den ersten Teil des Dummy abc [00:01:41] und zusätzlich dazu kannst du dir auch die Liste dann anschauen die werde ich auf meiner Webseite veröffentlichen und zwar unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/dummy-abc. [00:01:54] Und da kannst du das dann alles noch mal nachlesen was ich dir heute so erzähle und was ich aber vorallem noch sagen möchte das ist meine Interpretation von diesen Begriffen ja also es ist jetzt nicht so dass du da sein kannst okay das ist halt ihr zu seine gesagt deswegen ist das ein Stein gemeißelt [00:02:08] manchmal kann man das sagen aber das ist ganz Dir überlassen was ich damit eigentlich meine ist, [00:02:15] ich erkläre dir halt das was ich meine wenn ich in meinen anderen Episoden über damit Begriffe Rede manche Begriffe wären auch einfach unterschiedlich verwendet und deswegen wollte ich ja einfach so einen kleinen disclaimer mit einbringen. [00:02:28] Dass das natürlich jetzt nicht so ist dass das hundertprozentig überall nachgeschlagen und recherchiert und so weiter ist ja es ist meine Meinung wie ich. [00:02:37] Wie ist Ami Begriffe interpretiere und falls du eine andere Meinung so ein Begriff hast kannst du mir auch einfach was schreiben und da Susanne Hundeschule Strickjacke fieber.de und ja dann können wir mal drüber reden ich finde sowas ja immer ganz ganz spannend. [00:02:50] So okay dann fangen wir mal an und beim Dummy ABC fängt man natürlich mit A an und mein erstes Wort ist die Anfängerklasse. [00:02:58] Also die Anfängerklasse ist halt wie der Name schon sagt die Klasse für Anfänger [00:03:03] auf einem Workingtest oder auf einer dummyprüfung das heißt das ist so sein die anfängerprüfung das ist die mit der alle starten es gibt dann auf dem WT auch noch den schnupper Workingtest das ist sozusagen der die schnupper Klasse die ist [00:03:14] unter der Anfängerklasse aber in dem Bereich in dem es zurzeit zählt in dem es offiziell geprüft wird gibt es nur die niedrigste Klasse ist die Anfängerklasse. [00:03:23] In der Anfängerklasse was findet er alles statt also was normalerweise stattfinden sollte sind z.b. [00:03:28] Markierungen ist gib Fußarbeit es wird halt allgemein darauf geschaut wie ja wie der Hund so sein die Grundvoraussetzung erfüllt geht er ins Wasser schüttelt er sich [00:03:39] der Raab rennt er weg ist er leise kann er wieder Fuß laufen das hatten wir glaube ich schon. [00:03:45] Und er kann er Markierung arbeiten und auch ob er suchen kann [00:03:49] genau das habe ich fast vergessen das ist ja z.b. der damia auch nicht mehr ganz so ganz große Thema da gibt's nur noch so eine ganz kleine suche aber man hat es auf jeden Fall mit drin gelassen und ja also einweisen z.b. ist in der Dummy Anfängerklasse eigentlich nicht, [00:04:03] ja [00:04:04] Nicht Thema es gibt natürlich auch solche Aufgaben dass der Hund eine Markierung sieht und dann wird wenn er auf dem Rückweg ist ein Dummy nachgelegt und das soll er dann per voran apportieren, [00:04:15] das ist sozusagen so eine einweise Übung die relativ häufig auf einem ABT stattfindet aber das ist auch also das ist so ein bisschen der ja ist halt nicht richtiges [00:04:25] einweisen in der sich bei der Hund der da schon mal war und dass sie ist das glaube ich so einem ja ein Hintertürchen für die Prüfer aber ich meine man muss sich ja auch immer mal wieder neue Sachen ausdenken ja [00:04:35] okay so dann sind wir schon beim nächsten Wort und zwar das Wort Appell. [00:04:40] Also der Appell ist der Bereich der damia z.b. wo man also man startet im Fuß dann. [00:04:49] Feldmann an dann wird geschossen dann wird ein Dummy geworfen dann geht man weiter im Fuß dann hält man an dann wird noch mal geschossen und dann darf man schicken. [00:04:59] Da gibt es unterschiedlichste Varianten also z.b. kann der Richter entweder hinter der laufen oder neben dir laufen oder er bleibt auch stehen dann kann es auch sein dass die Helfer die halt schießen und werfen rechts von dir sind links von dir sind vor dir sind oder auch mit laufen [00:05:13] das gibt es auch und dann gibt es auch noch die Variante also das nur die Frage was von Richter man hat also. [00:05:19] Bei manchen Richtern ist es so dass man sich sozusagen also dass du gesagt wird jetzt Stopp. [00:05:24] Und dann wird geschossen und geworfen oder ist es so dass der Richter hat den den den Helfer also das häufigere Variante dass der Richter dem Helfer ein Signal gibt. [00:05:34] Im Rücken des Hundeführers und der dann schießt und während des Schießens muss man sich sozusagen als Hundeführer vorbereiten und dann. [00:05:40] Stehen bleiben und den Hund in die Grundstellung ja drehen also man dreht sich sozusagen zu den Helfer und dadurch musste runter in die richtige Grundstellung kommen. [00:05:48] So das ist der abhält den gibt es auch auf einem Workingtest aber da ist es dann vocab ich weiß jetzt nicht ganz genau ob es sozusagen der Appell ist wenn man alleine läuft und der Wok ab wenn man zu zweit läuft [00:05:59] aber ich sage mal so also so wie ich es verwende wenn ich von Appel spreche dann ist es der Appel auf der damia. [00:06:06] Also diese eine Übungsaufgabe und vor allem auch alles wo man so alleine Fuß läuft und etwas geschossen wird und man trotzdem weiter Fuß laufen muss [00:06:14] ja es muss dann kein einweisen gibt oder irgendwas sondern dieses typische Geräusch und weiterlaufen und zudem Mockup kommen weil dann noch das Wort Appell hat noch eine andere Bedeutung und zwar Gehorsam [00:06:24] das heißt wenn ein Hund gut im Appel steht dann ist ja gut im Gehorsam so also ich meine mal daraus entwickelt sich ja auch diese [00:06:32] diese Bezeichnung mit dem Übungen der damia weil das ist ja Rainer Gehorsam also es ist ja Fußarbeit und ich nehme die Markierung ist meistens nicht sehr weit oder so [00:06:40] da geht gar nicht darum dass man den Hund wirklich was leistungsmäßig ab verlangt sondern dass er obwohl geschossen wurde und obwohl er was geflogen hat gesehen hat dass er im Fuß bleibt und nicht einspringt und nicht fiept und ähnliches. [00:06:53] Und dann sind wir schon beim dritten a und zwei dem Apportieren also. [00:06:57] Apportieren was soll ich da groß zu sagen der Hund holt es also im englischen sagt man dass es David rieff aber das ist eigentlich Apportieren ist halt die gesamt, [00:07:06] ja das gesamt Ding man man schickt den Hund los und bis dann auf und dann trägt er es und bringt es dir dass es so sein er hat es apportiert. [00:07:16] Das Wort Apportieren und jetzt sind wir auch schon beim Beck, [00:07:20] das Bett ist das Kommando das man verwendet wenn man dem Hund in der Arbeit in den Sitz 5 gefunden hat und dann sagt man ihm er soll, [00:07:28] 180° nach hinten drehen und nach hinten gehen also er soll zurückgehen Berg heißt nicht anders als zurück und was wichtig dabei ist dass man das ja. [00:07:38] Zum einen einzelner türlich trainiert also man man sollte es nicht gleich im einweisen kombinieren, [00:07:44] also gleich vor Ansitz füürbeck schicken das macht aber auch eigentlich top ich keiner die meisten machen das so dass man. [00:07:52] Dem hund halt hinsetzt dann etwas hinter ihn legt und dann sich vor ihn stellt. [00:07:57] Distanz Signal gibt und Pack gibt dann gibt es noch die Überlegung dass man dem Hund beibringen kann über welche Seite Airbag drehen soll also das meine ich. [00:08:05] Dass er entweder wenn ich jetzt anguckt erst vor dir und es geht darum dass wenn du deinen linken Arm hebst und dann Berg sagst. [00:08:14] Dass er dann über die rechte Schulter dreht weil er sieht ja natürlich das Gegenteil links und rechts das kennt man ja wenn man sich umdreht ist das andere links. [00:08:22] Und wenn er über die rechte Schulter geht gehen soll dass du dann deinen linken Arm gibst also wenn du links schickst oder über die rechte Schulter gehen und wenn du mit dem rechten Arm schief sollte über linke Schulter gehen das ist etwas das kann man trainieren kann man gerne machen. [00:08:35] Es gibt da auch sehr viele Vorteile also dass man so mal für den Hund dann sagt okay. [00:08:40] Recht ist jetzt aber eine Fallleitung und du hast den Hund gerade im Sitz und dann gibst du ihm das den linken Arm als Berg und dann soll er sich über seine rechte Schulter und dadurch dreht dass ich weg von der Verleitung [00:08:51] also das ist dann so sein für ihn noch mal ein Signal nein die Verleitung ist nicht für uns. [00:08:56] Was ich sagen muss also ich mache das nicht also ich trainiere nicht links rechts über die Schulter [00:09:01] separat oder gibt's da dann verschiedenste Trainings Aufbauten dass man das dann mit Futterschüssel und so weiter dass man dem Hund halt beibringt linker Arm heißt rechts drehen und rechter Arm alt und links drehen [00:09:12] ich habe einfach ein Problem damit später in der Durchführung also erstmal ist dauert sehr lange oder. [00:09:17] Sag mal wenn man nicht der perfekte Klickerei ist und wenn man nicht perfektem Timing ist und wenn man nicht alles ganz ganz toll macht dann dauert es halt einfach eine Weile bis der Hund wirklich geschnallt hat dass das jetzt um diese Drehung geht, [00:09:28] ja gerade Amazon Futterschüssel macht und wenn man einen Hund hat der gerne frisst dann hat er meistens ein Zeichen das Futter und kann sich gar nicht drauf konzentrieren was da eigentlich geht. [00:09:38] Aber eigentlich geht es eher darum also wenn man das trainiert. [00:09:41] Dass man dafür halt Zeit aufwendet dass man das trainiert und dann geht es aber darum dass man dann im Felde das Wort auch gleich auch noch, [00:09:49] dem Hund dann ja sozusagen muss er hat das Kap falsch gemacht ja also [00:09:54] sag mal wo du trainierst das so 10 m vor dir oder 5 m vor dir und dann und macht es gut und dann willst du das ganze integrieren und dein Training das heißt du schickst ihm wirklich mal voran und dann läuft der falsches machst einen Witz für und dann schickst du ihm Berg und er dreht sich wohl die falsche Schulter. [00:10:11] Aber an sich hat er alles richtig gemacht er hat sich erst rausgegangen er hat rasiere dich hingesetzt er hat nicht die Verleitung genommen und so weiter und dann wie korrigiert man das. [00:10:20] Ja also ich würde es einfach nicht korrigieren wollen und dann ist mir die Arbeit vorher einfach zu schade also wieso investiere ich Zeit wenn ich es später dann sowieso nicht korrigieren kann. [00:10:30] Also auch und vor allem was ich meine mein Ansatz ist er der dass ich meinem Hund beibringen dass er eine Verleitung nicht nehmen soll. [00:10:38] Es ist total egal mir so total Wurst ob er sich links oder rechts dreht er soll die Verleitung nicht nehmen. [00:10:44] Und wenn es nur daran liegt wie er sich links oder rechts dreht dass er die Verleitung nicht nimmt dann habe ich ein anderes Problem. [00:10:50] Das ist meine Begründung warum ich das nicht mache aber du kannst es gerne machen wenn es dir Spaß macht kein Ding alles gut das ist nur meine Meinung zum Berg [00:10:58] so dann sind wir auch schon beim blind also was ist ein blind da habe ich auch wieder eine ich weiß gar nicht ob meine Meinung dazu [00:11:06] besonders ist ich weiß es nicht genau aber ich höre es halt häufiger dass das von vielen Leuten nicht so restriktiv verwendet wird wie ich es verwende also ein blind ist für mich wirklich ein blind das heißt der Hund war an dieser Stelle wo das Dummy liegt noch nie. [00:11:23] Oder vielleicht vom halben Jahr oder so und er hat es nicht gesehen. [00:11:28] Und er hat auch keinen Helfer der ihm da irgendwie hilft als es ist ein blind ein blind heißt ein ein blindes damit der Hund weiß zu 100% nicht wo es ist. [00:11:39] Nur ich weiß es der Hundeführer und das ist ein blind. [00:11:43] Und was ich auch noch sehr gerne mache ich ich verleite dich und sogar noch in den blauen Zimmer sehr gerne weil ich ich will ja wissen ob der Hund wirklich. [00:11:50] Denk das ist ein blind das muss ja einfach nur mal so ein so ein so ein Beispiel du glaubst das ist ein blind weil du da was was ich [00:11:59] ja vor zwei Wochen erst letzte mal hin geschickt hast und sagt okay das ist ein blind für die gleiche Stelle aber ja gut passt schon so und wenn du dann da schickst und sagst du super mein Hund hat das ganz klasse gemacht dann denkst du ja dann und kann blind. [00:12:10] Das Ding ist aber wenn du da keine Verleitung mit einbaust dann kannst du dir nicht sicher sein dass er einfach nur auf Verdacht dahin gelaufen ist. [00:12:18] Und deswegen verleiht ich meine Hunde ganz gerne gerade bei Blinds wenn ich wirklich. [00:12:24] Austesten will ob die die Blinds dann wirklich arbeiten ob das ein wirkliches blind war oder im Nichts so und für viele ist es halt auch schon ein blind wenn. [00:12:33] Man diese Stelle als wenn wenn die denn der Hund nicht gesehen hat dass dort ein Damm hingelegt wurde aber die Stelle bekannt ist oder die übung bekannt ist. [00:12:42] Ja das ist ja auch wenn man immer das gleiche macht dann ist es ja auch kein Blei mehr sondern das ist eine eine ja eine antrainierte Geschichte und wenn ich was vom blind sage dann meine ich wirklich dass der Hund dort an dieser Stelle noch nie war und dass er auch so noch nie dahin geschickt wurde und. [00:12:57] Das auch nicht gesehen hat wie das da liegt und auch keine Hilfe hat vom Start aus gesehen. [00:13:01] Also wenn man jetzt dann zweimal kann ja auch ein blight auf die Hälfte schicken man kann so zeigen losschicken dann hat sie der Hund keine Helfer und nichts aber wenn er sozusagen auf der Hälfte des Weges ist. [00:13:12] Dann kriegt eine optische Hilfe weil er dann zusammen in die optische Hilfe reinläuft so also z.b. kann man so ein Stäbchen halt nehmen so diese weißen Stäbchen und die macht man ein bisschen schräg ich mag es nicht sehr gerne wenn man diese weißen Stäbchen einfach so hinstellt und dann den Hund darauf schick. [00:13:27] Weil der Hund dann einfach nur einem weißen Ding hinterherläuft aber was ich ganz gut finde ist wenn man z.b. sagen wir malt man die mit einfach mal Mama 55m. [00:13:36] Und der Stäbchen ist auf 50 m und ist ein bisschen schräg im Boden also nicht so ganz senkrecht sondern bisschen schräg. [00:13:42] Und die markierstäbe davon rede ich hasse diese weißen markierstäbe die man so kaufen kann. [00:13:47] Wenn du nicht weißt was das ist dann kannst du auch einfach unter www.hundeschule-Jagdfieber.de/ausrüstung gehen und da habe ich dir meine ganze Ausrüstungsliste mal aufgeschrieben meine ganze Liste gemacht was ich denn da alles so habe und daran z.b. auch die markier Stäbchen oder Stäbe [00:14:02] ja das erste Stäbchen sonst glaube ich nicht also nein. [00:14:06] Und dann sage ich jetzt 50 Meter und dann ist das Stäbchen da auf diesem 50 m ist das so schräg in M. [00:14:12] Boden und der Hund kann es aber von den 50 Metern aus nicht sehen. [00:14:16] Aber eben von wenn er 20 Meter gelaufen ist also auf der Hälfte ca oder 25 50 durch die Hälfte ist 25 und ja und wenn er das dann gesehen hat, [00:14:26] dann kann er dann so sein Handy dabei ist die erste Hälfte der Strecke blind gegangen wenn er dann das weiße sieht das ist kein bleibt mehr weil das ist ja ein extreme Hilfe. [00:14:35] Und das ist immer das wenn ich vom blauen spreche bleibt heißt wirklich nie da gewesen nicht gesehen und keine Hilfe. [00:14:42] So und dann sind wir auch schon beim Blinken also blinken ist etwas dass der Hund so zu sein als er ist jetzt in der Suche. [00:14:49] Und sieht ein Dummy hat aber keinen Bock drauf und geh weg also er zeigt nicht dass er da er tut so als wenn das nicht gesehen hätte oder nicht gerochen hätte und hat einfacher geht einfach weiter. [00:15:01] Adressen blinken, [00:15:03] und dann Whisky Gallati zügig und dann gibt es noch das buschieren und das buschieren ist also ganz [00:15:12] erstmal das kommt bei den Spaniels ganz ganz häufig dran und ich bin da kein Profi in der Hinsicht ich benutze das buschieren einfach weil in den Prüfungen jetzt immer häufiger vorkommt aber [00:15:23] ja also wenn ihr wirklich einen Profis zum buschieren hören möchtet dann dann frag jemand der einen Spaniel hat und mit dem arbeitet und auch auf die Prüfung geht von den Spanien. [00:15:32] Und war was ich nutze als was ich verwende beim buschieren ist einfach dass man einen kleinen Bereich hat der auch eher schmal ist also z.b. eine Hecke am. [00:15:42] Einem weg und da schicke ich den Hund rein und dann bewege ich mich mit. [00:15:47] Das heißt der Hund soll da so durchsuchen aber im kleinen Bereich und bei mir bleiben ich schicke ihn jetzt nicht so in so eine so eine richtige Suche, [00:15:55] also eine freiverlorensuche z.b. das kommt ja später noch als Begriff da stehe ich und dann. [00:16:00] Spanisch die Feder vom Hund in dann viel Strichen und mache ich mit meinem Signal bereit und dann. [00:16:07] Schieße ich sie los die wäre also dann dann wird so und ich gehe dann mal in den Namen dann geht man und los und dann sucht er einen große weite Fläche ab in der freiverlorensuche [00:16:15] und beim buschieren möchte ich aber dass er bei mir bleibt und vor allem ja also ein ein kleineres Gebiet wirklich sehr intensiv ab sucht und ich mich damit bewege. [00:16:24] Falls ich das jetzt falsch geschrieben habe bitte alle Spanien Besitzer ihr könnt mir schreiben bitte korrigiert mich wenn ich mich daraus falsches gesagt habe okay so dann gibt es noch den delivery der delivery ist nichts anderes als das bringen [00:16:39] ja also ab dem Punkt ab dem deinem Hund das Dummy aufgenommen hat. [00:16:43] Und es dir bringt Telefon meint man halt auch z.b. wie es dir denn bringt ob es dir von wieso spuckt ob es dir richtig in die Hand gibt ob er sitzt und aufs aus wartet ob es knautscht ob es also [00:16:55] man wenn man von der livery spricht redet man vorallem meistens von der Qualität also was was für einen guten delivery hat er denn also was für eine gute Abgabe hat er denn. [00:17:05] Okay das ist deine delivery dann habe ich noch in die für Dummy ich soll ja also bitte ganz ehrlich ein Dummy wisst ihr was es ist wenn ihr nicht wisst was das ist dann [00:17:15] wieder auf die Ausrüstungsliste gehen und da www.hundeschule-Jagdfieber.de/ausrüstung Dummies gibt's in unterschiedlichsten Formen. [00:17:24] Es gibt einen standard dummy das ist 500 g und grün das gibt's von verschiedenen Firmen also die sind sich auch nicht alle hundertprozentig, [00:17:31] ähnlich da gibt's dann welche die sind immer fester ein bisschen weicher dann geht's sie größer aber Sie müssen alle so gleich. [00:17:38] Wiegen und alle zur grünen sein dann gibt es auch 150 verschiedenste andere Dummies mit denen man Sachen trainieren kann also auch wenn du dazu wieder was hören möchtest dann geh einfach auf die Ausrüstung Liste [00:17:48] da gibt's dann halt auch Dummies wenn man bestimmte Baustellen und Probleme hat also wenn dein Hund z.b. [00:17:53] Immer am Benzel rum zu Bild das gibt doch damals ohne Benzel und dann gibt es Dummies die besonders geformt sind damit ein Hund gerne etwas. [00:18:03] In der bestimmte Richtung aufnimmt oder es gibt dann Dummies die an den Seiten hart sind damit es unangenehm sind sie in der Mitte tragen oder dann gibt es Dummies dann Mitte z.b. wenn es wild Aufnahme machen möchtest dazu gibt es ja dann auch mein eBook noch also [00:18:17] kleiner Teaser. [00:18:19] Es wird bald ein Erweiterung vom eBook eben von der Abgabe zur Bildaufnahme und da beschreibe ich auch wie man so was man für Dummies kaufen sollte um die wird aufnahme zu verbessern z.b. also dann dann bis man halt im Hund einfach beibringt das Maul Größe aufzumachen, [00:18:33] und dann wenn wir weiter beim de bleiben gibt es noch den Dummy Launcher und der Dummy Launcher ist ein Gerät welches Dummies schießen kann, [00:18:42] das Ding ist man kann damit keine richtigen Dummies schießen also man diese Standard Dummies kann man damit nicht schießen. [00:18:49] Die haben also die müssen halt so ein Loch haben damit da dieses Schuss stinkts Geräte ich weiß nicht wie das heißt da rein geht und dann klickt [00:18:57] man diese an und Elsa kleine Patrone braucht man auch und dann kann man halt schießen dann macht einen wahnsinnigen Geräusch und dann kann man halt mal ein Dummy auch mal ins Bett bis ich glaube 40 Meter, [00:19:06] ich habe fertig mit der Sophia was man kann das unterschiedliche Dummy Launcher kaufen und ich glaube die die man in Deutschland kaufen darf das sind die die mit der Hand [00:19:13] geführt werden so dann hast du dann das Ding in der Hand und dann hast auch noch so ein so ein Arm Teil damit du dich nicht immer so na ja es gibt halt auch Rückstoß weil muss ja der Kraft die irgendwie nach vorne gehen muss auch zurück. [00:19:24] Und da könnte es dann schmerzhaft werden aber egal also es gibt diese Hand da me Lounge was gibt aber auch so eine Teile die kann man richtig hinstellen und die gibt es dann mit mit 4 Dummies und 6. müssen 8 Dummies je nachdem und die gibt auch mit Tönen das ist total [00:19:37] total cool also wenn du alleine trainiert hast du eine Fernbedienung und kannst das Merkmal mag machen oder Puff oder irgendwie so und dann wird erst geschossen also damit du sozusagen ja dein Hund dann darauf aufmerksam machst wo es ist. [00:19:49] Und dann gibt es halt auch Trainer also da war ich auch schon Seminar das war total mega cool da hat er halt drei von diesen Teilen. [00:19:56] Und ihr wollt nicht wissen was das kostet aber er hatte drei und das war natürlich total toll also wenn man dann Markierung üben möchte [00:20:04] oder auch Geräusch machen möchte wenn man dem Hund eine Hilfe geben möchte ein beschossen ist blind sozusagen üben möchte [00:20:11] das ist auch noch was ist SB das habe ich verpasst okay das muss ich gleich noch mal nachholen also wenn man z.b. ein beschossen das blind dann machen möchte das erstmal macht ein Geräusch und dann schickt man den Hund das heißt der Hund war da noch nie und er hat auch nicht gesehen dass dort jemand einen Dummy hingelegt hat. [00:20:25] Aber er kriegt von der Gegend ein Geräusch entweder im Schuss von Helfer. [00:20:30] Oder eben ja diese diese Dame Launcher Dinge die da so richtig schön das ist ein total tolle Sachen ist wie gesagt glaube die kann man nicht in Deutschland [00:20:38] kaufen weil das glaube ich nicht mehr zugelassen ist und ja und du brauchst ihn doch andere damit das heißt dein Hund muss auch damit umgehen können dass er solche [00:20:46] diesen fester und das sind ganz anderer Stoff also das hat nichts mehr empfinde ich nichts mit dem richtigen damit zu tun aber ist eine sehr sehr schöne Angelegenheit wenn man alleine trainiert. [00:20:56] Was ist möchte auch gibt es gibt auch Dummy Launcher ich weiß noch nicht ob die dann auch Dummy Launcher heißen oder auf den andere Bezeichnung kriegen die sind sozusagen also die gibt's in Kanada sehr häufig diesen die die dieses sonst und aufgespanntes Dreieck Stoff und da legt man den da mir ein. [00:21:11] Also das ist ein Standard damit das machen die über das auch mit Enten total lustig dadurch müssen die die nicht werfen und dadurch sind dann alle, [00:21:17] Würfe auch identisch also für alle Teilnehmer das finde ich sehr sehr praktisch. [00:21:21] Und der Helfer sitzt halt nur noch hinter so einem Ding und legt immer nach sozusagen und der der Richter kann entweder draufdrücken unter der Helfer drückt dann halt drauf auf den Knopf und dann Flug fliegt die Ente los oder das Dummy [00:21:33] und dann kann man halt auch richtige Dummies verwenden finde ich ganz praktisch und spannend habe ich mir aber selber ehrlich gesagt noch nie besorgt [00:21:41] so und dann sind wir jetzt beim einspringen einspringen heißt das dein Hund losrennt bevor du dein Kommando gegeben hast. [00:21:50] Also du bist jetzt in der Aufgabe dein Hund sitzt neben dir der Richter hat gesagt haben sie die Aufgabe verstanden dann sagst du ja und dann sagt er richte jetzt dürfen sie ablehnen dann lehnst du ab und ab dem Zeitpunkt als den du die Lineup line von deinem Hund bist du in der Prüfung, [00:22:04] als ab dem wird alles gerichtet was du machst dem Zeitpunkt bist du sozusagen im in der Aufgabe so und wehrlos bewertet. [00:22:13] Und wenn dann dein Hund losgeht bevor du sagst aport also sag mir mal da wirft einer eine Markierung und dein Hund rennt einfach los. [00:22:24] Oder er rennt ins Wasser oder so na ja das ist ein spring dann gibt es noch haltbares einspringen [00:22:30] das ist ein Springer jetzt begebe ich mich übrigens in Prüfungs terawo ich mir nicht mich nicht mehr ganz so sicher fühle weil es auch ganz ehrlich unterschiedliche Richter gibt und so weiter ich habe auch schon ein Richter erlebt der hat also der Hund hat neben dem Hundeführer ge tippelt mit den Füßen zur Papa Papa Papa Papa so aufgeregt, [00:22:46] und da fährt der eine Null gegeben weil das ein einspringen war also der der Richter hat gesagt das ist kein ruhiger Hund der ist nicht. [00:22:52] Entspannt und so weiter und deswegen ist er sozusagen mental schon eingesprungen das habe ich aber auch nur bei einem einzigen Richter bis jetzt erlebt also ihr müsst euch jetzt auch nicht nicht die großen Gedanken machen aber nur mal so als Hinweis das ist alles relativ. [00:23:07] Wie man das so bewerten kann und ansonsten gibt es halt auch noch dieses einspringen dass der Hund sage ich mal einen Pups nach vorn macht und du aber nicht sagst. [00:23:18] Und wenn du nicht sagst dann könnte es sein dass der Richter noch sagt okay der Hund ist sozusagen hat, [00:23:25] ein hops gemacht hat aber selber gemerkt oh oh oh das war falsch und ich bleibe lieber sitzen wenn du aber sagst stop. [00:23:33] Dann hast du den Richter ja gezeigt dass dein Hund einspringen würden und du hast ihn gestoppt. [00:23:40] Und dann hast du auf jeden Fall eine neue aber wenn dein Hund sozusagen nur einen Hopp macht das ist das wenn ich vom haltbaren einspringen Rede, [00:23:48] dann meine ich das falls das jetzt eine falsche Begrifflichkeit sein sollte tut es mir leid oder ist das was ich was ich auch in den Prüfung erlebt habe also mit der z.b. beim beim beim tolling. [00:23:58] Ist er manchmal etwas also tolling für alle Leute die kein toller haben ist so dass man zuletzt schleicht und dann spielt man mit dem Hund und dabei muss er leise sein und er muss sehr sehr aktiv spielen sie muss dem Ball hinterher und so weiter und dann muss er hinter dem Netz. [00:24:13] Wo also mein Mann versteckt sich hinter so ein Netz am Wasser. [00:24:16] Da muss er ganz ganz leise sein und ruhig liegen nach dem Spiel und dann spielt man wieder und dann ist es so dass wenn man Enten angelockt hat und gespielt hat und so weiter dann dann stellt man sich als Mann hockt sich neben Netz manchmal uns das ein bisschen [00:24:29] dann vorbei und der Hund sitzt so dass er gucken kann und du sitzt hinterm Netz. [00:24:33] Und da wird dann die Markierung geworfen nachdem mal dieses ganze Spielen hat und da hat Mika ein zweimal schon [00:24:39] so einen also jetzt nicht in der Elite der höchsten Klasse aber in den Anfänger und Nähanfänger auch nicht einmal eine Prüfung hat aber wir haben ja sehr viele Prüfungen im fortgeschrittenen Bereich gemacht das war sehr toll aber egal anderes Geschichte. [00:24:52] Und da hat er öfters mal so also er ist nicht eingesprungen sondern er ist einfach nur einmal so ein Hopp nach vorn. [00:25:01] Und da wurde mir dann schon von mehreren Richtern dann gesagt ok hättest du jetzt was gesagt [00:25:06] dann wäre es eindeutig ein 10 gewesen und ein durchfallen in der Hinsicht weil er halt nichts Teddy ist aber dadurch dass mein Hund sagen was ich selber gehalten hat [00:25:17] gibt's nur Punktabzug. [00:25:19] Und ja aber das ist wie gesagt auch nicht abhängig es gibt auch Richter die halt bei ihm hops gleich machen und das ist nur das was ich meinen also dass es ein springt man sollte es auf jeden Fall vermeiden dass der Hund sowas tut und das muss man halt trainieren, [00:25:34] und man muss halt gucken wann er einspringt meistens springen die Hunde nicht ein wenn sie losrennen sondern mental Spring sie schon viel viel früher ein also guck dein Hund an wie er aussieht und wann er gerne also wann hat die sind diese Entscheidung trifft jetzt renn ich los [00:25:47] und kurz davor musst du agieren leichter gesagt als getan aber dass es so meinte wie klingt ein spring mach da muss ich auch mal was zu schreiben aber gut. [00:25:56] Das einweisen ist. [00:25:58] Ein Baustein oder eine Säule wie man sie nennt von Dummytraining die drei Säulen sind einweisen freiverlorensuche und Markierung. [00:26:07] Beim Einweisen ist es so dass du weißt wo das Dummy ist aber den Hund sollte es nicht wissen also jetzt am Ende des Ganzen wenn alles funktioniert ja. [00:26:16] Dann bei der Suche müsst ihr beide nicht wo die da mich sind und bei markieren solltest du nicht wissen wo die Markierung ist oder das Dummy und dein Hund sollte sie wissen dass es so sein wird deshalb gibt es diese drei Säulen weil das einfach unterschiedliche Herangehensweisen sind, [00:26:31] was der Hund weiß und was du weißt und beim Einweisen gibt es dann verschiedene Wörter wiederum das heißt man schickt voran und dein Hund ist also neben dir in der Grundstellung. [00:26:40] Und du machst einfach ran Signal das ist meistens dass du die Hand über den Hund hältst oder du hältst ihn rechts von dir oder links je nachdem das muss mal gucken da gibt's auch ganz viel Literatur zu wie man den Hund voran schicken kann. [00:26:54] Da werde ich auch irgendwann mal ein eBook zu schreiben zum Handling aber erst ein bisschen jetzt die Blinds fertig werden aber ich denke da damals ich das genau auch mit aufnehmen weil das ist ja voll reinstecken so. [00:27:03] Okay also das ist jetzt einweisen das heißt man schickt dann voran und so weiter und dann gibt es in diesem einen weisen auch den den Sitz 5 und im einweisen verwendet man das Berg und das links und rechts ist back habe ich ja schon erklärt links und rechts erklärt sich eigentlich von allein [00:27:18] Magic 100 Dings oder rechts und Sitz für kommt noch also das ist dann das ein weiß die zweite Säule des damit training. [00:27:24] Jetzt sind wir bei der fortgeschrittenen Klasse also der Unterschied dass dort das einweisen dazu kommt und normalerweise auch die Teamaufgaben kommen also es gibt auch schon Teamaufgaben im a Bereich. [00:27:35] Aber eigentlich sollten die Messbereich eingegliedert sein und vor allem da gibt's dann halt auch mal dass du mit vier Leuten im Wok abläuft also Mockup ist dann das was zu sehen erklären werde aber wo man dann so über die Wiese zusammenläuft [00:27:46] und dies ist auf jeden Fall von der Entfernung auch viel viel mehr als in der A und komme auch kombinationsaufgaben dazu [00:27:56] also dass man z.b. Markierung Feld und dann sollst du erst einweisen und dann sollst du die Markierung arbeiten und solche. [00:28:02] Und das ist halt im Anfängerbereich sollte es noch nicht der Fall sein es gibt immer Richter die halt auch mal ein bisschen die einfach mal was ausprobieren aber es kann auch sein dass einfach das Gelände dann das so hergibt dass dem Hund ist so geholfen wird das ein Anfänger und das auch, [00:28:16] und ich finde das immer gar nicht schlecht wenn man da so ein bisschen mehr. [00:28:19] Ja ein bisschen kreativer ist in den Aufgaben das finde ich mal ganz schön da soll man nicht mal gleich auf ein Richter rumhacken dass ich auch nur Menschen und in den nächsten Wochen wird es auch eine Podcast Episode geben da geht es dann genau um dieses Thema das [00:28:33] für was trainiert man eigentlich trainiert man für die damia [00:28:36] für Dummies für WG WTF für OWA was soll man trainieren für was ist das Ziel auch als Anfänger jetzt und ja das da habe ich schon alles vorbereitet und das ist alles schon in der Mache deswegen das wird ganz ganz spannend, [00:28:48] das ist jetzt aber so fortgeschritten Klasse. [00:28:50] Dann gibt es die freiverlorensuche das kann man auch einfach als große suche bezeichnen und die freiverlorensuche ist halt eine Suche. [00:28:59] Und zwar soll das so sein dein Hund hat es nicht gesehen wo die damit sind und du hast es auch nicht gesehen und dann schickst du dein Hund und lässt ihn suchen. [00:29:08] Und genau deswegen würde ich das auch so aufbauen ich würde niemals einen Hund in die such schicken beim also wenn du damit anfängst dem Hund die Suche beizubringen würde ich es nie so machen dass du da Dummies rein wirfst und ihn dann schickst. [00:29:19] Weil dann lernt ein Hund nur da wirft jemand da mit rein und dann werde ich geschickt ja er er hat mir viel viel viel zu hohe Erwartungshaltung und er hat gar nicht die Möglichkeit zu lernen seine Nase zu benutzen, [00:29:31] er erlernt das mehr so über Umwege weil irgendwann macht es halt nicht mehr dass es rein wirfst und dann muss er das lern und dann hast du da. [00:29:37] Vielleicht beim sensiblen Hund das Problem dass er dann nicht mehr raus geht weil er einfach denkt er du hast nichts geworfen [00:29:43] das Unwetter was rein und ja deswegen würde ich deinen ISO starten und falls du da ein paar Infos zu haben möchtest ich habe da einen Welpen guide geschrieben der ist auch nicht nur für Welpen der ist auch für Anfänger sehr sehr geeignet, [00:29:55] das kannst du dir einfach kostenlos runterladen und da www.hundeschule-Jagdfieber.de/guide GUIDE. [00:30:03] Okay das werde ich auch einfach mal ist noch mal unten unter dem Podcast schreiben damit wir das dann alles zusammen habt okay. [00:30:10] So das war jetzt die freiverlorensuche und die ist auch etwas größer also in der damia ist jetzt halt sehr klein und bei dem Walking Test wird sie auch meistens nicht mehr verlangt weil es einfach auch zeitintensiv ist also man kann es nicht sehr abschätzen sich habe [00:30:23] meine Richterin hat die fand ich ganz toll der gesagt ich möchte unbedingt die Grohe große Verlorensuche also freiverlorensuche weiter haben aber ich kann das zeitlich nicht so, [00:30:32] abstimmen sage ich mal und deswegen hat sie dann einfach gesagt okay ich gebe dem Hund 4 Minuten oder wann das 2 Minuten Top 4 Minuten ganz schön lange ich glaube es war 2 Minuten und er soll 4 Dummies rausholen und je nachdem wenn er so zweimal zwei damit rausholt als wenn er nicht [00:30:45] gründlich genug von nicht zügig genug war dann gab's der Punktabzug. [00:30:51] Und dadurch hatte sie das so ganz gut geregelt dass das ist halt alles nicht so ausartet ist es gibt halt auch Hunde die langsamer sind und dann geht's ohne dich schneller sind aber dadurch halt was weiß ich sonst wo sind also man sollte eine gute Mischung an [00:31:05] Meran Ansuchen Stil haben. [00:31:07] Okay so das hat sie frei verlorene und die damit liegen Gehalt obwohl drin und z.b. gibt es auch wenige ganze jagdliche Prüfungen da gibt's immer eine freiverlorensuche [00:31:15] und weil das ist eigentlich das wozu der Hund auch wirklich da ist ganz ehrlich, [00:31:19] ich meine wenn ich weiß wo ein Dummy ist und wenn es nicht gerade über Wasser ist dann kann ich auch hingehen und es holen also wenn du blind wäre weil da weiß ich es ja und wenn es nur Markierung ist ja gut, [00:31:28] aber wenn die sage ich mal es auf weh wenn der Hund sie gleich sehen kann. [00:31:33] Es ist vielleicht auch möglich für mich sie gleich zu sehen also das ist wo ich sage ja kann man sich ein Boot nehmen und sie die FIN fahren und so weiter aber bei der Suche auch z.b. wenn man eine Ente geschossen wurde oder. [00:31:44] Dummy Dummy irgendwohin geworfen wurde wo man das nicht weißt und das dann zu finden das findest du als Mensch nicht, [00:31:51] wenn du das ins hohe Gras wirst dann ist das weg und dafür hast du ein Hund. [00:31:55] Und deswegen muss man finde ich die Suche ist eine ganz ganz wichtige Sache die ganz tolle Sache der Hund wird ausgelastet und ja ich plädiere immer für die für die suchen. [00:32:06] In jeglichem Prüfung gut so jetzt sind wir immer weiter noch beim F und das F ist der frontal Wind von Talwind heißt einfach dass der Wind dir ins Gesicht bläst. [00:32:16] Warum braucht man denn frontal Wind [00:32:19] eigentlich nie wie kann man das jetzt auch in ganz vielen Prüfung verboten von talwin zu verwenden weil einfach der Hund schon den Wind aus dem Gebiet bekommt wenn er bei dir sitzt [00:32:30] doch es ist zurzeit eine ziemlich große Hilfe deswegen soll man mit Rückenwind also der Hund der Wind kommt von hinten oder mit Seitenwind arbeiten. [00:32:37] Aber es gibt so bestimmte Sachen also z.b. bei der großen suche ist das einfach so wenn du ein Hund hast der sehr breit geht ich meine, [00:32:45] also damit meine ich dass er nicht ja nicht tief geht das noch mal für das schöne Beschreibung also er muss dir jetzt vorstellen ein suchen Gebiet das ist 20 m breit und 20 m tief ja [00:32:57] sonnen oder [00:32:58] lang sage ich mal wenn du dir jetzt einfach so ein Quadrat vorstellst und dein Hund geht der Zusagen vorne ganz viel die 20m also zu zehn Meter nach links und ziehen wir dann rechts aber geht nur 5 m rein ins Gebiet. [00:33:09] Ja und tiefer heißt dann Tiefe zu trainieren heißt dann dass du versuchst den Hund auf diese 20 m Tiefe zu kriegen und das kann man, [00:33:18] mit verschiedensten Wegen mache und z.b. mache ich es auch wenn ich gerade so einen Typ Hund habe dass ich halt die dann bis hinten hinlege also auf die Idee rücklinger so auf die letzte darf das letzte Stück von der großen Suche [00:33:29] und dann schicke ich den Hund aber mit frontal wird das heißt der Hund kriegt Wind aber das ist ja genau das was ich möchte ich möchte ja dass der Hund lernt aber ich muss auch mal laufen. [00:33:38] Ich muss nicht nur rechts und links immer bei Munde Führerin schlawenzel weil da liegen die da mich sowieso das baut man sich uns meist selber diesen Fehler ein weil man zu faul ist richtig tief rein zu gehen [00:33:48] und man sollte in deiner im freiverlorensuche das noch mal kleiner Tipp zur freiverlorensuche wenn du die aus legst solltest du niemals einfach nur ins Gebiet gehen und da ins Leben da eins Link1 legen [00:33:57] du solltest durch das gesamte Gebiet zwei bis dreimal die Zickzack durchlaufen einfach damit du keine Spuren legst wenn du einen Hund hast der ein guter Fährtenhund ist. [00:34:06] Auch wenn du das nie ausgebildet hast aber manche Hunde sind halt einfach Prinzipien für dann die nimmt er die Nase runter zu tututututututu da du da [00:34:16] so dass er keine freiverlorensuche also freiverlorensuche soll ja mit dem Winzer in dir soll nicht den Boden nachspuren absuchen sondern er soll die Nase in den Wind halten und dann richten wo das denn wohl herkommt [00:34:26] und deswegen arbeite ich in diesem Bereich gerne mit frontalbild also es ist mir eine Hilfe der frontal wird an sich sollte immer vermieden werden wenn man etwas aufbaut aber als Hilfe kann man ihn nutzen. [00:34:36] Dann gibt es noch das schöne Wort gespannt ich weiß nicht woher das kommt er wahrscheinlich aus dem Pferdebereich oder so aber gespannt ist der Hundeführer und das tut und der Hund. [00:34:45] Ja also wenn man wenn du irgendwo hörst ja das Gespann gegen da und dahin dann weißt du der der jetzt dran war mit seinem Hund der ging da und dahin das ist das gespannt du und dein Hund ihr seid das gespannt dann. [00:34:59] Kommen wir jetzt noch zur Grundstellung und zwar die Grundstellung ist die Position dein Hund ist links neben dir und sitzt [00:35:06] und zwar muss ja auch so sitzen das sein sein Rücken gerade ist ja und damit meine ich Navis beschreibt man das dass sie so ein bisschen braucht man ein Bild und zwar ja jetzt ist er Podcast du ein bisschen schwierig. [00:35:19] Gerade rücken heißt soviel wie der Po soll genau parallel zu deinem Bein sein er soll nicht nach außen stehen. [00:35:26] Also da hinten weggehen oder soll auch nicht zu Dir rumrutschen sondern er soll gerade sein und wichtig ist das deswegen weil du beim Einweisen 1 Grades voran brauchst. [00:35:36] Dafür muss der Hund gerader Rücken haben wenn der Hund schief in der Grundstellung sitzt hast du ein Problem weil wenn du ihn dann los schickst mit voran dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß dass er dann auch schief läuft. [00:35:45] Das willst du ja nicht du willst ja ein Hund der gerade voran läuft und deswegen muss die Basis dafür legen und mal Schwimmer im Online-Kurs Fußarbeit step-by-step kümmern wir uns auch genau darum. [00:35:55] Also dass die Grundstellung so ist das zum einen in die Fuß arbeite richtig integriert wird und nicht einfach nur mit benutzt wird. [00:36:02] Und du kriegst auch Hinweise von mir wie man bestimmte Baustellen also es war so weit vorne schräg sitzen zu weit hin. [00:36:09] Oder selber wieder auflösen oder zappeln oder umso weiter dafür kriegst du dann Tipps von mir in diesem Kurs. [00:36:16] Und wenn du dich auf die Warteliste setzen müsst möchtest weil der Kurs ist jetzt der läuft gerade und der wird auch erst wieder in ein paar Monaten starten aber du kannst dich. [00:36:25] Warteliste setzen lassen dann erfährst du als erstes wenn es wieder Neuigkeiten gibt und zwar unter www.hundeschule-Jagdfieber.de/kurs dann gibt es noch [00:36:34] jetzt sind wir schon beim h und dann gibt es nämlich noch da habe ich jetzt nur drei Wörter zusammen getan und zwar Hundeführer, Handler und Handling. [00:36:43] Also Hundeführer ist bist du mit deinem Hund klar und du bist dann im englischen Bereich heißt du dann Händler und wenn du deinen Hund [00:36:53] Fürst im Pfelders in der Prüfung oder irgendwie in einer Aufgabe das heißt was machst du zwölf und sagt links dann machst du Handling. [00:37:01] Ja also du handelst dein Hund von links nach rechts von vorne nach hinten das ist sein, [00:37:07] ja du du ja du händelst den das hat sich irgendwas ein bisschen eingebürgert glaube ich in den deutschen Sprachgebrauch was die Retriever sehen angeht ich glaube jetzt dass meine Mama darf. [00:37:17] Was anfangen kann aber wenn man halt mit Retriever Leuten zu tun hat oder mit Dummy Leuten zu tun hat, [00:37:24] dann ist Handling Sohn der geflügeltes Wort einfach für du. [00:37:28] Ach du handelst dein Hund irgendwohin Michaela das auch ein bisschen mein Herrndorf also dieses Huhn. [00:37:34] Aber ich komme ja ich bin aus Ostbrandenburg und da hat man broiler gesagt daher war es kein Herren brauchen das aussieht, [00:37:44] ein bisschen auf covid off-topic meine ich natürlich. [00:37:48] So also das war jetzt zum harmed Hundeführer Handling Händler alles was du tust mit dir und mit deinem Hund zu kommunizieren ist Handling. [00:37:55] Gut und du solltest gut händeln was ja auch wieder so ein Schwachsinn ist mit dem deutschen englischen aber du sollst ein gutes Handling haben und du solltest ein effizientes Handling haben also nicht zuviel Pfeifen aber auch nicht zu wenig feiern und das ist [00:38:07] die große Kunst des Hundeführers das ist etwas was du. [00:38:11] Es ist aber so dass die meisten Leute nicht von Anfang an haben sondern was man aufbauen muss es gibt immer Naturtalente. [00:38:18] Die kommen auf die Welt und sein. Ja so mache ich das mit meinem Hund und ich weiß gar nicht auf dem allem Hundetrainer brauchen aber die meisten unter euch werden einfach Übungen brauchen, [00:38:28] und ja Mann ist unsicher und ja man wird vielleicht die falsche Entscheidung treffen auf einer Prüfung oder in ein Training oder sonst was aber wichtig ist wenn du dein Hund handelst also irgendwie mit ihm kommuniziert dann ziehst durch. [00:38:42] Dann sag nicht ich würde gerne vielleicht einen Witz für Farben und dann vielleicht nach links aber ich bin mir nicht sicher ist total egal. [00:38:49] Kann sein dass das total falsch ist ob du ihn da feierst oder nicht weißt ist es [00:38:53] kann ja keiner der Moment abnehmen das musst du entscheiden aber du lernst ja mit deinen Erfahrungen und das Wichtige ist dass du es durchziehst das heißt wenn du mit deinem Hund kommunizierst dann kommt kein aber sondern kommt ein ja wir machen das jetzt. [00:39:05] Und dann kommt dein von deinem Hund nämlich auch keinen aber ich könnte ja auch mal nach links oder rechts oder so. [00:39:10] Wenn du dir sicher bist also du musst dir nicht wirklich sicher sein aber du musst dich entscheiden und zwar zügig und wenn du dich entschieden hast steht dahinter. [00:39:19] Und zieht durch und wenn es nicht klappt dann klappt halt nicht aber hast du auch wieder was gelernt [00:39:23] wichtig ist dass du den Hund nicht so Wischiwaschi Signale gibst so nach dem Motto normalerweise schickst du ihm immer links richtig mit einer weiten Armbewegung nach links und dann bist du dir nicht so sicher ob du die Links schicken willst und dann [00:39:35] machst du so ein bisschen mit deiner Hand und das verwirrt ihn dann richtig und dann klappt es auf keinen Fall egal ob du Links schicken solltest oder nicht. [00:39:42] So jetzt sind wir beim hängen und zwar hängen bezeichne das FIFA halt bei der Fußarbeit das heißt dein Hund ist hinter dir, [00:39:51] der läuft nicht Fuß da wo er sein soll also mit Schulter auf Kniehöhe was übrigens auch nur ein relative Bezeichnung ist es muss nicht immer Kniehöhe und Schultern und Schulter deines Hundes sein [00:40:02] ernst sondern Isthmus [00:40:03] so sein dass dein Hund dir folgt und dass du weißt wo er ist und so weiter ihr alle aus meinem Online Kurs Fuß Arbeitsdatei step ihr wisst was ich meine ihr habt das gerade alle durch und ich freue mich jetzt schon weiter immer auf unsere life-Coaching. [00:40:16] Und er ihr wisst einfach dass das nicht so na prozentig das steht nirgendwo in Stein gemeißelt dass der Hund dort sein muss oder auch gleich mal touchen muss oder irgend sowas sondern es geht darum dass dein Hund. [00:40:28] In einer Fußarbeit ist die für dich gut ist mit der du gut arbeiten kannst damit du dein Hund auch siehst damit er dann wenn du stehen bleibst Grundstellung machst dass du ihn gut schicken kannst und Dein Hund aber auch. [00:40:37] Kommst du wieder mit ist also nach bist angenehm findet ja. [00:40:41] Dass sie da nicht hin und was rein drängt was er partout nicht möchte weil dadurch die Fußarbeit einfach echt schlecht wird und hängen heiß halt das dein Hund nicht in dieser Position ist wo du gerne ihn hättest. [00:40:53] Oder wo ihr beide euch geeinigt hat wohl sein solltet sondern erst dahinter und entweder richtig weit dahinter oder manchmal ist es halt auch nur so ein bisschen. [00:41:03] Und hängen ist halt in der Hinsicht schwierig oder eigentlich auch schön also ich glaube in der Prüfung fällt man nicht wegen hängen durch außer der Hund ist ein halber Meter hinter dir. [00:41:11] Aber es ist halt auch kein gutes Gefühl. [00:41:14] Wenn dein Hund nicht wirklich bei dir ist sondern immer so ein Stück nach hinten und man fragt sich ja auch warum und genau diese Frage z.b. die klären wir dann auch in dem indem Onlinekurs Fuß Arbeitsblätter step und ja mal guck, [00:41:26] falls du dich für den nächsten Kurs interessiert der aktuelle ist leider schon ausverkauft und der läuft auch schon aber es wird Ende des Jahres noch einen zweiten geben und dann kannst du dich einfach auf die Warteliste setzen unter www.hundeschule-Jagdfieber.de/kurs [00:41:38] kurs ganz einfach Kurs okay das dazu, [00:41:44] und jetzt sind wir schon beim harten Maul also was ist denn ein hartes Maul also wenn man den Hund gegen die Zähne klackert dann sind die hart aber das meint man damit nicht also ein hartes Maul heißt dass der wenn dein Hund kommt und die Dummies bringt [00:41:59] oder früher halt auch die Enten oder falls du jagdlich trainierst Enten bringt das ja die kaputt macht also dass er die Idee knackt [00:42:06] also knacken ist jetzt auch sofort also knacken damit knacken heißt das ist hörst du auch musst du mal also ich hoffe du hast keinen Hund der bei dem du das schon gehört hast aber wenn dein Hund Stress hat [00:42:18] und das Dummy Empfang hat und dann darauf rum kaut während er es dir bringt dann kann es sein dass er da so doll drauf rum kaut dass es knackt also dann macht es einmal so. [00:42:28] Dass das hört man richtig ist wirklich süß und sehr schöne Bezeichnung für was der Hund da tut es knackt und dann hast du ein Loch da drin und das ist ein Ausschlussgrund das ist eine Null. [00:42:38] Einfach weil das ist halt [00:42:40] wild Behandlung dass das Dummytraining soll ja das Bild nachstellen und da ist nicht mehr viel von übrig geblieben aber gerade das ist wirklich in der Sache Didi sollte kein Hund machen also weil er beschädigt das Wild wenn der jetzt sage ich mal jetzt nicht den Dummy bringen würde sondern der Ente und dann da so drauf rumbeißen würde würde er alles zu manchen [00:42:55] und dann kannst du die Ente nicht mehr gebrauchen also dann dann dann sind die ganzen Eingeweide Matsch und dann ist alles in dem Fleisch drin und das ist echt eklig [00:43:01] und deswegen hat man ja weich mollige Hunde gezeugt züchtet [00:43:06] die Retriever oder eben auch alle anderen Hunde die weil ich mollig sind sage ich mal ich möchte es nicht nur so von Zucht reden sondern einfach. [00:43:15] Dafür dass wenn du einen Hund hast der ein hartes Maul heißt heißt das dass der das Dummy nicht. [00:43:20] Ja nicht weich genug trägt nicht nicht ruhig genug trägt er macht das damit kaputt. [00:43:26] Und das ist hart mohar das Maul und das Gegenteil davon ist das weiche Maul und dazu komme ich dann wenn ich bei W bin. [00:43:35] Jetzt haben wir das Wort was ich vorhin schon verwendet habe und zwar im Felde [00:43:39] also im Felde ist auch nicht wirklich dass ein zwei Wörter aber im Felde bezeichnet eigentlich vor allem dass du das nicht in der Theorie gerade dir überlegst sondern dass du in der Aufgabe bist also im Feld natürlich bist du vielleicht auch im Wald [00:43:52] oder auf einer Flugzeug Wiese oder was weiß ich wo du bist. [00:43:57] Aber das bezeichnet ist dass du es einfach benutzt ja also im Umfeld heißt du benutzt das was du jetzt geübt hast und so weiter du benutzt es und du machst es. [00:44:06] Das heißt wenn man es möchte wenn du ich bin im Felde oder so ich habe das im Felde ausprobiert oder ich habe das im Felde trainiert. [00:44:13] Verwenden auch glaube ich nicht ganz so viele Leute aber ich glaube ich sage das häufiger [00:44:17] und dann haben wir noch den Begriff knautschen und zwar der ist ziemlich ähnlich zum harten Maul aber hat es Maul heißt das der damit dann so 10 Uhr geknackt wird also kaputt gemacht wird und knautschen ist [00:44:29] dazwischen also der perfekte delivery [00:44:33] haben wir gerade gelernt was das heißt also die perfekte Abgabe ist das der Hund ankommt ein ruhiges Maul hat also nicht rum nabelt und knautschen heißt das der Hund halt doch drauf ein bisschen drauf rum kaut [00:44:44] ja also er knackt es nicht er macht es nicht kaputt der hat kein hartes Maul aber er knutscht drauf rum [00:44:49] er macht ein bisschen hier immer es geht ja auch so manche machen auch so dass das dann halt von links nach rechts im Maul wandert [00:44:55] oder das ist ein plötzlich nie Zigarre wird und solche Geschichten also das ist so alles für mich zumindest alles so knautschen das ist also ein gleiche Richtung das heißt das Maul bewegt sich während dein Hund ist dir bringt, [00:45:04] und das sollte nicht sein dann haben wir noch das Wort line, [00:45:10] und zwar die line sind die Hundeführer die nebeneinander stehen in einer Prüfung und zusammen eine Aufgabe machen. [00:45:19] Das kann ja sein dass das ein Mockup ist z.b. also work ab da komme ich ja noch wie gesagt später zu da läuft man zurzeit in einer allein das ist sehr schöner also Dummytraining ist echt lustig wenn man die Wörter alle nicht kennt dann dann na ja deswegen mache ich dir den Podcast heute auf uns war. [00:45:35] Also die Laien ist die, [00:45:37] Hundeführer nebeneinander das ist die line das Wichtige ist dass die Laien auch gehalten wird also wenn du also wenn du jetzt sage mal mit ihr seid mit vier Teams und der Prüfer und dann lauft ihr so los dann darfst du als Hundeführer nie losstürmen. [00:45:51] Sondern du musst Deal einhalten das heißt ihr sollt alle auf der gleichen Höhe laufen normalerweise gibt der richte die Geschwindigkeit vor und dann orientieren sich alle und dann man versucht so ein bisschen [00:46:02] ja halt in einer Linie zu bleiben das wenn du von oben drauf gucken würdest auf diese ganze Geschichte [00:46:07] dass er ist einfach in deine gerade Linie ist erst wenn du dir könntest die ganzen Hundeführer miteinander verbinden und das sollte nicht nach oben oder nach unten oder schräg oder oben ich Beulen geben und das ist halt dann die line. [00:46:18] Und ganz im Gegensatz dazu ist das lining das lining heißt hat nichts mit der Leyen zu tun auch wenn es aus allein heraus passieren kann ja achso noch mal genau das kann aus der allein etwas herausarbeiten heißt wenn. [00:46:33] Die vier Hundeführer nebeneinander stehen und dann ein Hund zu sein geschickt wird von den Vieren und und was machen soll ein wer eine Markierung arbeiten soll oder ebend voran geschickt wird oder so dann will heißt das dass diese Person aus der Leyen arbeitet. [00:46:47] Meistens würde ich dir jetzt auch empfehlen darfst du ein bis zwei Schritte aus allein heraustreten wenn du dran bist. [00:46:54] Das weiß ich jetzt nicht wie das bei dem aktuell ist weil ich den habe ich zwar mehrmals schon gesehen und ich war als Zuschauer dabei aber ich war nie selber persönlich in einem aktuell deswegen will ich dazu jetzt nicht so sagen aber [00:47:06] normalerweise wenn du in deiner Prüfung bist darfst du ein Schritt raus gehen damit. [00:47:10] Du die anderen Hundeführern hilfst dann bisschen und auch das wenn ein Hund zurückkommt dass der nicht diese Wand hat also diese Band von vier Hunde führen sondern dass du ein bisschen voraus bist aber [00:47:20] das ist immer relativ also du musst halt gucken du darfst auch nicht dann zählen wir da rausgehen ja sondern so ein oder zwei Schritte muss reichen und lining. [00:47:28] Ist jetzt das wenn man so wie ich vorhin auch schon geschrieben habe beim Einweisen das wenn du dein Hund voran schickst dass er eine Linie halten soll. [00:47:36] Er soll jetzt wenn er von dir los rennt zum Dummy. [00:47:40] Egal ob er weiß wo es ist oder nicht er soll eine gerade Linie laufen er soll nicht nach links wegdriften also nicht nach rechts wegdriften er soll nicht bügeln er soll nicht eckig laufen also er soll einfach in ein Fisch [00:47:53] einfach nur eine gerade Linie laufen und je weiter du dein Hund schickst also es ist halt ein Unterschied ob du deinen Hund auf eine 20 m. [00:48:02] Auf 20 Meter ein weiß oder auf 100 m je nachdem ist es für den Hund natürlich viel viel schwieriger die Leiden zu halten also das lining [00:48:08] ist schwieriger und was ich auch immer mache ist dass ich absichtlich fallen Stelle in Anführungsstrichen aber so dass der Hund [00:48:17] es noch schaffen kann das heißt ich verleite ihn dazu die line zu verlassen also das dass ich verleiht ihn dazu das lining zu verlassen ich verleiht ihn dazu dass er sagt ich würde jetzt aber gerne umrunden oder so also da hast du mal spät [00:48:30] einen Dummy und einem Busch und dann dein Hund und dann schickst du einfach rein und da ist ja die Verleitung großes 100Ah ich mag nicht durch den Busch lauf ich laufe lieber drumherum und genau da. [00:48:39] Mich mit ihm also dass ich möchte dass mein Hund dass ich möchte sehen dass mein Hund sich entscheidet wissentlich ich gehe jetzt durch diesen Busch weil das ist voran. [00:48:50] Ich möchte nicht so trainieren dass ich nie diese Büsche und so weiter habe und dann irgendwann sage okay jetzt aber den Busch und jetzt musst du das machen. [00:48:57] Weil dann weiß ich ja nie ob mein Hund ist wirklich gelernt hat zu wissen dass er gerade laufen muss und wenn ich dann da rein korrigiere. [00:49:05] Also welchen dann an Maker weil er nicht gerade läuft da versteht er die Welt nicht mehr und dann versorgt man sich ganz schnell das voran was heißt der Hund verbindet ist nicht damit dass er die nicht nicht gutes lining hatte. [00:49:16] Sondern er verbindet ist der Hameln dass er losgelaufen ist. [00:49:20] Oder dass er zu schnell war oder das überhaupt gegangen ist und solche Geschichten ja und dann hast du gerade mit dem einweisen ist es ja eine Vertrauens Geschichte der Hund weiß ja nicht wo es ist. [00:49:29] Am Anfang trainierst du schon noch mit memories aber eigentlich soll es ja so sein dass der Hund nicht weiß wo es ist. [00:49:36] Und dann gleichzeitig auch noch irgendwas geworfen wird wo er weiß dass es ist und er soll dir aber Vertrauen und sein nein wir gehen jetzt den anderen Weg den den mein Hundeführer gesagt hat den gehen wir jetzt [00:49:46] Herzchen deswegen nennen es meint ja auch die hohe Kunst des Dummy trainings. [00:49:52] Weil ja also ich finde es immer schwierig zu sagen hohe Kunst weil dann immer gesagt wird ja da fängt mal später mit an. [00:49:58] Ja und weil sie ja die hohe Kunst das muss ja kein Welpe können das muss ja kein Anfängerhund können doch genau weil es eben so schwer ist muss man lange lange üben. [00:50:11] Und wenn du dir die Zeit nicht nimmst am Anfang musst du die hinten dranhängen das heißt wenn du kein einweisen machst bis dann und 2 ist dann musst du die zwei Jahre einweisen nachher nach hole das heißt dass dein Hund kann erst mit 4, [00:50:22] Jahren gut ist einweisen. [00:50:24] Plus du hast den zwei Jahre lang gezeigt dass du null und nichtig wichtig bist weil du besuchen kann das alleine machen beim Markieren kann das auch alleine machen wozu braucht er dich denn dann, [00:50:33] da musst du ihm also zwei Jahre erstmal erklären dass du die zwei Jahre verloren hast des trainings der Trainingszeit und in dieser Zeit musste ihn dann auch noch als erwachsen und erklären dass du jetzt übrigens wichtig bist, [00:50:43] und das ist schwierig und deswegen hast du dann auch Probleme mit dem Sitz für weil der Hund der etwa nicht glaubt. [00:50:49] Und deswegen mag ich es nicht so gern zu sagen dass das ein weißen die hohe Kunst des des Dummy Trainings ist weil es ist eine schwierige Sache natürlich da muss der Hund üben aber es ist eine ganz normale Geschichte. [00:51:01] Das muss der Hund nur lernen dauert halt länger als mir markieren mich mama und was hinwerfen und hinterher rennt das kann ja jeder Hund. [00:51:08] Und deswegen also ich kläre dir immer dafür bitte bitte bitte macht einweisen auch mit jungen Hunden macht es gleich da macht es entspannt da macht es schöner aber macht es. [00:51:18] Damit eure Hunde von vorne rein lernen dass ihr wisst wo die damit sind und nicht sie wenn wir das einmal richtig verstanden haben dann habt ihr so viele weniger Probleme später [00:51:26] und jetzt endet schon der erste Teil vom Dummy ABC der nächste Teil wird dann in zwei Wochen veröffentlicht und ja [00:51:32] dazu wird es dann auch wieder eine Aufgabe in der Trainingsgruppe Jagdfieber geben und wenn du die nicht verpassen möchtest dann melde dich doch einfach an unter www.hundeschule-Jagdfieber.de/trainingsgruppe und dann bekommst du auch das Starterpaket das sind zehn Aufgaben im Dummy Bereich [00:51:49] und ja sein hast du denn Rüstzeug schon mal bekommen und dann wünsche ich Dir noch einen wunderschönen [00:51:55] Park Abend wann immer Du mich gerade hörst und wir hören uns dann im zweiten Teil der das Dummy abc ist tschüss. [00:52:03] Music.

Diese Episoden könnten dich auch interessieren:


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


KATEGORIEN: Allgemein, Starter

Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!