18. Januar 2021

P046: Geländeübergänge strukturiert trainieren

Episoden-Info

Hast du dich schon einmal gefragt, wie du deinem Hund die gerade Linie im Voran auch über Geländeübergänge strukturiert beibringen kannst? Welchen Geländeübergang du als erstes trainieren solltest, in welcher Entfernung mit welchem Winkel....

In dieser Episode des Podcasts Dummy und Co gehe ich auf die unterschiedlichen Kategorien ein, die ich für ein Training mit Geländeübergängen immer im Kopf habe. Diese Kategorien sind: Art des Geländes, Annahme des Geländes, Art des Schickens und die Anzahl der Übergänge

Wenn du dieses System bei der Planung deiner Aufgaben im Kopf hast, dann kannst du deinen Hund genau dort abholen, wo er gerade steht.

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

Geländeübergänge

diese gerade Linie soll einfach halten. Egal von welchem Gelände übergängen und du musst das aber auch an das üben, weil du musst dann halt also es geht um das vertrauen, das heißt ein hund weiß ja nicht genau, wo er da landen wird und deswegen musst du das langsam stück für stück aufbauen im voran damit er auch wenn er denn auf solche Gelände bei ginge trifft das du nicht ständig Stopp für von Back machen musste, sondern er soll sehr selbständig annehmen. Bei einer markierung ist es ja so, da geht es dann mehr weil der Hund ist ja im freien bereich, also bloß fünf und er soll das Selbermachen markierung simuliert. Ja, dass du gar nicht weißt, wo das Dummy ist, sondern nur den Hundes gesehen hat, das heißt der Hund soll es alleine lösen, aber dennoch soll er den geraden Weg gehen, also er soll auch gerade durch die Bush Reihe gehen und nicht drum rum laufen. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um damit Training verraten, damit ihr euren Hund strukturiert zielorientiert um kreativ bis zur Prüfungs Reife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber und heute geht es um Gelände übergänge. Am Anfang werde ich dir erst mal erzählen was überhaupt ein Gelände übergang ist also falls die der begriff nicht sagt und dann werde ich über die schwierigkeiten im gelände übergang eingehen, also warum ist ein gelände übergang überhaupt schwierig oder ist der schwierig und was ist schwierig und ist das individuell oder so für alle gleich und so weiter dann gebe ich dir eine grobe einschätzung der unterschiedlichen schwierigkeiten von unterschiedlichen gelände übergängen also welcher gelände übergang ist in meinen augen sehr schwer und welches sehr leicht und so weiter. Und dann gebe ich dir auch eine reihenfolge die ich trainieren würde mit welchem gelände übergängen würde ich anfangen und was ist er schwer? Was würde ich dann später machen und wie würde ich das machen? Und gibt ihr dann auch ein paar beispiel aufgaben wie du ja gelände übergänge am besten in dein training integrieren kannst. Gut, dann fangen wir mal an mit dem begriff gelände übergang also was ist das überhaupt ein gelände? Übergang ist ein einbruch im gelände das heißt zum Beispiel jetzt mal ganz einfach du stehst auf einer Wiese, dann ist zehn meter vor der einen weg und danach ist wieder wie sie dann ist der Weg der Gelände übergang oder aber auch du stehst auf einer wiese und vor die es wald und das schicksal und in den Wald dann ist der Gelände übergang zwischen wiese und wald, aber auch zum beispiel sonne und schatten. Also wenn du auf einer wiese stehst und es ist gerade ein sonniger tag mit ein paar Wolken, dann siehst du das vor der zum beispiel sonne ist, dann gibt es schatten von einer wolke und dann gibt es wieder Sonne das ist noch ein sehr schwerer Gelände übergang weil er sich auch noch bewegt wird dadurch dass sich wolken sich bewegen und so weiter. Dass es ziemlich schwierig, aber auch ein klassischer Gelände gegangen ist, zum beispiel auch im graben es muss nicht immer nur erhöht werden, sondern oder von einem gelände ins andere, sondern auch, dass du einen eingraben hast, also klein, da muss auch kein Wasser führen, aber dein Hund muss halt durch den durch oder darüber springen oder vielleicht kurz schwimmen oder einmal durch warten, aber auch zum Beispiel ein Zaun also das gegenteil zum zum graben. Es geht nicht tief sonders geht hoch und der hund muss diesen zaun überwinden. Auch ein sehr harter gelände. Übergang ist zum beispiel wasser, also wenn du von der wiese dein hund ins wasser chicks unterstützt, zehn meter entfernt von der gelände kann davon vom ufer, dann ist das eine sehr schwierige geschichte, weil der hund ja vom wasser vom land ins wasser muss und manche namen halt probleme aber auch was gelernt übergänge sein können ist zum beispiel einfach nur hohes gras also das ist auf einer wiese und du hast ein großen gras streifen vor der oder bush rein wie zum Beispiel so eine einem knick das Gab's bei uns im norden immer sehr viel, das die Felder oder die wiesen immer so, also Bäume hintereinander mit unten buschwerk hatten einen Knick hat Jury zu beschreiben, wenn es einen solchen schönen Begriff dazu gibt Knick okay, dann Gelände Übergänge kommen halt vor, wenn man den Hund voran schickt oder wenn er auf eine markierung geht, aber auch zum Beispiel in einer suche da gibt es auch Gelände übergänge. Dazu komme ich dann auch gleich noch, wenn es um die Trainings Aufgabe für diesen Podcast geht. Und was ist denn warum muss man sich denn überhaupt mit gelände übergängen beschäftigen? Warum kann man nicht einfach sagen ja gut, dann schicke ich mein hund halt in wald und dann schicke ich ihn halt durch eine senke oder was weiß ich. Das problem ist, dass beim Gelände übergang der Arbeits fluss von deinem hund meistens unterbrochen wird und zwar in denen sich das ein hund über etwas anderes nachdenken muss stell dir vor, du stehst auf einer Wiese und da wird markierung geworfen und ein Hund rennt hin und hat die ganze zeit markierung, markierung, markierung im Kopf. Wenn er jetzt aber ein Zaun oder 11 Bush reihe ein knick ein was weiß ich ist dann wenn dein hund los und dann kommt an diesem knick an oder an der Buchreihe und ok nicht nur markierung denken sondern wie komme ich jetzt durch diesen busch durch wiese schön, dann gibt es Hunde die denken halten bisschen mehr nach. Also denk nach peaks der bush ist der nas der bush kann ich darüber sprechen? Kann ich drunter kann ich umrunden muss sich überhaupt dadurch ist die markierung vielleicht vor dem Busch also das ist das Ding mit Gelände übergängen, dass die den Arbeits fluss deines hundes einfach unterbrechen sie bringen ihn zum denken und das ist häufig nicht sehr gut wenn er einfach machen soll. Also ein gelände übergang lenkt einfach ab, er stört aber auch bei der orientierung gerade zum beispiel wenn du markierung geworfen bekommst und dann sieht ein hund zum beispiel wenn er gelände begangen jetzt im busch reihe ist nicht die fall stelle weil er nur den oberen bogen sieht, weil er ein bisschen tiefer ist und dann nicht über die buchreihe rüber gucken können oder auch was ich immer ganz gerne Herr sage, nur im Wasser das Wasser löst das Hören auf dem Weg zum Dummy, das heißt ein Hund geht ins Wasser, denkt ihr mark mark damit damit Dummy kommt ins Wasser rein, Was mache ich hier? Ich bin im Wasser okay, jetzt schwimme ich mal. Ach so stimmt dabei ein Dummy und gerade wenn man voran über Wasser auf ableinen schickt zum Beispiel dann gehen die Hunde noch gut rein und dann sind sie los schwimmen ja, was war jetzt hier nochmal? Oder auch wenn sie einmal durch sind und dann wie sie wieder raus kommen. Ja, also wenn sie zum Beispiel, wenn eine markierung oft die Anrufer seite wirfst du, sie gehen ins Wasser rein markierung markierung habe ich noch und dann kommt so raus wie geht das denn? Oder manche Hunde können beim Wasser zum Beispiel nicht gut das Wasser annehmen also rein gehen ins Wasser, wenn sie im Dummy Maul haben ohne damit gehts aber mit Dummy nicht, das ist einfach der fall, weil die Hunde dann nachdenken und dann plötzlich überlegen ja, aber ich habe den Termin mal wie soll ich das jetzt machen? Und dann fangen sie an zu zweifeln und dann gestehen sie am Wasser und einweisen, wissen nicht, was sie machen sollen, fangen einen zu rändern oder zu fiepen oder irgendwas. Da musst du dann vor allem daran arbeiten das der der Gelände übergang wasser nicht mehr so ein Drama ist und ich habe dazu auch einen Workshop den einfach schwimmen workshop, den kannst du aktuell auch nicht buchen, aber bleib einfach mal auf meiner webseite, guckt immer mal vorbei oder kommen am besten meine kostenlose Trainingsgruppe Jagdfieber, dann kriegst du zu so was immer als erstes Informationen ja, also wie du dich Der anmeldet ist unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe so das hier zum wasser das wasser ist hat einen sehr heftiger und schwierige gelände. Übergang dann aber auch warum ist ein gelände begangen so schwierig für hunde weil sie es manchmal als unangenehm empfinden, also zum beispiel brombeeren oder dornen oder matsch oder wasser oder was auch immer und dann meiden sie diesem gelände übergangen sie versuchen halt entweder davor zu stoppen oder manche versuchen darüber zu springen oder die Versuchung zum runden ja und andere wiederum finden es auch einfach mal manche Sachen sind frei, warum muss sich über den Baumstamm ihr drüber springen, wenn ich auch ganz einfach zwei Meter beiseite gehen kann und vom laufen kann? Der Hund ist ja ein Wesen welche sehr nach Sinnhaftigkeit strebt sag ich mal und weil jeder jegliche Handlungen die nicht nutzen bringt, ist gefährlich. Wenn man über einen Baum rüber springt, kann man sich mehr weh tun, als wenn man drum herum läuft und auch Energie aufwändiger und all das ist total unlogisch für einen Hund oder für ein Wesen, was jagen geht und wir wir, wir simulieren ja die Jagd. Dementsprechend ist es eigentlich immer Die cleveren Hunde sind die, die umrunden, weil es es ist einfach unlogisch, aber es sind halt regeln, die wir menschen aufgestellt haben. Der hund darf das nicht und das muss man ihm das beibringen. Aber dann muss man muss man es ihm halt auch wirklich beibringen. Das hat nichts damit zu tun, dass der hund irgendwie dominant ist oder keinen bock hat oder eine Memme oder irgendwas ist meistens sind sie einfach nur clever ok also nochmal kurz zusammenfassend warum ein gelände übergang für den hund schwierig ist der arbeitslos wird unterbrochen der gelände übergang lenkt einfach ab von dem man kann nicht mehr so gut gucken er stört auch bei der orientierung. Wo ist man wenn man plötzlich aus dem gelände begangen rauskommt? Ist man so hier sieht es ganz anders aus. Dann gerade speziell beim wasser, löscht das oft das hören das heißt der hund hat vergessen zu wasserrad geschickt wurde. Er kann unangenehm sein, weshalb der hund diesem gelände begangen dann meidet oder du hast ein hund, der ist einfach sinnfrei, findet etwas nicht zum runden weil es unlogisch ist es zu tun und welcher gelände übergang jetzt für welchen hund schwierig ist oder einfach ist sehr individuell. Ich kann da jetzt auch nicht also jetzt im nächsten werde ich noch mal war ich mal so meine Aufstellung geben von einem groben übersicht was ich von Erfahrung her weiß was normalerweise leicht geht und was er schwer ist aber das ist wirklich wirklich sehr individuell. Also ich hab zum beispiel den mika, der hast es über nasses gras zu gehen, das ist einfach so eine marotte die er hat und dementsprechend ist so ein gras stuhl helfen ein nasser gras streifen wo alles total i sie ist für ihn ein sehr harter gelände übergang weil er sich wirklich überwinden muss und dadurch muss. Aber bei anderen ist das gar kein ding weil es ja nur gras es ist immer sehr spezielle geschichte wenn man zum beispiel mal das beispiel hecke sieht manche haben damit einfach überhaupt gar keine probleme die gehen da durch und alles ist gut. Manche wollen einfach umrunden weils schneller geht. Das ist der mit dem sind frei. Manche wollen umrunden weil sie überlegungen des könnte bieten. Sie haben erfahrung gemacht. Inzwischen gibt es oft entweder stacheldraht zum beispiel wenn man die hunde da gerne durch schickt oder manchmal einfach pech dann reißt sich der und so einen iro wie Man's nennt also mein erster und bei Co hat sich mal an Stacheldraht an einem zaun die die kopfhaut einmal aufgeschlitzt oben und das hat auch geblutet wie sau aber ich sag mal so er hatte dann hat die erfahrung gemacht, dass das nicht so schön ist in solchen mischen und jetzt muss es natürlich nicht so radikal waldheim vorgekommen sein, aber es ist einfach so, wenn wenn man hund sehr vielen brombeeren, sehr vielen dornen und so weiter schickt und immer wieder immer wieder immer wieder baut sich auch so 11 unangenehme erfahrung auf und der Hund sagt aber okay, das hecke, das mach ich nicht mehr und andere umrunden noch einfach weil sie es nicht anders gelernt haben, weil sie ihn einfach nicht beigebracht wurde, dass sie da geradeaus durchgehen können, dass man sagt ja passt schon, er wird das schon irgendwie lernen und wenn er das nicht macht, dann wird manchmal die grobe kelle rausgeholt, obwohl man einfach nur versäumt hat, dem hund ist wirklich beizubringen. Übrigens, das ist jetzt ein gelände übergangen, bitte lauf da gerade rüber, okay also wie sagt man kann gelände übergänge nicht so richtig ein Teil mit, dass es jetzt leicht und das ist jetzt schwer für deinen individuellen Hund, aber man kann es grob einsortieren und das werde ich jetzt mal tun und zwar habe ich mir dafür vier Kategorien überlegt. Also die erste Kategorie ist die Art des Geländes, dann die Annahme des Geländes, also wie es angenommen werden muss, in welchem Winkel und dann die Art des Schickens und die Anzahl der Übergänge, also erste Kategorie A des Geländes. Sie habe ich noch mal unterteilt in leicht, mittel und schwer, und die Art des Geländes, also das Gelände Übergangs, ist für mich im leichten Bereich zum Beispiel ein Weg oder hohes Gras, also etwas was für den Hund, wo häufig darauf läuft, wo Erfahrung hat, dass das kein Drama ist und die auch, sage ich mal einfach häufig vorkommen, dann die zweite Kategorie ist sowas wie Matsch und alles, was so eklig ist, wenn ein Hund hast, der nicht so gern, also der so ein bisschen Mimose ist, was so Gelände Festigkeit angeht, sag ich mal und auch was auch bei mir im mittleren Bereich ist, in so Büsche und Knicke und solche Geschichten und auch Licht und Schatten, also wenn du Gelände hast, wo halt vorne ist. Schatten von den Bäumen und hinten ist ganz viel Sonne oder des Staates in der Sonne und du schickst in den Schatten das ist ein ziemlich heftiger Gelände. Übergang nicht fürs annehmen, aber fürs korrekte arbeiten, dass sie davon nicht abgelenkt werden, dass sie nicht dass sie wissen wo sie dann immer noch hin müssen dass es weitergeht dass das nicht an der kante der des schatten zum beispiel endet und dann die dritte 3. schwierigkeitsstufe, also die die schwerste ist bei mir dornen, Brennnesseln, also alles was sehr unangenehm ist was schmerzhaft ist. Da kannst du einen hund haben der da einfach durch geht und sagt das schon ich bin hart im nehmen, aber es gibt auch unter dieser nie muss ja nicht und da ist so ein geländer übergang halt schwer als wenn er dann zum beispiel beschönigend als gelände übergang die an sich nicht so schwer sind also nur müde schwer, aber wenn da brombeeren und dorn und weiter drin sind sind die wiederum sehr schwer und den hund dadurch zu kriegen ist auch immer die frage ob das sein muss. Dann was auch im schweren bereich bei mir liegt ist der zaun und das wasser also der zaun in der Hinsicht, dass der Hund halt springen muss. Und ich weiß, der Zaun ist zur Zeit sehr beliebt und überall muss immer ein Zaun dabei sein und ganz wichtig, dass diese Hunde auch drüber ich habe schon so viele Hunde gesehen die sich verletzt haben über so ein Zaun die gestolpert sind, die rein gerasselt sind, volle kann ohne also ich finde es wichtig, dass man das übt, weil es ja heutzutage häufiger auf wirklichen Tests vorkommt, aber ich würde es auch nicht bis aufs bis zum Ende ständig immer wieder trainieren, weil die Verletzungsgefahr an einem Zaun einfach enorm hoch ist. Ich verstehe, was man damit plant, weil in England gab sie auch, da gibt es diese Stein rein. Ja ja wo der Hund hat, darüber muss, was man sozusagen simuliert mit so einem Zaun, aber ganz ehrlich eine Stein Reihe überspringt ein Hund mal eben so und kann der Hund viel viel besser einschätzen, also einen dünnen Flattr igem Zaun, der manchmal sogar auch noch rot ist. Es ist nämlich super schwierig, einen weißen Zaun zu besorgen und einen blauen, damit die Hunde das besser sehen, und ich habe schon einige Hunde gesehen, die alt in dieser Roten sollen einfach rein brettern, weil sie es nicht gesehen haben und da kannst es so schweren verletzungen kommen. Deswegen nochmal nummer konnte appell ihr müsst den zaun nicht bis zum bis zum letzten trainieren. Er sollte den kennen damit der auf einer prüfung nicht rein rennt, dass er weiß was er tun soll. Aber wenn mein hunde eine aufgabe mit zaun null kriegt, weil er halt den zaun nicht richtig nimmt, dann sage ich ja gut pech gehabt. Manche sachen muss man auch nicht unbedingt mitmachen, aber gut, das ist meine eigene persönliche erfahrung. Also a des geländes es gibt leichtes sowas wie wege wo es gras alles wo die die sicht nicht versperrt wird, wo der hund gerne durch geht wohl kein problem damit hat dann so diese magische Geschichte, wo es mehr so ein Ekel geht, also nicht in Schmerz sondern mehr ekel büsche wurde noch schon sich zu müssen eingeschränkt ist und Licht und Schatten und so weiter. Und als Dritte schwer, sagt Schwierigkeitsgrad gibt es denn die Dornen und Brennnesseln und der Zaun zum Springen oder auch das Wasser? Das Wasser ist eine sehr harte Grenze und die ist sehr schwierig. Die da muss man ruhig trainieren und das mit Sinn und Verstand mark dann zweite kategorie erste war art des geländes zweite kategorie ist die annahme des geländes. Also da habe ich auch wieder von leicht auf schwer geregelt habe ich mal der erste ist wenn der übergang der grenzübergang sehr nahe zum hundeführer ist, also zum beispiel wiese weg, wiese markierung voran oder was auch immer wenn du seit man nur einen meter vom weg entfernt stehst ist es relativ einfach wenn der übergang näher am Dummy ist wird es schwerer und am schwersten ist es wenn der übergang in der mitte ist, also wenn ein hund in den weiten weg bis zum übergang hat und dann auch noch einen weiten weg hinter im übergang gehen muss weil dieser übergang was ich auch sagte der lenkt ab das heißt ein hund geht in den übergang rein also in den weg in die bush reihe in den licht und schatten was weiß ich und kommt dann raus und muss sich neu orientieren und das ist schwierig und das muss ein hund erst üben das er dann da gerade aus weiter geht. Da kann man eben auch zum beispiel helfen dem mann wenn hinter dem gelände übergang dann einweisen stäbchen oder so stellt damit der hund lernt aoki nach dem gelände. Übergang kann ich auch weiterlaufen das erste was wir lernen müssen ist vom gelände begangen nicht stoppen und da anfangen zu suchen, also das als als grenze zu sehen sondern durch zu gehen, aber dann der zweite schritt ist auch wenn die durchgegangen sind dass sie dann auch weiter gehen, also zum beispiel voran ist eine schwierige geschichte weil der hund hat ja sozusagen es wird ja auf einem bleibt geschickt oder auf einem Memory das heißt er ist sich nicht sicher wo es ist und einer markierung wenn man guten markiere hat dann ist das ein leichter weil der hund der einen sich gesehen hat, dass es dahinter gelandet ist. Aber es ist auch nicht für alle leicht okay so also leicht ist wenn der übergang nahe ist wenn er weiter weg ist oder näher dran ist. Am dami ist es schwerer und am schwersten ist es in der mitte dann geht es auch noch der winkel das heißt wenn du 90 grad auf dem gelände übergang drauf zu schickst, also du stehst jetzt genau im rechten winkel zum weg. Gerade wenn ein Hund einfach nur durchlaufen muss, dann ist es für ihn leichter, wenn er dann schräg wird, also im spitzen Winkel der Spitze Winkel wäre dann jetzt wenn man das Beispiel mit dem Weg nimmt du hast den Weg und du stehst auf der Wiese und eben nicht um 90 Grad und einem spitzen Winkel. Das ist jetzt für alle die beim Mathe nicht so aufgepasst haben also du gehst ein bisschen schräg, so dass dein hund schräg den gelernt übergang annehmen muss er muss rein laufen, er muss den weg schräg kreuzen und da ist die schwierigkeit, dass dein hund den weg schräg annimmt und dann nicht auf dem weg weiter läuft weil dann würde er eine Co will offen er muss geradeaus rüber das ist das das die schwierigkeit von schrägen ja und das ist dann so zu sagen ja das so die Einschätzung zur zur annahme des Geländes was beim beim Hund jetzt leicht ist oder was dem Hund leicht fällt bei der Annahme und was schwer also übergang nahe 90 grad winkel ist super wie sie übergang einmütig im schrägen winkel ist superschwer mal so als übersicht, dann gibt es noch das die Art des Chickens also je nachdem ob du dein Hund voran schickst, auf eine markierung schickst oder in die suche schickst ist das unterschiedlich wie gelände übergänge angenommen werden sollen und wie sie auch gearbeitet werden. Also beim voran das ist ja so dein hund soll aber die gerade linie halten, der soll einfach du schickst voran und dann kommt da ein busch oder eine buchreihe oder einen weg oder eine veränderte ein verändertes gelände in form von hohem gras oder tiefes gras oder plötzlich trockenes Gras oder was auch immer und einfachen ein verstrichen die linie halten Lining dazu gab der letzten ersten Podcast und diese gerade Linie soll einfach halten, egal von welchem Gelände übergängen und du musst das aber auch an das üben, weil du musst dann halt also es geht um das Vertrauen, das heißt ein Hund weiß ja nicht genau, wo er da landen wird und deswegen musst du das langsam Stück für Stück aufbauen, im voran, damit er auch wenn er denn auf solche Gelände bei ginge trifft das du nicht ständig Stopp für von Beck machen musste, sondern er soll sehr selbständig annehmen. Bei einer markierung ist es ja so, da geht es dann mehr, weil der Hund ist ja im freien Bereich, also bloß fünf und er soll das Selbermachen markierung simuliert. Ja, dass du gar nicht weißt, wo das Dummy ist, sondern nur den Hundes gesehen hat, das heißt der Hund soll es alleine lösen, aber dennoch soll er den geraden weg gehen. Also er soll auch gerade durch die bush reihe gehen und nicht drum rum laufen, aber durch diese andere ja durch die andere durch einen anderen Hintergrund, dass es hier eine markierung ist und dass der Hund das selbständig regeln soll kannst du es nicht wie mit dem voran machen das auf verstrichen auf den gehorsam gehst das glaube ich auch einer der gründe warum manche einfach alles voran schicken, weil dann kann man ja sagen ok, das ist jetzt die linie und ich schickte ich jetzt und dann kann man da den druck auch selber machen. Also kann man sagen okay, das ist jetzt voran, aber zum einen wenn du inländer gehst du mal schön Skandinavien wohne, markierung ein markierung sein soll, darfst du das nicht machen und zum anderen ist das ja auch nicht Sinn und Zweck der Geschichte als wozu gibt es denn markierung? Wozu gibt es voran und suche. Diese Unterscheidung, wenn man dann den Hund doch immer gleich schickt, wenn man dem Hund jegliche Selbstständigkeit apport zieht und das ist einfach etwas was ja das weil sie nicht das ist meins ich möchte gerne diese diese Vielfältigkeit, das damit rings ja auch für mich und meinen hund erhalten ich möchte, dass er in bestimmten situationen selbstständig ist und ich möchte auch, dass sie sich in bestimmten Situationen von Gelenken lässt ich möchte das nicht reduzieren, auf du gehst du zur gerade aussieht Co was ist auch wenn das wahrscheinlich besser wäre für eine Prüfung vermute ich mal sieht besser aus, kann man auch einfacher nicht einfacher trainieren, aber man kann so einen Schuh durchziehen, aber es ist dann einfach keine markierung und dementsprechend musst du da mehr darauf achten, dass dein Hund wer weil du schick sie nicht sagt sie nicht so, du gehst jetzt hier gerade aus durch, sondern dass es für ihn sinnvoller ist, am Anfang den Weg zu nehmen, den geraden Weg und auch in abzubrechen, wenn er denn umrunden möchte oder solche Geschichten. Aber dann musste ihm wieder helfen kannst nicht einfach sagen nee, da jetzt nicht lang, da lang, weil dann machst du wieder einweisen. Ok so und dann noch die suche und zwar in der suche ist ein Hund ja ganz freier ihr beide habt ihr nicht gesehen wurde damit sind und da muss man aufpassen, dass man dem hund nicht unbeabsichtigt Gelände kannten als suche grenzen beibringt. Wenn man zum beispiel immer das suche gebiet vom weg zum weg und hinten müssen weg und da sind immer die dame ist, dann lernt ein Hund auch nebenbei ah okay übern weg muss ich nicht rüber, weil das gibt es ja nie damits die einzige grenze, die ich meinem hund im freiverlorensuche immer wirklich direkt beibringe ist das nicht hinter mir sucht es gibt diese grundlinie und alles vor mir suche gebiet aber nicht hinter mir und da muss man ihn wirklich beibringt das gelände übergänge, zum beispiel büsche. Ja es gibt auch diese eine übung die im starterpaket mit dabei ist, dass der hund absichtlich und selbstständig in das unangenehme Gelände reingeht um dort auch zu suchen um dort auch wind zu bekommen und auf der anderen seite muss man auch trainieren das wege keine Grenzen sind und auch hätten keine Grenzen sind oder Wasser keine Grenzen sind, also zum Beispiel suche mache ich auch sehr gerne mit land und wasser. Da heißt das heißt, ein hund muss lernen das ja auch ins wasser geht selbstständig um da mal zu gucken, ob es da damit's gibt oder wild okay so dass zur suche also die art des chickens ist auch unterschiedlich für die gelände übergänge, also wie die gelände übergänge angenommen werden, wie man sie trainieren muss und auch wieder hund sie dann ja wahrnimmt sag ich mal und dann gibt es auch die anzahl der übergänge. Also ob du jetzt nur ein übergang hast, zum beispiel einen weg oder du hast zwei weg ganz einfach oder unterschiedliche das heißt erst durch eine Buchreihe, dann über den Weg rüber oder aber auch wenn du so stößt durch solchen breiten Knick schicken, was also wirklich Bäume stehen, dann ist der Gelände begangen sehr breit, das heißt du hast dann eigentlich zwei Gelände bringen, also einmal rein in den Wald und einmal wieder raus aus dem Wald, das sind sozusagen zwei, das ist, wenn der wenn er Gelände übergang sehr breit ist oder du kannst auch über einen Zaun, durch einen Graben über eine Wiese in den Wald rein, also nach oben hin sind wir immer keine Grenzen gesetzt und das muss man halt auch Zum Schwierigkeitsgrad ist es natürlich ganz einfach, also umso mehr übergänge du hast, umso schwieriger wird aber was man auch sagen kann, ist, dass wenn du leichte Gelände übergänge hintereinander macht, als mische zwei Wege ist es leichter, als wenn du 12 Zäune hast, das ist ja auch klar, und auch wenn du zum Beispiel mit dem Winkel wie du da die Gelände übergänge dann an nehmen lässt oder wie du die Aufgabe Plans, dass dein Hund dir England übergänge annehmen würde, so, und jetzt, da ich dir sage ich mal in den verschiedenen Kategorien gesagt habe Was jetzt für mich leicht und was ich mich schwer es wollte ich dir gleich jetzt nochmal eine Reihenfolge an die Hand geben, damit du einfach ja, damit du einfach sagen wie fange ich denn jetzt an, was soll ich denn jetzt machen? Und zwar fange ich mit der große suche an, also in der große suche mache ich von Anfang an Gelände übergänge, Plan Ich Gelände übergänge mit ein, und ich lege auch die damit so, dass der Wind aus dem Gelände begann. Also zum Beispiel den Busch Reihe oder dort oder über weg rüber, dass der Wind darüber weht, damit mein Hund von Anfang an weiß. Okay, eine suche, eine freie suche hat nichts mit Gelände beginnen zu tun. Egal, was ich da vor mir habe, ich muss überall rein, die muss überall mal gucken, da könnte überall ein Dame liegen, das ist sozusagen das Erste. Ist auch das, was man ganz am Anfang macht, wenn man so Witterung Spaziergänge macht oder wenn man einfach so ja den Hund zeigt an Guck mal, so sieht die Welt aus. Es gibt nicht nur Wiese, es gibt nicht nur Jahr freien Wald, es gibt ganz viele unterschiedliche Gelände Sorten, da bringt man dem Hund hat schon von Anfang an, bei das Gelände übergänge, gut sind, dass da was ist, das es sich lohnt, sie anzunehmen, dass es sich auch lohnt, dort zu suchen, weil dort meistens damit liegen. So und dann richtig zielgerichtet trainiere ich das vor allem dann im voran das aber vor allem, weil ich mit dem voran anfangen und nicht mit markierung und dadurch auch gar nicht auf die markierung. Ja, ich hab da gar nicht so viel Trainingsmöglichkeiten, wie ich das üben könnte, und ich fang halt einfach sehr sehr spät erst mit an, deswegen fokussiert ich mich da auf dieses voran wenn ich wirklich ein gelände übergangs spezifisch trainieren möchte und alle die jetzt im team Jagdfieber sind ihr kennt das in eurer nehmen welpen. Damit gibt es auch kein gelände übergangen beim poker damit gibt es ein gelände übergang und da fange ich an und das kriegt ja die aufgabe wie er der ist der wie das eingenommen werden sollen wie es zurückkommen damit der hund von anfang an eben auch nicht umrundet das wenn ihr gelände übergang übt, dass sie ihn nicht nur beibringt okay so geht rein und dann kommen außen rum und dann erst später üben. Ach übrigens ja über sollte auch wieder durch den geländewagen zurückkommen. Das ist wichtig, dass der hund das gleichzeitig lernt. Ja also das ihr zum beispiel was ihr machen könnt ist ihr könnt dann durch den geländewagen durch schicken dann geht ihr in die gelände übergang rein, das heißt euro und wenn der euch denn dann das Dummy oder so das Dummy wiedergeben möchte oder zurück kommt von der Futter schüssel je nachdem wir das macht, dass er in den Geländewagen rein muss, dass er da gar nicht drum rum kann und das hilft, dass es würde müsste im ausgebildeten sehr lustige Geschichte. Das funktioniert auf jeden Fall, aber wie gesagt, die Beschreibung, das alles deshalb dem Team Jagdfieber guckt einfach nochmal beim voran und poker damit nach bei der Trainings Aufgabe. Okay, also ich fange mit der mit dem voran an und dann überlege ich mir genau in diesen Kategorien die ich euch gerade eben beschrieben habe was ist leicht und was ist schwer und am Anfang nehme ich mir immer die leichten Teile von den Kategorien. Also zum Beispiel ich nehme das Gelände weg, ja und ich nehme den übergang sehr nahe und ich nehme die übergang im 90 grad winkel und ich sag jetzt halt voran schicken weil ich das damit trainieren und ich nehme nur einen übergang und damit fange ich an und dann ende ich erstmal die unterschiedlichen gelände sorten auch damit ich mitkriege was womit hat mein hund probleme was es gar keinen was ist gar kein ding was ist schwierig was es unangenehm und so weiter und so fort. Ja, das heißt es bleibt immer noch nah und der Winkel wird immer noch 90 grad und ich koche immer noch mit voran und ich mache es auch immer noch nur mit einem übergang aber ich versuche verschiedene arten des Geländes zu verwenden, wenn ich dann das rausgefunden habe was mein hund so ja wir individuell so tickt, dann gehe ich davon über zu dass der gelände übergang ein bisschen weiter weg ist, also zum beispiel auch ein bisschen weiter ist schon gut, aber 30 meter auch das ein hund immer noch 90 grad winkel hat. Aber dass du dir auch sicher sein kannst, dass er nun verstanden hat wenn ich jetzt voran geschickt werde auf ein gelände übergang auch wenn er 30 mit einer entfernung ist dann geh ich da rein und dann nehme ich den an und dann weil du das jetzt erhöht hast die schwierigkeit nimmst du natürlich vom gelände her bitte wieder ein leichtes gelände. Also wenn du jetzt rausgefunden ist okay, mein hund hat ein problem mit dornen oder mit Brennnesseln, dann nimmst du wenn wir die gelände übergang weiter weg packst also näher ans tammy natürlich keine Brennnesseln oder nimmst du erst mal den weg? Oder hohes gras oder irgendwas was kein Problem sonst ist, weil du hast ja schon die schwierigkeit erhöht indem du den Gelände begann weiter weggeschoben hast ja okay und dann geht das immer so weiter. Also dann mache ich wieder die Gelände sorten und wieder weiter weg und dann kommt der gelände begangen bisschen näher also mittig. Ja genau wie ich es beschrieben habe und das alles ist aber immer noch mit einem gelände übergang und dann irgendwann nehme ich zwei gelände übergänge mit dazu, dann nehme ich ein leichtes gelände nahe. Der erste gelände übergang ist nah der nächste gelände übergang ist nahmen Dummy und beide gelände übergänge sind relativ simpel und im 90 grad winkel. Das habt ihr alle im team. Jagdfieber bei der aufgabe des monats zum thema gelände übergang und da könnte das alles noch mal nachschlagen. Da habe ich das auch noch mal beschrieben und wenn du jetzt nicht im mit dem Jagdfieber bist und ich fragst über was ich da überhaupt die ganze immer rede, dann wollt ich dir mal ganz kurz noch mal sagen was das die märkte überhaupt ist, also in die märkte über das ist 11 mitglieder bereich den ich habe und in diesem gebe ich dir einen ganz strukturierten Bauplan an die hand wie du von hier vom Anfang bis zum Mittelstufe bis zum Ende dein Training aufbauen kannst, so dass dein Hund versteht, was du von ihm willst und damit du aber auch lernst, wie du deinen Hund besser führen kannst ja, weil du verstehst mich warum du diese Aufgaben machst, du gehst nicht mehr zum Gruppen Training und dann sagt jemand ihren heute sechs Aufgabe das und das und das und das da fehlt einfach die Zeit die das alles zu erklären und auch die hintergründe und man muss ja Material aufarbeiten und so weiter und intime Jagdfieber krieg soll von mir trainings aufgaben und Drinks einheiten, wo ich genau erkläre warum mache ich das jetzt so, wie ich es mache? Auf was solltest du achten? Was ist wichtig, was es nicht so wichtig und so weiter. Das heißt, du musst nicht mehr überlegen, du musst nicht mehr hinterfragen, du musst nicht mehr raten, was du jetzt machen sollst, sondern du weißt ganz genau ich mach das, ich mach das, ich mach das. Ich habe auch so ganz tolle Checklisten erstellt wo man abhaken kann kann ich kann ich kann ich kann ich damit hast du eine übersicht und weißt einfach was du machen sollst. in nächster Zeit. Es ist auch kein Ersatz für den Gruppen Training. Ja, dafür ist es gar nicht gedacht, und es ist eine Ergänzung gedacht für alle, die zum einen vielleicht gar kein Gruppen Training mitmachen können, weil sie keine Gruppe haben oder weil der Hund einfach gerade nicht dazu in der Lage ist, in Gruppen Training zu arbeiten, aber auch super als Ergänzung, damit du nicht immer die gleichen Aufgaben macht, sie deiner Gruppe machst, dann zu Hause kann man ja auch oft nicht. Alle Aufgaben, die ich geplant habe, sind auch alle ohne Helfer möglich. Das heißt, du kannst alles auf dem Spaziergang machen, und wenn du beim Team Jagdfieber auch mal mitmachen möchtest, dann solltest du dich auf jeden Fall auf die unverbindliche Warteliste setzen lassen unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Team. Da ich das die Märkte über nur einige Male im Jahr öffne, damit einfach Ruhe im Team herrscht, damit nicht ständig Einkommen gehen ist und ja die Teams sich auch untereinander kennenlernen können, so, und jetzt kommen wir zu den Aufgaben. Also dich, Der war vor Ort einfach nur Beispielaufgaben zu den unterschiedlichen Kategorien also zum Beispiel wenn du jetzt voran schickst ist eine typische gelände übergangs aufgabe es ganz wie sie vom von einer Wiese in einen Wald rein. Das ist etwas was man wirklich häufig häufig üben muss, weil der Wald ist dunkel und viele Hunde fangen an zu suchen an der wald kannte weil die da einfach nicht rein gehen. Das ist ein sehr schöner Gelände. Übergang zum trainieren, weil er nicht unangenehm ist. Das ist etwas fürs hören. Sag ich mal, der hund muss nur verstehen ach so, ich soll auch weiter, dem ist es ja eigentlich wurst ob er im wald sucht oder auf der wiese was anderes ist. Wenn man gelände übergang durch etwas unangenehmes macht. Da muss man durch dieses unangenehme durch sagt nein du bist jetzt dadurch und so weiter und deswegen ist das eine übung die er wirklich häufig machen sollte beim art des geländes. Das kommt auch sehr häufig in den wirken tests vor und so weiter. Aber auch das mit der sonne und schatten. Wenn ihr sowas merkt, dass sie auf einer wiese steht und dann der der Wald schatten auf die wiese wirft und ihr steht in der sonne, dann hättet ihr zwei gelände übergänge als er steht auf der wiese erster Gelände begangen ist zum schatten zweiter Gelände. Übergang ist in den wald rein, das ist auch eine sehr schöne übung ok um beim artes chickens jagged das ist halt entweder macht den voran das habe ich gerade beschrieben oder kann das auch als markierung machen. Das ist immer sehr nett, wenn man zum beispiel gelände übergang auch licht und schatten super schwieriger übergang wird auch sehr genau genommen beim viti oder dass man so eine ja sonst ein kleiner hügel mit gras drauf da hat man hügel als erhöhung und gras als gelände übergang vor hund durch das gras so durch muss und dahinter das damit nehmen kann. Das wären ganz nett, weil die fall stellen relativ also einfach ist wenn der hund angekommen ist. Er muss sich durch den gelände begann durchkämpfen und wenn er dann mal raus kommt aus dem gelände begann ist da gleich das damit ja und in der suche ist es auch eine nette geschichte wenn man einfach wege einbaut in die suche so dass euer hund lernt. Aoki ein weg ist keine begrenzung sondern da kann man auch weiter suchen dann solltet ihr darauf achten, dass der wind so kommt das der hund, wenn er die Grenze des Weges akzeptieren würde, als wenn er an der grenze steht? Wind kriegt von den anderen damit damit er darüber geht, damit ihr nicht ständig schicken müssen der suche. Das ist irgendwie auch doof. Ja okay und dann noch eine aufgabe zum beispiel für die anzahl der übergänge. Erstens übertreibt es nicht ihr könnt auch einfach erst mal damit arbeiten das eingeladen übergang sehr breit ist. Damit habt ihr dann ja schon zwei gelände übergänge, aber bitte passt wirklich auf gerade wenn ihr das mit voran verbindet, das umso mehr verklemmt übergänge ihr habt umso schwieriger wird es umso mehr verliert auch rund das vertrauen. Also jeder gelände übergang nimmt ein stück vertrauen und selbstsicherheit von eurem hund um so mehr man da ein bao bao bao bao bao immer mehr immer mehr, immer mehr umso schwieriger wird. Dann sind wir heute auch schon wieder durch ich hoffe das thema dir gefallen ich konnte dich ein bisschen erleuchten was das gelände übergänge angeht es ist halt nicht einfach nur eine buchreihe und dann macht man schon sondern dann muss man sich gedanken machen und wenn du die Trainings Aufgabe zu dieser Folge haben möchtest, dann komm doch einfach in die kostenlose Trainingsgruppe Jagdfieber unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe und wenn nur die, wie gesagt, später hörst, dann ist es auch kein Problem, dann kriegst du die zehn Aufgaben die kriegst du so oder so, egal wann du in die Trainingsgruppe kommst, du bekommst auf jeden Fall immer die Stadt aufgaben umsonst dazu, und wenn du im Thema Jagdfieber mal mitmachen möchtest ich kann aktuell noch nicht ganz absehen, weil es öffnet, aber wenn du wieder mitmachen möchtest, dann komm einfach auf die Warteliste unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Team und dann bist du auch nicht automatisch drin, das ist ganz unverbindlich, ist es nur dafür da, diese Warteliste, dass ich dich als erstes informiere, wenn es wieder losgeht? Du bekommst also auch vor der der Trainingsgruppe Jagdfieber Bescheid, wenn du auf der Warteliste stehst, so, dann wünsche ich dir noch einen wunderschönen Tag oder Abend oder wann du mich hörst und wir hören wieder voneinander in zwei Wochen gleicher Ort, gleiche Zeit, tschüss

Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

Juni 28, 2019

P005: Richtig gutes Lining

Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!