3. September 2021

P061: Wie du eine Markierung korrigieren solltest

Episoden-Info

Was tust du, wenn dein Hund ein geworfenes Dummy schlecht markiert hat und in eine weitläufige Suche übergeht? Wann ist eine Korrektur bei Markierungen sinnvoll - und wie korrigierst du hier am Besten?

In dieser Episode spreche ich darüber, wie und wann du deinen Hund beim Training von Markierungen korrigieren solltest.

Transkript zu dieser Episode:

Klicke hier, um dir das Transkript anzuschauen:

Das ist dieses typische Man baut eine Aufgabe auf und denkt Ja, ja genau das ist jetzt genau und unserer Grenze, das ist das Leistungsniveau, welches Verfahren können das müsste alles funktionieren und nee, der Hund geht völlig quer, geht völlig durcheinander, man hat es nicht erwartet, man hat es nicht so geplant und der Hund ist einfach drüber sag ich mal, und dann gibt es verschiedene Arten,

wie man korrigieren kann. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co! Der Podcast der Hundeschule Jagdfieber, ich bin Susanne und ich werde euch meine Tipps und Tricks um damit Training verraten, damit ihr euren Hund strukturiert zielorientiert um kreativ bis zur Prüfungs Reife aufbauen könnte. Herzlich willkommen beim Podcast Dummy und Co. Ich bin Susanne von Hundeschule Jagdfieber, und diese Episode dreht sich um Markierungen.

Und in meinem Training, damals noch in Deutschland, ist es öfters vorgekommen, dass man halt also eine Markierung geworfen hat und da hat wurde und geschickt und der Hund markiert dann zu kurz, manchmal auch zu weit, also zu kurz heißt das wenn, sage ich mal die Markierung Dummy wurde geworfen auf 30 Meter, und der Hund fängt ab 20 Meter an zu suchen,

das ist zu kurz. oder zu weit wäre, wenn man das damit auf 30 Meter wirft, er der Hund, da drüber läuft und bei 40 Meter anfängt zu suchen. Meistens fällt es aber meistens, geht darum zu kurz und fängt dann eine riesen große suche an und findet dann das mag also die Markierung den Dummy und das ist die Frage Was was hat dann der hund gelernt?

Das habe ich dann auch öfters mal gefragt in den Kursen und im Endeffekt lernt der Hund merkte die Fall stelle so circa. Und wenn du so circa. Im bereich bist fang an zu suchen ja mach mal oder wenn man zum beispiel nur weiße damit benutzt bei markierung am anfang, dann bringt meinen hund auch bei ja merkt die stelle da und dann fang an zu gucken will man ja auch nicht sondern der hund säue ankommen und suchen,

aber wenn er den ankommt und sucht, soll auch keine riesen große suche draus machen was man möchte ist es, dass die markierung, also das damit was geworfen wurde auf den Punkt gearbeitet wird so nennt man das, das heißt der Hund sieht die Markierung, die fällt, dann läuft er hin, geht direkt zu der Stelle sucht, dort an dieser Stelle intensiv findet und bringt,

das heißt große suche wäre zum Beispiel, fünf mal fünf Meter oder zehn mal zehn Meter so darum herum zu suchen, das ist bei einer Markierung nicht erwünscht, sondern man möchte, dass der Hund hingeht findet, sagt Zack. Zack bumm, er soll sich die Stelle die Fall stelle hat, richtig gut merken. Das Problem ist nämlich bei einer Prüfung kann zum Beispiel passieren die Markierung fällt und den Hund wird geschickt und er markiert hat die Fall stellen nicht so besonders gut fängt ein Großer an zu suchen um,

findet zum Beispiel, das bleibt, was eigentlich dahinter gearbeitet werden sollte oder er geht rechts und links zum Helfer und schnappt sich dahin damit oder so Ja, oder er hat einfach so viel Gelände Verbrauch, Dass der Richter sagt Er tut mir leid, entweder entweder zieht er wahnsinnig viele Punkte oder er sagt Du bist durchgefallen und deswegen muss man im Training sein Hund auch korrigieren,

wenn er nicht richtig markiert, also wenn er die falsche Stelle, wo das dann hingefallen ist nicht richtig, sich nicht richtig ein prägt, das Bild nicht richtig im Kopf hat und immer so Larifari hin rennt. und dann seit ok, ich find das schon ich hab eine gute nase, ich find das schon und genau darum geht es in dieser episode so. Dann fangen wir doch gleich mal an.

Also was muss man denn am anfang machen? Wie wie ist denn mein ablauf? Wenn ich ja wenn ich korrekturen in bei mare markierung mache oder überlege was wir denn da jetzt machen also herausfinden muss man als erstes woher kommt dieses falsche Verhalten? Kommt das, weil der hund so aufgeregt das war da zu viel Frust hat, das heißt im Training zum Beispiel alles immer auf den Punkt,

aber in der Prüfung alles blöde oder es ist immer, wenn eine Runde dabei sind, oder ist es immer, wenn ein bestimmter Helfer dabei ist? Also ist es etwas, was an sich gar nicht mit der Aufgabe zu tun hat, sondern mit der inneren Aufregung des Hundes? Wenn der Hund einen bestimmten Level einfach nicht mehr arbeiten kann, dann muss man nämlich nicht an der Markierung arbeiten und dann braucht man auch gar keine Korrektur an Markierung oder sich darüber Gedanken machen,

wie man denn die Markierung korrigieren sollte, sondern man muss am Frust arbeiten. Kennt er alle Fußarbeit und so aber auch man muss die Aufgaben so gestalten, dass der Hund in Frust gerät auch im Training. Also er muss viele mehr Aufregung haben, er muss viel mehr. Ja ich darf nicht und so weiter. Das muss im Training integriert werden. Wenn man einen Hund hat,

der im Training super läuft und auf Prüfung doof gibt ja auch genau das Gegenteil. Also mein Hund zum Beispiel. Mika ist ein typischer ich kann im Training, ich kann ich markiere ich weiß gar nicht wo die sind fort wie wo und auf ganz vielen Prüfungen habe ich schon gehört. Man dieser hund kann ja markieren also ich weiß nicht das ist halt einfach, da ist er dann einfach fokussiert haben was das angeht und deswegen wahrscheinlich besser aber genau das meine ich also ihr müsst gucken liegt es wirklich an der markierung oder liegt es an dem gemütszustand eures Hundes?

Und wenn es ein gemütszustand eures Hundes liegt? Müsste erst mal daran arbeiten dann braucht euch über markierung an sich nicht so gedanken, dann hat den schlechten aufbau gehabt, also hat euer hund noch nicht verstanden, was er machen soll dass er sich die Fall stelle merken soll, dass er ja, dass er nicht einfach nur los rennt und dann mal große suche macht und irgendwie findet,

sondern gab es da einen Aufbau, Gab es einen Plan mit was fängt man an, wie macht man das wie, wie baut man Gelände übergänge ein, wie baut man Doppel Markierung auf, wie erhöht man die Entfernung? Und gab es da einen Plan und hat euer Hund verstanden, was ihr da tut? Wenn das nämlich der Fall ist, wenn du sagst nein,

dass so ein Aufbau wir haben das einfach mal so die Pampa geworfen, dann musst du dir noch mal Gedanken um den Aufbau machen, weil dann hat es einfach den Hund nicht verstanden und man braucht nichts etwas korrigieren, was der Hund nicht verstanden hat. Deswegen noch mal den Aufbauplan alle von euch die ihrem team Jagdfieber sind. Ihr wisst, wir hatten gestern grad die trainingseinheit zu markierung haptischen Aufbau bekommen,

schritt für Schritt alles in eurer mitglieder bereich bitte bitte geht da rein wenn ihr fragen zur Markierung habt und ansonsten stellt ihm einfach bei der Fragerunde Jud so und dann gibt es jetzt den dritten Teil, das heißt erster Teil ist der Hund ist einfach nur so innerlich aufgeregt, dass er in bestimmten Situationen nicht markieren kann. Man sich läuft dann er hat das ganze Prinzip überhaupt noch gar nicht verstanden.

Was sind markierung wie und wo man was? Und dann gibt es auch noch die dritte Variante und das ist die einzige Variante wo ich korrigieren würde und das ist pech gehabt. Das ist dieses typische man baut eine aufgabe auf und denkt ja ja genau das ist jetzt genau und unserer grenze das ist das leistungsniveau welches verfahren können das müsste alles funktionieren und nee, der hund geht völlig quer,

geht völlig durcheinander. Man hat es nicht erwartet, man hat es nicht so geplant und der hund ist einfach drüber sag ich mal und dann gibt es verschiedene arten wie man korrigieren kann meine Arten sind also unterscheiden sich noch mal zwei bereich also das eine ist man kann korrigieren, indem das ganz abbricht, ja und sagt okay, wir machen das jetzt neu oder man kann's korrigieren indem man unterstützt und das ist damit man sage ich mal verhindert,

dass der hund ankommt und riesen große suche daraus macht und dann Erfolg hat unterstützt man halt so zum Abbruch. Ja, ist eigentlich wie man glaube ich keinen erklärt. Das heißt der Hund geht raus, kommt hin, machte große suche raus und weiter du brichst ab, das heißt ich würde nicht mit dem Kommpfiff abbrechen, nicht dass dein hund lernt. Ah okay,

wenn ich nicht finde werde ich zurückgerufen. Ich muss schneller finden oder ich muss mehr handen, ich muss mehr außer kontrolle geraten oder die andere Geschichte ohne ja wenn ich nicht schnell finde, da komme ich einfach gleich zurück er beides ist doof, beides ist 10 das heißt Baut euch nicht mehr trainings nur einen gleich mal. Also geht hin, bewegt euch immer, das ist immer ein super Zeichner märkten und im hof wieso warum hundeführer bewegt sich ihr müsst nicht bis hinrennen oder so,

sondern einfach nur während ihr sagt nie kommen ist vorbei komm mal her, komm zurück nein rein plass ist während ihr das sagt oder kommen ruft oder was auch immer hier macht damit durchkommt lauft ihr schon mal los damit eure und merkt, dass es jetzt eine andere situation als zum beispiel einer prüfung wenn ihr steht und sagt kommen oder pfeift deswegen bewegt euch, ihr müsst nicht weit gehen,

es geht nur darum, dass der Hunden Unterschied erkennt zwischen Abbruch und wirklich kommen, so die zweite Möglichkeit des ganz abzubrechen ist, wenn der Sitzpfiff sehr gut sitzt. Das ist nicht meine präferierte Variante, aber das ist die Variante, die einfach mal passiert wir kennt das vielleicht Hund geht raus macht und misst und erstmal nein tut erst mal Ruhe bringen, Sitzpfiff, damit man auch selber sich ein bisschen sortieren kann und sagen kann okay,

was machen wir denn jetzt? Ich ja, da passiert es manchmal, dass man den Sitzpfiff gibt, der Hund kann noch gar nicht links rechts beck oder irgendwas, wo man ihnen weiterhelfen könnte, oder? Diese Situation ist aktuell viel zu schwierig oder man möchte es auch gar nicht ich trenne ja immer markieren und einweisen sehr stark voneinander im Training, damit der Hund genau da forciert wird,

dass er sich auch fokussieren soll und sich konzentrieren soll und nicht so nach dem Motto Ich renn mal raus und dann wird sie mir schon sagen, wo ich hin soll, sondern dass er auch selbst sehr selbst Verantwortung übernimmt. Sag ich mal so wie bei Kinder und genau das heißt Wenn dein Sohn Sitzpfiff mal raus rutscht, man sagt müsst, ich wollte gar nicht mehr einweisen,

dann nicht auf Biegen und Brechen einweisen, sondern wenn der Sitzpfiff raus rutscht hingehen, abholen, keks rein für sitzen oder bei Ryan für sitzen. Was auch immer jeder macht neu ansetzen und wichtig auch neu werfen nicht einfach nochmal auf apport schicken, obwohl der Hund schon da war oder nein der Drops ist gelutscht, das ist durch die markierung hat nicht funktioniert, ihr müsst sie neu machen.

Das ist das was ich beim abbruch machen kann vielmehr geht da nicht wirklich hier in kanada gibt es ein paar Möglichkeiten, aber die lassen wir mal weg und dann gibt es die andere Variante und zwar ist die Unterstützung. Das heißt ihr wollt das ganze nicht abbrechen, sondern ihr wollt verhindern, dass euer hund über einen blöden weg zum erfolg kommt, also zum beispiel große suche und deswegen kann man wenn der Hund sag ich mal auf dem weg ist und ihr seht ok ist jetzt eigentlich da und ihr wisst schon da geht eine große suche und ihr habt den kleinen Suchenpfiff kleiner Suchenpfiff nicht große suche den kleinen Suchenpfiff gut trainiert dann könnt ihr wenn euer hund in den das falsch denn gebiet ist die kleinen suchen für frieden nicht machen wenn es nicht not tut,

aber es kann unterstützen und dem Hund helfen zu sagen Ja, du bist dort richtig, dazu müsst ihr aber den kleinen Suchenpfiff richtig aufbauen und nicht einfach nur den Suchenpfiff immer nach ihm voran geben, dass kein aufbau da versteht euro nicht was er soll, weil er sowieso schon unterwegs ist und da dein kopf nicht frei. Das heißt ihr müsst den kleinen Suchenpfiff richtig einzeln aufbauen und wenn er das verstanden hat,

dann könnt ihr das sehr gut als unterstützung nehmen und auch zur motivation geht man nicht in die große suche bleibt klein, aber das müsste auch wieder abbauen, also nicht nach jeder markierung den kleinen Suchenpfiff geben, aber es kann unterstützen, was dann auch möglich ist es zum Beispiel genau das was ich vorhin beschrieben habe wenn euer hund schon ein weiß bar ist nach dem Sitzpfiff dann apport und ist irgendwo mist sitz rechts,

Sitz links, je nachdem wo er denn dann hin muss und dann kommt auch der kleine Suchenpfiff was ich jedoch sagen würde bitte bitte bei der unterstützung macht nicht zu viel und zu oft weil ihr nehmt euren hund die Unabhängigkeit und das muss man ja das ist immer so ein ganz schmaler Grat, aber dazu kommen wir gleich. Also das sind die Arten, als erstmal mit dir vorher herausfinden woran liegt der überhaupt?

Ist es wirklich jetzt Pech gehabt und so weiter. Dann habt ihr jetzt die verschiedenen Arten wir abbrechen könnte, Und wichtig ist jedoch, dass er nicht immer gleich korrigiert Entschuldigung wir ab, wie wenig wir wissen es nicht wir abbrechen können, sondern investiert wir korrigieren könnte, entweder mit Abbruch oder mit Unterstützung. Aber ihr müsst wissen, dass das alles im Management ist.

Es ist beides nicht das Ziel, das Ziel ist bei der Markierung der und läuft Ihr gibt keinen Abbruch, es gibt keine Unterstützung und erfindet Punkt genau das ist das hier also wichtig ist, wenn ihr korrigiert, korrigiert nicht immer gleich nicht immer Sitzpfiff geben, nicht immer kleiner suchen für Frieden nicht immer abbrechen, ansonsten fängt euro und an, das Verhalten vorwegzunehmen. Das heißt entweder wird der Fragen vorher so nach dem Motto Wolltest du nicht in Suchenpfiff geben oder wird anfangen zu handeln,

so nach dem Motto Mist gleich bricht sie ab und so weiter. Ihr müsst eine Mischung aus dem Variationen machen. Es ist nun wirklich schmaler Grat bei Markierung, weil es halt die Unabhängigkeit ist. Es ist halt nichts, wo ihr da ich mal trainieren können und sagen können das üben wird so lange bis es sitzt das ist etwas, das muss euer Hund aus sich heraus entwickeln und deswegen ist es auch immer ganz wichtig für mich,

dass man die Unabhängigkeit von Anfang an fördert, aber eben nicht mit markierung. Ja das ist halt dieses Problem, das ist wenn man einen sehr aktiven sehr ja ein sehr wollen den hund hat, kann man mit markierung anfangen, das ist auch ganz praktisch wenn man dann relativ schnell vorwärts kommt. Ich mir mal die dame ja ist ja fast noch markierung und die weg die ersten auch alles nur markierung und so weiter.

Also bis auf dann wenn es der hund hat man nicht so richtig hinkriegt, dann müsste man einweisen hat man vergessen das zu trainieren. Aber was ich vor allem meine ist mein puschkin und damit sehr stark und genau das was ich jetzt meine mit korrigiert oder hund nicht so oft damit ihr nämlich die unabhängigkeit nehmend, trainiert nicht so viele Markierungen, damit ihr ihn nur unabhängigkeit bei bringt.

Ihr müsst auch trainieren, dass dein Hund euch vertraut und sagt nein, ich nehme die Markierung nicht, ich nehme das voran und das sind dann halt die schwierigen Aufgaben. Das kommt dann in f und so weiter. Und deswegen ist der sprung zwischen a und f so so heftig also es ist ein schmaler grat bei markierung. Ihr müsst auch gucken was für ein typ or und es wenn es uns selbstsicheres selbstsicherer ach und ist sag ich mal a hund steht für a mit sternchen.

Da müsst ihr euch rennen basteln was da passen könnte für ein wort. Dann könnt ihr häufiger abbrechen und ihr solltet auch häufiger abbrechen. Da solltet ihr nicht euren hund ständig selber das doch noch finden lassen oder so weil die uns sehr selbstsicher sind und sagen nein ich will ich will und so weiter. Die brauchen mehr kommunikation mit euch, aber wenn ihr so einen unsicheren hund habt,

den solltet ihr nicht so häufig korrigieren weil die dann sehr schnell in dieses ja mama hilft schon ab am bringt mich schon weiter und ich muss ja gar nicht selber entscheiden und dass das muss man halt herausfinden und deswegen gibt es auch diese ja diese intime Jagdfieber zum Beispiel gibt es eine Einführung? Da mach ich erzähle ich was man macht zwischen den achten Woche und der 16.

Woche bei uns fängt das alles im staate dami erst mit der 16 woche an. Man kann sich auch später anfangen, wenn der hund mit jahr alt ist man zum dem Jagdfieber kommt kann man natürlich auch mit dem einjährigen anfang, dass es gar kein ding aber man sollte halt dem schon schon am anfang ein bisschen zeit geben anzukommen und auch ihr solltet euren hund ja kennenlernen und dafür gibt es halt diese einführung ins damit training das ist die stufe null sozusagen.

Da hat sich dann halt auch wie man verschiedene typen von hunden erkennen kann und wie man das ja es formt sich alles noch jahr sind 16 wochen alter hund ist nicht fertig ausgewachsen und auch mental und so weiter. Aber schon kriegt man die die tendenzen mit, ist es eher ein unsicherer und das ist eher ein ja ich kann das alles und oder? Es ist ein hieß es,

was auch keimfrei oder? Dorn und sind kein problem oder ich geh mal alleine los oder nicht, liebt ihn nur an den Hacken und so weiter. Und je nachdem wie euer Typ hund ist, denn ihr habt alle typen sind gut, kein typ ist schlechte werde aber von welchem typ kaufst du denn gerne? Oder welchen typ hund würdest du dir den holt? Die haben alle ihre vor nachteile 111 super selbstbewusster hund ist klasse auf der anderen seite hast auch viele nachteile im voran beim einweisen erlegen wollen.

Mich so zu finden ist schon schwer und jetzt kommen wir aber dazu dazu was es für probleme gibt bei der korrektur also zum beispiel ist es schwer dem moment richtig abzuschätzen also den zeitpunkt wann wann korrigiert. Da kann ich dir auch nicht sagen ja übrigens als zwei sekunden nachdem er angekommen muss sie korrigieren nein das ist etwas, da muss man gefühl für entwickeln. Das ist auch gar nicht schlimm,

wenn man das am anfang gar nicht hat. Aber man muss es zulassen, dass man ja dass man sich dahin entwickelt man muss den hund mal bisschen länger lassen. Man muss man bisschen kürzer, man muss auch ein bisschen ausprobieren. Der hund ist nicht gleich versaut wenn man ein zweimal falsch korrigiert. Das heißt man muss beim timing hinbekommen, dass der Hund auch versteht für was er korrigiert wird und er muss,

dass die Korrektur mitbekommen, das heißt der neue rund 80 Meter unterwegs ist und ihr dann los läuft oder sagt kommst du mal bitte zurück, dann hört der Hund das gar nicht im Krieg gar nicht mit dass er korrigiert, er muss es auch mitbekommen. Und wenn ihr zum beispiel ein hund hab der stimme nicht mehr so man darf dann auch mal den Kommpfiff geben wenn der hund einfach auf was was ich 80 oder 100 meter eure stimme nicht mehr hört ja aber dann bewegt euch auch damit der dem hund zeigen könnte ah okay,

das ist jetzt kein arbeits Kommpfiff sondern einfach komm mal her zu mir das ist dann immer so nicht immer alles 100 % machen sondern auf den hund gucken. Beim training ist es halt die schwierigkeit das das und das mitbekommt, dann aber auch, dass ihr zu früh seit das heißt er nimmt in die chance ist auszuarbeiten und klein zu bleiben. Ein hund muss auch mal die möglichkeit erhalten das er da ein bisschen suchen kann.

Ich meine, vielleicht bleibt er klein aber er ist halt noch am am arbeiten und so lange und arbeitet und in dem Rahmen arbeitet, in dem er darf lasst ihn arbeiten, dass das sorgt für selbstbewusste, wenn das dann findet man darf nicht zu früh sein, aber auch um nicht zu spät damit die große suche nicht stattfindet und da es ist halt ein problem bei der korrektur das ist das ist schwierig,

das ist bei den markierungen nicht so einfach wie zum beispiel beim voran oder so wo man sagen kann, der muss diese diesen weg da laufen, wenn er den Weg nicht läuft, kann man sagen vorbei und es ist halt auch schwierig mit der häufigkeit der korrekturen das heißt wenn er zuviel korrigiert ist, nimmst du dein Hund einfach die Unabhängigkeit und er fängt an zu fragen und so weiter.

Das hatte ich ja schon erwähnt oder du hast zu wenig Korrektur und der Hund lernt leck mich ich kann das alles alleine und vor allem das was ich am schwierigsten finde ist, dass die Hunde dann merken ich finde es ja auch durch meine Nase ich muss mich gar nicht konzentrieren und diesen diesen Email, das ist ein ziemlicher Gedanken, gang, sag ich mal, wo ich auch immer gedacht habe kann man das den Hunden wirklich zumuten,

oder ist das so, dass die hunde das ist und aus meinem persönlichen Erfahrungen training aus erfahrung mit vielen, vielen Teams? Ja wieso genau das denken die ja basso ich merk mir das alles schick mich einfach los ich mach das schon, da müssen sie lernen, dass das nicht geht und das ist dann so ein schmaler grat und deswegen ist es vor allem wichtig auch wenn ich jetzt hier über korrekturen bei markierung und so weiter spreche,

ist es wichtig, dass ihr euch mehr darauf konzentriert einen korrekten aufbau zu haben und auch zu überlegen wann lernt denn mein hund Co richtiges verhalten? Ein hund lernt nicht über korrektur sondern über korrektes verhalten das heißt er macht das richtig zehn mal richtig und dann hat das verstanden er lernt es nicht wenn ihrem thema schickt und ihn jedes mal korrigieren ist weil dann denke ah okay die korrektur dazu es ist immer mit einweisen.

Am ende ist es immer mit suchen für vom ende oder es ist immer mit was weiß ich abbruch am ende dass sie fängt an zu fragen. Das heißt wichtig, wichtig, wichtig euro und muss viel erfahrung darin sammeln, auf den Punkt zu markieren. Und ihr müsst die Hilfen dann entsprechend auch wählen und die Schwierigkeit strukturiert und sinnvoll steigern, sodass es auf den Punkt auch noch möglich sein kann.

Es darf aber auch nicht Larifari sein, also nur 20 Meter offene, geschorene Wiese schicken. Da ja, ist eure und irgendwann tot zu Tode gelangweilt, das heißt ihr müsst immer da, sondern eine gute gute Mischung finden, aber was ich vor allem immer wichtig finde es konzentriert euch nicht so sehr darauf wir korrigiert, das müsste im Hintergrund haben. Wir wissen okay,

wenn sie es nicht läuft, alles gut, dann mache ich das und das das willst du jetzt, aber ihr müsst euch vor allem viel mehr Hirnschmalz darum darum machen wie könnte jetzt für euren Hund markierung werfen, die von der schwierigkeit der schon schwierig ist, aber noch machbar und das ist eigentlich das da, wo man wo man wirklich ansetzen muss und ihrem team Jagdfieber er hat das in der trainingseinheit gehört.

Ihr wisst wie man oder ich habe, er hat Hinweise von mir bekommen wir halt in bestimmten Situationen die Schwierigkeiten oder die Hilfen? So aufbauen könnt, dass euer Hund halt das lernen kann, punktgenau zu markieren okay, also bitte bitte guckt euch die Tränen seiner dann die war gestern war lustig mit euch ok so, und dann wollte ich dich, wenn du noch nicht im Team Jagdfieber bist mal fragen,

ob du vielleicht herausfinden willst, wo du mit deinem Hund halt stehst, also ob du zum beispiel gerade an markierung arbeiten solltest oder was ganz anderes oder was was sind jetzt in der nächsten schritte? Wo kannst du dich einstufen? Wo kannst du sagen okay, wo ist mein Level, was kann mein Hund, was kann man und nicht? Worauf sollte ich mich in nächster Zeit fokussieren?

Wenn oder einfach mal wenn du das mal herausfinden willst, dann kannst du mal mein neues Quiz machen und zwar unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/quiz habe ich dir ein lustiges Quiz zusammengestellt, da kannst du ein paar Fragen beantworten, dann bekommst auch am Ende deine der in den Level sozusagen mitgeteilt wenn du mir deine E Mail Adresse gibt es, dann schicke ich dir auch deine eine Einschätzung und die nächsten Schritte für dich was du machen kannst,

also hab Spaß damit. Bitte bitte wenn Rückmeldung hast oder Feed back mehr geben möchte ist immer gerne her damit an Susanne Ed Hundeschule Minus Jagdfieber punkt de Und ja, ich freue mich über jedes viel. Beck Danke schön, dann gibt es ja auch jetzt noch zur nächsten Woche gibt es jetzt die Aufgabe zu dieser Markierung. Da habe ich eine sehr schöne lustige Aufgabe ausgedacht.

Ich bin ich bin ganz begeistert selber davon, ich hab sie auch gleich mal trainiert war lustig, weil in die es einfach ist es so krass mika ist so ein schlechter markiere und in die ist so ein mega CC mark ihrer und die sind Vater und Sohn ist erstaunlich, also viel Anlage. Naja, aber wenn du diese Aufgabe auch haben willst, dann komm einfach in die kostenlose Dummy und Co Trainingsgruppe unter www.Hundeschule-Jagdfieber.de/Trainingsgruppe und danke für die Aufgabe dann,

weil man manchmal zusammenfassen also was haben wir denn heute gelernt? Ich fühl mich grad wie in der Schule, also als erstes finde erst mal überhaupt heraus, warum dein Hund nicht gut markiert liegt es an seiner geistigen Umnachtung? Aktuell also kann er nicht auf markierung kann er noch nicht, in der Gruppe kann er nur nicht auf einen bestimmten fällt kann er nicht. Wenn Hündin da sind,

ist es etwas Externes, was ihn daran abhält, richtig zu markieren. Dann musst du daran arbeiten. Hat das nicht richtig gelernt bei der Aufbau schlecht kann er, versteht er einfach nicht, was du von ihm willst, denkt er. Markierung heißt hinrennen, große suchen und finden dann denk an dein Aufbau, macht den Aufbau neu, machst einfach mal mach ja krieg ihre Aufgaben,

die Stück für Stück weiter gehen und nicht einfach so wir werfen immer was hin oder war die Aufgabe in dem Moment einfach so? Schweren? Sagt Pech gehabt misst er ja dann eher ja, das hat dann wohl nicht funktioniert. Dann kann sie korrigieren und das korrigieren kannst entweder mit Abbruch oder mit der Unterstützung machen. Sei dir darüber bewusst, dass das Timing der Korrektur hier sehr wichtig ist und dass du nicht immer gleich korrigieren sollst und dass du auch nicht immer zu viel korrigieren sollst.

Manchmal muss man auch laufen lassen, damit der Hund Selbstbewusstsein kriegt, und das ist halt dann je nachdem, was für ein Typ und dein Hund ist. Genau und ganz wichtig Der Trinks Erfolg entsteht durch die korrekte Ausführung eines Verhaltens, nicht durch das ständige Korrigieren hin zum Ziel, das heisst, er stelle die Aufgaben, plane Aufgaben, plane das Gelände so, dass dein Hund von zehn Markierung neu auf den Punkt arbeiten kann,

aber ohne dass die Pille palle sind. Ich weiß, das ist nicht einfach und ich weiß, das ist ein bisschen kompliziert, manchmal und man fragt sich, wieso man es machen, aber fang einfach annehmen Blatt Papier raus und mal dir was auf sagt ich fokussiere mich auf eine Sache eine einzige Sache bei der Markierung entfernung Gelände übergang falsch falsch, stelle schwierig fall stellen sich dich hundeführer nicht wichtig,

er quatsch helfer nicht wichtig irgendwas und baut darauf eine aufgabe aus. Fangen damit an, das macht wahnsinnig viel spaß und ansonsten kannst du dir auch die Aufgabe aus mein Podcast Episoden rausholen oder ja mit max überhaupt der sowieso alle aufgaben der Podcast episoden in eurer Datenbank ok so das wars ich hab mal einen anderen aufbau gewählt für diese Podcast episode um wenn dir das gefällt,

dann schreibt mir doch einfach unter Susanne@Hundeschule-Jagdfieber.de und dann kommen wir ins Gespräch und ich würde mich freuen, also bis dann bis zum nächsten Mal. Gleicher Ort, gleiche Zeit


Diese Episoden könnten dich auch interessieren:


Abonniere meinen Podcast Dummy und Co auf iTunes, Spotify oder Google Play und du wirst keine Episode mehr verpassen.


KATEGORIEN: Allgemein, Baustellen

Hinterlasse eine Nachricht

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}

Bist du eigentlich schon in meiner Trainingsgruppe Jagdfieber? Wenn nicht solltest du dich noch heute anmelden. Ich möchte nicht, dass du eine künftige Podcast Episode und die dazugehörigen Trainingsaufgaben verpasst!