8. August 2020

P036: Dummytraining – wie oft ist genug und nicht zu viel?

Episoden-Info

Die häufigste Frage, die mir immer wieder gestellt wird ist: Wie oft sollte ich in der Woche trainieren?

Die eigentlichen Fragen hinter dieser einen Frage sind: Trainiere ich zu oft? Überfordere ich meinen Hund? Mach ich zu wenig und komme deswegen nicht voran?

In dieser Episode möchte ich dir einen Anhaltspunkt geben, wie oft du was trainieren solltest. Alle Einschätzungen basieren dabei auf meinen eigenen Erfahrungen und sollen dir dabei helfen dein eigenen goldenen Mittelweg zu finden.

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

Dummytraining - wie oft ist genug und nicht zu viel?

[00:00:00] Ja es bringt dir nichts wenn man immer nur in der Gruppe trainiert also das Dummy Training in der Gruppe macht man muss auch zu Hause das danach arbeiten dann Hausaufgaben machen. [00:00:08] Und wenn man dann ständig in den Gruppentraining ist dann schafft man das gar nicht mehr wirklich aufzuarbeiten, [00:00:13] und allgemeines training ich meine so allgemein String so Training für mich ja dass ich halt jeden Tag mache, [00:00:21] das würde ich dir empfehlen dass du da wirklich die Basis legst [00:00:25] ja weil dein Hund ist in einer ruhigen Situation kann sich voll fokussieren auf dich du bist auch nicht und woanders das ist ja auch beim Seminar sind manchmal soll ich mal blöd läuft wenn er gerade noch nur läufige Hündin oder so dabei ist und man grünen hat oder. [00:00:38] Wenn der Hund einfach aufgeregt ist weil er woanders ist. [00:00:41] Ja ich meine manche Hunde sind einfach nur aufgeregt weil sie plötzlich was weiß ich im Nachbardorf das und eben nicht mehr zu Hause und deswegen kannst du gerade zu Hause. [00:00:53] In der Situation oder in der Umgebung in der dein Hund gewohnt ist zu sein am besten arbeiten. [00:01:00] Da kannst du ihm das richtig beibringen weil da ist ja offen und frei im Kopf. [00:01:05] Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co der Podcast der Hundeschule Jagdfieber. [00:01:13] Ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks verraten wie ihr euren Hund strukturiert zielorientiert und kreativ bis zur Prüfung bringt. [00:01:21] Music. [00:01:30] Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co. ich bin Susanne von der Hundeschule Jagdfieber. [00:01:35] Und heute geht es um das Thema der Häufigkeit des damit Trainings also wie viel ist zuviel oder gibt es überhaupt einen zu viel und wie oft sollte man überhaupt und geht es da so generelle Grenzen und so weiter [00:01:46] ich habe mir dieses Thema rausgesucht weil ich einfach oft gefragt werde also ich kriege fragen wie, [00:01:52] wie oft sollte ich pro Woche trainieren oder trainiere ich zu oft oder überfordere ich meinen Hund oder mache ich zu wenig und kommt deswegen nicht voran und es ist halt immer schwierig ja, [00:02:03] also diese Frage ist wirklich schwierig zu beantworten weil sie einfach stark davon abhängen wie ihr so seid ja also ihr als Team du und der Hund [00:02:11] und wie alt Dein Hund ist und was für Ziele du auch als Hundeführer hast und was für Erfahrungen du hast und vor allem auch, [00:02:18] also das ist doch der wichtigste Party nicht immer empfinde ist was für ein Arzt Trainings machst du. [00:02:24] Machst du ein sehr tiefes training sag ich mal wo viel fliegt wo viel geschossen wird wo viele Leute da sind viele Menschen viele Hunde und so weiter. [00:02:32] Oder geht es eher darum dass du alleine auf die spazieren was trainierst und genau darum geht es. [00:02:38] Auch ich kann und werde dir hier keine einige Zahlen können ja also ich versuche dir aber ein paar Messwerte an die Hand zu geben anhand derer du dann selber einschätzen kannst und lernen kannst was für dich in deiner Situation mit deinem Hund eine perfekte Häufigkeit ist. [00:02:53] Und damit du nur ein bisschen eine Übersicht hast habe ich eine Übersicht erstellt und zwar habe ich dieses angegliedert in den niedrig Belastungsintensität sage ich mal also die Intensität ist damit Trainings ist niedrig mittel hoch. [00:03:08] Und extrem ja. [00:03:11] Und z.b. niedrig sind dass du ein oder zwei oder drei Aufgaben auf dem Spaziergang machst ja also du gehst mit deinem Hund ja täglich raus und auf dem Spaziergang denkst ach guck mal hier könnte man voran machen oder du legst ein Suche aus und am Ende des Spaziergangs alle Susi arbeiten. [00:03:26] Oder du wirst auch meine Markierung machst dann Fuß woanders hin und schickst deinen Hund dann und so weiter ja also so eine einzelnen Geschichten aber, [00:03:34] auch auf dem Spaziergang verteilt ja. [00:03:37] Und dann gibt's so ein Mittel intensive Geschichten das sind dann z.b. Trainingsgruppen mit anderen ja aber sind bekannte Hunde also du triffst dich alle zwei Wochen mittwochs um 18 Uhr in der Hundeschule oder so oder beim Trainer, [00:03:51] ja das ist so mittel in der Intensität. [00:03:55] Weil ich dann schon hoch einschätzen würde sind so Tagesseminare Halbtages Seminare Wochenendseminare und trainingsferien die sind vor allem hoch weil es einfach sehr lange dauert ja also du hast ja dann sehr oft Training hintereinander, [00:04:08] und dadurch dass man in solchen Seminaren ist will man da ja auch ein bisschen was rauskitzeln das heißt dass es oft mit Schüssen und mit Zaun und mit Wasser und so weiter, [00:04:17] gutes Stichwort jetzt kommen wir zu den extremen ja also. [00:04:21] Die Tage sind innerhalb der Seminare Wochenendseminar und trainingsferien sind für mich so im hodenbereich ja also wenn man halt mit anderen Leuten anderen Teams andere Hunde und off [00:04:30] viel Macht aber extrem ist es dann wenn diese Seminare die du da gebucht hast auch noch z.b. Wasser Seminare sind. [00:04:37] Oder Schuss Seminar also es gibt ja z.b. wasserseminar wo ein zwei Tage oder ein Tag, [00:04:42] wirklich nur am Wasser gearbeitet wird ja natürlich auch mal neben dem Wasser und so weiter aber der Hund ist halt einfach viel im Wasser man will ja auch gerade wenn man z.b. zu Hause kein wirkliches Gewässer vor der Nase hat [00:04:53] dass man dort dann das auch mal nutzen kann dass der Hund halt auch wirklich mal schwimmen muss. [00:04:58] Aber das ist halt sehr sehr stressvoll für den Hund und auch z.b. Schuss Seminare ja oder mocktail Seminare wo der Hund hat die gesamte Zeit bei dir am Bein sein muss oder auch Prüfung, [00:05:09] ja das sind so diese extrem Events dieser und ich habe so eine generelle [00:05:16] Daumenregel ja also die gilt vor allem auch für mich und für Teams mit denen ich aktuell trainiere bzw doch trainiert habe ist das so dass dieser niedrige Level ja also ein bis zwei Aufgaben auf die Spaziergang oder so [00:05:29] das kannst du täglich machen ja also du kannst wirklich täglich damit Training machen aber eben dann [00:05:35] solche Geschichten dass du eine Sache da und fokussierst dich dann halt z.b. aus voran drei Tage dann machst du dreimal voran Montag Dienstag Mittwoch und so weiter ja das finde ich überhaupt gar nicht dramatisch [00:05:47] aber du musst auch mal Tage dazwischen lassen um zu gucken ob dein Hund dann sonst das Dummytraining erwartet, [00:05:54] ja also wenn ein Hund zumal ich will nicht mehr mit dir spazieren geht also schnüffeln geht sein Geschäft macht und so weiter und auch mal da nicht mal in der Gegend guckt sondern nur noch bei dir Fuß läuft oder dich der nicht anhimmelt oder dich versucht irgendwie dazu zu bringen diese Dummies auszupacken [00:06:09] dann würde ich Pausen machen ja da kannst du es nicht täglich machen aber wenn es einfach ein normaler Spaziergang ist und sagst du komm mal her. [00:06:18] Dann machst du eine Aufgabe dann sagst du Lauf und dann Hund läuft auch wieder und guckt sich auch um und und ist auch interessiert am Spaziergang Ja und ist nicht nur fokussiert auf dich. [00:06:27] Dann kannst du das wirklich täglich machen. [00:06:29] Die mittlere Schiene also die Trainingsgruppe mit anderen aber bekannten Hunden würde ich maximal einmal die Woche machen besser finde ich es noch alle zwei Wochen ja. [00:06:39] Und wie Geschichte was mit Seminaren angeht also die hohe hohe Belastungsintensität und Wochenendseminar trainingsferien und so weiter, [00:06:47] würde ich eher maximal einmal Monat bzw über Tages oder Halbtagestouren Wochenendseminare würde ich auf jeden Fall zwei oder drei Monate vielleicht auch vier Monate also dass man sagt einmal trainingsferien im Jahr, [00:06:59] und alle drei Monate im Wochenendseminar oder so und die extrem Sachen also Wasser Seminare und Schuss und so weiter oder auch Prüfung würde ich maximal alle zwei Monate mach. [00:07:09] Ja ich weiß ich habe mich da auch nicht immer dran gehalten vor allem weil manche Prüfung oder wirken Test auch einfach im nah beieinander liegen ja ich sage mal. [00:07:22] Wenn man im Norden wohnt dann gab es da immer zwei wtees die einfach Staub innerhalb von zwei Wochen oder drei Wochen waren und ja dann dann nimmt man halt beide mit einfach weil man gerade da ist [00:07:33] ja weil die in der Nähe sind und weiß ansonsten muss man immer so weit fahren das ist dann halt so ja es geht ja auch nur um die generelle Einschätzung. [00:07:42] Und auch nur wenn du ein Problem damit hast wenn du mit deinem Hund [00:07:46] jeder zweite Woche auf eine Prüfung gehst und er immer noch entspannt in ein verstrichenen erwartet ohne ist und auch nicht überdreht in der Prüfung und auch weiterhin seine Leistung abrufen kann da kannst du das gerne noch erhöhen also nicht erhöhen aber dann kannst du es gerne machen. [00:08:01] Diese Regeln die ich Dir jetzt so einfach mal in die Hand geben möchte sind einfach nur ja so grundsätzliche Ideen dass Du einschätzen kannst a-ok. [00:08:11] Der generelle Daumen ist so. [00:08:13] Ja also niedrig ein bis zwei Aufgaben auf dem Spaziergang kannst du täglich machen Mittel Trainingsgruppe mit bekannten Hunden einmal die Woche oder alle 2 Wochen maximal. [00:08:24] Tagesseminare also hohe Belastungsintensität Halbtages Seminare Wochenendseminare und so weiter maximal einmal im Monat besser noch zwei oder drei Monate [00:08:34] und die extreme werden es Wasser Seminare Schuss Seminare Prüfungen und zoogeschichten maximal alle zwei Monate, [00:08:40] und an sich ist es eigentlich wie überall ja du solltest versuchen den goldenen Mittelweg zu finden. [00:08:47] Es ist schwierig am Anfang weil man da auch erstmal ausprobieren muss und es ist halt auch wirklich abhängig vom Hundetyp, [00:08:53] bei jeder hohen Intensität also z.b. eine Prüfung einem Seminar und so weiter wird sehr viel Stress produziert was ja nicht schlecht ist er Stress ist ja auch was Gutes macht ja auch Spaß aber dieser Stress muss ich ja erstmal wieder Stück für Stück abbauen, [00:09:08] Und wenn man dann die Zeit dem Hund nicht gibt das abzubauen dann hat man so eine Treppe, [00:09:14] ja die erste Prüfung war noch okay der Hund war aufgeregt aber nicht ganz so schlimm, [00:09:18] dann machen wir zwei Wochen später eine nächste Prüfung der Hund konnte sein Stress schon wieder ein bisschen abbauen aber nicht bis sage ich mal bis zum Punkt Null wo er vorher war also baut man wieder auf die erhöhte auf dann wird wieder mehr Stress und so weiter und so weiter und irgendwann platzt Zeit, [00:09:33] ja und da muss man dann aufpassen wenn man einen Hund hat der so ein bisschen mehr ja an der Grenze arbeitet [00:09:40] und umso mehr dein Hund sehr sehr aufgeregt ist und sich zusammenreißen muss das sieht ja wahnsinnig viel Energie auch sich da zusammenzureißen und nicht zu viel und nicht einzuspringen und immer zuhören und so weiter. [00:09:52] Und wenn man diese Energie nicht wieder auftanken kann dann wird sie halt dann wird halt jede Prüfung etwas schwieriger so und wenn du Seminare besuchst ja dann würde ich dir empfehlen Sie baustellenbezogen zu besuchen. [00:10:06] Ja oder z.b. wenn du die Realität nachstellen möchtest, [00:10:10] ach in Seminaren ist es immer schwierig zu sagen wir lernen jetzt hier Innenaufbau oder so das müsstest du in deiner Trainingsgruppe machen wenn du eine hast oder z.b. auch im Team Jagdfieber [00:10:20] Herta kriegst du halt diese Struktur an die Hand wie du langsam was aufbaust in einem Seminar kann man oft nicht. [00:10:27] Das war aus einem Hund rausholen was man gerne möchte sondern man kann es extrem Events Ausprobieren also zum einen ist es so dass wenn ein Hund etwas auf einem Seminar macht heißt das nicht dass das verstanden hat. [00:10:37] Weil es war nur ein Tag es war eine Leistung. [00:10:41] Und es war auch manchmal vielleicht einfach Glück oder Zufall ja du kannst darauf auf jeden Fall aufbauen, [00:10:48] aber es ist nicht so dass er sein okay ich habe jetzt das Seminar besucht mein Hund kann ja Zäune oder so ja das ist der seltenste Fall. [00:10:55] Und auf der anderen Seite ist es auch so das Seminare sehr sehr stressig sind für dein Hund das heißt er kann vielleicht auch nicht seine Leistung zeigen ja also. [00:11:04] In einer Prüfung könnte erst noch weil er da alleine so oder so oder auch zu Hause wenn du trainierst mit ihm aber in der Seminar Situation ist ja einfach zu aufgeregt und zu drüber und macht nur noch blöd. [00:11:15] Und deswegen würde ich mir Seminare wirklich immer sehr gut aussuchen. [00:11:20] Nicht einfach nur ja ich gehe mal zum Seminar mal gucken was passiert sondern was ist denn Thema ja passt das zu meinem Thema. [00:11:27] Und möchte ich einfach gerade jetzt Realität trainieren also wenn man nur alleine trainiert braucht man ja auch mal andere Teams und die mal gut dann Seminar ist nicht gerade die beste Möglichkeit das zu machen aber wenn es nicht anders geht dann macht man es also. [00:11:40] Und dann muss man sich aber darauf einstellen du solltest also zeigen die Seminare die du besuchst auch wirklich auswählen nach was kann mein Hund dabei lernen ja. [00:11:49] Und. [00:11:50] Zum Gruppentraining wollte ich noch sagen ideal wäre für mich alle 14 Tage ja dann hast du sozusagen einmal oder auch einmal im Monat obwohl das ist manchmal ein bisschen wenig wenn man bisschen mehr Anleitung braucht aber dann hat dein Hund genug Zeit um wieder runterzukommen, [00:12:04] und gleichzeitig hast du aber auch die Zeit um die Aufgaben auch zu arbeiten ja es bringt ja nichts wenn man immer nur in der Gruppe trainiert also das Dummy Training in der Gruppe macht man muss auch zu Hause das danach arbeiten dann Hausaufgaben machen. [00:12:18] Und wenn man dann ständig in Gruppentraining ist dann schafft man das gar nicht mehr wirklich aufzuarbeiten, [00:12:23] und allgemeines training ich meine jetzt so allgemein String so Training für mich ja dass ich halt jeden Tag mache, [00:12:30] das würde ich dir empfehlen dass du da wirklich die Basis liegst [00:12:34] er war dein Hund ist in einer ruhigen Situation kann sich voll fokussieren auf dich du bist auch nicht und woanders das ist ja auch beim Seminar sind manchmal soll ich mir mal blöd läuft wenn er gerade auch nur läufige Hündin oder so dabei ist wenn man drüben hat oder. [00:12:47] Wenn der Hund einfach auch aufgeregt ist weil er woanders ist. [00:12:51] Ja ich meine manche Hunde sind einfach nur aufgeregt weil sie plötzlich was weiß ich im Nachbardorf das und eben nicht mehr zu Hause und deswegen kannst du gerade zu Hause. [00:13:02] In der Situation oder in der Umgebung mit der dein Hund gewohnt ist zu sein am besten arbeiten. [00:13:09] Da kannst du ihm das richtig beibringen weil da ist ja offen [00:13:13] und frei im Kopf sage ich mal der Kopf ist völlig mit dir beschäftigt und muss nicht gleichzeitig verarbeiten werden da noch alles da ist und wo das alles wo wo alle sind und wie sie alles riecht und was er alles ganz spannendes Robin und was beschützen muss oder ob man irgendwas klauen kann oder was auch immer [00:13:30] Bernd deswegen nutze die Zeit des Trainings für dich zu Hause, [00:13:35] und es ist nicht immer so schlecht ja es wird immer seit ja ich kann immer nur alleine trainieren und es geht gar nicht und weil ja aber dadurch könnt ihr wirklich die großen Grundlagen legen. [00:13:44] Und eine gute Basis bauen und was ich das so für Aufgaben mache also ich handle immer wieder zwischendurch als ich mach so Basisaufgaben und zum Aufbau und zur Festigung also genauso wie auch der Trainingsplan m-team Jagdfieber ist und dort und die Märkte über [00:13:57] bitte so sein von mir das Rüstzeug an die Hand wie du dir deinen eigenen Trainingsplan sinnvoll zusammenstellen kannst, [00:14:04] ja und wenn du dazu noch was hören möchtest also wie du deinen eigenen Trainingsplan erstellen kannst dann kannst du dir die Episode 30 anhören das ist ein Facebook live was ich gemacht habe da. [00:14:14] Erkläre ich genau wie ich vorgehe um meinen Hund nicht zu überfordern aber auch um mich nicht zu überfordern und gleichzeitig fokussiert zu bleiben. [00:14:23] Das ist ja auch die Schwierigkeit man kann man damit Rene einfach wahnsinnig viel machen und man kann. [00:14:29] An dem arbeiten und dem Arbeit und dem arbeiten und deswegen fängt man dann an einer Sache an mit einer Baustelle oder mit einem Aufbau und geht dann zu einer nächsten über ohne dass eine Frau abzuschließen. [00:14:38] Und dadurch ist es dann irgendwann so ein Wust und man weiß gar nicht mehr ob das was man damit macht hat richtig war und in dem die merk wieder z.b. kannst du [00:14:47] genau Dich dann einstufen auf QVC Cup Aufgaben also ich habe drei Stufen füge den Werten da mir den pocket Damen standard dummy also das sind nur [00:14:55] stufenbezeichnung ja das heißt jetzt nicht dass du im Welpendummy nur mit werden damit arbeitest es ist so Zeit die Basis und dann geht es um den Aufbau und die Festigung Erntefest ich muss sogar standard dummy. [00:15:03] Und du kannst dich dadurch dann ganz und gar auf einen Trainingsbereich fokussieren ja auf ein kleines Maß eine kleine Anzahl von Aufgaben und die arbeitest du ab darauf konzentrierst du dich, [00:15:16] Und, [00:15:17] wenn du damit fertig bist kannst du zu den nächsten Trainingsbereich übergehen oder auch die Stufe wechseln das heißt wenn du alle Aufgaben dann gemeistert hat gehst du einfach zur nächsten Aufgabe du musst dich nicht mehr ständig damit beschäftigen ob das was du da tust sinnvoll ist und was du dann als nächstes machst. [00:15:32] Und vor allem wenn du z.b. auch deinen du trainierst etwas kommst an dem Problem oder weiß es nicht wie du weiter gehst und dann fragst du jemand oder auch mehrere zum mich über Facebook oder so, [00:15:40] und dann kriegst du drei Antworten und suchst dir eine aus und dann redest du da weiter und dann bist du wieder was machst du mache ich denn denn das heißt du hast keinen wirklichen Plan. [00:15:49] Im Kopf wie du von A nach B kommst. [00:15:52] Und genau diesen Plan kriegst du im Team Jagdfieber damit du eine richtige Richtung hast und dass Du auch dir sicher sein kannst dass dein Training strukturiert, [00:16:01] und sinnvoll aufgebaut ist als generelle Vorgabe gebe ich immer so ein dass man drei Aufgaben also drei Trainingsaufgaben pro Woche trainieren sollte dann überforderst du deinen Hund nicht, [00:16:13] du bist heilig weil dann flexibel du unterfordert ihn aber nicht und du kommst auch gut voran also natürlich kannst du auch mehr machen. [00:16:22] Es gibt immer Aufgaben die man noch machen kann oder man kann anderen Baustellen arbeiten parallel ja also Team Jagdgewehr Verein für den Aufbau da. [00:16:29] Wie man etwas ja von klein bis groß sage ich mal trainieren kann aber natürlich kann man immer noch mehr zu diesen drei Aufgaben machen wenn zum einen der Hund mehr möchte und man selber auch einfach Zeit hat. [00:16:41] Und das ist dann sozusagen die Kühe zusätzlich dazu gibt's dann eben auch jeden Monat meine Frage und Antwort Runden und Videoanalyse von den Trainingsaufgaben der Teams damit man da auch genau, [00:16:50] Zeta ok so sollte das Aussehen oder das und das und soweit und dann sind gebe ich auch ein paar Hinweise wo man ja verstellt drauf gucken sollte und so weiter und es gibt doch Trainingseinheit bei den ich mich dann, [00:17:02] etwas tiefer und spezifischer mehr Themen auseinandersetze also möchte wie man das voran aufbaut letztens gab es den Sitz für Aufbau oder auch das BAG schicken. [00:17:09] Und bald öffnen sich die Tore wieder für das Team Jagdfieber. [00:17:14] Und wenn es nicht verpassen möchtest dann kannst du dich ganz einfach auf die Warteliste setzen lassen und da www.hundeschule-Jagdfieber.de/Team [00:17:22] und falls du diese Podcast Episode später hörst dann kannst du dich denn noch auf die Warteliste setzen lassen weil dann verpasst du es nicht wenn das Team Jagdfieber wieder öffnet so und jetzt haben wir also geklärt wie oft man was trainieren sollte, [00:17:36] und wie viele Trainingsaufgaben man machen sollte und was so die verschiedenen Stresspegel sind, [00:17:43] ja und jetzt noch mal ein paar Hinweise dazu wann würde ich da ich persönlich wann würde ich nicht trainieren oder was ist ein Zeichen von zu viel Training also ich trainiere nicht wenn ich schlechte Laune habe. [00:17:56] Ja und auch vor allem wenn ich weiß dass ich das auf den Hund übertragen wenn ich schlechte Laune habe dann. [00:18:03] Bin ich auch nicht zufrieden mit dem was mein Hund zeigt bzw wenn mein Hund dann nur einen klitzekleinen Fehler macht ist man ja gleich ganz anders drauf als wenn man mit einer normalen Laune ja also man muss nicht immer mit guter Laune ins Training gehen ja das meine ich nicht aber [00:18:16] so neutral wäre schon mal schön und mit schlechter Laune braucht man gar nicht anfangen ja. [00:18:21] Und auch ich würde nicht mehr trainiere ich wieder eine Zeitlang nicht mehr trainieren wenn ich glaube dass ich gegen eine Mauer renne. [00:18:29] Ja also wenn du eine Sache hast wo du glaubst dass da und es einfach nicht versteht du trainierst trainierst trainierst und es wird nicht ja also es wird einfach nicht besser. [00:18:39] Und dann würde ich einfach mal zwei Wochen gar nichts mehr machen und sich auf was anderes konzentrieren also entweder hast du noch einen anderen Sport da immer rally-obedience oder irgendwie sowas. [00:18:48] Oder du blendest diese eine Sache die nicht funktioniert aus und da mit Tränen und machst andere Bereiche [00:18:55] also wenn du mal schon voran nicht funktioniert dann machst du halt einfach zwei Wochen kein voran und was noch ein Zeichen dafür ist von zu viel Training oder ich sag mal von man sollte es jetzt mal eine kurze Zeit lassen ist wenn die Leistung deines Hundes in die letzten drei Trainings immer schlechter wird. [00:19:08] Anstatt besser also wenn du merkst okay ganz. [00:19:13] Grobe Richtlinie beim ersten Mal kannst den 80 voran schicken er kein Problem beim nächsten Mal 40 kein Problem und beim nächsten Mal 20 [00:19:20] und es wird immer schlechter als beim dritten Mal kannst du nicht mal auf dieser 80 Meter schicken dann ist da irgendwo der Wurm drin und dann solltest du es einfach mal in der Pause machen, [00:19:29] ja und jetzt noch eines der wichtigsten Merkmale oder auch Hinweise. [00:19:35] Wenn du merkst dass es einfach zu viel ist du sollst auf dein Bauchgefühl hören also wenn dein Bauch dir sagt. [00:19:42] Also irgendwie irgendwie läuft das gerade nicht und wir sollten es mal kurz lassen oder ich ich fühle mich nicht gut beim Training. [00:19:49] Dann dann lass es einfach mal mach 2 Monate 2 Monate 2 Wochen Pause und versuch's dann noch mal neu. [00:19:56] Manchmal ist es auch einfach irgendwas was man gar nicht weiß auch wo man die Ursache nicht weißt und die wirst du auch nie herausfinden. [00:20:03] Aber da muss man einfach abhaken Pause machen und gut ja mal gucken wie es wird. [00:20:08] Und ich persönlich glaube nicht daran dass man einen Hund durch zuviel oder zuwenig Training überhaupt so versauen kann, [00:20:15] ja also zu durch zu wenig Training kann es halt sein dass dein Hund nicht so gut vorbereitet ist ja also ein Hund braucht halt bestimmte Anzahl an Wiederholungen je nach Typ und mehr oder weniger, [00:20:28] um die Sache zu verstehen aber. [00:20:31] Zu versauen soll ich mal dass er dadurch nicht arbeitet ja das würde ich nicht sagen aber auch andersrum wenn man zuviel Macht ich glaube nicht dass man zu viel trainieren kann. [00:20:41] Sondern ich glaube eher dass es darauf ankommt wie man trainiert da spielt die Häufigkeit keine große Rolle sondern man muss halt wissen wie viel. [00:20:50] Mache ich was. [00:20:53] Und wenn man etwas Ruhiges macht und etwas wo der Hund auch seinen Kopf anstrengen muss und wo man auch ein Ziel hat ja also muss ich überlegt was soll diese eine Aufgabe jetzt überhaupt meinem Hund beibringen. [00:21:06] Ja da kann man die auch häufig machen oder man überlegt sich okay man macht jetzt eine Aufgabe die halt sehr sehr leicht ist und dafür kann man sie viel häufiger machen oder man macht Aufgaben die sehr schwer sind oder ich sag mal. [00:21:18] Die sehr schwierig sind weil sie mit einer hohen Verleitung arbeiten. [00:21:23] Wo der Hund sich sehr sehr konzentrieren muss und sich sehr sehr zusammenreißen muss und die trainiert man dann halt nicht so häufig aber das sind ja die einzelnen Aufgaben das ist die einzelne Art des trainings. [00:21:33] Und die Häufigkeit des damit Rings an sich und das ist so das was ich dir einen Schirm mit auf den Weg geben möchte, [00:21:39] und damit dass du jetzt was ja aber was ist denn jetzt die verschiedenen Arten von training wollte ich dir dazu auch noch gleich was sagen und zwar, [00:21:46] Unterteile ich vor allem auf Bauaufgaben und Baustellen Aufgaben ja also wie ich die unterschiedlich ab arbeite also sie möchte auch bei Aufgaben arbeite ich so dass ich die kontinuierlich arbeite ja also ich bringe ein Hund z.b. voran bei, [00:22:01] oder ich bringe ihn bei, [00:22:03] das voran auf größere Entfernung zu machen oder über Übergänge oder an Fahrleitung vorbei und so weiter ja und das ist auch vor Aufgaben das heißt sie bauen aufeinander auf und wie mache ich auch. [00:22:15] Relativ regelmäßig also damit das auch im Kopf bleibt und so weiter. [00:22:19] Und dann z.b. jetzt mal ganz einfach also möchte montags machst du jetzt voran dann Mittwoch die große Suche am Freitag machst den suchen 5 und am Sonntag voran suchen suchen für [00:22:29] weil du Zeit hast ja also abgesehen von der Fußarbeit die du natürlich jeden Tag machen solltest aber das sind so [00:22:34] da kann sagen okay jetzt konzentrieren wir uns jetzt auf diese Bereiche und das ist das mache ich jetzt jeden Montag das voran und so weiter oder du kannst auch dreimal vor anmachen und am Wochenende dann was anderes. [00:22:44] Aber das sind so Sachen wo ich sage okay das ziehen wir jetzt jede Woche so kontinuierliches Training ganz in Ruhe. [00:22:51] Ohne dass man irgendwo besonders hinfahren muss dass man mich mit jemanden um wie verabreden muss oder so sondern das kannst du ganz einfach individuell auf dem Spaziergang auf dem der sowieso bist. [00:23:01] Einfach machen, [00:23:02] und auch gerade jetzt intim Jagdfieber fand es auch sehr spannend es gibt auch viele Teams die ich nicht irgendwo im Dorf wohnen wo sie ihre nur drei Meter nach links gelaufen müssen und schon auf der Wiese sind und perfekten Trainingsgelände. [00:23:14] Sondern auch in der Stadt z.b. und dann sucht man sich halt in der Stadt Punkte wo man trainieren kann und kann dann trotzdem mal zusammen sein Training aufbauen, [00:23:24] ja in einer strukturierten Art und Weise und dann gibt's noch das andere also neben dem Aufbau Aufgaben gibt's dann die Baustellen Aufgaben ja und die würde ich spezifisch eigentlich immer im Intervalltraining machen also Intervalltraining heißt dass du, [00:23:36] vier bis fünf Tage jeden Tag intensiv übst. [00:23:39] Und dir auch wirklich dafür Zeit nimmst und auch z.b. netten Wasserproblem hast oder so auch wirklich jeden Tag ans Wasser fährst und daran arbeitest, [00:23:47] dann machst du eine Pause mindestens sieben Tage vielleicht auch 14 Tage. [00:23:51] Jagd je nachdem wie dein Hund so tickt wenn ein bisschen länger braucht und den Stress wieder abzubauen dann bisschen länger und danach testest du, [00:23:59] was angekommen ist was drin geblieben ist sage ich mal eher. [00:24:03] Also z.b. kannst du machen wenn du den Abgabe Problem hast dass du halt intensiv eine Abgabe arbeitest z.b. jetzt in der Suche und dann machst du 7 Tage entweder gar kein Dummytraining mehr oder du sagst ok die nächsten 7 Tage mache ich das dann halt nur mit Futterschüsseln, [00:24:18] weil wenn du dein Hund auf eine Futterschüssel schickst hast ja keine Abgabe ja also. [00:24:22] Such du weißt dass wenn du eine Baustelle hast solltest du diese Baustelle dann auch die 7 Tage oder 14 Tage nicht trainieren. [00:24:29] Und das ist natürlich dann immer schwierig wenn man so eine Baustelle hat die so allumfassend ist wie z.b. die Abgabe und wenn man nur voran sage ich mal als Baustelle hat dass der Hund nicht raus geht beim voran z.b. [00:24:40] Dann kann man seinen Klima macht kein voran mehr. [00:24:42] Aber bei solchen generellen Geschichte ist das in den schwieriger und deswegen kann man dann zum aufschüsseln übergehen aber ihr solltet auf jeden Fall diese Baustelle nicht, [00:24:51] 43 bis 45 Tage intensiv trainieren. [00:24:55] Und dann in der Pause in Anführungsstrichen weitermachen mit den anderen Sachen aber die Baustelle sage ich mal ignorieren ja also sind wir dann trotzdem noch mit Dummies arbeiten in den sieben Tagen und die Abgabe dann halt einfach sehr gut. [00:25:07] Wir haben ja die intensive Abgabe letzte Woche gemacht ja das heißt in der Zeit in der meinen die Pause macht darf das was man intensiv trainiert hat diese Baustelle oder auch wenn man am Wasser war z.b. dann nicht ans Wasser gehen die darf dann nicht auftauchen. [00:25:22] Und dann. [00:25:24] Nach diesen 7 Tagen 14 Tagen wird halt dann wieder einem Jahr eine Prüfung gemacht sozusagen ein Check up ob dein Hund das verstanden hat und wenn nicht dann wird wieder Intervalltraining gemacht ja dann wieder 45 Tage. [00:25:37] Aber vielleicht mit einem anderen Fokus weil du überlegst okay meinst ist es ja manchmal auch so zwiebelartig. [00:25:43] Nur weil du dein Hund hat Abgabe Probleme hat heißt das ja nicht das liegt an diesem mein Problem manchmal liegt an mehreren und dann muss man die einzeln abarbeiten. [00:25:51] Manchmal kommt man auch erst wenn man das Hauptproblem sage ich mal dass das Offensichtliche Problem abgearbeitet hat erst zu dem eigentlichen grundlegenden Problem da drunter [00:26:00] und das kann man super gut mit Intervalltraining immer wieder schön Schicht für Schicht abtrainieren bis man dann irgendwann wieder so ist dass die Baustelle keine mehr ist und sie in die normalen Aufbau gehen kann. [00:26:11] Ja die normalen Aufbau Aufgaben Ja und dazu habe ich dir natürlich auch eine trainingsaufgabe erstellt und wenn du die haben möchtest. [00:26:19] Dann kannst du dich einfach bei der kostenlosen Trainingsgruppe Jagdfieber anmelden unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe, [00:26:26] und dann bekommst du sie direkt in dein Postfach und auch die nächsten Trainingsaufgaben vor die nächsten Podcast Episoden wirst du dann [00:26:33] immer automatisch jeden Freitag bekommen und kannst dich dann sozusagen an dem Wochenende danach gleich in die Aufgaben stürzen [00:26:40] Und wenn du die Anmeldung zum Team Jagdfieber nicht verpassen möchtest dann komm doch einfach jetzt gleich auf die Warteliste unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Team und dann bist du eine der ersten die gleich loslegen kann wenn ich das Team wieder öffne, [00:26:54] und in zwei Wochen wird es eine episode geben mit einem ganz toll Interview mit der Tierfotografen dana Geithner. [00:27:02] Und wir werden uns über die perfekte Vorbereitung für ein Dummy Shooting unterhalten und was man vielleicht schon vorher trainieren sollte, [00:27:10] damit das funktioniert also was muss ein Hund können damit die Fotos wirklich wirklich gut werden und sie wird uns bestimmt auch ein paar Tipps und Tricks verraten auf was sie Wert legt und was sie auch toll findet und. [00:27:22] Wie man sich einfach gut vorbereiten kann damit aus der kurzen Zeit die ihr zusammen habt und du und dein Fotograf, [00:27:30] besten Bilder rausholt nichts ist so schade wie man freut sich auf das Fotoshooting und dann sind am Ende die Bilder total doof deswegen okay dann freu dich auf nächste Woche, [00:27:40] setz dich auf die Warteliste von Team Jagdfieber falls du diesen Podcast jetzt erst später hörst dann komm trotzdem mit in die Warteliste weil dann erfährst du als erstes wenn das Team Jagdfieber wieder losgeht gut. [00:27:51] Dann wünsche ich Dir noch einen wunderschönen Tag und wir hören voneinander tschüss. [00:27:57] Music.

Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

Juni 26, 2020


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!