4. Dezember 2020

0 Kommentare

P045: Wie du deinem Hund zu mehr Arbeitsfreude verhelfen kannst – mit Swenja Lemburg

Episoden-Info

Wie kann man ruhigen Hunden zu mehr Freude und Spaß beim Dummytraining verhelfen? Genau zu diesem Thema habe ich ein tolles Gespräch mit Swenja gehabt. Wir haben darüber geredet was einen ruhigen Hund ausmacht und was ihn vielleicht auch erst dazu gebracht hat, ruhig zu werden. 

Swenja plaudert aus dem Nähkästchen wie man einem ruhigen Hund wieder mehr Freude am Dummytraining beibringen kann und wie man auch selber wieder mehr Spaß an den grünen Säckchen hat.

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

was gibt es denn so, was du weniger mit einem ruhigen Hund trainieren würdest, also gibt es irgendwas wurde sagst okay, das trenne ich wirklich selten ist, dass das mache ich nicht so oft, weil das wirklich die Motivation raubt oder was? Also erst mal glaube ich nicht, dass es Sinn macht, irgendwas, wenn wir uns noch mal deine Roadmap dazu angucken, aus den Trainings Feldern überhaupt nicht zu trainieren. Ich würde aber rückblickend auf das, was ich falsch gemacht haben, die Frustrationstoleranz weniger pedantisch ausarbeiten, womit ich nicht sagen will, dass die Fußarbeit allem Team Jagdfieber wissen. Es fuhren dabei täglich, Trainieren ist wichtig, liege ich voll mit dir auf einer Länge. Ich denke aber, es ist ganz wichtig, was du von auch schon angesprochen ist dass man sich in der arbeiten Fokus setzt oft das Teilstück, was ich jetzt trainieren möchte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um damit Training verraten, damit ihr euren Hund strukturiert zielorientiert um kreativ bis zur Prüfungs Reife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber und heute geht es um einen Wunsch Stimme aus meiner Facebook Gruppe der Trainingsgruppe Jagdfieber, ich habe auch noch eine andere Trainingsgruppe, habe ich letzte Mal Stube gesprochen, also wenn du sozusagen E Mails von mir bekommen möchtest, Miss Trainings Aufgaben und Tipps und Tricks und so weiter, dann kannst du das gerne tun, dem du dich an Welz in der kostenlosen Trainingsgruppe Jagdfieber unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe so. Aber es gibt auch eine kostenlose Facebook Gruppe, die sozusagen ja das gleiche Thema in der Hinsicht hat und der, in der ich einfach noch ein bisschen mehr kommunizieren wollte mit den ganzen Mitgliedern, und da war einerseits eine Frage von mir, dass ich sagte Okay, habt ihr denn einen Wunsch für eine Podcast Episode? Und da kam von mehreren die Frage, ob ich nicht mal was zur Arbeits Freude sagen kann, also wie man denn sag ich mal ruhigen Hunden ein bisschen mehr Spaß an, der damit Arbeit beibringen kann oder wie man das vermitteln kann und was man da machen kann, und auch die Frage, ob weniger mehr ist oder ob man durch zu viel trainieren, die Motivation verlieren kann oder sogar durch mehr trainieren. Die Motivation steigern kann, oder was man da alles so machen müsste, sollte könnte und da habe ich gedacht, da ich ja vor allem mit sag ich mal bremse wunden arbeite und ich war auch schon mit Hunden gearbeitet habe die so ein bisschen mehr sag mal bisschen mehr motiviert werden müssen ich gedacht man ich kenne noch die svenja und die lade ich mir einfach mal zum Podcast ein zu einer schönen Episode und Svenja ist förderschule Lehrerin und arbeitet mit blinden und tauben Kindern und hat auch eine golden hündin die Tara und die war am Anfang sehr quirlig und alle sind gleich mal ganz nochmal in Anführungsstrichen, dann gab es einige trainings Geschichten, aber das wird es, wenn ihr alles noch einem Interview erzählen und auf jeden Fall Tara hat halt irgendwie den spaß an der ganzen geschichte verloren und auch svenja da ein bisschen den Spaß verloren und hat es jetzt aber wieder geschafft, wieder Spaß daran zu haben. Und sie ist auch Trainerin in der bietet G Braunschweig und macht der Training damit Training für ihre Teams. Und es ist immer wieder eine Freude, sich mit ihnen zu unterhalten. Und deswegen dachte ich, hole ich sie einfach mal her und lange Rede kurzer Sinn Wir steigen gleich mal ein ins Interview Hallo Sven, ja schön, dass ich dich auch mal richtig sehe, wir kennen uns ja nur online von beim Team Jagdfieber und von was soll ich auch meinen Fuß Kurs? Natürlich war ich auch in Bernau sowas auch in meinem Fuß Kuss ich komme manchmal mit Namen und sich dann Das ist bei mir so eine Geschichte, aber schön, dass wir uns mal sehen, weil diesmal ist es ein Thema, wo ich einfach auch nicht so viel im Training mit zu tun hatte. Und zwar geht es darum, dass man einen ruhigeren Hund hat und dem man gerne mehr Freude und mehr Spaß um ihr Arbeits Freude im Dummytraining ermöglichen möchte Und das ist heute das Thema. Ich habe dich ja eben schon ein bisschen vorgestellt, deswegen fangen wir gleich mal an, aber trotzdem kannst du vielleicht 12 Sätze über dich erzählen, was du so bist, wer du bist, wie du heißt und dein Hund und so weiter. Gerne vorab erstmal herzliches Dankeschön Susanne für die Einladung. Das Thema ist natürlich genau das, was Tara und mich betrifft, ich freue mich sehr heute mal auf deiner virtuellen Couch mit dir hier zu sitzen, dass wir ein kleines Palaver machen können Ich bin Svenja, ich bin, muss ich mal kurz überlegen. 45 Jahre alt, nein 44. Mein Mann ist 45, Wir haben nämlich am gleichen Tag Geburtstag ohne Durcheinander. Ja genau, ich bin 44 Jahre alt und bei uns lebt hat noch unsere Tochter Nele, die S 12 und die Tara, die es jetzt gerade im Oktober sechs geworden. Ich selber bin Förderschule rinnen und arbeite mit Blinden und See geschädigten Kindern, und die Tara war eigentlich primär als Schul Begleitung und angeschafft worden für mich. Und die Dummy Arbeit stand erst mal mehr oder weniger hinten an. Sie hatte aber von klein auf eigentlich auch immer schwarz tragen, sie war ein sehr glaubwürdiger und lebhafter Welten und auch jungen Hund. Und ich muss ehrlich sagen somit einen anderthalb Jahren war ich so bisschen am verzweifeln, ob ich dann diesen kleinen Wesen überhaupt gerecht werden kann und habe auch manchmal mit dem Gedanken gespielt Ich werde das nicht schaffen, die wird nie mit mir an anderen Hunden vorbeigehen können oder vernünftig Damits arbeiten, ohne Ersten über den ganzen Platz zu fetzen und alle anderen zu begrüßen. in andere Trainings Gruppen rein zu rennen, und ich habe eine Trainerin seit der Welten Zeit, die wirklich mit mir alles durchgegangen ist, bis heute sämtliche Ideen aufgegriffen hat und mit mir mitgemacht hat. Und darum wir dann damals eben die Schlepp Leine, die 20 Meter Schleppe kleiner eingebaut ins Training. Meine liebe Trainerin ist auch mehrfach wirklich von meinem Hund umgerissen worden mit dieser alleine was ich natürlich leider dadurch erreicht habe war, dass ich meinen Hund selber muss ich im Nachhinein gestehen die Freude an der Dummy Arbeit genommen habe, das war auch ein schleichender Prozess. Das habe ich erst so gar nicht mitbekommt und ich habe meinen eigentlich schinken Hund sehr langsam gemacht, jetzt habe ich das Problem natürlich die Tara wieder schnell zu kriegen doppelte Arbeit, weil schnellen Hund langsam zu kriegen ist in meinen Augen immer leichter als sind langsam und dann wieder zu pushen und schnell zu bekommen. Auf jeden fall bremsen ist immer eine us teil schieben genau genau und dann wollte ich anschieben und habe wieder einen Fehler gemacht und habe wirklich jeden Tag auf jedem Spaziergang damits geworfen ausgelegt gemacht getan bist mein Hund wirklich gesagt hat nie kommen, ich kann die Dinger nicht mehr sehen und sie war echt Dummy müde. Ja und jetzt arbeiten wir zum Glück aber wieder relativ gut, wir machen wie Tees, wir gehen auf Prüfungen, sie hat auch wieder Spaß an der Arbeit und was man sagen muss ich auch mal zwischendurch hatte ich keinen Spaß mehr. Und aktuell muss ich sagen, läuft es eigentlich wirklich gut, aber das ist ja super, dass sie dann noch mal die Kurve gekriegt hat, also für beide seiten, soll ja spaß machen. Ich sag auch mal wenn man damit training macht und es wirklich für beide keinen spaß macht und man auch wenn man nicht den elan hat das jetzt zu ändern, dann muss es auch wenn man ein retriever hat ja nicht unbedingt Dummy sport sein, also soll ja schon spaß machen, aber deswegen bin ich noch froher, dass du das geschafft hast das damit regen noch die Kurve gekriegt dass dass du jetzt hier noch bist und mich dann auch dadurch kennen gelernt hast, vermute ich mal, dass du über Dummytraining irgendwie mich dann gefunden hast, da wollt ich jetzt gleich mal eine Frage einsteigen und zwar was macht denn für dich so Arbeits Freude aus? wie würdest du einen wovon würde zu sprechen wenn er von einem nicht so extrem hoch motivierten Hund spricht? Das ist erst mal gar nicht so die leichte Frage was ist arbeits freude? Für die Bewertung der arbeits freude wird ja oft ausschließlich die geschwindigkeit herangezogen. Wenn man so auf prüfung ist, dann wird geguckt wie schnell geht der hund raus? Wie schnell pic da wohnen wie schnell kommt er wieder rein, wie schnell arbeitet er weiter und das ganze wird dann oft und in einem wort eigentlich zusammengefasst, nämlich dem sogenannten steil sei gleich geschwindigkeit gleich arbeits freude. Ich finde aber zu arbeits freude oder dem stilvollen arbeiten was das teil eigentlich ist gehört noch sehr viel mehr als nur die geschwindigkeit. Ich guck mir zum beispiel bei den hunden an wie ausdauernd, die markieren hunde was schöne villen stärke zeigen sie auch in den Aufgaben. Was für eine nasen Arbeit kann man beobachten und hier muss man auch vielleicht nochmal Rasse spezifisch unterscheiden, also der Lobby oder Fleck, die kleben wir auch mit der Nase am Boden, aber es gibt viele, viele golden, die suchen halt auch mit hoher Nase und dann heißt es gleich wieder Es ist keine gute Nasen Arbeit was für mich aber auch noch zu Arbeits Freude. Ganz wichtig Dazu zählt es die Kooperation des Hundes mit dem Menschen, ohne abhängig zu sein von den Menschen und entsprechend einem Gelände, das der Hund auch zum Beispiel seine Geschwindigkeit anpasst, um Verletzungen vorzubeugen. Auf jeden Fall, das wird leider oft vergessen. Deine Ausgangsfrage aber was macht für mich Arbeits? Freude aus? Arbeits Heute drückt sich also nicht nur ausschließlich in der Geschwindigkeit eines Hundes aus ein Hund, der zuverlässig eine Aufgabe erledigt, egal in welchem Tempo ist in meinen Augen eigentlich Arbeits. Freudig heißt im Umkehrschluss Zu deiner Frage ein Hund der nicht so motiviert ist lässt sich schnell in der Arbeit und schon beim Aufgaben auch Bau oft ablenken und oft muss er durch Wiederholen der Kommandos zum Arbeiten dann motiviert werden. Ja, also auch das sozusagen, sagst okay, jetzt die Körperhaltung sag ich mal Also für mich ist auch genau das musste auch beschreibt das mit dieser Harakiri Hunde wo sein, wenn die Leute haben ein Hund springt ins Wasser, voll cool, Gott könnte ich sie immer gleich also ich habe mal dieses Bild vor Augen, weil Stock genau diesen Stock, ja also sinnvoll arbeiten, also mit Hirn mit mit hirn bearbeiten, nicht wie ein Berserker irgendwo durch Rennen. Und das fand ich auch sehr schön. Das ist gemein, dass das ist, dass man dieses Teamwork sieht, also dass der hund in der suche effektiv ist, also nicht besonders schnell. Ich habe so einen schnellen, der rennt durch die suche, jeder richter steht immer neben mir macht man nicht so ja, dass da die and überlaufen da ja das ganze, dann habe ich auch einen langsameren in der suche zumindest das aber man sieht einfach dass die nase funktioniert, er ein meiner gerade der nasen arbeit da der da ist. Hektik und schnelligkeit eigentlich immer kontraproduktiv sieht man auch beim fährten und sowas hast eine sehr schöne zusammenfassung gemacht und auch wie man körperlich also dass der hund körperlich so aussieht, als wenn es ihm spaß macht. Ein hund kann auch freudig rennen wenn er trat ganz genau und er muss nicht wieso oder was mir gesagt wird wenn viele labrador wenn man labrador hat der muss ja immer mit der rute wedeln genauso fled kann glaube ich nicht man sieht die antenne so weit hinein gefunden genau genau das ist ja zum Beispiel beim toller nicht der Fall, so sieht das nicht aus. Und das dann auch noch mal die frage was der denn da jetzt tut wenn die route runden ist arbeiten ja genau genau das ist es halt dass man nicht immer gleich sagt okay, mein hund ist langsamer, aber das hat nichts damit zu tun, dass er keine arbeitsmotivation hat. Es hat einfach nur betrüger meine wir sind ja auch charaktere. Ich bin ein bisschen schneller beim sprechen öfters und dann gibt es menschen die wissen langsamer sind beim sprechen und dazwischen gibt es dann auch die normalo sozusagen. Ja genau so und dann wollte ich noch mal fragen gibt es denn bereiche, die du im training schon erlebt hast, die einfach schwieriger sind mit dem ruhigen hund zu arbeiten? Und hast du eine idee, wie du diese bereiche sind dennoch trainieren kannst, weil ich meine ja auch wenn die schwierig sind für einen ruhigeren hund, muss man sie auch irgendwie ja irgendwie schaffen. Also ich weiß nicht ob man erstmal generell sagen kann bei jedem nicht so motivierten hund sind die gleichen bereiche als schwierig einzustufen. Am Anfang was ich vorhin gesagt habe, als ich Tara ja langsam gemacht hab. Kann man eigentlich sagen, dass unsere Baustellen erstmal komplett in allen bereichen lagen? Ich habe zum Beispiel von Trainings partnern gehört. Sie arbeitet ja so schön, sie ist so gehorsam, weil wir so viel Gehorsam und Unterordnung trainiert haben, aber halt in ihrem tempo oder dein hund kann aber nichts aus der ruhe bringen und das sind natürlich so äußerungen die waren immer nett gemeint, aber man selber steht so da war es sieht ja auch toll aus wenn so ein hund schnell arbeitet und trotzdem noch in der kommunikation mit dem menschen ist bei einem nicht so motivierten hund so wie es bei uns heute ist. Wenn wir uns mal dein Roadmap ansehen, würde ich besonders im bereich aus dem feld der unabhängigkeit mehr arbeiten. Dieser habe ich nämlich damals zugunsten der gehorsamkeit bei meinem hund habe ich diese sehr vernachlässigt und ich merke halt heute leider das mein hund ganz wenig spaß an der kleinen suche hat oder manchmal auch sich überhaupt nicht mehr vertraut, wenn es auf die markierung geht und sie dann kurz vor der fall stelle sie geht schnell raus, wird dann langsamer und denkt sich so, also man sieht das richtig als würde sie denken, oben war das Ding jetzt und dann ist sie unsicher, sie wird dann, wenn sie so unsicher ist, schaut sie mich auch an bei markierung? Fragt oft und was noch viel schlimmer? Wenn ich nicht dann siege schnell genug unterstütze, fängt sie zum Beispiel an sich zu wälzen hab ich früher den Fehler gemacht? Ich habe ihr viel zu früh auch immer geholfen, ich hab sie nicht laufen lassen, ich wollte die von vornherein immer ganz klein halten an dem Punkt was auch in der Sache ist, die bei uns zum Beispiel sehr sichtbar ist, dass wenn ich meinen Hund in die kleine suche schicke setzt sie sitzt er erst mal ganz bereit und arbeits freudig eigentlich neben mir weißt du noch gar nicht, was jetzt kommt für eine Aufgabe Ich habe auch bei dir gelernt zu gucken, wo dran kann ich lesen, dass mein Hund jetzt im Fokus ist, also an ist dann schicke ich sie auch mit dem entsprechenden Kommando suche los, dann geht sie auch ganz freudig zwei bis drei Schritte und dann kommt genau diese Körpersprache, die du eben angesprochen was dann? Realisiert sie mich kleine suche und dann lässt sie so richtig ihre Schultern hängen, und man sieht an der ganzen Körpersprache des Hundes, das jetzt die Motivation komplett raus ist, weil sie aber so brav es arbeitet sie halt langsam weiter, sie nutzt den Wind toll, sie mir anders ja auch sie findet meistens ja auch die damals wirklich und dann kommt das wirklich sehr Niedliche man merkt die Erleichterung an 70 und dann kommt sie sowas von schnell raus nach dem Motto Bitte bitte nicht nochmal schicken und das sind halt so zwei Bereiche, wo ich denke da sollte man mit einem etwas unmotivierte euren Hund ruhig dranbleiben an diesen Bereichen, was mich jetzt auch gefragt, ob ich Ideen habe, wie man die Hunde dennoch motivieren kann in solchen Bereichen zum Beispiel nehmen wir mal ruhig die kleine suche oder generell die suche was bei meiner Hündin immer hilft ist, mit Wasserbomben Schuss zu arbeiten, das steigert, weil ihr extrem die Erwartungshaltung und wenn ich sie dann noch zusätzlich außer Sicht vorher ablege, sodass sie nicht sieht, wo ich hingehe, sondern nur zum Beispiel die Schüsse hört, dann ist sie super motiviert ok, und wenn ich ja genau ganz kurz erst mal für alle anderen Wasserbomben Luftballons nicht mit Wasser füllen nur die Luftballons nehmen, die man für Wasserbomben benutzt. Das fand ich es aber spannend. Das heißt über nutzt das gar nicht, um eine beschossene markierung zu machen oder ein beschossen es bleibt oder so, sondern du machst das damit sie sieht gar nicht in den Schuss, sondern sie hört Schüsse und das reicht mir schon, das reicht ihr oft schon, sie sieht mich ja weggehen gerade wir arbeiten ja schon in dem Bereich eins, dann gehe ich weg, legt zum Beispiel, bleibt aus oder auch zwei, und dann schieß ich jedem quasi in Anführungsstrichen je zu ihr zurück. Nehmen Sie mit dem die Aufgabe und dann ist sie schon ganz, dann merkt man schon richtig den Unterschied also sie ist wichtig wie aufgezogen kann man sagen das ist Illusion. Tolle Idee, weil ich dann auch immer denke ich denke mal an mal meine ganzen anderen Teams in der Trainingsgruppe und da sind ja ganz viele ohne Helfer unterwegs und dann ist immer schießen auch immer so eine Frage, weil man kann ihn und absetzen dann geht mal weg, macht diesen Knall und wirft, dann muss man wieder zurückgehen und dann hat man immer so diesen ganzen Ablauf, aber den Hund abzulegen, dann wegzugehen, zu schießen und dann sage ich mal einen bleiben zu machen, es ist ja auch nicht mein geschossenes bleiben beschossen es bleibt ist ja dann eher der Hund. Hat ja gesehen, dass dort beschossen wurde deswegen das ist eine sehr ist tolle Idee. Danke helfen genau was noch finde ich immer motiviert die Hundes, wenn man einfach mal die schnöden Standard damits gegen Futter damits tauscht oder gegen Wild Art Ratten oder damits mit Wild geruch präpariert das zieht bei ihr auch ganz gut und was ich auch festgestellt habe es, wenn sie mal wirklich ein ganz schlechten Ritt rief hat dann einfach mal auch die Belohnung streichen, dann ist oft der nächste Ritt rief nämlich bei ihr viel besser. Damit meine ich vor allem, dass wir nicht immer die Arbeit des Hundes immer gleich belohnen, egal wie sie war. Ich habe zum Beispiel auch immer zwei unterschiedliche Wertigkeiten an Leckerchen dabei, das bedeutet wenn sie super gearbeitet hat, gibt es ist super leckerchen, hat sie mittelmäßig gearbeitet, gibt es nur noch das Standard Leckerchen, und wenn sie schlecht gearbeitet hat, gibt es halt mal gar kein Leckerchen, sondern vielleicht nur noch der Wahl. Ein Lob und was bei uns auch immer schön ist ist dieser Wechsel nicht immer nur mit futter zu bestätigen den Hund, sondern was bei ihr viel, viel höher in der Bestätigung ist. Also wenn sie jetzt wirklich so begeistert bin, was sie gemacht hat, dann spielen wir im Anschluss, dann wird ihr Futter fällt Dummy genommen, und dann zergehen wir oder es wird kurz als Happy Dummy geworfen und das bestätigt sie einfach auch nochmal und gibt ihr Sicherheit, denn ich die Möglichkeit habe und wir haben noch einen zweiten Grund dabei, dann dürfen die auch spielen, weil das ist für sie noch mal, dass es wirklich High End belohnung er spielen mit anderen Hund meinen Hund zumindest mark, hast du das irgendwie? Damit das nicht sage ich mal verbunden wird mit der Dame hier, weil es ist ja schon verbunden, weil sie als Belohnung genommen wird aber ist er schon Zeit dazwischen, als man arbeitet und dann kommt er zurück und wie machst du das, dass du das Spiel ein Leides als Belohnung also die Park Erstmalige eingibt abgesteckt, das damit deckt. Manchmal arbeitet zum Beispiel auch noch ein 2., und erst dann warten wir das ab und ich habe den Befehl aufgebaut. Happy und happy es wirklich, dass sie es passiert ja auch nicht jedes Mal, sondern wirklich ist die Haupt Belohnung. Wenn der wenn die arbeiten mega mega, mega gut war in meiner in meinen Augen oder einfach wir ein Ziel Grad erreicht, dann kommt ihnen der Befehl happy Und dann entweder schmeiß ich das dann jetzt wird ja auch nicht weit geschmissen, es ist 12 Meter nur neben mir oder eben ich halt ihn hin und sie beißt rein und wir rennen Särge durch den Wald wie die Bekloppten. Er sollte uns nicht keiner mal sehen muss mein Video von machen? Ich hab letztes Jahr gemacht wie ich, wie es der es wie ich mich zuerst gespielt habe, weil wir das als Thema hatten im Facebook leihen das man gerade auch im Dummytraining spielen soll, dass man es gibt, so viele Leute die m des verbieten. In einem verstrich so niemals und damit Regentage niemals und damit Trainingsspiel niemals und so weiter. Das ist ein Retriever, die machen das von sich aus, wir beide sind ja ganz anders, wir sind natürlich darf man Spiel, Natürlich muss es Regeln geben. Also ich hab jetzt nicht mit nem Hund einfach so, ohne dass ich ihn vor sage Okay, das war gut und jetzt spielen wir damit er da nicht irgendwann mittendrin anfängt mit dem daniel drum zu tadeln aber es ist einfach wenn man das nicht macht nimmt man sich ganz ganz viel bestätigung ß möglichkeiten auch weg ganz genau was ich aber mache es ich nutze ja nicht das standard da mädchen spielen Standard Dummy was gearbeitet wird, damit die gearbeitet werden nutze ich nicht zu spielen, dafür habe ich ja wirklich die das Futter Felder Dummy und das habe ich auch wirklich so aufgebaut, dass nach eigentlich nach einer guter Methode muss man sagen das lag bei uns drei Tage im Wohnzimmer auf einem Schrank und abends wie bekloppt ist einer von uns aufgestanden, hat dieses damit genau maultier und hat das hoch geschmissen dann wieder hingelegt und der Hund immer so was macht ihr da und irgendwann haben wir es uns gegenseitig zu geschmissen und davon den läuft aber nicht er, sondern so siehst dann genau das was ganz der high end der Belohnung zu genau das ist ja auch nicht doof das zu machen, es ist halt nur wieder so eine generelle Geschichte wenn man es generell macht, es doof sein, aber wenn man 100 der extrem auf damit Abscheu abfährt oder wo man es noch nicht weiß gerade beim Welpen oder so, würde ich das nicht machen, nicht dass man da noch was weckt was sage ich mal noch Ressourcen, Geschichten und so weiter. Das war ein sehr guter Hinweis. Genau das mache ich auch nicht, also wenn das damit was man wieder bekommt, mit dem gearbeitet wird das ist einfach nicht das mit dem bestätigt wird, das ist vollkommen richtig und das ist richtig und wichtig, weil sonst ich kenne ich auch, dass Leute das nehmen und dann wegwerfen als Happy Dummy und das ist ganz schlecht, weil der Hund dann einfach das vorwegnimmt und sagt Okay, du bist bestimmt das als happy damit benutzen, deswegen gehe ich schon mal los mit dem, bevor ich dir wiederbringen auch Hunde sind ja nichts auf genau genau deswegen muss man da echt aufpassen und auch mit den zwei Stufen von Keksen, das habe ich genauso, ich spiel auch mit Keksen, das mache ich auch gerne, dass man die halt auch wirft, dass das alles nicht immer dieses Kriegsrecht Ja vorbei das war also auch vom prinzip her, dass der Hund halt wirklich nicht nur kurz abgefrühstückt wird er hier was rein, sondern dass man sich auch wirklich mal wie du auch sagst mit durch wald rennt und mit genau also ich hab einfach ganz unterschiedliche belohnungs möglichkeiten auch oder sachen wir aufgebaut was so krank meint es mit den keksen zum beispiel. Es gibt uns den befehl jackpot! Dann fliegt nach Hand Kekse. Ja genau, es ist, dass wir mehr klicks regen. Genau genau das werfe ich auf den Hund, dass die krise sondern kriegen diese fuck ich weiß gar nicht wie sie so toll finden, aber ich bin immer lustig, wenn sie das das ich ja ganz schnell alles einsaugen fies, wenn der zweite dabei ist und dadurch kommen hoch bisschen, da muss man schon was ich lange Zeit leider unterschätzt habe und dadurch mein Hund auch glaube ich, nicht motiviert habe ist das ich selber immer bei Aufgaben auf Sicherheit gegangen, Ich habe mein Hund eigentlich nicht an der Leistungsgrenze trainiert, ich hab zu langweilige Aufgaben gestellt, weil ich wusste Ach, die können wir ja, und was zum Beispiel auch bei meinem Hund gut dann hilft, um Spannung aufzubauen, ist wenn man da Miss auslegt, dass man das eben ich sage oft bei meinen Trainings Teilnehmern dann legt doch mal das Dummy aus und die gehen los und machen und dann wird es geschmissen. Ich sag nein auslegen auslegen es wirklich für mich langsam eine ganz langsame Bewegung zu machen um diesen Spannungsbogen zu haben und ich habe die erfahrung gemacht die langsamer man das wirklich macht umso aufmerksamer werden die hunde und so motivierter sind sie auf was mir auch immer wichtig ist dass man sich selber auf die Aufgabe auch konzentriert Handys ausstellen bei ich hab gemerkt die konzentrierter ich bin und die angespannter ich auch bin beim Schicken auch meine ganze Muskulatur und alles umso konzentrierter wird mein Hund, ich habe manchmal richtig Muskelkater sind nach so einem ganzen Trainingstag man sollte vor allem aber auch Spaß haben bei der Dummy Arbeit sich dabei aber selber nicht verstellen und sich treu bleiben. Also wenn man nicht dieser Jubel Typ ist wenn der Hund mal toll gearbeitet hat, dann musst du auch nicht ums abbrechen jubeln, weil dein Hund merkt, das und was mir immer noch ganz wichtig ist es um den Hund zu motivieren lass auch mal Fünfe gerade sein, also nicht zu korrekt, nicht zu pedantisch arbeiten wollen, genau genau, dass man sich so eine Sache raus sucht, die einem wichtig ist und dass das alles nicht immer perfekt sein muss. Genau, es ist damit Training wird immer so, Perfektion von einem Hund erwartet und auch vom Hundeführer mal sage man beide beide parts lernen hier gerade und man darf Fehler machen man darf lernen daran und gerade an den Fehler lernt man am meisten. Ich denke mal, es gibt immer so so bestimmte menschen, die man so kennen lernt die einfach in ein verstrichen. Ein Riesenglück hatten in der Welpen küste die haben so ein hund bekommen. Bei dem kann man gar nichts falsch machen, also da wo man sich fragt warum macht der hund das gerade wird wird geführt wie na ja, unpräzise und alles und der hund macht das trotzdem und dann kommt immer so ja also ich trainiere so und so, das ist ja so cool und ich kann das und da könnte noch nie probleme gehabt und genau so muss man das machen. Wenn meine methode nicht man war es einfach nur glück gehabt. Das sind die hunde, die die Führer auch schneller komplett ausgleichen. Genau genau wurde immer, sagte Mann, Mann, Mann, Mann, Mann. Es ist nicht wenn man man fühlt sich oft im damit rechnen, das ist mir auch, was ich meine ich bin ja auch nicht hier ins Training eingestiegen und konnte alles, ich habe auch irgendwo angefangen, hab irgendwo gesagt hier mit meinem einem Kerl wie damals noch, und hab gesagt ach so, der Unterschied zwischen markierung und einweisen was was war das noch mal? Und wir große und kleine suche, das sind ja wahnsinnig viele Informationen und das man wächst da so langsam rein und irgendwie kommt es mir so vor, als wenn man heutzutage erwartet, dass man das sofort kann. Das wird auch erwartet. Man kommt rein oder man kriegt so 33 Stunden in der Anfänger Gruppe ist wirklich drei Stunden Anfänge alles kleine niedlich und schön und jetzt machen wir mal Dummytraining die Lernkurve sind immer extrem hoch im Anspruch und sehr schön, ich mag das auch immer einfach sich fokussieren und auch auch sich wirklich überlegen Was kann mein Hund und wo muss ich jetzt mit Ihnen daran arbeiten, dass man nicht immer die gleichen Aufgaben macht? Was du auch sagst Mit der Langeweile. Es gibt ja auch wirklich Hunde die an sich eigentlich motiviert sind, nur eben einmal genau die, da geht es dann gar nicht so um Arbeitsmotivation, sondern die denken das schon mal weiter und sagen wozu ich war jetzt zwei mal, ich war dreimal und ja nur weil der der neben mir so geil ist und zehn mal in Rente mit der gleichen Geschwindigkeit muss, das muss das ja nicht der Sinn sein. Gerade Hunde, die viel denken und den Sinn suchen in etwas, er wird dann manchmal schwierig, wenn man dann das Schema F läuft. Vielen Dank, das war ein ganz toller Ideen. So, dann hatte ich noch eine Frage und zwar hast du eine Trainings Ideen, mit der man so ruhige Hunde einfach fast immer kriegt, also sonst unseren Geheimtipp sozusagen hast du da irgendwas, der überlegt? Das ist so die lustige Frage Weil ich natürlich als wird zu unserer ich nenne es mal absoluten Langsamkeit Zeit den Punkt hatten, bin ich natürlich alle ausquetschen gegangen, sämtliche Trainer Kollegen, wo ich mal Training genommen habe auf bts die Richter jeder musste dran glauben und wurde gefragt und da habe ich echt zwei so lustig also ich hab so viele Tipps bekommen, aber zwei so lustige Tipps dich einfach mal heutige nennen wollte, das sind Tipps, die man vielleicht nicht unbedingt machen sollte, aber der eine war eben Du musst einfach immer mit ren tritt in Konkurrenz zu deinem Hunde bewusst als erste versuchen beim Sammeln das fünf Mal gemacht, danach hatte ich keine Puste mehr, und als ich dann vor allem beim sechsten Mal stehen geblieben bin mein Hund war auch die schon mal wirklich schnell, aber es ist das sechste Mal stehen geblieben bin und sie nur noch so wieder geschickt habe, hat sie mich angeguckt wie Wie du kommst nicht mehr Mittwoch, Nur dann gehe ich auch langsam ja, unter anderem Gestell. Ja genau, wir haben ein Spiel gemacht, aber kein, kein voran wirklich. Und der andere, den finde ich einfach auch so grandios, wo ich immer wieder lachen muss. Da sagte ein Trainer zu ihr nehmen andere Hunde mit ins Training aber die müssen viel, wirklich viel besser schon sein als dein Hund, weil dann will dein Hund das genauso machen habe ich auch nur gedacht einmal, das ist jetzt auch nicht dein Ernst oder? Das kenne ich auch, das kenne ich auch das ist immer das Ding mit auf der einen Seite gesteht man dem Hund keine Gefühle zu und können keinen sein, keine Seele, weil sie das nicht, aber einfach das er ein Individuum ist, auf der anderen Seite unterstellt man ihn aber total krasse Geistes Möglichkeiten um drei Ecken denken sechs ok, der ist jetzt so und deswegen und und der ich krieg das nicht, weil der da hinten gerade schon durfte und so meistens ist das ja die sind dann mehr Lining jahre, es gibt auch Hunde wo ich denke oder andere schon gelaufen gut, pucher muss ich das nicht machen, oder? So ist ja meine genau es gibt auch höflich ohne die sind eigentlich gar nicht langsam oder ruhig sagen wenn du das jetzt willst, netter nehme ich sie nicht weg, ist ja, ist ja okay, ganz ruhig, wir wir, wir sind hier unter uns und es soll Spaß machen, und ja, aber das war ein schöner als das mit dem Rennen. Das finde ich wirklich lustig, weil ich manchmal das ist ja, ich kann mir gut vorstellen, dass wirklich gut funktioniert, dass man Power gibt, aber man fällt über den Hund und damit auf dem Boden. Das heißt man muss ganz schnell nach unten, bevor der Hund ich habe auch nicht einmal gebunden, das ist auch mein Mann, zeigt dem Hund auch sehr, wie eingeschränkt man doch so als Mensch auf zwei Beinen ist. Ja, aber das ist lustig, aber wo du das ganze Sache mit dem Fragen für dich sehr lustig hat, ja, wie gesagt, im Keller die eingefangen, der hat durchgängig gebellt genug, durchgängig gebellt, und da habe ich dann nämlich damals auch, als ich rausgefunden habe, dass das Käppi ist, was ich vorher gar nicht wusste, als ich mir gekauft hatte, also der war anderthalb. Als ich ihn bekommen habe und egal lange, lange ist deutsch, aber irgendwann herauskommt, dass ein Käppi sind, habe ich natürlich die ganze Kette Züchter angeschrieben. Gibt es irgendwo einen Knopf an diesem Hund gibt es irgendetwas, wie man diesen Hund leise bekommt, der bellt die gesamte Zeit, das in der Wohnung nicht, aber draußen muss, der Vorstellung ist spazieren, der Hund hat. So liege in der Nachbarschaft genau die ganze Zeit beim beim Warm Schnüffeln Waren beim Baum und ich so, und natürlich gab es diesen Knopf nicht. Aber das ist das, was man so was man sich erhofft, diesen Knopf zu finden, sondern man muss sich aber wie ich immer sage, gerade zum damit training mit dieser Wald mark einfach auseinandersetzen und in allen vier Bereichen trainieren und mit manchen Hunden mehr Unabhängigkeit und mit meinen Hunden weniger mehr einer frustrationstoleranz Memory nochmal aufgefallen. Wo du das mit dem wort mark erzählt ist wahrscheinlich von anfang an sehr vielen frustrations bereich gearbeitet. Genau ganz bloß nicht laut wird und und bloß nicht einspringt und und bloß nicht hektisch wird und diese ganze angst die man hat, wenn man den welten bekommt als retriever und damit regen machen möchte voran gesagt wird ein pieps und dein hund wird sofort durchfallen das ist auch gerade bei den tollen ist das wirklich immer extrem, dass sich alle auf diese frust schiene stürzen weil man will ja unbedingt leisen toller haben und du hast ein toller gekauft ja die sind nun mal lauter ist so und vielleicht würde auch viel im jahr, aber vielleicht auch nicht. Aber dieses angst immer dein dad und nimmt man ganz viel spaß an der ganzen geschichte und die ganze arbeit wird nicht mehr mit Beute verbunden. Das fiel mir vorhin noch mal, ja, das war alles sehr lustig damals Herren vom Strichen und hast du denn noch eine Trinks Idee, wie Du was, was man machen kann, um die Arbeits Freude ein bisschen zu pushen, also ich glaube erst mal, dass es keine das musst du tun damit das klappt. Trainings Idee Generell gibt jeder Hund und der Mensch dazu ist ja anders und das Team muss immer individuell gesehen, auch gefördert, aber eben auch gefordert werden. Jedes Hund Mensch Team hat ja eigentlich auch so seine Vorgeschichte und so versuche ich auch in meinen Gruppen zu trainieren da arbeiten wir auch innerhalb einer Gruppe sehr individuell, ich glaube aber, dass für die Arbeits Freude immer das Steigern des Selbstvertrauens beim und ganz ganz wichtig ist. Das kann man auch unabhängig von der Dummy Arbeit natürlich auf vielen Spazier gegenüber diverse übungen, die bestimmt auch die anderen alle kennen balancieren auf Baumstämmen und so weiter. Einfach fördern, aber um aktuell zum Beispiel das Selbstvertrauen bei meiner finden, ja zu fördern, was da wirklich gut klappt, ist die große suche. Wenn ich dort mit Futter damits Arbeiter, die dann schön prall gefüllt sind mit leckerer Pferde Wurst, dann hat sie wirklich total viel Spaß! Dann lege ich sie auch vor wieder außer Sicht ab, wenn ich das vorbereitet, das schließlich auch nicht, da passiert gar nichts, oder sie bleibt im Auto und dann Das macht ihr wirklich super viel Spaß, aber da muss ich auch aufpassen, dass ich das nicht so oft mache, weil dann glaubt sie nämlich, sie ist allwissend und kann jede Aufgabe ohne mich lösen und da die Balance wirklich zu finden zwischen Hund motivieren, Selbstvertrauen fördern, nicht zu überfordern, aber auch an der Schwelle des Trainings Standes zu trainieren. Es wirklich sind ich bei einem Hund, der nicht so motiviert ist, die schwierigste Aufgabe, die man eigentlich hat. Ja ja, das stimmt so diese eierlegende Wollmilchsau fördern und fordern ganz genau klein geheimtipp habe ich aber trotzdem einen motivator und es war an alle die die nämlich Kinder haben unter euch kinder sind einfach toll wenn die mit hunden arbeiten, weil sie stellen keine ansprüche an ihren hund, sie machen auch gar keinen Leistungsdruck, das sehe ich immer wieder, wenn meine Zwölfjährige damals war sie 11, als sie es gemacht hat, ihren ersten Kinder wie Tee, sie vertraut unseren Hund blind, als sie damals nämlich im beim coole Kids Cup 2009 zehn gestartet ist, weil das so schön mit anzusehen für meinen Mann und mich, und es gab eine Aufgabe, da haben wir so Gänsehaut bekommen. Danach hat die Richterin und die Helfer standen dauern haben. Applaudiert für die Leistung, die die beiden gezeigt haben. Die haben damals aus dem Stegreif ich glaube! Zweimal hatte sie vor mit dem Hund trainiert, gleich den zweiten Platz gemacht, und als ich sie dann so abends wieder zu Hause waren, gefragt haben Du sagt mir doch mal dein Geheimnis wie hast du das gemacht? Ich habe unseren Hund selten so toll arbeiten sehen, da sagte sie ganz salopp so als Mädchen Antwort warm trust Co doc das ist so für mich wirklich. Der geheime glaubt an euro runde Seid motiviert, wenn ihr die aufgabe geht hat natürlich vielleicht Plan b im gepäck aber nicht plant sie planen die Maid nicht alles schwarz habt Spaß eben was ich schon gesagt hatte und kreiert spannende aufgaben und macht aber bitte nicht diese ich probier das jetzt mal aus ob das schon klappt aufgabe also guckt wirklich, wo steht euer und und gebt euren Hunden Zeit, dass die auch reizen können, das stimmt, dass man eben doch nicht zu früh und wenn man auch Co blöd angeguckt wird, weil mein hund hat mit zwei jahren, der noch keine da mia hat und noch auf keinem wirklich test war, so nach dem Motto ja, aber du musst doch und so man muss ganz genau man muss gar nicht muss einfach nur spaß haben. Das ist der sinn dieses hobbys das muss man öfters mal erwähnen, das ist ein hobby, wir können hier eine dagegen ja nichts verdient wenn wir auf einem WT gehen. Das ist jetzt anders beim reitsport oder so, aber da gibt es auch ganz viele, wo man einfach nur was bitte ich schlechthin kriegt ich weiß ganz genau gucken ob meine tochter und bereitet dann weiß ich, dass einer hier wir gewinn schnöde sand säckchen auf wir haben es ja noch nicht mal ja gut machen wir müssen ja noch leben sind voller preis genau ja okay, sehr schön vielen dank für das geheimrezept deiner tochter. Was gibt es denn so was du weniger mit einem ruhigen hund trainieren würdest. Also gibt es irgendwas wo du sagst okay, das trenne ich wirklich selten, dass das das mache ich nicht so oft, weil das wirklich die Motivation raubt. Oder also erst mal glaube ich nicht, dass es Sinn macht, irgendwas, wenn wir uns noch mal deine Roadmap dazu angucken, aus den Trainings Feldern überhaupt nicht zu trainieren. Ich würde aber rückblickend auf das, was ich falsch gemacht haben, die Frustrationstoleranz weniger pedantisch ausarbeiten, womit ich nicht sagen will, dass die Fußarbeit allem Team Jagdfieber wissen. Es fuhren dabei täglich, Trainieren ist wichtig, liege ich voll mit dir auf einer Länge. Ich denke aber, es ist ganz wichtig, was du von auch schon angesprochen ist dass man sich in der arbeiten Fokus setzt oft das Teilstück, was ich jetzt trainieren möchte, und wenn das zum Beispiel die Geschwindigkeit ist, dann ist es mir in dem Fall wirklich egal, wie es die Abgabe trägt. Mein Hund schief, das damit, der korrigiere ich da nicht drum herum. Den Fehler habe ich früher auch gemacht Was habe ich mit meinem Hund ordentlich tragen? Stundenlang völliger Blödsinn wie sollen wir das Ding bringt und gut ist? Ich würde mit einem weniger motivierten Hund auch noch einen zweiten Punkt nicht so oft machen, nämlich das ist das Stoppen, das heißt wenn ich meinen Hund voran schicke, würde ich nicht immer auch nach dem gleichen Schema F arbeiten, das heißt viele machen, schicken, stoppen, schicken. Wenn ich schon das Stoppen über, dann bitte in Variation so, dass mein Hund mich selber gar nicht lesen kann, ich hab dann das Problem natürlich kann mein Hund mich lesen, egal in welcher Variante ich es mache ich habe vier Kärtchen in der Tasche, auf einer steht stoppen und dann zieh ich selber und die Kärtchen sagen mir, wie ich meinen Hund zu schicken habe das hilft zum Beispiel ganz gut, und wenn mein Hund an den Stopp für verstanden hat, dann nutze ich ihn wirklich nur noch in der Aufgaben und trainieren nicht mehr dann, wenn ich ihn wirklich brauche, persönlich zum Beispiel beim Stock Sitzpfiff, bestehe ich auch nicht zwingend darauf, dass mein Hund sich selbst wenn ich das ab warte, ist die Arbeit Spannung total weg und sie entschleunigen schicke ich sie dagegen Osten stehen weiter galoppiert sie zwar meistens nicht, aber sie es zügig unterwegs. Und was du vorhin auch schon mal gesagt hast, was mir ganz wichtig ist Wir Menschen wollen viel zu viel auf einmal und so schnell von unseren Hunden, wir sollten uns mal wieder wirklich bewusst machen, auch was unsere Hunde da auch viel zu uns leisten und das nicht als selbstverständlich anzusehen was sie dort machen. Gerne lass ich zum beispiel um mir das auch noch mal selber bewusst zu machen oder auch mein Trainings teilnehmer am Ende eines Trainings muss mir meine Leute drei positive Sachen sagen, die ihr Hund heute besonders toll im Training gemacht hat das ist aber eine schöne idee. Ich glaub die klau ich mir gerne, das ist eine wirklich tolle idee, damit man nämlich aus den tränen rausgeht und nicht nur das negative meinem kopf hat, sondern das positive das ist ganz das ist eine sehr schöne idee genau! Ja da kann ich nur überall ein häkchen dran machen. Genau das ist es auch wenn man kein stopp fünf problem hat dann sollte man die nicht mehr trainieren weil wozu und dieses durch schicken was du meinst mit schicken stopp schicken ist dieses voran voran stopp links, rechts voran über die alte stopp Stelle das ist so und so ein standard ding was irgendwie alle überall machen und was ich total sind frei finde weil der hund im besten fall lernt. Ah okay ich mach durch schicken stoppen durch schicken normalerweise lernen die ich hab keinen bock mehr beim zweiten mal oder ich gehe nicht nach links oder und so weiter wie ist das denn bei dir? Sagst du weniger ist mehr oder weniger training, ist mehr so, dass man nur einmal in der Woche trainierst oder das sagst okay, nee, lieber ein paar mal mehr dafür, dass der Hund sich dran gewöhnt oder auch kondition aufbaut. Ich mir manchmal sich auch ein körperlicher natur, wenn man überlegt, dass wenn man sonst nie auf Seminaren ist oder so und dann der hund plötzlich einen ganzen Seminartag durchhalten soll oder eine prüfung muss man ja auch in der konstellation arbeiten und anderen durchhaltefähigkeit und eine koalition körperlich an sich. Was würdest du da so allgemein? Ist sehr individuell, aber was würde also pi mal daumen? So hast du deine Einschätzung wie oft man das machen sollte also wir selber haben festgestellt, dass weniger mehr ist. Ich hatte eingangs schon gesagt ich hab dann versucht, wirklich auf jedem Spaziergang irgendwie damits einzubauen und habe in meinen Hund dadurch Dummy satt gekriegt. Aktuell ist es zum Beispiel bei uns so wir trainieren zweimal die Woche, aber wir stehen nicht irgendwo auf. Na wieso und arbeiten Aufgaben ab, sondern wir verknüpfen das, oder ich verknüpft das oft mit einer Freundin, dass wir so einen sogenannten Arbeits Spaziergang machen. Da haben wir dann viele Faktoren drin, das heißt, wir haben damit die Aufgaben, wir haben Fußarbeit, wir haben Freilauf, haben Koordinations, übungen spielen, spielen mit anderen Kunden. Wir machen natürlich nicht mal alles, was ich gerade aufgezählt habe, aber wir müssen das, und ganz oben steht dabei für uns eigentlich der Spaß. Wenn wir allerdings vorhaben, auf ein Tagesseminar oder Trainings Seminar zu fahren, die Tara und ich, dann versuche ich wirklich mindestens eine Woche vor kein Dummy mehr zu arbeiten Für meinen Hund ist es sogar besser, wenn ich zwei Wochen wie damit Zweck lasse. Das fällt ihr auch viel leichter als mir Ehrlich gesagt war ich sehr aufgaben, überall, wo ich gehe, hier könntest du noch und da, aber für sie ist es wirklich besser und die zeigt mir eigentlich, auch wenn sie damit Entzug hat und wieder Bock hat zu arbeiten. Natürlich gibt es auf der anderen Seite jetzt aber auch, die vorhin schon angesprochen hast. Ich nenne sie immer liebevoll meine damit Junkies, die immer noch eine Aufgabe mehr haben wollen und noch mal da habe Ich habe beobachtet, dass sie irgendwann müde im Kopf sind, und dann kommt ja meistens nach müde wie bei kleinen Kindern doof, damit mein ich halt, dass die Hunde, die können sich nicht mehr konzentrieren, das geht gar nicht mehr. Also sie können keine Hilfen mehr annehmen. Und spielt das ist da ist ja der Punkt, wo man eigentlich sagen sollte Mensch, zwei bis drei Aufgaben hätte ich vorher aufhören sollen. Von daher ist dieses, was du mit Kondition angesprochen hast ich glaube, ein gesunder Gut annähert dann nicht zu Co opulenter rund, um das mal so nett auszudrücken ich möchte also nicht, dass alle Hunde so sind, dass man die Rippen fühlen kann, aber wirklich normal ernährt der Hund ich glaube von der körperlichen Kondition Wenn man sich die Hunde mal anguckt, wie die teilweise flitzen können, muss man sich eigentlich nicht so viele Gedanken machen, sondern es ist wirklich die Konditionen im Kopf, die die Hunde brauchen und so ein Trink Spaziergang geht bei uns dann halt auch so zwei Stunden, wir quatschen dabei meine Freundin und ich und die Zeit verfliegt eigentlich und dann sehen wir unterwegs, da könntest du noch mal was machen. Hier könntest du noch mal was machen und ich glaube das trainiert wirklich die konditionen zu den kopf weil die hunde sind danach natürlich auch müde aber es ist ja training was einfach schleichend nebenher passiert und man hat auch oft dieses an aus ging auch das was bei Seminaren oder wirken Tests und Prüfungen so weiter. Immer das große Problem ist, dass mein Sohn man hat den hund angeschoben so alles ist auf spannung alles funktioniert. Ein Dummy raus, rein fertig Stunde war schlafen. Wenn du Glück hast, ist es vier Stunden. Ja, weil bei damals noch einmal das schlimmste war, dass man vier stunden zwischen zwei aufgaben das ist, was sie d c und das ist hölle das ist das ist ja schon bei normal, sag ich mal bei bei aktiven hunden schon schwierig die dann einfach vom kopf her natürlich körperlich sind sie wieder da, aber dass sie vom kopf so sind, dass sie nicht wie was wo ja ich komme oder sich die ganze zeit so aufgeregt haben in der wartezone, dass sie völlig fertig sind und sich gar nicht mehr konzentrieren können das ist schon das ist schon schwierig. Stimmt, das mag ich an meinen in Schweden die tollen Prüfung ist bis dran, macht die ganze Prüfung durch, das endet. Vielleicht war das auch den ganzen Tag, aber du weißt bis um 18 Uhr dran und dann hast du eine halbe Stunde und dann ist gut, das ist für den Hund meistens eine bessere Geschichte, aber haben wir nicht also man das üben und bei mir waren es immer keine Spazieren, weil wenn man das dann die Wanderungen immer die habe ich damals auch schon der Hundeschule gemacht genau das haben wir uns getroffen und sind durch die Gegend gewandert und haben hier und da und überall je nachdem wo die Aufgaben sich gut angeben haben ein Aufgaben gemacht das auch mal ganz, ganz spannend, weil das auch so ein bisschen Charakter hat. Von wegen, wir gehen von einer zu anderen Wartezone und so, und trotzdem ohne diese ganze Hektik mit dem ganzen wirken Test drumherum auf jeden Fall ganz genau. Ja, es werden ja vielen Dank, das war ein tolles Gespräch, ich habe auch wieder vieles gelernt, dass wir nicht immer am besten, wenn ich mal jemand interview, wo ich das stimmt, die die die die klaue ich dir, die mache ich auch ja vielen Dank, dass du dich abends bereit erklärt hast, weil wir müssen der zeitverschiebung smets ich immer so ein bisschen in die mitte gehen und vielen dank, dass du da warst susanne hat mega spaß mit dir gemacht, ich freu mich schon, wenn wir uns das nächste mal im Internet oder wo auch immer ich dir wieder schön lauschen kann oder sei es von Podcast beim Autofahren, das macht auch jedes mal wieder ganz viel Spaß und ich als Jung Trainerin sowie ich mich immer bezeichnet lernen so gerne von dir dazu, weil wir da auch so glaube ich, so ähnlich sind und doch auf einer Linie, da was Training angeht doch Schwimmen ja auf jeden Fall auch gemerkt du bist ja auch aufgefallen, wir werde, bis sie, sozusagen als Team in meinen Kursen gewesen Hockey Svenja hat ist das Feld auf ja, was von den Rückmeldungen und wie du dich engagieren, so wie du nach fragst und wie du nochmal drüber nachdenkt über Sachen, wenn ich auch Sachen erzähle ich find das ja mal schön, wenn jemand nachfragt, wenn ich was erzähle. Viele Trainer finden, dass er nicht gut, zumindest mal so Es kommt so rüber, als wenn sich nicht gut finden, weil man immer so nach dem Motto Die hinterfragen die ich und die wollen, das glauben wir nicht, aber ich bin eher in der Hinsicht. War ja jemand, der nach fragt, er denkt über das nach, was ich erzähle, und jemand, der über das nachdenkt, was ich erzähle, der verändert sich das auch. Und wenn man eine Frage, die mich ich hatte, immer eine Frage Wir sind auf einer Schule ganz schrecklich, Ich war Abi Zeitung, war ich die Fragende, ich habe alle genervt, aber so zahlte sich dann später auch mal aus, genau so gut, dann wünsche ich dir noch einen wunderschönen Abend und wir sehen uns vielleicht irgendwann mal wieder in Deutschland, in Corona. Mich lässt und ansonsten hören wir voneinander ok geben was gut und das war s auch schon wieder Svenja war da und wir haben uns toll unterhalten, ich fand eine super schöne Episode Und wenn ja, wird es genauso wie bei den anderen Interviewpartnern auch hat sie mir eine Aufgabe zur Verfügung gestellt, die ich euch zur Verfügung stelle Wenn ihr denn in der Trainingsgruppe Jagdfieber mitmachen wollt, also jeder der Trainingsgruppe Jagdfieber bekommt ja immer jeden zweiten Freitag die Trinks Aufgabe zur passenden Podcast Episode und dieser Halt auch und diesmal wird sie aber für die gedacht von Svenja sein. Aber trotzdem kommt von mir die E Mail mit dem Link wurde dann dahin gehen könnte wo ich die Aufgabe angucken könnt, wenn ihr mit dabei sein wollt bei der Trainingsgruppe Jagdfieber, dann geht einfach unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe und da könnt ihr euch anmelden, dann bekommt ihr so ein starterpaket mit zehn aufgaben alles im Dummytraining, damit der sozusagen erst mal eingegriffen werdet und ihr bekommt natürlich auch die aktuelle trainings Aufgabe. Ja, dann wünsche ich euch noch einen wunderschönen abend Tag wann immer du mich hörst und wir hören voneinander gleicher Ort gleiche Zeit bis dann tschüss.


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

Mai 29, 2020

August 23, 2019


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!