19. Februar 2021

0 Kommentare

P047: Warum das Timing im Hundetraining so wichtig ist

Episoden-Info

Timing ist alles. Du musst schnell sein und das richtige Verhalten zum richtigen Zeitpunkt sofort belohnen. Diese Sätze oder so ähnlich hört man von fast bei jedem Hundetrainer.

Aber wann ist der richtige Zeitpunkt und wie belohne ich dann am besten? Und was ist mit der Korrektur? Wann sollte man seinen Hund, wie korrigieren?

Genau diese Fragen kläre ich in dieser Podcast-Episode und gebe dir anschauliche Beispiele aus der Praxis. Dadurch kannst du dein Timing verbessern, damit dich dein Hund schneller verstehen kann.

Links, die in dieser Episode erwähnt wurden:

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

Der erste Schritt muss bestätigt werden. Wichtig dann aber bei, egal was, ob der Sitz platz, fuß voran was was ich egal was er übt ihr müsst weiter gehen. Ja, ganz, ganz wichtig man darf nicht auf der Stufe stehen bleiben, dass man den Keks gibt, wenn der Hund sich anfängt zu setzen. Da sind die meisten Leute noch ein und sagen okay, ich bestätige erst wenn der Hund sich richtige gesetze langweile sitzt ihr müsst dieses bild formen wenn ihr auf der ersten stufe stehen bleibt um immer gleich sofort keks gibt. Wenn euro nur die ansatzweise das signal zeigt, dann wird er denken, dass es fertig soll. So werde ich sitzen das Kommando Sitzpfiff ich deute ein Sitzen mit dem Po an und dann kann ich gleich weiterlaufen. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um damit Training verraten, damit ihr euren Hund strukturiert zielorientiert um kreativ bis zur Prüfungs Reife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Ich bin Susanne von der Hundeschule Jagdfieber! Und heute geht es um das Timing im damit Training, aber nicht nur um damit Training, sondern im allgemeinen. Also timing ist immer wichtig und in diesem Podcast werde ich euch was erzählen. Wann die bestätigen solltet waren hier korrigieren sollte war es das beste timing ist wenn man bestätigt oder korrigiert ihr wann ist der richtige zeitpunkt? Und ich werde euch ein paar tipps und tricks verraten wie ihr besseren timing werden könnte und was ihr dadurch erreichen könnt was was ist der sinn des ganzen? Okay, dann lass uns mal starten. Warum ist denn das timing überhaupt so wichtig und was ist timing überhaupt? Timing für mich ist ein englisches wort, aber ich glaube das ist schon ziemlich eingedeutscht. Das heißt einfach zu welchem zeitpunkt sagst du deinem hund das was richtig gemacht hat oder dass das falsch gemacht hat? Eigentlich hatte ich das ja total sinnvoll einen eher. Man sagt genau das falsch macht dann sagst du, dass es falsch gemacht hat und wenn es richtig macht macht das richtig so. Das problem ist aber das wunder der lebewesen sind das heißt es gibt kein 100 % richtig und 100 % aus, also nicht wie beim computer eins und null sagen man jetzt okay, das war korrekt, also bestätigung nein, das war nicht korrekt, also null, sondern es ist immer so eine Gradwanderung und die ändert sich auch. Man muss auch im timing mal was ändern sag ich mal, damit es besser wird oder damit sich das ganze entwickelt und genau deswegen musst du an deinem Timing arbeiten beziehungsweise. Drüber nachdenken wenn du ein problem hast es wenn unsere baustelle sven max ich trainiere das untrainiert ist und es funktioniert aber nicht, es wird nicht besser, es wird immer nur fünf schritte besser und so weiter, dann muss man drüber nachdenken liegt vielleicht an meinem timing, also wann mache ich was? Und das Problem ist nämlich in einem fürchterlichen problem, dass der hund genau das verhalten miteinander verknüpft was du bestätigt oder korrigiert und der sek in der du das machst, das heißt wenn dein Hund ein Fehlverhalten zeigt und dann eigentlich wieder ein richtiges Verhalten zeigst, du aber zu spät bist und du zu sein, das richtige Verhalten korrigiert und denkt ein Hund a das falsche Verhalten vorher das war das Richtige und das richtige danach war das falsche, ist vielleicht ein bisschen verwirrend so im Endeffekt ist es, er müsste mal gucken ihr bestätigt genau das, was gerade passiert und wenn ihr halt danach erst bestätigt oder nach es korrigiert, dann seid ihr immer schwierig im Timing und das Problem ist, dass dann euer Hund auch nicht versteht, was ihr von ihm wollte und dann seid ihr nicht klar und nicht eindeutig und dann fängt euro und hat einen so zu sagen okay, ich weiß nicht genau was ich machen soll probier ich mal das aus und dann gibt es diese diese zwei kategorien oder auch mehrere aber ich ich vereinfache das ganze, aber es gibt zwei Kategorien mal die einen die sagen ich mach dann mal irgendwas und die anderen als gar nichts mehr und je nachdem was für ein Typ hohen du hast, hast du dann halt ein und der sagt mir jetzt trau ich mich gar nichts mehr oder ein Hund, der sagt na ja, gut das mach ich unten bist und das passiert, weil es eigentlich dein fehler ist, weil du nicht klar genug bist und entweder immer unterschiedliche sachen bestätigt, wodurch dann und nicht versteht was wurde denn jetzt bestätigt? Oder noch viel schlimmer immer unterschiedlichste Sachen korrigiert ist so dass der Hund nicht mehr versteht. Was wurde der als korrigiert? Wie wurde das in Korea und und und überhaupt Also wenn du ein Timing klar wird wenn du weißt was du tust, dann wird ein Hund wahnsinnig schnell lernen und das auch viel viel besser machen. Egal ob im positiven wie negativen, also ob er jetzt korrigiert wurde bestätigt wird das ist ja auch das ding damals eine Rettungs inhalte arbeit haben wir gesagt oder nicht gesagt, aber das war immer so typisches ding, wenn man angefangen hat mit der rettungshunde arbeit da hat man immer so für den hund sag ich mal so zwei bis drei jahre gebraucht bis der prüfungs reif war und wenn man sich im zweiten besorgt hat oder mit dem zweiten gestartet hat hat man das in dem jahr geschafft vielleicht auch in zwei. Kommt auf den hund an, aber das ding ist nämlich weil der mensch diese 23 jahre braucht um zu lernen wir denn das ganze richtig macht und wann er was bestätigt war da was korrigiert und so weiter. Wenn man den zweiten Hund hat, dann hat man das schon gelernt, hatten vorsprung und der zweite hund muss nicht mehr durch die ganze lernen hierarchie von von dem hundeführer und so ist es auch im Hunde Training Wenn zum Beispiel zum Dummytraining wenn du deinen Zweiten und hast aber das ist ja auch mal das Problem Namen verstrichen, Hunde sind wie gesagt, individuen und der kann auch ganz anders sein und plötzlich läuft es nicht werden oder du musst plötzlich also hat es vorher einen ruhigen Hund und jetzt hast du einen hektischen Hund oder du hattest einen hektischen Hund und dann hast du einen ruhigen Hund oder du hast ein Hund, bei der genau so ruhig ist wie der andere, aber anders reagiert, also nicht zum Beispiel bei Stress irgendwas macht, sondern einfriert und der da es ist nicht so, dass man wenn man einen und gelernt hat, alles kann das weiß mit seiner arbeit vor allem Beispiel dafür, weil man da viel, viel Neues lernt, was man ja sonst innere einer Hunde Training sonst nicht lernt, dann ist es schon ziemlich viel viele ähnlichkeiten dann dabei, aber trotzdem ist es so Du musst auf dein Timing achten, dass du wenn was bestätigt oder wenn du was korrigiert ist, dass du es immer dann machst, wenn der Hund auch gerade das Negative oder Positive zeigt, und darum geht es also darum, dass wie hin Mary diesen Podcast, diese Episode heute ich möchte, dass du klarer wirst ich möchte, dass du schneller wirst, beziehungsweise. Dein Hund schneller verstehen kann, was du von ihm willst und er dadurch dann einfach schneller lernt und ihr schneller, ja nicht unbedingt schneller, sondern mehr erfolgreicher trainiert er trainiert etwas, da geht es nicht um Geschwindigkeit das du jetzt was was ich du musst um mit nur zwei in der 11 Staaten oder so mit zwei Jahren alten Hund nein, sondern es geht darum du trainierst etwas und dann lernt ist ein Hund, egal in welcher Geschwindigkeit. Aber es gibt nicht mehr diese ganzen Stolpersteine und die ganzen Baustellen zwischendurch. Also deswegen gibt es diesen Podcast heute so, jetzt kommen wir zum Inhalt, wann sollte man denn am besten bestätigen? Also am Anfang natürlich zu dem Zeitpunkt, wenn dein Hund das Verhalten anfängt zu zeigen ich hoffe und denke ihr habt bestimmt alle schon diese zwei Sekunden Regel gehört mit von wegen Verhaltens, Verknüpfung und so weiter. Wenn euer Hund etwas tut, dann habt ihr rund zwei Sekunden Zeit, etwas zu bestätigen oder zu korrigieren, damit er das Miteinander verknüpfen kann. Das ist also ein allgemeines Ding. Bericht hoffe oder denke, dass das das kriegt ihr alle schon, das hat er schon auf dem schirm. Aber mir geht es jetzt vor allem darum mal ganz von ab von der ganzen theorie, umso schneller natürlich umso besser, wenn man in Millisekunden bestätigt ist da und natürlich auch besser. Aber die frage die sich mir stellt beziehungsweise. Mir gestellt wird ist immer ja natürlich muss ich schnell sein und natürlich muss ich die zwei sekunden einhalten aber wann ist es denn richtig, wann beginnt denn diese zeitfenster? Das ist eigentlich immer das ding schneller sein und so weiter. Das ist da gibt es verschiedene möglichkeiten, aber ich habe einfach mal drei beispiel übungen rausgesucht, bei dem man sehr klar erkennt, wann man das machen sollte und dann kannst du das auf alle anderen sachen übertragen. Aber ansonsten war das heute sehr lang geworden, also zum beispiel ganz einfach es gibt diese übung sitz natürlich am anfang ist der zeitpunkt zum stetigen, wenn der po sich senkt und nicht wenn er sich auf steht sehr und wie klar? Also wenn der po sich senkt, dann muss der krieg sein oder das bällchen oder was auch immer es muss etwas positives für nun passieren, Das heißt, dass er da sitzen lohnt sich nicht den Keks geben. Wenn er aufsteht, ist irgendwo klar beim Platz aber genau gleiche Man muss bestätigen wenn die Vorderpfoten nach unten gehen, weil wenn der Po nach unten geht, wird meistens Sitz aufpassen nicht erst Sitz und ein Platz Euro Hunde lernen Ketten. Wir wollte, dass der Euro und Platz macht, wenn ihr Platz sagt und nicht Sitzplatz. Er wollte nicht Zweifel Signale geben müssen. Also trainiert das Platz unabhängig vom Sitz. Deswegen guckt auf die Vorderpfoten beim Sitz, guckt auf den hinter Mein Platz, bestätigt, wenn die Vorderpfoten nach unten gehen, nein, ich die Vorderpfoten, sondern wie nennt man das den Ellbogen, wenn die Ellbogen nach unten gehen, und bei der Fußarbeit zum Beispiel, wenn er in die korrekte Position kommt und nicht, wenn er gerade raus kennt, oder wenn er gerade raus wollte oder nur weil er wegen dem Keks ter da reinkommt, weil er dann da lang lockt, sondern der Hund kommt in die korrekte Position. Bestätigung am Tag Der erste Schritt muss bestätigt werden Wichtig dann aber bei, egal was, ob der Sitz platz, fuß, voran was was ich egal was er übt ihr müsst weiter gehen. Ja, ganz, ganz wichtig man darf nicht auf der Stufe stehen bleiben, dass man den Keks gibt, wenn der Hund sich anfängt zu setzen. Da sind die meisten Leute noch ein und sagen okay, ich bestätige erst, wenn der Hund sich richtige Gesetze langweile sitzt ihr, müsst dieses bild formen, wenn ihr auf der ersten Stufe stehen bleibt um immer gleich sofort keks gibt. Wenn euro nur die ansatzweise das signal zeigt, dann wird er denken, dass es fertig soll. So werde ich sitzen, das Kommando Sitzpfiff ist ich deute einsetzen mit dem Po an und dann kann ich gleich weiter laufen, wird werde ich oft gefragt auch mit der Grund Stellung wie schaffe ich denn das mein Hund in der Grundstimmung sitzen bleibt und nicht gleich alles auflöst? Ja, timing genau das lange dieses diese Bestätigung spunk nach hinten verlagern, meistens hat der Hund einfach gelernt Ah okay, Grund Stellung heißt ich setze mich in die Grund Stellung Rändern weg kriegen keks, weil man wieder zügig und sag ich und schön und schnell und dadurch bestätigt man oft gleich zügig danach. Nein, ihr müsst euch manchmal auch Zeit lassen, das meine ich auch. Dieses mit der zwei sekunden regel dies vollkommen richtig damit und das versteht, aber trotzdem muss davor eine entsprechende handlung stattfinden, also zum Beispiel das sitzt muss länger sitzen, Grund Stellung und so weiter. Das Platz muss länger im Platz sein, nicht einfach nur hinlegen und dann wieder aufstehen, dann bei der Fußarbeit müsste darauf achten, dass der Hund länger im Fuß läuft und nicht nur rankommt. Kurz mit euch mit läuft euch angeloz topics gibt und wenn es den keks nicht gibt, dann apport das ist wichtig damit der hund lernt, für das er für einen längeres verhalten eine bestätigung bekommt und nicht immer nur für aktion sondern auch mal für nicht aktion so und wie soll man das denn am besten machen? Also jetzt weise wisst ihr so zu sagen wann ihr das machen sollte? Am anfang natürlich wenn ihr vater wenn das verhalten kurzzeitig gezeigt wird und dann immer später mal später, dass man sozusagen langsam diese kette aufbaut, dass der hund lernt ok Sitzpfiff sitz und bleib sitzen. Ich bin auch kein verfechter für das bleibt kommando, weil bei mir heißt einfach sitze und Sitzpfiff solange sitzt bist du ein anderes kommando kriegst dafür müsste natürlich dann auch ein frei Kommando geben. Das ist wichtig und das kommt jetzt gleich. Also Hunde nehmen einfach wahnsinnig viel war um uns herum und so weiter, umso klarer Du führst um so klar, umso klarer Du bestätigt, wir sind jetzt mal in den positiven Bereich. Ja wie am besten bestätigen korrigieren kommt gleich umso Umso einfacher lernt ein Hund acht, dass es verlangt, acht. Dass es verlangt auch, dass es verlangt wurden. Hunde lernen ja auch die Umgebung drumherum, sie lernen, was du gerade ein hast, was du mit nimmst du so weiter, dass sie musste das ja dann generalisieren und überall und so weiter kennt man ja mit dem Sitz auf dem Hundeplatz ist nicht gleich Sitze der U Bahn, aber um richtig klar zuführen zu können und damit neue runde Chance kriegt, weil er sowieso schon alles drum herum wahrnimmt, ist es für den und einfacher, wenn ihr ein mark apport verwendet, ein Lob Wort verwendet, ein Klicker verwendet, was auch immer ich selber benutze kein Clicker für Alltag und für damit Training, weil ich einfach zu viel zu viel kram ich habe dann einfach ein Lob Wort Manche nehmen auch einen Thron, also ein Klack oder ein Tok oder Tick. oder was auch immer, aber 11 Wort oder einen Ton, der sehr eindeutig ist und den ihr auch sonst nicht sagt, also nicht Nein, zum Beispiel Nein ist kein richtiger Marker für eine Kultur, weil man ständig nein sagt, und genau das ist wichtig, dass ihr dieses Lob Wortmarke Wort was auch immer wir es nennen wollt Clique oder irgendwas dieses Geräusch dieses Wort sagt, bevor die Belohnung eingeleitet wird Also dein Hund tut etwas, dann sagst du er ist super, zum Beispiel, und dann kommt erst die Hand in die Tasche, weil sonst verbindet ein Hund diese ganze Hand in die Tasche und so weiter mit deinem Verhalten und dann bist du nicht mal 100 % sicher, was du wann bestätigt hast, weil wenn du dich mal du läuft jetzt Fuß und dann in der Fußarbeit nimmst du die Hand in die Tasche, weil du ja den Keks jetzt schon raus Holz, um ihn dann zu bestätigen, dann ist ein in ein Versprechen Lob Wort Deine Lob Handlung schon gewesen, dass die Hand in die Tasche kommt Du weißt aber nicht, wo du genau diese Hand in die Tasche getan hast, weil du willst ja unentwegt einfach nur Kriegs rausholen. Und außerdem wolltest du eigentlich davor bestätigen Oh, das war aber schöner! Dann gebe ich ihm einen Keks, also Hand in die Tasche und Tipps geben, das heißt du gibst ihm aber für die den, den Zeitpunkt danach, den Keks bisschen schwierig zu erklären, Aber ich hoffe, du hast verstanden, was ich meine, wenn du etwas bestätigt, dann benutze vorher ein mark apport ein Lob Wort, ein Clique oder irgendwas ähnliches, bevor du die Belohnung ein Leid ist, also bevor du zum Futter beide Kreis, bevor du den Ball holt und so weiter. So im Endeffekt sagt man Die Belohnung sollte idealerweise auch mit dem Ort bestätigt werden. Also man sagt Klick vor Action und viel Opposition, das heißt Du sollst klicken oder sagen super gut gemacht für für die Aktion, die den Hund tut, also zum Beispiel jetzt in der Fußarbeit, Der läuft neben dir wunderschön. Dafür gibt es die Aktion, also den Klick, das Lob Wort und fiel vor Position. Ich versuche dann, den Hund so zu füttern, das ja auch in einer wunderschönen Fusco sie tion ist zum Beispiel ein bisschen näher rankommt. Einige von euch haben wir das Problem, dass die Hunde ein bisschen mehr zu viel Abstand haben. Also müsst ihr so führt dann dass der Hund mit dem Kopf nach außen kommt, sodass die Schulter sich mehr ein dreht und er mehr euch dran ist dadurch gelegt Ihr Lob Wort oder Es war eine gute Position und füttert für die richtige Position am Bein, also zum Beispiel nichts von rechts füttern das ist wurde der größte fehler, den ich sonst so sehe beim beim Platz ist zum Beispiel auch so, dass das Lob wurde Gibt es halt für den Platz fürs Platz gehen, runter gehen oder fürs unten sein und das Futter das wird dann nicht von oben in ins Maul gegeben, weil dann geht er nämlich nach oben, dann steht der Hund auf, müsste mal gucken wenn Ihr Futter von oben gibt, die versuchen euch einfach entgegen zu kommen, auch wenn sie noch im Platz bleiben, sondern das Futter Co lande zwischen den Pfoten, weil dann werden sie gefüttert dafür, dass sie nach unten gucken und der ganze Körper sich nach unten richtet dadurch kriegt ihr ein festes Platz oder auch beim Sitz wiederum anders rum. Da muss es so sein, dass das Futter von oben kommt, damit eine festere Sitz kriegt. Wenn ihr das Futter von vorne gibt, dann bringt er einen Hund dazu, aufzustehen oder wenn ihr im Ball werft oder so dann dann klickt jetzt war also dann sagt jetzt war super fürs Hinsetzen und wir sitzen bleiben, aber dann gibt es ein Ball Wurf, das heißt die Position, wo er dann die Bestätigung bekommt, also den Ball ist rennen nicht sitzen. Also das funktioniert auch Hunde sind ja nicht doof, das funktioniert auch, aber ihr kriegt bessere Resultate, wenn wir beides nutzt, wenn ihr für die Aktion bestätigt, also das Lob Wort geht, sagt Das war gut und dann auch die Bestätigung in der Position gibt, die euer Hund einhalten soll, wenn ihr das macht kriegt ihr sein Doppel Doppel gewinnen. Dadurch wird für einen Hund einfacher zu verstehen, was ihr von ihm wollte. Und jetzt kommen wir zum korrigieren eben gerade waren wir beim Bestätigen, also wann und wie man am besten bestätigen sollte und jetzt kommen wir zum korrigieren und zwar beim Korrigieren es ist so er sollte das genauso ein Gewebe bestätigen, den Ansatz des Verhaltens korrigieren, aber dann nicht wie bei Bestätigen das Ganze nach hinten verlagern, sondern ihr müsst immer auf auf auf der Höhe der Zeit sein. Ihr müsst, wenn das Verhalten von eurem Hund ins Negative rutschen würde, dann korrigiere ich dann sag ich ihm Nee, das will ich nicht, dadurch zeigst du deinem Hund nämlich klar, was nicht gewünscht ist, dazwischen ist dann nämlich nichts, wenn er nur zum Beispiel sitzt dann wirklich erst korrigiert, wenn er aufgestanden ist, sondern es wird korrigiert wenn der Po zuckt und nicht wenn er rumläuft. Du sagst dein Hund sitz und der hund macht zappel zappelt, habe nie, sitzt so ruhig runter und so weiter. Da müsst ihr guten Timing sein bei der Korrektur das ist auch nicht schlimm 11 verhalten zu korrigieren ist nicht schlimm, das hilft einem hund nur, das Ziel schneller zu erreichen, weil er auch lernt, was nicht korrekt ist. Es geht nicht darum, dass man seinen Hund das über was Negatives beibringt das meine ich nicht, sondern es geht darum, dass man dem Hund zeigt. Okay, ich gibt jetzt Hilfe und so und so und dann kannst du das verhalten schnell lernen. Also ich helfe den Hunden ein verhalten zu lernen, aber wenn sie das nicht richtig tun beim Lernen, gebe ich ihn auch Hinweis zu nie, dass das Weiß nicht gewünscht. Bei mir kommt da meistens nur so oder so, das reicht schon, das ist nämlich so umso besser Dummy Timing bist umso geringer. Musikkultur ausfallen, wenn dein Hund im Sitz ist und dann aufsteht und du dann erst korrigiert, da musst du wahnsinnig viel Energie aufwenden, weil du musst den Hund erstmal wieder hin holen, da musste wieder hinsetzen und so weiter. Du musst viel machen, um ihn wieder zum Sitzen zu kriegen. Wenn der Pro aber nur zog, das Okay, ich hoffte, zucken, dann musst du viel, viel weniger einsetzen und zum Beispiel beim Platz auch wenn die Schultern hoch gehen, dann musst du korrigieren, dann musst du sagen hier runter, nicht erst wenn er aufgestanden ist oder wenn er schon wieder sitzt oder wenn der Po kommt oder so was, sondern wenn er zuckt das ist immer achtet auf das Zucken bei der Fußarbeit, wenn er aus der Fußarbeit raus möchte, also wenn Euro und darüber nachdenkt, außer Fußarbeit rauszugehen, dann müsste korrigieren und nicht wenn er zehn sind mir da vor dir ist, weil dann denke und um mein Gott, sie ist in meinen Gedanken ist ja, da waren sie wie kann sie das denn? Ja und wenn du wissen willst, wie man das macht, dann kann ich dir mein fuß kuss empfehlende ist der Fußarbeit der beste ab dort zeige ich dir in video analysen von den anderen teams die genau die gleichen fragen hatten wie du jetzt wahrscheinlich wie wie wie schaffe ich das, denn wie wie? Wie sehe ich denn, dass mein hund denkt er würde aus der Fußarbeit raus? Genau das siehst du in dem video analysen der alumni und auch in meinem kurs an sicher suche kommst ja 11 jahr eine anleitung mit video anleitung will die Fußarbeit von vornherein richtig auf baust damit du ruhe bekommst, damit den hund aber auch versteht was er da überhaupt tun soll sie bringen und erst bei was ist Fußarbeit und dann sag ich und jetzt macht das bitte länger und genau diese fragen die du dann vielleicht hast du ja aber wie mache ich das denn? Und wie wie wie komme ich denn da hin und wie entscheide ich denn was jetzt gutes Timing ist? Und woran erkenne ich denn bei meinem Hund, dass er jetzt gerne aus der Fußarbeit raus möchte, damit ich ihn nicht mehr in der Leine rucken muss, damit ich nicht mehr ständig hin und her muss, damit ich nicht mehr sagen muss Fuß und wieder ran an den ganze Geschichte, sondern dass du sagen kannst, dass du am Ende machst du nur noch kleine Bronze mit der Leine und ist alles läuft oder wenn er dann im Freilauf, also im Freilauf frei, bei Fuß bist, reichen kleinste Signale. Weil du lernst deinen Hund besser kennen, und dein Hund merkt Oh mein Gott, okay, sie weiß, wie ich ticke. Sie weiß, wie das funktioniert und dadurch hat 100 total eindeutig klare Kommunikation. Du sagst ihm was Gutes, was schlecht ist, ganz eindeutig ganz klar wenn nur noch eine Frage hast zum Beispiel, oder du möchtest gerne Video von mir analysiert haben währenddessen, dann kannst du das auch dann in den monatlichen Live Fragerunden machen. Es ist zwar ein selbst ein Kurs, es gibt jetzt nicht mehr die Betreuung. Dies jetzt, zum Beispiel letzten Herbst gab, wo ich dann jede Woche Videoanalyse gemacht habe, von allen Teams, die da waren, sondern du krieg seit die die Aufzeichnung der Alumni es und Du bekommst den Kurs und bekommt so eine Community wurde Fragen stellen kannst, aber dennoch bin ich einmal im Monat da und beantwortet alle Fragen zur Fußarbeit und wir gucken uns auch Videos ein und wenn du da zum Beispiel Video einstellt zum sagst Sonne! Ich weiß jetzt gerade nicht, ist es gut gewesen, ist nicht gut gewesen. Wie soll ich das machen? Man küsste da auch Antworten von mir das willst du mal meine erklärung für wie soll ich denn herausfinden, wann mein hund denkt er würde genauso Fußarbeit raus und ich kann dir versprechen bewusstes lernen. Es sind jetzt schon über 200 Teams durch diesen Kurs gegangen und ich habe wahnsinnig positive Rückmeldung bekommen und ich würde mich freuen wenn du das auch mit einem Hund erreichen kannst deinen Fußarbeit einfach auf Autopilot laufen zu lassen und jetzt geht es noch darum wie du das ganze dann am besten korrigieren sollst. Ich hab dir gesagt wann zu und im Ansatz schon beim zucken nicht erst wenn der hund raus ist und sonst wo ist sondern aber wieso man sender machen und das ist erst mal Credo. Ohne Schmerzen, ohne gewalt, aber eindeutig und klar und immer das ist wichtig, du darfst nicht unberechenbar bei deinem Hund sein, wenn du korrigiert ist dein Hund muss wissen für Wasser hält eine Korrektur bekommt oder nicht und nicht heute ja Co liiert und morgen naja lass mal mal die ganze geschichte muss immer mal eindeutig sein okay was auch wichtig ist es bei der kultur den hund muss davon abgehalten werden, das fehlverhalten weiterhin zu zeigen. Also die korrektur die du machst, egal was du tust muss dafür sorgen, dass er damit aufhört. Also zum beispiel den hund schnüffelt irgendwo und du möchtest jetzt was er sitzt macht oder keine ahnung was tut und er ignoriert ich, dann musst du was machen, damit der hund nicht mehr schnüffeln kann, also entweder zuerst du an deinem Hund Rom und zuerst hin zu dir, so dass er nicht mehr schnüffeln kann, aber dann bist du wieder dieses aktive, so nach dem Motto wenn dein Hund schwer genug ist, dann kann er trotzdem schnüffeln oder was ich gerne mache ich stelle mich auf diese Schnüffel stelle, bis ich mit meinen Beinen die Hunde machen, du schnüffel hier schiffe da schon für die, aber mit den Füßen kann man dann die Stelle relativ gut abdecken und dann irgendwann kommt der Hund guckt hoch und sagt oder ist hier noch jemand und dann kann man übrigens das waren Sitz, das ist was, was ich meine mit Der Hund kann durch die Korrektur mein Hinstellen nicht mehr das Fehlverhalten zeigen oder auch wenn, zum Beispiel bei der Fußarbeit jetzt noch mal schön, wenn sie noch mal an erwähnen muss, aber dass du rückwärts gehst. Er muss weg von dem Ort, der ihn verleitet hat, läuft mit einem Fuß, dann geht er nach vorne, weil irgendwas ist, dann musst du zurück, weil er möchte ja nach vorne, und wenn du dann einfach nur an der Leine einmal Co ziehst, ein Hund wieder in die korrekte Position bringst und dann weiter läuft, hat er gefunden, weil er war kurz vorne und kann nur noch einfach weiterlaufen. Also er hat gewonnen und das solltest du ihm nicht ermöglichen, er darf nicht gewinnen nach einer Korrektur, weil dann hast du keine Korrektur, sondern dann hast du nur genervt und das solltest du lassen und auf was du auf jeden Fall noch achten musst, ist nach deiner Kultur. Sollte den Hund das Verhalten nochmal zeigen müssen, muss man ein bisschen aufpassen, wenn zum Beispiel ja, als wenn es irgendwas mit Selbstsicherheit zu tun hat beim voran oder So, da bin ich immer so ja okay, wenn man Hund jetzt konkret wurde, weil er was Mist ich gemacht hat und ich überleg immer zwei mal ob ich ihn wirklich noch mal schicke weil beim voran hast du viel Vertrauen und da musst du viel arbeiten und da kann man sich durch viel viel Korrektur auch viel kaputt machen, aber zum Beispiel beim Sitzen oder beim Platz sein oder bei der Fußarbeit oder so, da kannst du das durchziehen, weil da hast du kein, der braucht kein Selbstbewusstsein, da brauchst du keine Selbstsicherheit im Hund. Da musste einfach nur nein, ich will nicht, dass du aus stehst, ich will das, so sitzt Nein, ich will nicht, dass du auf stehst, ich will, dass du liegst, nein, ich will nicht, dass du aus der Fußarbeit raus bist, ich will, dass du hier bleibst, bei mir an dieser Stelle vorbei, wo du gerade was anders machen wolltest, das ist wichtig, aber da muss man ein bisschen Einsatz, das kann man nicht so allgemein sagen, dass man sagt Okay, ja immer unbedingt danach noch mal was machen, Manchmal ist auch abbrechen besser, als es noch mal machen, aber gerade was soll diese ganze statischen sachen geschichten angeht auch beim Sitzpfiff und so weiter. Das ist alles da würde ich immer doppelt doppelt hält besser genau so und jetzt sind wir haben also geklärt wann du korrigieren und bestätigen sollte es und wieder korrigieren bestätigen solltest und jetzt geht es noch mal darum wie kannst du denn als hundeführer besser werden? Im timing also zum beispiel es gibt der diese hühner klicker seminare, die sind total cool. Ich hab selber noch nie eins gebucht, ich werde unbedingt einmal eins machen ganz wichtig weil ich finde das eine sehr lustige und coole idee, aber erstens sind die sehr selten weil die leute die das anbieten brauchen auch die hühner und die muss man auch trainieren und so weiter und es ist auch relativ teuer. Das kann sich nicht jeder leisten beziehungsweise. Muss es auch gar nicht. Ich finde das sind so eine trainer seminare das man als trainer besser wird. Aber mir ist es ja auch wichtig, dass ihr als hundeführer besser werdet und deswegen wollte ich dir noch ein tipp an die hand geben und zwar trainiere vorausschauend musst du nämlich nicht schnell sein. Diese Hühner Klicker Seminare sind ja vor allem dafür da, dass du schnell wirst. Zack, bumm, zack, bumm, zack bumm gleich bestätigen gleich bestätigen perfekt bestätigen. Bei Hühnern bisschen, na ja, die haben dieses Weise Kunde regeln, ob ich nicht die sind ein bisschen na ja, wie war das immer so schön mit ihm? Nur eine Kerze auf der Torte oder so oder nicht die hellste Kerze auf der dort, aber dadurch, dass du der Mensch bist, du hast ein Hirn, du kannst vorausschauen trainieren, du musst überlegen, wann kann ich das viel Verhalten erwarten, was könnte jetzt falsch laufen? Und du musst genau wissen, was du möchtest nicht einfach so trainieren und sagen Naja, ich geh mal nach da, sondern du musst wissen, wo denn die Grenzen steckte innerliche Grenzen was ist korrekt und was es nicht korrekt wähle? Dann aber auch die Korrektur das die nicht schlimm ist, wenn ein Hund sie mal falsch abbekommt das ist auch das ist gerade der Fußarbeit, das ist immer so ihr müsst manchmal korrigieren auf Verdacht, weil manchmal mein Mann hat zum Gefühl, man hat so ein Gefühl und wenn ihr richtig gut korrigiert, zeigt darunter nicht mal das Fehlverhalten das ist hier Leute aus meinem Kurs. Mein Fußarbeit, der Beste haben das ist total. Manche denken, dass es Magie, weil sie laufen, Fußarbeit ihren Hund, und ich sage dir mal guckt nicht, denn hier für ein Hund guckt nach vorne, seit entspannend, läuft normal und plötzlich ständig ihren Hund an und trotzdem spürt man irgendwann Jetzt geht daraus Jetzt geht er nicht aus, man kriegt ein Gefühl für seinen Hund und ein laufen Leute neben einem, und plötzlich fängt der Nehmen zu korrigieren wieso hast du jetzt darüber, warum läufst du jetzt gedruckte, warum machst du das hier, Weil ich weiß, dass mein Hund jetzt gleich aus der Fußarbeit rausgegangen wäre. Also was kannst du machen? Vorausschauendes Trainieren erwartet das Fehlverhalten sei klar. Was für Kultur Dugan zeigst, wenn er das Fehlverhalten zeigt, sei aber auch klar Darin, genau mit dem, was du möchtest, überlege dir innerlich die Grenzen, weiß es korrekt, weiß es nicht korrekt, zum Beispiel kleine suche Was ist noch okay, du schick sein Hund in die kleine suche voran und Suchenpfiff und du musst ihr vor überlegen Ab welchem Zeitpunkt sage ich, dass es nicht in Ordnung, ab welchem Zeitpunkt sage ich ihm Nee, du bist so weit weg. Nein, du machst die Rose suche raus? Nein du bist nicht auf den Punkt oder beim Lightning was ist für mich eine Line? Und dann nicht sagen ja schnurgerade Mann, du hast den hund und vielleicht kann der nicht nur gerade und was ist für dich noch in Ordnung? In leichter bogen der baum der links sollte er den gerade nehmen oder sollte er dran rum? Ist drum rum um diesen einen baum noch okay oder nicht? Das musst du dir vorher gedanken machen, auch bei der Fußarbeit was ist die korrekte position? Schlechte Position könnte man alle zu weit vorne zu weit hinten zu weit, seitlich und so weiter. Aber was ist die richtige position? Was ist der der der rahmen? Sag ich mal hund wird nicht immer hundertprozentig auf die genau der gleichen position sein, dass es vielleicht immobilien oder so aber er soll ja nur neben euch seinen einem verstrichen da da gibt es einen in der wand also einen ein bereich in dem er sein kann. Wie ist dieser bereich ab? Wo sagt dir, dass es mir zu viel ab wo ist es okay? Also erwartet das fehlverhalten das weiß genau was du möchtest und wenn du nicht weißt wo du sagst ja ich aber kein Trainer und denk dir was aus, überlegt einfach, sagt ihr okay, ich hab mein Hund jetzt dahin, ich möchte, dass eine gerade Linie läuft, das ist jetzt mein Fokus. Gerade Linie laufen also wenn an diesem Baum links vorbei läuft, ist er falsch. Also korrigiere ich Merkst du es dadurch, dass du die klar wirst, musst du viel klarer und ein Hund kann verstehen. Ach so, das ist jetzt, weil ich da links abgewichen bin und nicht weil heute hat sie keinen bock und korrigiert mich dollar wie kannst du das denn jetzt wirklich erreichen? Also ich würde aber noch ein paar Tipps geben, wie du es schaffen kannst genau diese Punkte zu erfüllen, also erst mal draußen plan draußen plan wo die Reise hingeht, Du musst wissen, was okay, so was nicht okay ist ja wohl bestätigt wurde, korrigiert ist irgendwo hab ich erzählt, aber du musst auch wissen, in welchen Schritten du weiter gehst, weil dann kannst du das besser einschätzen, also du musst wissen, was kommt danach? Was kommt nach zehn Meter voran an einer Verleitung vorbei, was soll man machen und du musst wissen, wie du trainierst, nicht wie du trainierst jetzt braucht jetzt keinen Können, muss es keine Hunde trainer werden. Du musst nur wissen, wie du trainierst dem videos von dir auf, analysiere dich selber, schau mal einfach das ist man denkt immer ja, aber videos und anstrengend, weil du musst es ja keinen zeigen oder du zeigst es jemanden in freund oder dein trainer, aber du siehst so viel von seiner eigenen hand. Habe wurde merkst stimmt, das kann mein hund ja gar nicht verstehen. Wenn ich das einmal mit der linken einmal mit der rechten hand mache oder warum greife ich mir da gerade dahin und so weiter. Das ist total spannend, das ist also ich war es auch und der gut ich sehe auch mich immer in den videos fürs team Jagdfieber es ist wahnsinnig wichtig und wertvoll das von sich selbst zu lernen und dann kann man einfach also entweder hat man jemanden dabei der ein kurzes video offenen heutzutage ist er mit dem handy alles kein ding mehr oder du nimmst den stativ die kosten 20 € oder so das ist wirklich da brauchst ja keine besondere Hightec und dann dann machst du einfach mal um wenn es mal nicht klappt. wenn man aus dem Bild raus läuft, ist ja auch kein Drama, Aber machen Video von dir, schau dir an, wie du trainierst und damit du selber reflektieren kannst, was du besser machen kannst und dann nimm dir einen können, dass es unseren Hot tipp von mir heute Nimm dir nur eine Verbesserung vor nicht Video anschauen sagen okay, beim nächsten Mal nämlich die Arme runter und ich schaue nach vorne und ich warte beim voran nochmal schicken oder ich gibt das Signal anders oder ich gibt es früher oder später nein, such dir eine Sache aus, die du verändern möchtest eine und auf die fokussiert du dich, und wenn das dann ein paar Wochen gut gelaufen ist, dann hast du das nämlich auch in deinen Körper soll ich mal gelernt und dann hast du daraus ein Verhalten für dich auch entwickelt, dann nimmst du das nächste ansonsten, bis sie beim nächsten mal total hochmotiviert macht alles anders und beim nächsten mal was es wieder wie früher, dann kann ich mir daran erinnert was mache ich denn jetzt? Was war das noch mal? Und so kannst du einfach ist, aber ich habe immer bei mir am Handy hab ich so not das ist so ein Notizbuch block ist es ist in jedem Handy installiert, das ist dann muss die nächsten ab oder so was da schreibt mir auf mika Gelände übergang wenn ich das mache oder dann kann es auch schreiben Hund, das Hund das und Susanne, Arme runter oder Susanne nicht zappeln mit den Beinen bei der Grund Stellung oder so was eine Sache oder zum Beispiel der Fußarbeit Wenn jetzt Fußarbeit machst, dann zum Beispiel dem hier vorerst das Lob Wort zu sagen und dann die Hand in die Tasche zu nehmen eine kleine Sache, aber hiermit Schritt für Schritt du wirst immer klarer und dadurch trainierst du dich auch das besser zu machen oder beim Sitzpfiff zum Beispiel dann eben nur pfeifen, wenn du sicher bist, dass er auch hören kann, also das die Aufmerksamkeit da ist. Meinte mit dem Schnüffeln vorhin Man muss nicht sagen, wenn 100 % weiß, dass der Hund es nicht tun wird, brauchst du es nicht machen, du solltest über die positive Schiene lernen. Du solltest oder trainieren solltest so trainieren, dass sein Hund in neun von zehn Fällen, wenn du das Training so auf baust Erfolg hat, nicht neun von zehn Fällen korrigiert wird. Du hast eine viel bessere Erfolgschancen. Mal ganz abgesehen davon das mehr Spaß macht oder noch ein ganz kleiner Beispiel also zum Beispiel kann zu den änderung von dem beim Suchenpfiff dass du dir vor nimmst du überlegst dir immer, wo ist jetzt meine kleine suche, wo es das gelände, wann korrigiere ich, wenn er das Gebiet verlässt und dann machst du es auch nicht sich überlegen okay, das ist jetzt ein kleiner busch, da darf er drin sein und wenn er rausgeht, dann nur und dann geht daraus und weil ich nicht nein du nimmst dir genau vor okay in dem busch soller suchen wenn er rausgeht korrigiert hin, wenn er drin bleibt, alles gut und dann lass ihn aber auch in ruhe beim Suchenpfiff, dass er einfach mal sucht weil er macht hat schon was er soll und wenn du jetzt sagst ja, okay, jetzt habe ich das Video gemacht und ich sehe meine Fehler aber nicht ich weiß nicht, was ich jetzt besser machen soll als ich ich sehe zwar, dass das nicht läuft oder es ist komisch aussieht, aber was soll ich denn anders machen, dann lass dir von anderen helfen, zeigst einem Trainer oder komm ins Team Jagdfieber, dort kannst du auch immer Videos hochladen, aber wenn es speziell um deine Fußarbeit geht, dann würde ich dir wirklich empfehlen, einfach mal beim Fußarbeit kurs der beißt der vorbeizuschauen unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/kurs, weil dort kannst du zum einen anhand der Alumni Videos sehen, also was ich gesagt habe es ich habe eine Videoanalyse gemacht, hat gesagt guck mal hier, also das und das würde ich anders machen, das und das würde ich anders machen und guck mal da guck mal, da hat ein hund an, guckt die schulter deines Hundes an siehst du das jetzt geht er davon jetzt korrigieren also da siehst du dann auch den den Verlauf und das Lustige ist auch leute aus dem selbst im Kurs am erzielt das ist ganz spannend ist, dass man ja die Videos sieht aus dem aus dem Videoanalyse vom vorangegangenen Kurs, aber die Leute dann wieder findet in der Community weil ich lasse euch einig weg Fußarbeit ist mir wirklich wichtig, das heißt es ist kein Kurs jetzt, den man jetzt sechs Wochen macht und dann interessiert mich das nie wieder oder ihr wisst nicht mehr was er machen sollte. Nein, ich bleibe da jeden Monat komme ich und sage so stellt mir eure Fragen, zeigt mir eure Videos, macht macht macht, damit ihr wirklich dann irgendwann so ein verhalten heraus entwickelt und irgendwann einen hund auf auto Pilot hat und einfach nicht mehr drüber nachdenken musst und das lustige ist die leute aus dem selbst lang kost die haben nicht die video analysen die ich in woche dann gemacht habe, sondern sie sehen die wie die analysen, die die aufzeichnung dann finden sie die leute wieder in der Community und unterhält man sich miteinander. Also es ist eine sehr schöne schöne art und weise und deswegen lasse ich das mit der Community auch auf jeden Fall so bestehen, dass die neuen von den alten Hasen lernen können, aber auch, dass die alten Hasen zeigen können, dass es zwar einen Weg ist, aber dass es sich auf jeden Fall lohnt, so noch meine wöchentliche Information das ist natürlich zu diesem Podcast auch eine Aufgabe gibt und zwar zum Timing und da werde ich wieder unterschiedliche Schwierigkeitsstufen planen oder ich hab sie schon geplant und dass ihr so zu sagen Egal wo er im Training seit ob wir Anfänger oder schon bessere Anfänger oder Fortgeschrittene seid das hier immer Tipps kriegt, von mir wir diese Aufgabe noch mal umbauen könnte, um sie schwerer zu machen oder auch leichter zu machen. Und das bekommt ihren nächsten Freitag, also diesen Freitag, ist jetzt rausgekommen, die Podcast Episode und nächsten Freitag kommt die die Aufgabe und wenn du die haben möchtest, dann kannst du dich Anwälten in der kostenlosen Trainingsgruppe Jagdfieber unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe und dann bekommst du zehn Starter Aufgaben und dann jede Woche von mir eine E Mail mit dem Podcast, mit Informationen über neue Kurse und auch über die Trainings Aufgaben, die man dann bekommt. Und wenn du dir den Fuß kuss noch mal angucken möchtest, dann kannst du einfach unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/kurs gehen und da findest du alle Informationen zum fuß kurs wie das läuft, wie das dann funktioniert auch wieder so online funktioniert. Ich hatte auch viele Teams schon, die noch nie vorher einen Online Kurs gemacht haben und dann mit mir sozusagen gestartet sind und dann gemerkt haben das online 100 Training möglich ist, wenn man halt gut betreut wird. Und das ist das, was ich mir auf die Fahnen geschrieben habe. Okay, dann wünsche ich euch noch einen wunderschönen Tag, wann immer du mich hörst. Wir hören voneinander gleicher Ort, gleiche Zeit bis dann tschüss.


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:

April 26, 2019


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!