13. September 2020

P038: Signale im Dummytraining – zwischen Spam und Kommunikation

Episoden-Info

Spam mag keiner… Das E-Mail Postfach quillt über mit unwichtigen E-Mails, die man sowieso nicht liest. Wie schön ist es da, dass es Spamfilter gibt. 

Nur was soll man machen, wenn die eigenen Signale im Dummytraining im Spamfilter deines Hundes landen? Sodass deine Pfeifkommandos nicht angenommen oder einfach total ignoriert werden? 

In dieser Episode erzähle ich dir, wann welche Signale im Spamfilter deines Hundes landen und wie du es schaffen kannst, dass dein Hund dir wieder zuhört.

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

Signale im Dummytraining - zwischen Spam und Kommunikation

[00:00:00] Und was ist denn denn Nutzen von einer klaren Kommunikation und von einer nicht über Kommunikation. [00:00:07] Es ist einfach so dass dein Hund viel aufmerksamer ist wenn ein Signal von dir kommt denn jedes Signal hat einen Sinn und eine Handlungsaufforderung. [00:00:18] Es ist nicht mehr nur ein. [00:00:20] Ja ja mach mal weiter oder passt schon oder ich weiß gerade nicht ja sondern es ist ein ich gebe dir ein Signal und deswegen möchte ich das von dir haben. [00:00:31] Und deswegen gibt es diesen schönen Spruch eigentlich der passt ja für fast alles im Leben und ich habe ihn jetzt mal auf Signale umgemünzt, [00:00:39] du solltest so wenig Signale wie möglich aber so viele Signale wie nötig benutzen und dieser Ratschlag ist ja immer sehr schön aber irgendwie wenig greifbar und deswegen gebe ich dir jetzt ein paar Beispiele aus der Praxis, [00:00:52] damit Du weißt was ich meine herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co der Podcast der Hundeschule Jagdfieber. [00:00:59] Ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks zum Dummytraining verraten damit ihr euren Hund strukturiert zielorientiert und kreativ bis zur Prüfungsreife auch. [00:01:09] Music. [00:01:15] Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co ich bin Susanne von der Hundeschule Jagdfieber. [00:01:20] Und heute geht es um das Thema Spam im Dummytraining also ich werde dir erzählen was ich als Spam empfinde oder [00:01:28] wieso man seinen Hund nicht zu spammen sollte also jeder der nicht weiß was Spam ist also in der E-Mail Box bekommt man ja so Werbung und solche Geschichten, [00:01:37] und die gehen dann halt gleich meinen SPAM-Filtern das heißt in den Ninja in den Spam Bereich und damit [00:01:42] deine Kommunikation mit deinem Hund nicht in diesem Spamfilter landet ja also dass dein Hund wirklich auf dich hört und nicht einfach ja ja passt schon genau darum geht es in dieser Episode also um diese Kommunikation mit dem Hund [00:01:56] und ich werde dir Beispiele geben am Hand von Sitz fürs suchen für Komfort und der Fußarbeit als erstes möchte ich dir erstmal klären was ist für mich eigentlich Spam und wann fängt denn Spam eigentlich an [00:02:07] also Spam ist sowas wie eine über Kommunikation ja oder eine Kommunikation die nicht wichtig ist und dein Hund [00:02:14] erkennt diese Kommunikation einfach als Signale an die nicht wichtig sind du bist beim, [00:02:20] du bist im Spamfilter und dein Hund ja singt wozu soll ich da überhaupt zu hören, [00:02:26] und was ist denn jetzt eigentlich das Problem an zu viel Kommunikation oder was ist das Problem wenn dein Hund sagt okay deine Informationen sind Spam ja [00:02:34] das eine ist dass du einfach nicht mehr im perfekten Timing bist mit deinen Signalen weil du möchtest deinem Hund ja z.b. beim Sitzfleisch sagen dort setzt dich jetzt hin. [00:02:44] Weil wenn du weiter gehst dann bist du soweit oder du bist von einer Verleitung oder ähnliches und wenn dein Hund sich aber erst auf den drei Sitze ersetzt. [00:02:52] Dann hast du da kein Teil mehr dann sitzt dein Hund nicht mehr da wo er eigentlich sitzen sollte dann [00:02:57] ist auch noch so dass Signale einfach falsch interpretiert werden können also wenn du sage ich mal z.b. Fußweg naja wenn du deinem Hund ständig Fuß sagst für verschiedenste Sachen z.b. du läufst mit dem Hund Fuß und dann geht er nach links weg oder so und du sagst Fuß [00:03:11] und oder auch Fuß weil je nachdem wie du das machst und möchtest dass ein Hund wieder rankommt das heißt das ist ein Korrektursignal dann geworden. [00:03:19] Und dein Hund muss dann rausfinden dass dieses Fuß oder was immer du auch sagst mehrere Bedeutung haben kann und muss dann herausfiltern ja was was was für eine Bedeutung hat das denn [00:03:28] und sinnvoll wäre es nur ein einziges Signal für eine Handlung zu haben und nicht ein Signal für verschiedene Handlung wie mein Opa z.b. gerne mal gesagt hat, [00:03:37] er sagt immer Platz und dann sollte der Hund sich setzen und dann sagte er platzt oder sollte sich dauernd hinlegen und ich habe dann zum Opa gesagt ja aber da dein Hund versteht doch gar nicht was er machen soll Sitz oder Platz. [00:03:47] Ja das muss auch wissen ich sag ihm doch Platz ja und das ist genauso gleiche also ein Signal zu nehmen aber zwei verschiedene Verhalten vom Hund zu verlangen. [00:03:58] Das ist nicht sinnvoll deswegen muss dein Hund dafür viel zu viel höheren Opfern sage ich mal und drüber nachdenken was du denn meinst und kann nicht mehr richtig schnell agieren und kann das vor einem auch falsch interpretieren und dann sagst du Achim ist der Hund macht das falsches. [00:04:12] Dabei hat er nur überlegt ob ich habe es ein fifty-fifty schon sitzen oder platzt beim ja okay, [00:04:18] dann ein weiteres Problem ist das dein Hund nicht mehr das wichtige herausfiltern kann also wenn du ständig irgendwas falsch ist [00:04:25] ja also z.b. den suchen für wenn du den ständig pfeift dann weiß dein Hund auch nicht mehr wann er richtig ist und wann er nicht richtig ist [00:04:32] also wenn er z.b. irgendwo angekommen ist und du sagst ja hier jetzt suchen fürs suchen und du den dann die ganze Zeit dieses Kommando gibst. [00:04:40] Dann weiß er nicht mehr wann ist jetzt dieses Kommando wirklich ein Signal für was tun und wann es ist einfach nur ein Getute von hinten, [00:04:48] ja wann mache ich was richtig wann soll ich was machen ist es eine Aktion oder soll ich da jetzt einfach im Hintergrund Musik haben, [00:04:56] und das ist schwierig für den Hund ein weiteres großes Problem ist dass du Signale gibst also möchte pfeifsignale die keinerlei Nutzen oder eine Veränderung für den Hund haben also ob du die jetzt pfeifst oder nicht der Hund macht das gleiche. [00:05:09] Z.b. kommt fürs bei der Aufnahme oder bei nach der Aufnahme besser gesagt ich sehe so viele Menschen die ständig. [00:05:16] Hund kommt andami aufnehmen tut tut und zurück kommt und ich soll mal der braucht dein Hund das tut tut den kommt 5. [00:05:24] Mir kommt auch so ja dann lass es doch also zum einen ist es so dass ich jedes pfeifen auf einer Prüfung mit Abstrichen, [00:05:34] passiert also entweder werden hier Punkte gezogen oder auch nicht aber auf jeden Fall ist es nicht schön weil eigentlich soll es ja so funktionieren dass du deinen Hund schickst dein Hund pickt und bringt zurück. [00:05:44] Und wenn du Fives dass er kommen soll dann gibst du ja eigentlich die Informationen kommen zu mir weil sonst kommst du ja nicht. [00:05:52] Das ist ja die Information die du gibst mit einem kommen fünf komm hierher. [00:05:56] Mach nicht das was du gerade geplant hast wegrennen Verleitung annehmen sonst was sondern komm hierher und ja und wenn du immer den Kopf für pfeif dann ist das nicht sinnvoll für dein Hund weil er macht es ja schon und du über kommunizierst ich mit ihm, [00:06:09] und dann habe ich mir einfach mal die Frage gestellt warum kommunizierenden viele Hundeführer so viel, [00:06:14] also ich meine jetzt nicht diese Kommunikation mit auch Mausi du bist aber ein so ein schöner Hund du bist ja so so hübsch ja also dieses Gequatsche das meine ich gar nicht [00:06:24] sondern ich meine wirklich dass das zu viel Pfeifen das zu viel einmischen das zuviel. [00:06:30] Ja zu viel zu viele Signale geben die gar keinen Nutzen haben und dann habe ich mir überlegt, [00:06:36] weil man glaube ich was vermischt und zwar man vermischt das beibringen eines Kommandos mit dem Abrufen eines Kommandos, [00:06:43] also z.b. jetzt mal den suchen für abend also man ihn suchen für beibringt [00:06:47] dann pfeift man also mein Mann liegt zwischen packix im Gras oder so und dann lässt man den Hund suchen und dabei pfeift man immer fast immer wieder und immer wieder immer wieder damit der eine Verknüpfung machen kann zwischen. [00:06:59] Pfeifton und ich suche ob man das jetzt mit dem Tennisball macht oder mit Dummys oder Keksen das ist jetzt egal aber der Hund soll verstehen wenn ich diesen Ton höre dann soll ich suchen oder dann suche ich. [00:07:11] Ja das ist die Verknüpfung aber wenn man das dann trainiert hat dann ruft man das ja ab. [00:07:17] Das heißt der Hund läuft zum Beispiel voran dann gibt man den suchen 5 der Hund fängt an zu suchen warum sollte man dann weiter den suchen fürs geben, [00:07:25] du hast die Information fangen jetzt an zu suchen ja schon gegeben und deswegen wenn du dann weiter pfeifst. [00:07:34] Dann ist das für dein Hund eine unwichtige Information weil er das ja sowieso schon tut. [00:07:40] Und deswegen bist du Spam und deswegen hört er dir dann auch nicht mehr zu [00:07:44] weil er denkt sage ich mal dann sagst du danach machst du den Sitz of also möchte erst jetzt im suchen 5 und dann machst du einen Sitz fürs weil keine Ahnung erst zu früh zu spät er geht falsch was weiß ich, [00:07:54] aber dein Hund ist noch im ja ja die pfeift ja immer die ganze Zeit oder mein Hundeführer falls dir sowieso immer die ganze Zeit da brauche ich nicht mehr hin hören ich bin jetzt im Suchmodus und das passiert weil man den Hunden das so beibringt also, [00:08:05] mein Tipp ist wenn ein Hund voran läuft gibt den suchen 5 und Erlasses. [00:08:10] Wenn er da nicht mehr lang läuft also wenn er um was mistig macht oder wenn einfach rechts oder links weggeht oder an der falschen Stelle sucht oder so dann, [00:08:20] kannst du ihn wieder in suchen fürs geben nachdem du ihn wieder zurück eingewiesen hast aber dann gibst du mir wieder den Informationen übrigens Stopp links suchen. [00:08:29] Das sind Informationen die sinnvoll sind dann habe ich mir noch was anderes überlegt und zwar warum man so viel kommuniziert als Hundeführer, [00:08:37] ist weil man die hilf Signale nicht abbaut also z.b. Dummy bringen ja das Thema hatten wir gerade eben schon. [00:08:44] Mein bringt dem Hund das bei indem man ihn laufen lässt entweder suche als Markierung oder es voran je nachdem man das ganz ganz machen möchte und der Hund ist dann am Dummy und dann macht man den Computer mit Verknüpfung haben möchte okay. [00:08:59] Ich bin am Dummy ich soll sofort kommen ich soll das da mitbringen ja ist ja auch völlig in Ordnung ich habe damit überhaupt gar keine Probleme aber. [00:09:07] Irgendwann sollte der Hund das verstanden haben und wenn das verstanden hat dann gebe ich diese Information nicht mehr. [00:09:15] Weil das ist ja dann überflüssig mein Hund soll am Damian kommen und die erste Formation die in seinem Kopf sein soll ist ich komme weil das Problem ist nämlich auch wenn man dieses diesen kommt fifth so, [00:09:26] so lange und so immer macht. [00:09:29] Bei was passiert denn wenn ein Hund außer Sicht ist das da mir aufgenommen hat und dann keinen Kopf für von dir bekommt weil du ihn ja gerade nicht siehst. [00:09:38] Wenn du jetzt ein Hund hast der einfach sagt okay ich mache es wie immer ja der den Comfort gar nicht brauchte ja dann kommt er auch so. [00:09:45] Ohne dein COM5 also ist dein Kompass total unsinnig. [00:09:50] Oder wenn dein Hund das jetzt schon so verknüpft hat dass er dass ich ich komme nur wenn ich auf den Kopf für führen dann steht da mit dem Dummy maul da und sagt was mache ich denn jetzt. [00:09:58] Deswegen ihr müsst die Signale wenn er sie beigebracht hat auch wieder abbauen. [00:10:04] Und dann ruft ihr dieses Signal einfach ab und pfeift ein Hund nicht ständig irgendwelche Signale die gar nicht mehr Noten. [00:10:11] Also viele bleiben einfach in der ersten Stufe des beibringen es hängen ja also dass man die hilft Signale nicht abbaut oder dass man das beibringen eines Kommandos noch aufbaut, [00:10:21] und dann ist das Problem dass du zum Spam für deinen Hund wirst das ist spamen Dummytraining. [00:10:26] Und was man jetzt dagegen tun kann dazu kommen wir jetzt also wann ist denn ein Signal sinnvoll. [00:10:33] Das ist das nämlich was du dich fragen solltest wann sollte ich meinem Hund bei falls ich werde auch immer gefragt. [00:10:38] Ja Susanne wann soll ich denn den Sitz fürs machen wann soll ich denn suchen fürs machen soll ich jetzt kommen Pfeifen machen. [00:10:44] Das müsst ihr entscheiden in einer Prüfung seid ihr auch allein und deswegen müsst ihr das auch im Training üben. [00:10:50] Ja also natürlich hat man ein Trainer und der kann an deinem Tipps geben und so weiter aber im Endeffekt müsst ihr die Entscheidung treffen und wenn ihr im Training immer auf den Trainer vertraut der neben euch steht und sagt was er zu tun hat. [00:11:02] Da habt ihr in der Prüfung ein Problem weil er nicht gelernt hat selber zu denken, [00:11:06] und deswegen selber trainieren auch mal alleine trainieren und sich selber Fragen stellen und zwar wann ist dieses Signal sinnvoll. [00:11:14] Und zwar ganz einfach wenn ein Hund eine Information braucht also wenn er die Informationen braucht komm her. [00:11:20] Fange jetzt an zu suchen setz dich hin geh weiter das sind Informationen die dein Hund wirklich braucht. [00:11:28] Und wann ist es nicht sinnvoll wenn dein Hund gerade in der Arbeit ist und genau das macht was er gerade soll. [00:11:34] Also z.b. dass er gerade an der Fall Stelle kleinräumig sucht und sucht und sucht und sucht und sich dann Wolf sucht. [00:11:40] Oder dass er nach der Aufnahme sofort zu dir zurückkommt haben wir ja gerade durch gesprochen, [00:11:45] und was ist denn denn Nutzen von einer klaren Kommunikation und von einer nicht über Kommunikation. [00:11:53] Es ist einfach so dass dein Hund viel aufmerksamer ist wenn ein Signal von dir kommt denn jedes Signal hat einen Sinn und eine Handlungsaufforderung. [00:12:04] Es ist nicht mehr nur ein Ja Ja mach mal weiter oder passt schon oder ich weiß gerade nicht ja sondern es ist ein. [00:12:13] Ich gebe dir ein Signal und deswegen möchte ich das von dir haben. [00:12:17] Und deswegen gibt es diesen schönen Spruch eigentlich der passt ja für fast alles im Leben und ich habe ihn jetzt mal auf Signale umgemünzt, [00:12:24] du solltest so wenig Signale wie möglich aber so viele Signale wie nötig benutzen und dieser Ratschlag ist ja immer sehr schön, [00:12:32] aber irgendwie wenig greifbar und deswegen gebe ich dir jetzt ein paar Beispiele aus der Praxis damit Du weißt was ich meine z.b. beim Fuß Kommando [00:12:41] ja wenn man ständig Fuß sagt während der Hund schon Fuß läuft er wird es eingesetzt also dieses Fuß Kommando egal ob du hier Fuß oder was auch immer was du sagst. [00:12:52] Es wird als crosstour aufgefasst es wird als drohen aufgefasst beim Ansatz Fuß oder Fuss oder, [00:13:00] als er Anzeigen von langsam und schneller gehen ja was man so einer Begleithundeprüfung macht Fuß langsamer gehen Fuß schneller gehen Fuß rechts gehen Fuß links gehen also es wird als. [00:13:10] Als Information für für verändern jetzt was. [00:13:14] Gegeben oder auch als keep going Signal also Fuß wären der Hund noch schönes Fuß läuft damit er noch mal Fuß läuft und dann mal weiter. [00:13:22] Oder auch als eigentliches Fuß Kommando also man ist in Grundstellung sagt Fuß und läuft los. [00:13:27] Ja also als das für dieses Fuß Kommando häufig eingesetzt es wird noch viel viel mehr eingesetzt in anderen Sachen aber das sind jetzt die fünf sagt ihm als erstes eingefallen sind und die einfach sehr. [00:13:38] Ja einfach fast überall so verwendet werden und was solltest du denn und was solltest du denn stattdessen tun. [00:13:46] Also ein was Du machen solltest ist nur ein Fuß, nur zu verwenden und das auch nur am Anfang zu geben. [00:13:54] Du musst das Ende der Fußarbeit klar kommunizieren also du musst dein Hund genau sagen jetzt fangen wir an mit der Fußarbeit und jetzt haben wir auch mit der Fußarbeit damit dein Hund sich innerhalb der Fußarbeit nehme ich genau darauf auch konzentrieren kann, [00:14:07] damit er auch genau weiß wann wird von ihm was verlangt. [00:14:11] Und ein sehr wichtiger Partner zu ist dass du eine Korrektur an wendest die klar und eindeutig ist und von der Fußarbeit abgegrenzt ist also nicht das Fuß Kommando einfach verwenden und ist damit auch einleiten, [00:14:24] und die Korrektur sollte so sein dass ein Hund sie auch wirklich versteht. [00:14:29] Und dass dein Hund auch die Fußarbeit sage ich mal noch mal gut zeigen muss. [00:14:35] Und wenn du deine Fußarbeit noch mal neu aufbauen möchtest oder auch einfach nur verbessern möchtest ja wenn du Baustellen in der Fußarbeit hast du sagst ich komme da einfach nicht weiter. [00:14:44] Dann lade ich dich auf die Warteliste zu meinem Fußarbeitskurs Step by Step 1 in dem zeige ich dir nämlich in fünf Schritten wie du deinem Hund eine Fußarbeit auf Autopilot beibringen kannst. [00:14:54] Autopilot heißt für mich du gibst nur ein Kommando. [00:14:57] Oder läufst du einfach Fuß mit deinem Hund und der bleibt bei dir und du musst nicht ständig überlegen ist er noch da ist er nicht da und es ist auch kein, [00:15:06] ja ich sage mal so Zirkus fährt Fuß mehr er sondern es wird ein entspanntes Fuß natürlich ist es so dass manche Hunde entspannter sind als andere und das wird auch in der Fußarbeit zu bleiben aber du wirst für dein Hund merken wie, [00:15:21] wie ihr runter kommt also auch du ja ich habe so viele tolle Rückmeldung von meinen ganzen Alumni die diesen Kurs schon durchlebt haben. [00:15:29] Und sie sagen nicht nur der Hund wird ruhiger sondern auch man selbst wenn man genau weiß was man machen soll. [00:15:35] Wann soll man was tun es gibt eine genaue Anleitung und dadurch hast du einfach eine klare Struktur in deiner Fußarbeit und eine klare Korrektur und auch eine klare Belohnung. [00:15:46] Und dadurch kriegst du einfach weniger Stress in die Fußarbeit rein und du hast mehr Ruhe und vor allem Entspannung auf beiden Seiten. [00:15:53] Deswegen wenn du da mitmachen möchtest der Kurs startet bald wieder und zwar der begleitete Kurs bei dem ich Videoanalysen von deiner Fußarbeit mache, [00:16:03] Und wenn du da mitmachen möchtest dann kannst du das gerne tun unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Kurs kannst du dich auf die Warteliste eintragen lassen, [00:16:11] und dann bekommst du als erstes Bescheid wenn [00:16:14] ich den Kurs wieder eröffne es wird eine begrenzte Teilnehmerzahl geben deswegen achte auf meine E-Mails im Postfach dann wirst du das alles mitbekommen und es schöner anziehen begleiteten Kurs ist zu meinem Selbstlernkurs. [00:16:27] Dass ihr mir ist alle Teilnehmer können mir Videos schicken und ich werde sie analysieren und wir haben dann Meetings jede Woche und [00:16:35] treffen uns und sprechen über die Fußarbeit und man kann mir Fragen stellen und dann sprechen wir die Videos durch und dann sehe ich halt auch mal nach dem Motto, [00:16:44] na guck mal da an diesem Punkt musst du noch mal arbeiten und so weiter, [00:16:48] ja also es ist einem eine sehr schöne Sache und dieses Mal wird es ein bisschen anders laufen und zwar wird es eine getrennte Geschichte geben das heißt, [00:16:57] das ist vier Wochen Fußarbeit gibt dann gibt es fünf Wochen Ruhe und Entspannung und in der ihr sozusagen das Implementieren könnt was ihr bei mir gelernt habt. [00:17:06] Und dann wird es noch mal vier Wochen ja eine Nachschlag geben wo man noch mal Videoanalysen bekommt und so weiter weil die Fußarbeit dauert auch einfach seine Zeit. [00:17:16] Und man kann nicht von heute auf morgen erwarten dass das alles super mega gut läuft. [00:17:20] Aber man sieht schon in kurzer Zeit wahnsinnige Fortschritte aber auf diesem muss man daneben lange aufbauen okay [00:17:28] lange Rede kurzer Sinn wenn du auf die Warteliste kommen möchtest dann kannst du das gerne tun und der Training. www.hundeschule-Jagdfieber.de/Kurs und ja dann kriegst du alle Informationen wann der Kurs wieder buchbar ist und dann kannst du eine der ersten sein die wieder da mitmacht, [00:17:44] und jetzt sind wir beim Praxisbeispiel für zu viel Kommunikation beim kommen, [00:17:48] hier ist es ebenso wie schon sagte ja also wenn man immer kommen pfeift oder den kommt fürs macht nachdem der Hund aufgenommen hat wird das einfach Spam es wird nicht mehr als Signal zum kommen [00:17:58] verwendet und als Signal zum kommen interpretiert und dann hast du das Problem wenn denn mal wirklich Einkommen verlangt wird. [00:18:08] Also z.b. dein Hund nimmt das Dummy auf und läuft auf dich zu, [00:18:13] und dann bleibt aber stehen und guckt sich die Markierung auf der rechten Seite an die also nicht die gerade geworfen wurde sondern die Verleitung oder er sieht irgendwas und so weiter und dann musst du nämlich noch mal kommen für machen. [00:18:25] Und wenn du dein Signal immer verschwendest an nicht notwendige Sachen hat dein Kumpel nicht mehr die eigentliche Funktion im so sein übrigens jetzt kommen ja. [00:18:34] Es ist ja eine einen einen einen immer Signal es ist ja immer da also sie nicht besonderes mehr und deswegen mein Rat spar dir das wenn dein Hund noch. [00:18:44] Information braucht ja also dein Hund kommt am Dummy an und überlegt noch mache ich das jetzt oder nicht komme ich oder komme ich nicht dann natürlich den Komfort an wenn das meine ich nicht, [00:18:52] dann ist es aber auch Kommunikation. [00:18:54] Ich meine gerade die Hunde die super gut aufnehmen zurückkommen zack zack Bums da braucht man keinen Kopf mehr machen. [00:19:03] Dann auch es schöne Beispiel dass man immer kommt fürs macht wenn der Hund einen Fehler gemacht hat ja also mein Mann schicken und voran [00:19:11] er läuft schräg tut tut zurück und noch mal ansetzen und dadurch wird er kommt 5 einfach als Abbruch erkannt ja also da kommt für Fahrt entweder eine eine nicht Funktion des Kommens wenn man was das damit schon hat oder [00:19:24] wenn man den Kompass macht, [00:19:26] dann wird man abgebrochen also man darf nicht mehr zu dem Dummy wo man eigentlich hin wollte und man muss alles neu machen und sensible Hunde sind dann auch so ein bisschen ich mache alles falsch ja. [00:19:36] Und ja das ist schwierig und deswegen sollte man den Abbruch nicht mit dem Komfort verbinden also ihr ihre Farm ja ihr verbrennt euch den Kopf. [00:19:46] Die Emotionen die im Komfort für sollte schön sein die sollte ja [00:19:49] sofort zurück da passiert was tolles und nicht schon wieder von vorne anfangen ich darf da nicht hin aber das ist doof jetzt werde ich wieder abgebrochen und so weiter [00:19:58] ja also kein kommt für wenn er unten Fehler macht sondern ruft ihn einfach nimmt den Namen klatscht es ist auch viel schöner weil da könnt ihr viel [00:20:06] individueller drauf eingehen weil es gibt ja einen sage ich mal einen Fehler absichtlichen Fehler dein Hund ist irgendwo hingegangen wo er nicht hin sollte. [00:20:14] Und da mache ich einen ganz anderen Abbruch als, [00:20:16] ein Hund der nur einen Fehler begangen hat weil er das nicht mitbekommen hat oder weil er das nicht geschafft hat weil zu schwer war und da muss man ja ganz anders abbrechen dann kann man mit der Stimme sehr schön variieren und dass sie macht das sehr gern. [00:20:29] Dann noch ein anderer Hinweis zum kommt fürs ist das wenn dein Hund z.b. gerade auf dem Rückweg zu dir ist [00:20:35] Ja und einen Ausweg sucht also z.b. ist schwieriger was Ausstieg oder so das heißt dann und es rein hat es damit geholt kommt raus und und versucht jetzt irgendwie am Ufer da hoch zu kommen das hat glaube ich schon fast jeder mal lieb [00:20:48] man sieht dann auch so ein bisschen das P in den Augen von den Hunden und, [00:20:51] entweder wenn es ganz schlimm ist hingehen und am Nacken hochziehen ja das funktioniert ganz gut aber wenn dein Hund noch am Suchen ist und auch noch nicht da ich mal panisches sondern einfach sage ich mal den Weg sucht [00:21:02] dann nicht ständig Comfort weil dein Hund kommt ja schon und du machst riesigen Stress da drauf weil dein Hund sagen immer nach dem Motto. [00:21:10] Dein Hund möchte kommen und du sagst ihm ständig komm her komm her komm her ja. [00:21:16] Und es macht Stress und dadurch wird der diesen Ausgang noch schlechter finden weil er ja dann sich um zwei Ursachen, muss er muss ich einen Sache kümmern den Ausgang zu finden und die andere Sache ist mit dir klar zu kommen die da immer sagt ja, komm nachher noch, noch ja. [00:21:30] Meistens hilft es da einfach mal nicht zu sagen und den Hund machen zu lassen. [00:21:34] Vielleicht ein bisschen ermutigen aber auch nicht zuviel weil das macht dann auch schon wieder Stress sondern einfach den Hund machen lassen er wird seinen Weg schon rausfinden und was solltest du denn stattdessen tun, [00:21:46] ich würde dir empfehlen dass du nur kommen pfeifst wenn du deinem Hund eine Hilfe geben möchtest [00:21:51] also z.b. er ist mit dem Dummy unterwegs und er überlegt ob er Roomba anders hin will oder wenn er noch keine zuverlässige Abgabe hat oder wenn die Verleitung zu stark zieht. [00:22:02] Und solche Geschichten ja also wenn du wirklich merkst a-ok jetzt müsste ich mal in sagen übrigens komm mal her. [00:22:09] Und was du auch machen solltest beim Abbruch eben keinen kommen signalwaffen also nimm deine Stimme so nimm deine Hände Klatsche ruf den Namen rufe an sich mecker was auch immer sei da sei anwesend aber benutze nicht die Pfeife. [00:22:24] Und auch wenn ein Hund sage ich mal auf dem Rückweg ist und einfach nur Schwierigkeiten hat den richtigen Durchgang zu finden dann stressig nicht noch mehr mit deinen Signal. [00:22:32] Und jetzt sind wir auch schon beim Suchen für, [00:22:34] also was ist zuviel an Kommunikation beim Suchen für wenn man z.b. immer five wenn der Hund am Dummy ist oder kurz bevor haben da mE ist also wenn man z.b. pfeift immer wenn der Hund am Samir ist also wenn das schon gesehen hat. [00:22:47] Dann hast du vielleicht unter Umständen das Problem dass der suchen fünf nachdem voran zum aufnahme Signal wird. [00:22:54] Deswegen sind ja auch einige gegen den suchen fürs ansich was ich nun wieder nicht sinnvoll finde ja man muss ja mal den Mittelweg finden ich finde schon sinnvoll den hund abzubrechen aus dem voran und sagen übrigens jetzt nicht mehr weiter laufen sondern jetzt anfangen mit suchen [00:23:06] das ist ja der Sinn von Zukunft aber wenn du immer suchen fürs gibst immer immer immer wenn dein Hund kurz bevor er den Dummy aufnimmt [00:23:14] dann kann gibt es Hunde die. [00:23:17] Ja die einfach das Dummy nicht mehr aufnehmen ohne den suchen was ist passiert nicht so viel muss man auch sagen ja das ist eine Angst die sehr viel haben aber das passiert nicht so häufig. [00:23:27] Aber es kann passieren Unfall misses auch sinnfrei ja also wenn dein Hund sowieso schon das hat was er will und dann noch mal die sucht er soll ja nicht suchen ja wieder welche Information gibst du deinem und du gibst deinem Hund die Information fange jetzt an mit suchen. [00:23:40] Ja aber er hat ja schon gefunden also muss er nicht so also braucht auch kein so ganz logisch eigentlich. [00:23:47] Okay dann noch zum Suchen für wenn man den die ganze Zeit macht also während dein Hund kleinere mich sucht [00:23:52] das heißt da ist es das Schlimmste eigentlich da wirst du richtig Spam weil du unwichtig bist dein Hund ist im hunting der sucht der Macht und so weiter ob du das jetzt machst oder nicht so nach dem Motto [00:24:03] passt schon da bringst du den Hund er bei Weg zu hören und das solltest du nicht tun dein Hund sollte dir immer zuhören. [00:24:09] Was auf der anderen Seite ist es gibt auch Hunde die durch diesen suchen 5 Stress kriegen das ist genauso wie mit dem, weil dein Hund macht ja schon das was er soll also er sucht kleinräumig aber er findet ja noch nicht. [00:24:20] Ballett essen machst du noch den suchen und dann kriegt er ständig die Anweisung suchen suchen suchen suchen. [00:24:26] Und dann und ja ich mach doch ich mach doch ich bin doch dabei und dann kann man sich auch in Frage ran ziehen weil der dann sagt ach so das waren fünf mache ich was falsch. [00:24:36] Obwohl er gerade genau richtig gemacht weil er ne fragt ist bei der unsicher wird wenn man zuviel rum pfeift sondern nutze den suchen 5 wirklich. Genau im gutem Timing das wenn dein Hund, [00:24:48] das braucht Informationen suchen dein kannst ihm geben man kann auch z.b. den Hund vor einschicken suchen fürs machen dann und fängt an zu suchen und dann merkst du es dauert ein bisschen länger noch mal in suchen fürs geben als Unterstützung ja es ist okay. [00:25:00] Ja aber nicht durchgängig okay das habe ich schon vorweggenommen was solltest du stattdessen tun also. [00:25:09] Den Juve solltest Du idealerweise geben wenn dein Hund im voran ersetzt wenn wir zum Fahren ausgehen. [00:25:15] Woran läuft und kurz bevor er in den Wind kommt von Dummy das wäre ideal. [00:25:21] Wenn dein Hund bist da mir noch nicht gesehen hat oder noch nicht in der Nase hat dann falls du den suchen 5. [00:25:26] Wie gesagt idealerweise ist wenn er dann gerade gleich rein läuft im Wind aber das ist auch schon eher mehr so ein beibringen Geschichte wenn ein Hund den suchen wir verstanden hat dann kannst du ihn einfach da feifen wo er hin soll, [00:25:36] ob er so Rückenwind hast oder nicht und du solltest den suchen fürs nur einmal geben wenn er angekommen ist und wenn er da mit starten soll. [00:25:43] Wenn er z.b. dann raus läuft und du den ganze 12 und rechts schicken oder du ihn anders wieder rein schickst. [00:25:50] Oder im hilfst und rein schickst du da ja dann solltest du auch wieder die suchen vergeben weil du dann auch zeigte hier, das ist der Sohn wird an dieser Stelle ist der suchen für sinnvoll, [00:26:00] und dann wollte ich dir noch eine kleine Erlaubnis geben ja also wann darf man denn einfach mal über kommunizieren es ist ja auch immer dieses das nicht dass du das nicht jenes Getränk darüber nach denk darüber nach, [00:26:12] und hier ist es eigentlich so, [00:26:14] wenn du lebst wenn du dich freust wenn du keine konkrete Handlung möchtest sondern einfach nur Party machen möchtest bei der Hund dann darfst du, [00:26:23] erzählen was immer du willst. [00:26:24] Bitte nicht rum Pfeifen ja aber du darfst deiner Kommunikation freien Lauf lassen wenn du deinen Hund lobst du darfst ihn knuddeln. [00:26:36] Dem die Arbeit vorbei ist und wenn ein Hund isst gerne mag [00:26:41] also viele Hunde finde es in der Arbeit schrecklich angefasst zu werden aber so ein eine Lopar ihr sage ich mal die finden die meisten ziemlich gut deswegen da darfst du dich dann austoben und einfach mal, [00:26:56] einfach mal mal reden genau aber bitte nicht rum pfeifen, [00:26:59] ja und dann sind wir jetzt auch schon am Ende dieser Episode und wie für jede Episode gibt es auch hier wieder eine trainingsaufgabe. [00:27:08] Und zwar diesmal zur richtigen Kommunikation in einer Aufgabe mit unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen werde ich die beschreiben. [00:27:14] Und ich habe mir eine lustige ausgedacht wo man kommunizieren kann mit seinem Hund also zeigen kann dass er diese ganzen Geschichten von den ich gerade gesprochen habe kann aber. [00:27:25] Das ist auch jetzt keine Zirkusnummer geworden ist [00:27:28] ja also dann zuviel und wenn du diese Aufgabe haben möchtest dann kannst du dich einfach in der kostenlosen Trainingsgruppe Jagdfieber anmelden und da www.hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe [00:27:39] und dann bekommst du auch ein Starterpaket mit 10 Damir Aufgaben und so weiter und und wenn du diese Episode jetzt später hörst. [00:27:46] Dann lohnt sich dabei tritt dennoch weil du eben diese zehn starte Aufgaben bekommst und du bekommst dann alle neuen Trainingsaufgaben immer in dein Postfach. [00:27:55] Für alle die intim Jagdfieber sind noch mal die Erinnerung ihr könnt jetzt in eurem Mitgliederbereich gehen und ihr könnt die Aufgabe jetzt schon gleich sehen und auch die ganzen anderen alten von den alten Episoden nur noch mal als Hinweis an alle meine Teams im Team Jagdfieber so [00:28:10] dann noch das letzte [00:28:12] dass bei der begleitende Fußarbeitskurs Step by Step wieder losgeht und ihr euch jetzt schon auf die Warteliste setzen lassen könnt unter www.hundeschule-jagdfieber.de/Kurs [00:28:23] und dann kannst du die Anmeldung nicht verpassen, [00:28:26] wie gesagt es gibt begrenzte Plätze und wer zuerst kommt mahlt zuerst und ich freue mich jetzt schon wahnsinnig auf diesen Kurs weil es immer eine sehr schöne intensive Zeit ist wo ich sehr viele Teams sehe und [00:28:40] sehr viel reden darf wieder die legendären Zoom life's vom letzten Fußarbeit kurzzeitig sind immer noch legendär und es ist einfach schön mit euch okay dann, [00:28:51] wollte ich dir noch sagen was in der nächsten Episode kommt in zwei Wochen und zwar geht es da um Kombi Aufgaben ja also kombinationsaufgaben sind also was das sind ja genau was für Elemente das sind was man damit machen sollte wieso man die machen sollte wann man damit anfangen sollte, [00:29:06] und so weiter ist es auf jeden Fall eine sehr sehr spannende Episode mal wieder geworden freu dich drauf dann wünsche ich Dir noch einen wunderschönen Abend, [00:29:15] morgen Tag Woche Wochenende wann immer du mich hörst und wir hören voneinander tschüss. [00:29:22] Music.

Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

August 8, 2020

September 20, 2019


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!